Magforce die neue/alte Nano-Perle

Seite 1 von 64
neuester Beitrag:  29.11.18 21:22
eröffnet am: 11.11.13 11:58 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 1587
neuester Beitrag: 29.11.18 21:22 von: filiwilli Leser gesamt: 394981
davon Heute: 124
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  64    von   64     
11.11.13 11:58 #1 Magforce die neue/alte Nano-Perle
Mit dem 5 Jahresziel von 100-150 Mil. Jahresumsatz und der hervorragenden Therapie (NanoTherm®) und dem fähigen Management sollte es Magforce gelingen nachhaltige Wertsteigerungen im Aktienkurs zu erreichen !
Ich schätze den Shareholder-Value als sehr hoch ein.

"MagForce AG veröffentlicht Aktionärsbrief
08:35 08.11.13

MagForce AG / MagForce AG veröffentlicht Aktionärsbrief . Ad-hoc Mitteilung nach § 15 WpHG. Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre der MagForce AG,

sehr gerne informiere ich Sie darüber, dass wir auf dem besten Weg sind, unsere Ziele für 2013 zu erreichen:

Gehirntumortherapie: Unser Hauptziel für 2013 ist der Beginn unserer neuen Glioblastom-Studie bei Patienten mit rezidivem Glioblastom durch die Installierung von NanoAktivatoren in drei weltweit anerkannten Kliniken in Deutschland. Während der Monate September und Oktober haben wir unseren zweiten NanoActivator® im Universitätsklinikum Münster installiert. Wir rechnen damit, den dritten NanoActivator® bis Jahresende und den vierten Anfang 2014 in Betrieb zu nehmen. Die Initiierung der neuen klinischen Glioblastom-Studie wird 2013 planmäßig erfolgen. Darüber hinaus bereiten wir die Registrierung in den USA vor. In der nahen Zukunft wollen wir uns auf rezidive Glioblastoma Multiforme (GBM) in Deutschland, in der EU und in den USA konzentrieren, auf die ca. 30% der jährlich diagnostizierten rund 133.000 neuen GBM-Fälle entfallen. Parallel zur Durchführung der Studie erwarten wir zudem bereits 2014 Patienten auch kommerziell behandeln zu können, da nicht jeder Patient mit GBM die Einschlusskriterien der Studie erfüllt, aber dennoch schon heute von unserem Ansatz profitieren kann. Die Gesundheitsausgaben weltweit für GBM-Behandlungen werden auf über 2 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt.

Prostatakrebstherapie: Mit Blick auf die Anwendung der NanoTherm® Therapie (NTT) der MagForce AG zur Behandlung von Prostatakrebs wird unsere einzigartige Technologie als sehr vielversprechende Ergänzung zu den derzeitigen Prostatakrebsbehandlungen gesehen. Kurzfristig besteht unsere Aufgabe darin, die optimale Behandlung mit unserer NanoTherm® Therapie sowie den Kommerzialisierungsweg zu definieren. Wie bereits in meinem Brief im Juli erwähnt, planen wir, die Definition dieser Aspekte bis Ende des 4. Quartals 2013 abgeschlossen zu haben, um dann mit der Umsetzung zu beginnen. Wir sind auf dem besten Weg, auch dieses Ziel für 2013 zu erreichen. Von den jährlich 900.000 neu mit Prostatakrebs diagnostizierten Fällen werden ca. 57% allein in den Regionen USA, Deutschland und der EU diagnostiziert. Die Gesundheitsausgaben zur Behandlung von Prostatakrebs in diesen Regionen werden zusemmengenommen auf über 10 Milliarden Euro geschätzt.

Finanzen: Unsere Ausgaben verlaufen nach Plan. Wie ich bereits in meinem Brief an Sie im Rahmen der Halbjahresergebnisse angedeutet hatte, rechnen wir jedoch damit, dass der Nettoverlust aus laufender Geschäftstätigkeit höher ausfallen wird als im Jahr 2012. Dies ist insbesondere auf den Beginn der neuen klinischen Glioblastom-Studie und die Vorbereitungen für den Markteintritt in anderen Ländern zurückzuführen.

