MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 267
neuester Beitrag:  09.10.18 19:55
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 6651
neuester Beitrag: 09.10.18 19:55 von: Whitehaven Leser gesamt: 1532740
davon Heute: 387
bewertet mit 41 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  267    von   267     
02.01.13 02:57 #1 MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertung.

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 

Bewertung:
41

Seite:  Zurück   1  |  2    |  267    von   267     
6625 Postings ausgeblendet.
05.10.18 11:46 #6627 giogen
schau Dir den Highflyer Siltronic an, der ist genauso viel gefallen wie MOR von seinem Jahreshöchstkurs. Andere wie Wirecard juckt das gar nicht, die laufen immer weiter nach oben. Nebelland, ein finaler Sellout ist doch gerade im Gange meiner Meinung.  
05.10.18 12:01 #6628 Giogen
.. außerdem spricht gerade dagegen dass der Kurs schon so lange fällt. Was soll denn da immer mehr durchsickern? Da gäbe es längst eine ad hoc, da sonst einige ordentliches Nervenflattern hätten  
05.10.18 12:40 #6629 124,90
war ne Fahnenstange, nach den guten Meldungen der letzten Monate, wäre aber ein Kurs von 100-110 angemessen.  
05.10.18 18:09 #6630 Momentan stürzt doch alles ab.
Der Gesamtmarkt spielt natürlich auch eine Rolle.  
07.10.18 13:29 #6631 Meine Einschätzung zur Lage
Wie die Meisten bin ich natürlich auch sehr enttäuscht vom Kursverlauf der letzten Wochen, ja Monate. Ich denke, dass die Fahnenstange im Chart einfach eine etwas höhere Konsolidierung ausgelöst hat, als es zu erhoffen war. Ein ungesunder Anstieg zieht halt oftmals eine ungesunde Konsolidierung nach sich. Und ungesund finde ich sie schon, weil der Kursverlauf Vertrauen zerstört. Der rasche Anstieg eilte der Unternehmensentwicklung einfach zu weit voraus. Selbst MOR208, mit schwer zu berechnendem Umsatzpotential wird erst in etwa 3 Jahren substantiellen Umsatz generieren. Im guten Fall. Weiterhin wird der Aufbau zu einem Pharmaunternehmen mit Vertriebsstruktur und Pipapo sehr viel Geld kosten und Gewinne weiter in die Zukunft verschieben. Wir sind es einfach in unserer Zeit gewohnt, dass Dinge sich recht rasch entwickeln. In einem Fall wie Morphosys dauert es aber nunmal sehr lang.
Ich glaube nicht, dass andere mehr wissen und der Kurs daher sinkt. Ich bin auch von der kommenden Zulassung von MOR208 überzeugt. Allein die bisherigen Daten rechtfertigen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Zulassung. MOR208 ist kein Wundermittel. Aber es ist nunmal besser für einen Teil der Non Hodgkin Fälle als alles Bekannte. Und das bei sehr wenig Nebenwirkungen. Es wird daher kommen.
Das volle Potential von MOR208 muss sich aber erst noch zeigen. Da wird es ungeheuer spannend werden die nächsten Jahre. Die Wahrscheinlichkeit, dass MOR208 in Kombination mit bereits zugelassenen Medikamenten bei mehreren anderen Tumorerkrankungen Wirkung zeigt ist gegeben und meines Erachtens sogar hoch.
Der Eingriff über CD19 ins Immunsystem ist sehr stark, hier muss es weitere Wirkungen geben. Das Umsatzpotential für MOR208 ist daher auf 5-7 Jahressicht nicht abschätzbar.
Aber inwieweit ist es JETZT kursrelevant? Kurzfristig wird daher der Kurs von wechselnder Fantasie und vom Gesamtmarkt bestimmt werden. Der Kurs wird daher weiterhin erheblich schwanken. Aber: Insgesamt wird er steigen. Im Moment sind Zweifel und wenig Fantasie in einem schwachen Gesamtmarkt kursbestimmend. Das wird sich ändern.
Breits am 19. Oktober wird GSK wohl die positiven Ergebnisse zu 103 bekannt geben. Ich vermute, das spätestens da wieder der Kurs dreht und zumindest versuchen wird, die 100€ zurückzuerobern. 103 hat natürlich absolutes Blockbusterpotential.
Meine Strategie wird jetzt daher in Zukunft sein, mehr die Wellen, die insgesamt nach oben führen mehr auszunutzen. Natürlich werde ich nie die absoluten Hochs und Tiefs genau treffen. Aber bei 120€ hatten wir doch alle das Gefühl, dass Morphosys wohl sehr wahrscheinlich bald konsolidieren wird, oder? Und jetzt haben wir doch auch fast alle das Gefühl, dass die Konsolidierung etwas übertrieben war, oder?
Vielleicht liege ich ja falsch. Aber ich beobachte Morphosys schon seit den Jahren vor dem Börsengang. Wie keine andere Aktie. Ich habe Moroney persönlich kennenlernen dürfen und mir ein Bild vom Unternehmen machen können. Ich bin vom Erfolg überzeugt.
Mit Morphosys kann man reich werden. Weil man zum langfristigen Kursanstieg auch die Schwankungen gut nutzen kann. Man darf sich nur nicht durch Stimmungen irre machen lassen. Einfach sein Ding durchziehen. Ich hoffe für uns alle auf gute Kurse!
Einen schönen Sonntag euch!  

