MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 275
neuester Beitrag:  23.05.19 12:41
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 6875
neuester Beitrag: 23.05.19 12:41 von: Balu4u Leser gesamt: 1631329
davon Heute: 662
bewertet mit 41 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  275    von   275     
02.01.13 02:57 #1 MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertung.

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 

Bewertung:
41

Seite:  Zurück   1  |  2    |  275    von   275     
6849 Postings ausgeblendet.
15.05.19 13:33 #6851 Wo hab ich meine Schlüssel für den Traktor
und wo ist die Abschleppstange damit ich diesen Kurs den Berg rauf zieh. EVOTEC läuft und Morphosys gurkt dahin. Bis dann, ja bis dann mal MOR208 eintrifft und dann machen wir aber 30% per Day. :D  
15.05.19 14:56 #6852 B-Mind Studie
als ob die schon mehr wüssten...

Selbst bei einem negativen Ergebnis von B-Mind, einer Studie für das Blutkrebsmedikament "Tafasitamab", dürfte die Zulassung und das Marktpotenzial nicht beeinträchtigt werden, schrieb Analystin Shanshan Xu in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

BERENBERG belässt MORPHOSYS auf 'Buy' | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-belaesst-morphosys-buy  
15.05.19 23:11 #6853 MOR --- ASCO-Abstracts sind da.
15.05.19 23:47 #6854 Wenn es mit Mor208 nicht wie
Geplant laufen würde, haette man die schlechten Planabweichungen doch sicher melden müssen. So scheint es doch planmäßig zu laufen. Das wird dann zu dem Termin nach meiner Einschätzung auch deutlicher.  
16.05.19 12:47 #6855 Zeit
... dass man Shortseller Arrowstreet Capital mal so richtig einen Short Squeeze überbrät wäre jetzt mal ne richtige Option... :-)  
16.05.19 13:03 #6856 ...

smilefind ich auch....wenn die bei 200 nachfassen müssten, wäre ganz schön...

 
16.05.19 21:06 #6857 MOR103/GSK3196165
GSK hat anscheinend endlich die Phase 3 Studie begonnen.
https://www.gsk-studyregister.com/study/20013
Das sollte eine richtig gute Prämie für Morphosys geben!!!  

Bewertung:
3

16.05.19 21:28 #6858 und dazu noch gerade
die L-MInd Meldung  
16.05.19 21:32 #6859 Wir haben wieder 95€ - 6,86% ich fress nen .
 
16.05.19 21:34 #6860 Morgen
Morgen noch Start mit GAP über 200 Tage-Linie und wir könnten uns auf nach oben machen!
So meine Hoffnung!  

Bewertung:

16.05.19 21:41 #6861 Hab Schlüssel für Traktor gefunden
die Stange schön geputzt und poliert, dran gehängt, hab bisschen mit dem Zeh ans Gaspedal getreten um ein Gefühl zu bekommen und jetzt steht der Kurs da wo wir ihn sehen wollen. :D  
16.05.19 22:46 #6862 Nein Dampflok
Dazu fehlen noch 55-105€.
Die Bestätigung der bisherigen Studie kann ja durchaus etwas sein, das man bei J&J oder Novartis abwarten wollte. Auch BMS würde ich da als Interessent sehen. Ich weiß, einige sind genervt von den Spekulationen, aber ich denke immer noch, dass es vielleicht gar keinen Nachfolger von Dimon Moroney geben wird  
17.05.19 08:03 #6863 Einfach entspannt
zurück lehnen Leute. Die Zeit wird für MOR sein. Der Weg ist das Ziel. MOR macht die Arbeit, schafft die Vertriebsstrukturen in USA und wird dann (meine Meinung), übernommen. Das weiß auch Moroney und möchte nicht als CEO eines eingegliederten Unternehmens weitermachen. Warum auch. Er sagt selbst, dass er der Biotech Branche in irgendeiner Form erhalten bleibt... Ich denk, er hat schon einen Deal für seine Zukunft (J&J ??) in der Tasche.
Alles wird gut! :-)  
17.05.19 08:58 #6864 Petrus-99
ich hab ja erst die 2te kleine drinnen, nicht das dann da oben alles abverkauft wird. :D  
17.05.19 09:15 #6865 Im Minus
Ich glaubs ja nicht.
Irritiert mich nicht wirklich, bald stehen sie sehr viel höher, aber ein Minus zur Eröffnung hätt ich niemals erwartet.  

Bewertung:

17.05.19 09:24 #6866 Ich schon
das ganz läuft in ein Dreieck, hoch und runter. Zig-Zag. Bis es nach oben ausbricht und wir 120€ haben.  

Bewertung:
1

17.05.19 09:41 #6867 Das Übliche halt
Nach der Meldung tiefer als vor der Meldung.  

Bewertung:

17.05.19 09:46 #6868 heute
kommt bestimmt wieder die Karamolis Tante und gibt ein Kursziel von 65 aus.  
17.05.19 14:51 #6869 Die würde sogar bei Bekanntgabe einer
Übernahme für 200 Euro ihr Kursziel bei 65 Euro belassen ...
https://www.ariva.de/news/...ys-auf-underperform-ziel-65-euro-7586163  

Bewertung:

17.05.19 16:03 #6870 Da kann man sich wirklich...
nur an den Kopf fassen !  Zum einen hat JEDE Aktie ein gewisses Risiko. Zum zweiten
ist die Wahrscheinlichkeit einer Zulassung durch das erreichen des Primär Zieles erheblich
gestiegen und im Umkehrschluß das Risiko gesunken.  Dann als Kirsche auf der Sahne noch ein KZ von ca. 30%  unter dem momentanem Kurs zu setzen, ist einfach nur krank. Leider gibt es nur
wenige Analysten die diesen Titel auch verdient haben. Die meisten sind Abschreiber und schlicht
inkompetent.  
21.05.19 10:06 #6871 HV morgen !
Ich Meld mich mal aus der Versenkung ;-))

Geht jemand aus dem erlauchten Kreis hier morgen zur HV?  

Bewertung:

22.05.19 22:37 #6872 Bin erstmal
komplett raus. Wünsche allen Investierten viel Erfolg und allzeit gute Kurse.  
23.05.19 07:32 #6873 Danke. Ich bleibe noch dabei.
 
23.05.19 09:47 #6874 Bei den Aussichten
Die Frage ist  wie viel bringt es mir.  

Ich sehe in Morphosys ein paar Eigenentwicklungen (10) und 2 sind erst in Phase 3 (MOR208 (Tafasitamab / MOR202) neben den Partnern. Also für mich zu gut um zu gehen. :)  

Bewertung:
1

23.05.19 12:41 #6875 Lächerlich, den Analysten von GS hätte ich
schon längst gefeuert! Egal bei welchem Kurs in welchem Jahr und bei welchem Stadium von Morphosys, die Analyse lautet "Neutral" https://www.finanzen.net/analysen/MorphoSys-Analysen@intpagenr_2

Wir können jetzt mal ne Wette abschließen, wie die nächste Analyse von GS ausfallen wird!?  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  275    von   275     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...