Investor Relations: Während wir unsere Unternehmensziele sowie den Fahrplan zu deren Erreichung festlegen, möchte ich darauf hinweisen, dass wir, wie bereits in der Vergangenheit, aktiv auf Konferenzen präsent sein werden. Unsere erste Präsentation findet am Dienstag, den 12. November, auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt statt. Investoren, die an dieser Veranstaltung teilnehmen, sind herzlich dazu eingeladen sich meine Präsentation anzusehen. Auf das persönliche Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr.

Personal: Gern wiederhole ich an dieser Stelle, dass wir ein Management-Team und Mitarbeiter haben, die hochmotiviert und sehr talentiert sind. Daher bin ich besonders erfreut, dass der Aufsichtsrat der MagForce AG die Ausgabe von MagForce-Aktienoptionen an jeden Mitarbeiter genehmigt hat! Im Einzelnen haben wir 1.790.499 Optionen im Rahmen des Plans 2013 ausgegeben. Die Laufzeit beträgt 6 Jahre, wobei die Option frühestens nach 4 Jahren ausgeübt werden kann. Damit sorgen wir dafür, dass alle Mitarbeiter vollständig im Einklang mit den Interessen unserer Aktionäre handeln und sich auf eine nachhaltige Wertschöpfung konzentrieren.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir einen anspruchsvollen Weg vor uns haben, um unsere NanoTherm® Therapie zu einer angesehenen Therapie für die Behandlung von GBM und Prostatakrebs weiter zu entwickeln und unser 5-Jahres-Finanzziel von 100-150 Millionen Euro Jahresumsatz zu erreichen. Mit großem Enthusiasmus nähern wir uns Schritt für Schritt unserem Ziel. Ich möchte Ihnen noch einmal für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung der MagForce AG danken."
-----------
Carpe diem
Seite:  Zurück   1  |  2    |  64    von   64     
1561 Postings ausgeblendet.
12.10.18 09:05 #1563 Hilfreiche Antwort
Hallo Herr K.,

nachdem mir meine Frau mit den Farben geholfen hat (ich habe eine Rot-Grün-schwäche ;-)), war nun alles sehr gut verständlich für mich!
Vielen Dank! Freue mich auf weitere Posts von Ihnen.

Wie schon erwähnt, ich handele hier aus fundamentaler Überzeugung und werde das auch weiterhin machen. Ich bin seit über 9 Jahren investiert und habe unregelmäßig weiter aufgestockt, trotz der immer wieder auftretenden Verzögerungen. Ich glaube an die Technik, deren Möglichkeiten und das wirtschaftliche Potential.
Außerdem war ich dreimal auf der HV (2015, 2016, 2018). Ben Lipps konnte mir da eventuell aufkommende Zweifel mit seiner Begeisterung und Kompetenz im Handumdrehen nehmen.

Nichts desto trotz bleibt das hier investierte Kapital natürlich ein Risikoinvest.  
23.10.18 13:55 #1564 Dieser Titel hält sich wirklich gut.
Zumindest im Vergleich zu vielen anderen im Moment. Schade ich wollte doch hier wieder rein, aber nicht über 5,5 Euro pro Aktie. Damit ich hier auch mal bei längeren halten auch im Grün bleibe.
Nur meine Meinung  

Bewertung:

25.10.18 08:48 #1565 Den Satz muss man sich mal auf der Zunge.
lassen.

Zitat von Magforce:
"Das Unternehmen geht davon aus, die Behandlungsergebnisse der ersten zehn
Patienten voraussichtlich Anfang 2019 bekanntgeben zu können. MagForce
erwartet weiterhin, dass bereits diese erste Auswertung die Wirksamkeit der
NanoTherm Therapie bei der Tumorablation bei nur minimalen Nebenwirkungen
zeigen wird und, dass die Registrierungsstudie beweisen wird, dass die
NanoTherm Therapie Männern mit einer Prostatakrebs-Diagnose eine
höchstmögliche Lebensqualität ermöglichen kann, indem invasive Behandlungen
erst später eingesetzt oder sogar vollständig vermieden werden."

