MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 198
neuester Beitrag:  19.10.17 19:26
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 4933
neuester Beitrag: 19.10.17 19:26 von: underworld Leser gesamt: 954148
davon Heute: 239
bewertet mit 39 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  198    von   198     
02.01.13 02:57 #1 MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertung.

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 

Bewertung:
39

Seite:  Zurück   1  |  2    |  198    von   198     
4907 Postings ausgeblendet.
06.10.17 21:21 #4909 micjagger
kann sein dass sie danach auf 100 gehen, Moroney geht bei ca 72 raus das gefällt mir nicht so gut. aber ich bin mit 76 hochzufrieden. Falls Sie dann nochmal 10 % runter gehen steig ich wieder ein, falls nicht es gibt auch noch andere schöne Töchter am Markt.  
07.10.17 01:17 #4910 Hmm Moroney & collegas
haben inden letzten 20 Jahren öfter mal was. verkauft. Sehe das recht entspannt.  
10.10.17 17:49 #4911 Heut ist ja wieder ein guter Morphosys Tag
10.10.17 20:04 #4912 Ja, ich bin auch ganz entzückt...
Obwohl anscheinend die Leerverkäufer wieder zugeschlagen haben. Aber eine kleine Korrektur ist irgendwie auch zu erwarten nach dem langen Anstieg die letzten Wochen. Schon irre: in einem Zug von 55 auf fast 75.
hätte diese Korrektur allerdings schon in den letzten Tagen erwartet, als ach Evotec deutlich konsolidierte. Aber anscheinend ist in Morphosys soviel Phantasie, dass diese (noch?) nicht kommt. Anfang Dezember, wenn die neuen Ergebnisse zu Mor208 kommen (ist doch so, oder?) kommt die Stunde der Wahrheit. Bis ja so gespannt!  

Bewertung:

13.10.17 11:43 #4913 na hoffentlich geht dem Kurs jetzt
nicht die Puste aus..... hab mal nen Teil verkauft.  
13.10.17 12:17 #4914 Denke, dass dein Verkauf
nicht so große Auswirkungen auf den Kurs hat ;-)  
13.10.17 12:21 #4915 natürlich nicht! ;))
Werden aber die 67 nochmal sehen, da kommt der Teil dann wieder rein.  
13.10.17 12:58 #4916 ja, es deutet sich grad kurzfristig ein
rounding top im Chartbild an. Die Kurzfristige Welle flacht schon leicht ab, auch im MACD sichtbar.

Mein Kursziel von 76-77 € aus den Zwischenhochs vor zwei Jahren konnte bisher noch nicht ganz erreicht werden. Vielleicht aber noch in einer Topbildung in den nächsten 1-2 Wochen drin. Könnte daher dann aber jetzt erstmal eine Korrektur anstehen, allerdings innerhalb des mittelfristigen Uptrends.

Kaufsignale dann über 77 €, Verkaufssignale unter 67 €. Dazwischen jetzt erstmal Niemandland oder Tradingzone für Kurzfristzocker.



-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
chart_year_morphosys.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_year_morphosys.png
16.10.17 14:18 #4917 ..Leerverkäufer kaufen ein !
Sehr schön, so muß es sein.  
16.10.17 15:16 #4918 wo siehst Du das?
 

Bewertung:

16.10.17 15:45 #4919 Im Bundesanzeiger kann man das sehen....
Hier:  

Angehängte Grafik:
screenshot_(41).png (verkleinert auf 26%) vergrößern
screenshot_(41).png
16.10.17 15:53 #4920 Da steht aber nicht,
dass MW aufgestockt hat, eher leicht reduziert.  
16.10.17 16:11 #4921 @carter
..das ist eine Vermutung von mir. Meine Vermutung speist sich aus der Tatsache, dass Marshall Wace erstmals, nach vielen Leerverkäufen, am 9.10. um 0,02% reduziert hat. Marshall Wace hat immer noch 2,18% des Aktienkapitals leerverkauft. Außerdem kamen die plötzlichen Kaufaufträge aus meiner Sicht sehr plötzlich in einer Phase in der Morphosys kurzzeitig geschwächelt hat. Aus meiner Sicht "müssen" die LV´s in diesen Situationen kaufen, da ihnen sonst der Kurs davon läuft. Meine Aussagen sind natürlich meine Meinung und nicht amtlich, da ich mich aber sehr viel mit den Praktiken der LV´s befasse, habe ich mittlerweile ein gewisses Gespür hierfür.  
16.10.17 16:13 #4922 @ petrus-99
..reduziert heißt in Falle der Leerverkäufer, dass sie kaufen.  
16.10.17 16:37 #4923 gibt es irgendwelche Nachrichten zu Biotech .
Medigen hat ebenfalls einen Satz nach oben gemacht.  
16.10.17 17:38 #4924 Tradewolf
Ich hab auch schon gesucht. Meine Exelixis haben heute tolle Nachrichten geliefert und sind ganz schön nach oben geschossen. Vielleicht ziehen die den ganzen Biotechmarkt nach oben, weil man einmal mehr das gewaltige Potential sieht? Auf der anderen Seite ist Exelilixis ja eher ein kleinerer Player.  

Bewertung:

17.10.17 16:14 #4925 Leerverkäufer
Wie gestern vermutet, haben Capital Fund um 0,03 % und World Quant um 0,04 % ihre LV-Positionen reduziert. Das ist zwar nicht viel aber immerhin von rd. 30 Mio. Aktien ca. 21.000 Stück. Das könnte bedeuten, daß man nicht unbedingt an einen Absturz von Morphosys glaubt und schwächere Mor - Tage nutzt um das Risiko zu reduzieren. Jetzt wäre eine richtig gute Nachricht in mehrerer Hinsicht der Treiber für einen richtigen Kursschub.  
19.10.17 09:03 #4926 0,07 %
sind nach meiner Rechnung 210.000

... ich denk aber, dass wir nach Charttechnik und Trendkanal jetzt erst die 65-67 Linie sehn und es dann in Richtung ATH bei 88-89 € geht. Endes des Jahres hat bei w Glaskugel die 100 gesehen...  
19.10.17 09:28 #4927 Sieht im Moment
eher nach dem Gegenteil aus ;-)  
19.10.17 09:35 #4928 das buy Rating
Kam zur rechten Zeit xd bin die letzten Tage bei 74,80 schon raus mit der Hälfte und wollte unten wieder zukaufen ohne news könnte es durch das buy Rating auf 76-77 laufen  

Bewertung:

19.10.17 10:02 #4929 Berenberg erhöht Kursziel für MorphoSys von.
19.10.17 10:11 #4930 @underworld
Sorry, aber 0,07% von 30 Mio. Aktien sind 21.000!  
19.10.17 10:27 #4931 Jeder rechnet
Wie er will. Hi,Hi. Ich nach Adam Riese. Tradewolf hat Recht.  
19.10.17 18:41 #4932 Viele Anleger werden von Evotec zu Mor-
phosys wechseln, denn bei Evotec ist die Luft erst mal raus und viel viel zu dünn geworden.  

Bewertung:

19.10.17 19:26 #4933 Hab mich geirrt
Seite:  Zurück   1  |  2    |  198    von   198     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...