Bewertung:
7

07.10.18 16:59 #6632 Danke für deine ausführliche und sachliche
Einschätzung.

Interessehalber: Bis Du Slovanac?  
07.10.18 17:28 #6633 nutella28
Danke. Nein, Slovanac bin ich nicht. Kenne ich auch nicht.  

Bewertung:

07.10.18 17:57 #6634 MOR 103
GSK wird am 23.10. auf der ACR Konferenz Details zur Studie mit MOR 103 (GSK3196165) vorstellen.
https://acr.confex.com/acr/2018/meetingapp.cgi/Paper/74431
Ich hoffe das aus der erfolgreichen Studie II für Morphosys deutliche Tantiemen eintrudeln.  

Bewertung:

07.10.18 21:24 #6635 na ja, die schreiben doch, dass
weitere Studien erforderlich sind um den zusätzlichen klinischen Nutzen von MOR103 zu bestätigen.Von daher denke ich schon das es weiter geht. Wenngleich ich meine herauszulesen, dass man sich mehr erhofft hat.  
08.10.18 15:25 #6636 83, die spinnen doch
wo soll das noch enden ? Wenn wir dieses Jahr nochmal dauerhaft in die 70 er gehen, hab ich den Glauben an MOR verloren. Vielleicht hat  Moroney nicht ohne Grund verkauft.  
08.10.18 15:45 #6637 @Whitehaven
Ich glaube nicht, das bei 80,- EUR Schluss ist. Warum sollte? Der Gesamtmarkt schwächelt massiv. Die Zinserhöhungen in den USA und die gesenkten Konjunkturschätzungen fangen an zu wirken.
Die Frage ist drin bleiben und aussitzen oder verkaufen.

https://www.zerohedge.com/news/2018-10-08/...nd-theres-no-way-stop-it  
08.10.18 16:57 #6638 ja, es ist wirklich sehr ärgerlich....
Hätte ich doch bei 120 geschmissen....

Klar, der Vorstand hat verkauft. Allerdings darf man eins hierbei nicht vergessen und auch nicht überbewerten. Die Aktien die verkauft wurden waren Teil der Vorstandsvergütung und wurden den Vorständen "eingebucht". Man kann drüber streiten, ob es moralisch richtig oder falsch ist, dann auch gleich Kasse zu machen. Hätten sie die Zuteilung später bekommen, dann hätten sie wahrscheinlich halt zum anderen Zeitpunkt verkauft.

Bei Morphosys konnte man in den letzten Jahren immer beobachten, dass gerade Holstein und damals auch Marlies Sproll fast immer nach Zuteilung auch gleich verkauft haben. Die haben halt lieber bares auf der Kralle statt Aktien im Depot.

Hier etwas reinzuinterpretieren ist glaube ich nicht richtig. Auch Moroney hat noch zig tausend Aktien im Depot. Man braucht sich nur mal den letztjährigen Jahresbericht angucken. Dort ist alles haarklein aufgelistet. Von den Gehältern bis hin zu den einzelnen Aktienbeständen. Würden sie kein Vertrauen haben, dann würden sie alles verkaufen.  
08.10.18 17:01 #6639 thüringer
charttechnisch ist hier schon viel zerschlagen worden. Ein Boden könnte sich bei ca. 80 ausbilden oder auch erst bei 68 und das sitze ich nicht aus. Ob der Gesamtmarkt massiv schwächelt(beim Dax gebe ich Dir recht)  sei dahingestellt. Aber meinst Du wirklich das beim Dax  die SKS aktiviert wird ???  Sieht doch jeder, wäre doch viel zu einfach.  Kann auch sein, das Sie antäuschen, fangen die ganzen Stops ab und dann gehts wieder up.    
08.10.18 17:12 #6640 Whiteheaven
Was redest du da? Natürlich wirst du jetzt nicht bei 70 oder 75 aussteigen. Warum solltest du deine Aktien bei 120 behalten aber bei 75 wegwerfen? Hat sich an Morphosys irgendwas verändert?
Es ist nur ein wenig Geduld gefragt.  
08.10.18 17:37 #6641 Petrus
grundsätzlich gebe ich Dir recht, das stimmt alles schon. Allerdings habe ich bei MOR vielleicht einen anderen Anlagehorizont, als Du.  Bin jetzt seit fast 2 1/2 Jahren investiert und es sollen nicht nochmal 2 1/2 Jahre werden.    
08.10.18 17:43 #6642 sehe ganz genauso Petrus.
Ich habe jedes scheiß Tief bei Morphosys ausgesessen. Und jetzt wo wirklich in den nächsten 15 Monaten wegweisende News anstehen werde ich auch nicht aussteigen. Es tut wirklich weh die Buchgewinne dahinschmelzen zu sehen. Ich kann mich in den letzten zwölf Monaten an drei bis vier vorhergesagte Crashs erinnern.  Und jedes mal hat sich kurz darauf der Markt vollständig erholt.

