MTU Aero Engines

Seite 1 von 14
neuester Beitrag:  22.01.21 15:58
eröffnet am: 29.08.07 13:52 von: BackhandSmash Anzahl Beiträge: 349
neuester Beitrag: 22.01.21 15:58 von: BassDancer Leser gesamt: 134358
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  14    von   14     
29.08.07 13:52 #1 MTU Aero Engines
MTU Maintenance schließt strategische Partnerschaft in Indonesien

 CFM56-3-Instandsetzung: Kooperation mit GMF AeroAsia besiegelt
Jakarta / Hannover, 29. August 2007 – Die MTU Maintenance hat eine Kooperation
mit dem indonesischen Instandhaltungsbetrieb Garuda Maintenance Facilities (GMF)
AeroAsia, einer Tochtergesellschaft der Fluglinie Garuda Indonesia, geschlossen: Als
strategischer Partner kümmert sich die MTU Maintenance zusammen mit GMF Aero-
Asia um die Instandhaltung von CFM56-3-Antrieben indonesischer Fluglinien. Neben
37 Triebwerken der Boeing 737 Classic-Flotte von Garuda Indonesia werden auch
CFM56-3-Antriebe weiterer GMF-Kunden betreut. Garuda Indonesia ist die größte
Fluglinie Indonesiens; ihr gehört der 1,25 Millionen Quadratmeter große GMF AeroAsia-
Betrieb zu 100 Prozent.
Der Kooperationsvertrag wurde am Montag, 27. August, in Jakarta unterschrieben.
Für GMF AeroAsia unterzeichneten der GMF AeroAsia-Chef, Agus Sudarya, und für
die MTU Maintenance Johan van der Sluis, verantwortlich für Marketing und Vertrieb
in Indonesien. Ebenfalls anwesend waren der Minister of State Owned Enterprises in
Indonesien, Sofyan Jalil, der Präsident von Garuda Indonesia, Emirsyah Satar, und
Walter Strakosch, Geschäftsführer der MTU Maintenance Zhuhai.
“Die MTU Maintenance ist der beste Partner, den wir uns wünschen können, um unseren
Instandhaltungsbetrieb dabei zu unterstützen, Durchlaufzeiten zu senken, die
Qualität zu verbessern und Kosten zu reduzieren”, erklärte Agus Sudarya. Johan van
der Sluis: “Indonesien hat die viertgrößte Bevölkerung der Welt und ist ein sehr interessanter
Markt. Der Flugverkehr wächst weltweit mit am stärksten.” Weiter sagte
er: “Wir freuen uns sehr, dass die MTU Maintenance Zhuhai die Off Load-Triebwerke
von GMF AeroAsia exklusiv betreut. Das ist ein weiterer Erfolg für unseren relativ jungen
chinesischen Betrieb.” Die MTU Maintenance Zhuhai ist der größte Instandhaltungsbetrieb
in China und ein Joint Venture der MTU Aero Engines mit China Southern,
Chinas größter Fluglinie. Das Unternehmen betreut V2500- und CFM56-3, -5Bund
-7-Triebwerke.
Der Vertrag läuft drei Jahre lang und kann optional um zwei weitere Jahre verlängert
werden – Volumen: 200 Millionen US-Dollar. Das CFM56-3 ist mit über 200 Exemplaren
der meist geflogene Triebwerkstyp in Indonesien – Tendenz: weiter steigend.
Der indonesische Luftfahrtmarkt wurde im Jahr 2000 liberalisiert und hat seitdem
ebenfalls zugelegt - zwischen 20 und 30 Prozent jährlich.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  14    von   14     
323 Postings ausgeblendet.
03.08.20 09:38 #325 Unterstützung
Euro 131 - 132  
03.08.20 10:19 #326 der Vorstand meint
Mittlerweile könne man die quantitativen Folgen der Corona-Krise besser abschätzen, heißt es aus dem Unternehmen, das am Freitag eine neue Prognose für das Jahr 2020 vorgelegt hat. Für 2020 prognostiziert MTU Aero Engines nun einen Umsatz zwischen 4,0 Milliarden Euro und 4,4 Milliarden Euro sowie eine Gewinnspanne vor Zinsen und Steuern zwischen 9 Prozent und 10 Prozent.  
03.08.20 10:21 #327 @juergen200000
Die Dividende wurde für dieses Jahr gestrichen. Das ergibt auch nur Sinn aufgrund der Zahlen mit einem sehr großen operativen Gewinneinbruch um drei Viertel. Für das Unternehmen stehen die Sicherung der Liquidität im Vordergrund, für die Aktionäre die Kursentwicklung. Die Dividendenstreichung kann man von daher nur unterstützen.

MTU ist derzeit eine Wette auf den weiteren Verlauf der Pandemie und bietet große Volatilität (siehe Kurverlauf am Freitag im Vergleich zu heute). Für mich zu riskant und zu schwierig einzuschätzen, wie ich bereits am 16. Juli geschrieben habe.    
04.08.20 21:52 #328 Ich kann nur noch den Kopf schütteln
Ich frage mich warum die Aktie MTU so hoch bewertet ist.
Fakt ist das die zivile Luftfahrt am Boden liegt und das noch sicher 5 Jahre.
Ich würde aktuell eher die Zahlen von 2011 bis 2013 als Bewertungsmaßstab nehmen. Mein persönliches Kursziel sind max 40-50 Euro und das auch nur wenn MTU keine Verluste erwirtschaftet.