Da die ersten Patienten im Juli die Studie eingeschossen wurde und die Behandlung 2 x pro Woche ist und diese 6 x wiederholt wird sind das insgesamt 3 Wochen Behandlungszeit. Also müssten Magforce die ersten positiven Ergebnisse vorliegen, ansonsten würden die sich bestimmt nicht zu einer so bestimmten Äußerung hinreißen lassen.

Wenn das zutrifft, ist der Startschuss für eine kräftige Kursbewegung gegeben und das in einem überschaubaren Rahmen von rd. 3 Monaten, wer jetzt noch verkauft, den kann man nicht mehr helfen.
Es ist schon sensationell, wie leichtfertig einige im außerbörslichen Handel heute ihre Aktien wegschmeißen, obwohl der Xetrahandel gestern bei 6 Euro geschossen hat.  

Bewertung:
3

25.10.18 16:52 #1566 @ SvOv
hast du dazu auch einen Link oder Quelle?  

Bewertung:

25.10.18 18:21 #1567 Sicher
Wie die Therapie verläuft, kann man auf der Magforce Homepage sehen, da ist ein schönes Video.
Und ob der Krebs nun im Kopf ist oder Prostata sollte eigentlich egal sein, da die Behandlung gleich oder ähnlich ist.
Die erste Auswertung der USA Studie steht in der Vorstellung der Halbjahresergebnisse von gestern.

Den Xetra Kurs findet man bei Kurs von gestern  ;o)  

Bewertung:

25.10.18 21:18 #1568 Zweimal pro Woche
mit 6 Wiederholungen kann alles Mögliche bedeuten: Je nachdem, ob die Wiederholungen wöchentlich oder zweiwöchentlich oder in anderer Folge (auch unregelmäßig) durchgeführt werden/wurden. Trotzdem ist es so, dass die ersten 10 Probanden scheinbar positiv auf die Behandlung reagiert haben, die Behandlung abgeschlossen wurde und sich nun in der Auswertungsphase befindet.  
25.10.18 21:23 #1569 Ich kann mir auch vorstellen,
dass die ersten Auswertungsergebnisse erst präsentiert werden, wenn nach der letzten Behandlung ein gewisser Zeitraum (Monate) verstrichen sind, um zu sehen, dass der akrebs nicht zurückgekehrt ist, und/oder die Libido wieder vollends vorhanden ist.

Wie auch immer: Ich bin guter Dinge, mit diesem Invest noch einige Euro zu verdienen.  
05.11.18 09:50 #1570 wieso
war der helmke eigentlcih so schnell wieder weg von magforce? sollte der nicht die kassenzulassung beantragen? und nachfolger werden von lipps?  

Bewertung:
1

05.11.18 12:29 #1571 @k.simir
woher kommt die Information - bitte belegen  
05.11.18 14:13 #1573 Den Artikel kenn ich auch
...da steht nicht, dass Helmke wieder weg ist - ganz im Gegenteil !!!

Gut Ding will Weile haben! Das habe sich vermutlich Ben J. Lipps, CEO der MagForce AG, gedacht. Im Vergleich zu den hochfliegenden Plänen bei seinem Amtsantritt im September 2013, sei die Firma zwei Jahre in Verzug was Umsatz und vor allem die langersehnte US-Zulassung der MagForce-NanoTherm-Therapie angehe. Aber jetzt scheine Lipps auf seine alten Tage den Turbo eingelegt zu haben. In Europa habe er mit Lutz Helmke endlich einen Manager verpflichtet, der mehr Druck machen solle.

Druck bei der regionalen Expansion und vor allem der automatischen Krankenkassenerstattung: Wie man aus dem Umfeld des Unternehmens höre, scheine das zu funktionieren - die automatische Erstattung sollte 2019 durch sein. Bisher sei die Therapie zwar europaweit zugelassen, aber Patienten müssten erst einmal selbst zahlen und würden dann später die Kosten erstattet bekommen. Bei einer Therapie, die mehr als 30.000 Euro koste, eine große Hürde.