Ich kann auch voll daneben liegen.  Aber solange hier keine Rohrkrepierer zu erwarten sind muss ich gelassen bleiben.

Der Tecdax, in dem Morphosys immer noch gelistet ist, ist heute echt krass abgeschmiert.  Da stehen wir ja noch ganz gut da....

Ich verfolge da ja noch einen echt guten Trader.  Auch der hat heute erst geschrieben, das er einen Rebound in Kürze erwartet und der hatte bisher in den letzten 12 Jahren so gut wie immer recht. Ich bleib dabei auch wenns weh tut  
08.10.18 18:24 #6643 schon krass
der Dow steht gerade mal 2,4 % unter seinem Allzeithoch, der Dax mit ca. 12 %.  Wenn der Dow mal ins Rutschen kommt, was bleibt dann noch für unseren  Daxi.  
08.10.18 18:42 #6644 es sieht langsam nach Panik im Markt aus.
Danach werden die ersten Käufer anfangen einzusammeln.  
08.10.18 23:05 #6645 @nutella
warten wir erst einmal die 68,- EUR ab.  
09.10.18 05:36 #6646 das wäre schon krass
wenn es so weit runter geht. Damit hätte RBC ja dann recht gehabt. Ich hoffe es nicht!

 
09.10.18 12:31 #6647 Kurs und wahrer Wert
Das ist ja das schöne an der Börse das es Übertreibungen nach unten und oben gibt.
Morphosys ist jetzt sicher immer noch kein Schäppchen, aber wenn MOR208 oder Gantenerumab es in den Markt schaffen ist hier sicher nochmal eine Kursverdopplung drin.
Immerhin ist Morphosys selbst aktuell optimistisch.
Es gibt über 20 offene Stellen ...
-----------
MIIC

Bewertung:
1

09.10.18 12:31 #6648 Ich hoffe auch nicht
als kleine Absicherung bin ich seit heute 11950 short im Dax, falls Sie ihn fallen lassen.  
09.10.18 17:54 #6649 Was ist los
Was ist los mir Morphosys? Nur auf den Tageschart bezogen, so ziemlich alle TecDax-Aktien haben sich vom Tagestief deutlich erholt - nur nicht Morphosys.

Ich nimm zum Vergleich Evotec, weil beide in der Biotech-Branche zu Hause sind. Evotec hat vom Tagestief zum 13:30-Uhr-Schlusskurs ganze 5% zugelegt. Morphosys schlappe 1,5%. Und wie so oft war auch um kurz vor 17:00 Uhr wieder ein Einknicken.

Ich halte eigentlich viel von Morphosys, heute bin ich erstmals sei dem Kauf vor fast einem Jahr mit Morphosys wieder in der Verlustzone angekommen. Ein Jahr (noch dazu ein tolles Börsenjahr, wenn man nicht Morphosys hätte) und die Aktie hat nichts zuglegt. Obwohl Morphosys selbst so viele tolle News veröffentlicht hatte in diesem Jahr, es krankt einfach an Kursverlauf. Hoffentlich entwickelt Morphosys da ein Medikament!!!  

Bewertung:
1

09.10.18 18:07 #6650 Immer eine Frage des Einsiegs
Ich bin mit Morphosys noch 100% im Plus, aber mit Evo im Minus.
Sieht aber gerade so aus als hätte unsere Mor genug Prügel eingesteckt.
Idorsia ist heute auch um 6,5% ohne Nachricht abgeschmiert. Heute ist die mein Grund für die allabendliche Schmerztablette nicht Morphosys :-)  
09.10.18 19:55 #6651 Petrus
bei mir identisch, MOR Plus noch 120 %, EVO im minus  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  267    von   267     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...