 
05.08.20 11:31 #330 @Nudossi73
Auf einen Kurs würde ich mich nicht festlegen, aber mir ist die Aktie derzeit auch zu teuer angesichts der Risiken. Wenn man so große Risiken eingeht, möchte man auch mehr mögliche Rendite sehen.

Die wirtschaftliche Seite der Krise ist insofern anders als bei anderen Krisen, als sie ja willentlich durch Regierungseingriffe herbeigeführt wurde. Und leider ist die Ursache, die die Regierungen zu diesem Handeln gebracht haben, keineswegs beseitigt. Von daher kann man auch nicht sagen, die Krise sei vorbei; im Gegenteil, die Maßnahmen können jederzeit wieder verstärkt werden. Dann werden MTU & Co. zusammen mit Lufthansa wieder in der ersten Reihe sitzen.

Kann sein, dass es irgendwann einen sicheren und wirksamen Impfstoff in ausreichender Menge gibt. Aber wann wird das sein? Normalerweise dauern Impfstoffentwicklungen viele Jahre, nicht Monate. Man kann dies beschleunigen, aber nicht beliebig, weil es letztlich um die Sicherheit von Menschen geht. Besteht die Gefahr, dass es nie einen solchen Impfstoff geben wird? Auch das ist leider möglich. Vielleicht schützt der Impfstoff nur zu einem Teil, oder seine Wirkung lässt nach einigen Monaten nach, es treten seltene schwere Nebenwirkungen auf, oder das Virus mutiert - es gibt so viele Möglichkeiten des Scheiterns.

Viele größeren Kongresse und Veranstaltungen sind schon jetzt bis Ende des Jahres abgesagt bzw. werden virtuell abgehalten; es wird also ganz bitter für die Kunden von MTU. Bei vielen Großkonzernen kommt hinzu, dass man sich ans virtuelle Arbeiten gewöhnt und man auch nach der Krise nicht einfach wieder zum Status quo ante zurückkehren wird. Viele Unternehmen haben erkannt, dass der Mitarbeiter gar nicht in Person von Frankfurt nach Chicago fliegen muss, sondern dass er sich auch virtuell mit den Geschäftspartnern austauschen kann.

Ich halte hier also eine jahrelange Durststrecke mit viel niedrigeren Kursen für nicht ausgeschlossen.  
11.08.20 11:32 #331 Haben die 159 € zu Ausstieg genutz
und werden über den Tag hinaus weiter abladen  
11.08.20 11:34 #332 Die zweite Position schmeissen wir zu 160 €
11.08.20 11:38 #333 Die dritte Position verkaufen wir zu 161 €
11.08.20 12:03 #334 Heute noch Abverkauf
17.08.20 13:20 #335 Hier hatten wir ja euch rechtzeitig darauf hing.
wiesen das wir bei 160-165 deckeln werden und anschliessend leerverkaufen.  
17.08.20 13:21 #336 aber ihr müsst ja uns nicht alles nachahmen.
Manchmal habt ihr dann vielleicht etwass mehr erfolge und es war nicht euer Schaden.  
20.08.20 14:56 #337 @Weltenbummler
Wer ist den bitte"Wir" deine Arme aus Robinhood-Tradern oder dein miliardenschweres Sydikat???

Bitte unterlass das gespamme und gönn uns doch den ein oder anderen sachlichen Beitrag.

Danke  
20.08.20 15:01 #338 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 22.08.20 20:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
26.08.20 08:26 #339 Ach nee...Der Welti ist auch schon hier.... :-D
....das Geschreibsel kenne ich schon von anderen Titeln. Ich packe MTU mal auf meine Watchlist.  
07.09.20 13:06 #340 wieso werden hier so kleine Bestandsmeldunge.
veroeffentlich, dass betrifft doch gar keine Meldeschwellen oder habe ich hier einen Denkfehler?  
10.09.20 10:28 #341 Szenarien
U-Linie verläuft um 155 - 156€ fällt der Wert weiter, liegt die nächste Unterstützungslinie erst bei 144,50 €, was dem durchschnittlichen Kursziel der Analysten entspricht.  
10.09.20 12:27 #342 MTU kann man blind runter shorten
das ist die letzte Misstaktie  
11.09.20 21:52 #343 Romeo
,dann viel Spass auf dem Sozialamt.  
16.09.20 10:47 #344 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 19.09.20 19:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
18.09.20 10:24 #345 So einen Troll gibt es bei Bayer auch....
...Zahlenreihe an der Namensendung und Ausdrucksweise deuten auf Doppel-ID's hin. Einfach melden oder ignorieren.  
29.10.20 23:44 #346 MTU kappt Umsatzziel für 2020
Der Triebwerksbauer MTU streicht seine bereits gedämpften Umsatzpläne für 2020 wegen der Corona-Krise ein weiteres Stück zusammen. 29.10.2020
 
22.01.21 15:58 #349 18. Februar
Was meint ihr bis 18. Februar geht MTU unter 200 Marke?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  14    von   14     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...