Helmke sei Veteran in der Medizintechnikbranche und verfüge vor allem über fundiertes Fachwissen genau im Bereich der Kostenerstattung. Er habe 22 Jahre für St. Jude Medical gearbeitet. Im Rahmen der deutschlandweiten Einführung des DRG-Systems, ein pauschalisiertes Abrechnungssystem für stationäre Krankenhausbehandlungen, habe Helmke für St. Jude Medical eine Abteilung für Kostenerstattung aufgebaut, um Krankenhäuser bei Abrechnungsfragen zu beraten. Zuletzt habe er die Neuromodulationsdivision geleitet. Falls Lipps in drei bis fünf Jahren dann doch einmal an Rente denken sollte, was die Experten allerdings bezweifeln würden, denn der 75-Jährige wirke auf sie agiler und fitter als manch 40-Jähriger, sei mit Helmke übrigens schon ein potenzieller Nachfolger im Team.  

Bewertung:
1

05.11.18 14:34 #1574 dann weisst du es jetzt
05.11.18 15:09 #1575 Als Vorstand
..wird er wohl mehr  verdienen - schade eigentlich...  
05.11.18 15:23 #1576 Dr. Helmke
Vielleicht hat Dr. Helmke seinen Job hinsichtlich der Erstattung ja in dem kurzem Zeitraum schon erfolgreich ausgeführt ;)
Eine Info seitens Magforce wäre trotzdem schön gewesen. Ich habe mal angefragt, was der offizielle Grund seines Ausscheidens ist. Danke für die Info k.simir  

Bewertung:

05.11.18 17:27 #1577 ich finde
das auch sehr seltsam, das man dazu keine info bekommt, ohn enachzufragen oder es per zufall mitzubekommen.

wie gesagt, in dem artikel der vorstandswoche wurde dr. helmke noch als nachfolger gefeiert, denn herr lipps ist ja nun wirklich nicht mehr der jüngste udn nun ist er mir nichts dir nichts einfach zum nächsten unternehmen gewandert


wegen mehr geld, glaube ich ehrlcih gesagt nicht, man hätte ihn sicher über aktienoptionen ans unternehmen magforce binden können

vlt sah er keine perspektive, dies wäre erklärungsbedürftig  

Bewertung:

06.11.18 09:51 #1578 ich würde sagen
sein neuer Arbeitgeber bietet ihm das bessere Chancen-Risiko-Verhältnis, weil schon operative Gewinne und "krisenresistente" Branche. Magforce muss da noch liefern. Insofern war der Wechsel für Dr. Helmke die bessere Wahl.  

Bewertung:

06.11.18 14:06 #1579 Ich hab das Gefühl...
Magforce hat sich jetzt lange bei € 6,- ausgeruht und auch im schlechten Börsenumfeld im Oktober relativ gut gehalten. Ich hab das Gefühl (nur mein persönliches Gefühl) es brodelt bei Magforce (im positiven Sinn) wie ein Vulkan und ich glaube, dass noch in diesem Jahr MagForce Kurs Richtung 10 Euro nimmt.

Die von den Analsysten ausgerufenen Kursziele (€ 17,-) halte ich eher für zu niedrig, wenn das kommt, was ich mir erhoffe.  

Bewertung:

08.11.18 16:35 #1580 Kursdrücker gesucht unglaublich
Da verkauft einer seid fast 2 Stunden im Xetra im Minutentakt (teilweise auf die Sekunde genau) immer zwischen 30-40 Aktien und versucht damit den Kurs zu drücken und es klappt. Bin ja mal gespannt wie das heute ausgeht.
 

