Marine Harvest - Lachs als attraktives Investment?

Seite 1 von 6
neuester Beitrag:  17.05.19 14:56
eröffnet am: 21.04.16 19:03 von: Marygold Anzahl Beiträge: 143
neuester Beitrag: 17.05.19 14:56 von: fccnico Leser gesamt: 41170
davon Heute: 9
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
21.04.16 19:03 #1 Marine Harvest - Lachs als attraktives Investmen.
Der norwegische Konzern vermarktet Lachs, aber auch andere Fische und Meeresfrüchte in Europa, Asien und Amerika. Dabei reicht die Verwertungskette von der eigenen Zucht bis zum Endprodukt.
Zurzeit ist die Aktie mit Bildung eines neuen All-Time-High etwas heiß gelaufen.
Andererseits schüttet die Aktie regelmäßig gute Dividenden aus.
Auch wenn die Fischzucht mit einigen risiken verbunden ist, wird das Produkt zukünftig sicher nicht weniger gefragt sein.

Bietet eine mögliche Korrektur also eine Einstiegschance in ein langfristig attraktives Investment?

 

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
117 Postings ausgeblendet.
25.04.19 22:38 #119 das ist mir zu wenig
was ist denn das mit den Lizenzen? Ich habe das nicht so richtig begriffen, Fangquoten bei einer Lachsfarm?

Bitte erklär mir das mal einer  
26.04.19 09:30 #120 ISA
Hier wird es gut beschrieben....
https://de.wikipedia.org/wiki/Ansteckende_Blutarmut_der_Lachse

Hab mal hochgerechnet anhand einer Seuche von 2015. Da wurden 400000 Lachse getötet. Komme über den Damen bei Irgend etwas von 8Mio Schaden an?   Aber, diese Firmen sind i.d. Regel Versichert. Siehe z.B. hier:

https://www.fischversicherung.com/?page_id=9

....und , man sollte die Gesamtgröße von Mowi betrachten in Bezug zu diesem traurigen Vorfall. Also, ich bleibe entspannt. meine Meinung  
26.04.19 10:59 #121 Lizenzen...
Soweit ich das Sehe, werden die Lizenzen mit einem maximalen Ertrag gekoppelt. Nun hat Mowi allerdings mehr Fisch geerntet als die Lizenz erlaubte. Die Obergrenzen gelten, um die Belastung der Buchten vor zu viel kot und Futterresten zu begrenzen. Drei Lizenzen sind davon betroffen, somit nicht zwangsläufig alle lizenzen. Eine Deckelung der Fischmenge macht ja auch Sinn in Bezug auf den Lachspreis ansich.    
30.04.19 10:07 #122 Fischfarmen in der Tiefe
Mowi: Fischfarmen in der Tiefe sollen Lachsläuse stoppen
Oslo, 23. April 2019.  Der weltweit größte Lachsproduzent, das norwegische Unternehmen Mowi, will seine Fischfarmen weit unter die Meeresoberfläche senken, um die Fische vor Lachsläusen und anderen schädlichen Einflüssen zu schützen. Wie das Unternehmen mitteilt,  sollen Technologien aus der norwegischen Aquakultur und der Unterwasser- und Offshore-Industrie dabei kombiniert werden. Für das Entwicklungsprojekt mit dem Namen „AquaStorm“ hat Mowi 36 Lizenzen beantragt.

„Dies ist das größte Entwicklungsprojekt, das wir jemals geplant haben. AquaStorm bringt die Fischfarmen aus den Fjorden in die Tiefen des Ozeans, wo die Fische vor Läusen, Krankheiten und Witterungseinflüssen geschützt werden “, sagt Henrik Trengereid, Projektleiter bei Mowi.

Die AquaStorm-Installationen befinden sich normalerweise 15 Meter  unter der Meeresoberfläche, können aber bei Bedarf bis zu 50 Meter tief versenkt werden. Jede Anlage wird an ein Onshore-Kontrollzentrum angeschlossen, das den Fisch aus der Ferne füttert und Luft, Licht, Strom und Signale über ein verzweigtes Netz von Rohren und Kabeln überwacht, die auf dem Meeresboden verlaufen.

Die Anlagen sind im laufenden Betrieb autonom und unbemannt. „Dieses Konzept ist vollständig automatisiert und wird von einem Kontrollzentrum an Land überwacht. So haben wir die vollständige Kontrolle darüber, wie die Fische vorankommen, ob sie gefüttert werden und dass die gesamte Technologie ordnungsgemäß funktioniert“, sagt Trengereid.

In der ersten Phase des AquaStorm-Projekts werden Installationen bis zu  zwölf Kilometern von der Küste entfernt positioniert. Die Technologie, die das Unternehmen einsetzen will, ermöglicht es jedoch theoretisch, Betriebe bis zu 100 Kilometer vom Land entfernt anzulegen.

„In der Aquakulturbranche herrscht derzeit ein Mangel an produktionsfähigen Standorten. Diese Technologie eröffnet weitreichende neue Bereiche für ein nachhaltiges zukünftiges Wachstum der Aquakultur in Norwegen “, sagt Henrik Trengereid. Er betont, dass die Behörden genügend Lizenzen vergeben müssen, um sicherzustellen, dass Mowi das Projekt durchführt.

Mowi werde im AquaStorm-Projekt von einer Reihe führender Technologieunternehmen aus der Unterwasser- und Erdölindustrie unterstützt, teilt das Unternehmen mit. Neben den Forschungs- und Entwicklungspartnern Nofima und Sintef arbeite Mowi mit Aqualine, Kongsberg, ABB und Stellarman zusammen.