Bewertung:

08.11.18 21:12 #1581 also wenn
der kurs bei 15 euro steht, dann bin ich schon mal mehr wie happy, ok, wäre es auch schon bei 10 :-) aber abgesehen davon: an krebs forschen ja viele, ist die nanotherapie definitiv der bessere krebsbekämpfer als die immuntherapie? 4sc, medigene, biofrontera, ... die sind doch alle am rumtüfteln. aber ok, die magforce hat immerhin schon paar geräte und sozusagen das produkt, um die leute zu behandeln. wird wohl daran liegen... oder was meint ihr?  
08.11.18 21:14 #1582 hier übrigens ein
artikel, der den 15 euro rückhalt gibt:
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=128479  
13.11.18 16:54 #1583 Antwort von der IR
Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Ja, es ist richtig, Herr Dr. Helmke wurde in den Vorstand eines anderen Berliner Unternehmens berufen.

Da Herr Dr. Helmke nicht Vorstandsmitglied der MagForce AG und zudem auch nur sehr kurz im Unternehmen war, wird es hierzu keine "offizielle" Meldung geben. Herr Dr. Helmke hat in seiner Zeit bei MagForce den Prozess der Kostenerstattung durch die Krankenkassen aufgegleist und dieser wird nun von MagForce entsprechend weiterbearbeitet.

Mit besten Grüßen  

Bewertung:
3

20.11.18 12:55 #1584 Der
Lutscher Helmke hats nicht hinbekommen um in RTL2 Sprache zu sprechen.

 

Bewertung:
1

26.11.18 11:23 #1585 Ziel 15.30 (hoffentlich)
Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MagForce AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) erwartungsgemäß niedrige kommerzielle Umsätze erzielt, durch Hebung stiller Reserven aber eine deutliche Ergebnisverbesserung erreicht. In der Folge bestätigen die Analysten bei einem leicht reduzierten Kursziel das positive Votum für die MagForce-Aktie.

Nach Analystenaussage habe der Umsatz in der ersten Jahreshälfte 2018 mit 0,02 Mio. Euro (HJ 2017: 0,68 Mio. Euro) erwartungsgemäß auf einem niedrigen Niveau gelegen. Dementgegen sei das EBIT aufgrund eines Sondereffekts deutlich auf 5,31 Mio. Euro (HJ 2017: -3,00 Mio. Euro) gestiegen. Auch nach Veröffentlichung der Halbjahreszahlen behalte die Prognose für die kommenden Geschäftsjahre aufgrund der unverändert positiven Aussichten und des bestätigten Zulassungszeitplans ihre Gültigkeit.

Laut GBC schreite die für die zweite Jahreshälfte 2019 erwartete Zulassung zur Prostatabehandlung planmäßig voran. Nach dem Beginn der Zulassungsstudien rechne das Analystenteam bereits im ersten Quartal 2019 mit der Publikation erster Ergebnisse und nach einer Auswertungsphase werde der Start der kommerziellen Behandlung für Ende des kommenden Geschäftsjahres 2019 erwartet. Der Abschluss weiterer Kooperationen in Europa sowie die erwartete Marktzulassung zur Behandlung von Prostatakrebs in den USA solle gemäß Analystenaussage zudem im kommenden Geschäftsjahr die ersten nennenswerten Umsätze nach sich ziehen.

Der Break-Even auf EBITDA-Ebene werde nach Analysteneinschätzung aber erst im Geschäftsjahr 2021 erreicht. Aufgrund zu erwartender, hoher Skaleneffekte rechne das Analystenteam mit einem vergleichsweise hohen Rentabilitätsniveau (EBITDA-Marge: ca. 45 Prozent). Im Rahmen ihres DCF-Bewertungsmodells und unter Berücksichtigung des Rückgangs der Beteiligungsquote an der US-Tochter MagForce USA auf 67,9 Prozent (zuvor: 76,9 Prozent) ermittelt GBC ein neues Kursziel von 15,30 Euro (zuvor: 15,80 Euro) und vergibt weiterhin das Rating "Kaufen".

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 08.11.2018, 10:50 Uhr)  
29.11.18 21:16 #1586 ja hallo
 
29.11.18 21:22 #1587 nochmal hallo
ist das jetzt hier die grosse "ruhe vor dem sturm"??
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  64    von   64     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...