Mowi will das Projekt im Roan-Distrikt Trøndelag in Mittelnorwegen realisieren, mindestens 60 neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Mowis Antrag wird derzeit von der norwegischen Fischereidirektion geprüft. Es wird erwartet, dass in den kommenden Monaten eine Entscheidung getroffen wird.

Medienberichten zufolge will Mowi 3,1 Milliarden NOK in das Projekt investieren.
Quelle: Businessportal Norwegen  
30.04.19 10:31 #123 das hört sich ...

Die Anlagen sind im laufenden Betrieb autonom und unbemannt. „Dieses Konzept ist vollständig automatisiert und wird von einem Kontrollzentrum an Land überwacht.

... sehr utopisch an und doch wird es Realität. Ich denke, Mowi wird ein Super Langzeitinvestment

 
30.04.19 10:35 #124 ich dachte
die autonomen Lachsfarmen wären schon seit einiger Zeit Realität, vor ein paar Monaten habe ich doch dazu schon einen Bericht im TV gesehen ...nur wo, dass weiss ich leider nicht mehr  
30.04.19 11:23 #125 Visionen
Wenn es jemanden Interessiert. Ist zwar von 2017 aber, so finde ich, hochinteressant und zeigt, das Lachszucht mehr ist als Angeln mit Käptn Iglo:

https://docplayer.org/...bericht-zur-aquakultur-in-norwegen-2017.html

VG  
07.05.19 12:24 #126 Ordentliche Zahlen
Nachdem Mowi (ehemals Marine Harvest) in der Vergangenheit oftmals mit Eckdaten oder Quartalszahlen eher enttäuscht hatte, gelang den Norwegern heute eine positive Überraschung. So lag der Nettogewinn mit 194 Millionen Euro deutlich über den Prognosen von 148 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum verdiente der Konzern noch 158 Millionen Euro.

http://www.deraktionaer.de/aktie/...aktie-jetzt-die-kurve--477010.htm  

Bewertung:
2

09.05.19 09:50 #127 126
Danke für die Info, weiß schon jemand wann und wie hoch die Divi für Q1 ist.  
09.05.19 10:12 #128 Dividente

Ist am 29.5. nicht die hauptversammlung?

 

franky

 
09.05.19 11:08 #129 jep
09.05.19 14:49 #130 @Rahothep
10.05.19 10:55 #131 heute nochmal nachgekauft
Hoffe auf 23€ bis Jahresende.  
10.05.19 12:13 #132 das ist aber
tief gewettet, ich gehe von mindestens 25 aus,

und habe heute ebenfalls nachgekauft, es läuft gut heute  
10.05.19 21:59 #133 25€ halte ich aktuell für fantastisch.
Ich denke, dass wir jetzt einen rasanten Kursanstieg verzeichnen werden welcher dann auf einem Niveau von 22,30€ konsolidieren wird.
Mit der HV und dem da dann vorgelegten Zahlenmaterial wird der Spurt losgetreten.
Für mich aber viel wichtiger wie ein rapider Kurszuwachs ist die damit einher gehende Dividendenerhöhung.
Ich selbst habe mir bei 19.20€ nochmal ein ordentliches Paket gepackt und erhoffe mir bereits ab kommendem Jahr eine Dividende von 1,40€- Das wären dann 7,2%.
Und das finanziert mir dann bereits meinen Aufbau bei Heinz Kraft.
Das ist auch sehr interessant.
 
15.05.19 15:51 #134 Kraft....
meinst Du, schon ganz schön lange unterwegs die Aktie, was soll da noch kommen?

Ok die Aufwärtsbewegung hat begonnen, schauen wir wohin die Reise geht, auf jeden Fall haben wir das Tal der Tränen schnell  verlassen und ich freue mich wieder schön im Plus zu sein  
15.05.19 21:32 #135 Ich sehe das so,
dass Kraft keinen tatsächlichen Kapitalwertverlust erlitten hat.
Die Markenabschreibungen relativieren sich schon wieder. Spätestens mit den nächsten Übernahmen anderer Unternehmen mit vielfältigen Produkten.
Ich sehe das längerfristig als gute Chance und packe die vierteljährliche Dividende daraus und aller anderen Dividendengeber voll da rein.
Weiter sehe ich General electric, Volkswagen, Mynaric, Deutsche Telekom , Pantaflix als äußerst günstig an.

Meine Meinung.  
16.05.19 12:35 #136 Handel heute ex Dividende (0,27 €)
zeigt es heute hier bei Ariva an!  Habe ich etwas verpasst?  

Bewertung:
2

16.05.19 12:38 #137 ne stimmt schon so
16.05.19 18:52 #138 Dann war es heute ein starker Tag,
der Abschlag ist ja gar nicht in Erscheinung getreten.  

Bewertung:
3

16.05.19 20:44 #139 DIVI
Heute Dividente und am 30.05 erst die HV. das ist doch normal umgekehrt. ?  
17.05.19 06:19 #140 Mowi schüttet vierteljährlich aus
Da kann nicht immer eine HV davor sein ;)  
17.05.19 08:47 #141 Den Kursabschlag holen wir heute nach.
Werde jetzt mal die Formular für das letzte Jahr einreichen, dauert ja immer eine ganze Weile mit der Bearbeitung. Wie sind da euere Erfahrungen?  

Bewertung:
1

17.05.19 14:28 #142 Quellensteuer
Ich habe letztes Jahr im Dezember 2018 alle 4 QS / Divibescheinigungen nach Stavanger geschickt, bis jetzt ist noch keine Rückzahlung erfolgt, soll ja aber auch ein knappes Jahr dauern.  
17.05.19 14:56 #143 Ein knappes Jahr kann ich bestätigen.
Ich sammle immer erst drei Jahre und beantrage dann rückwirkend.  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...