MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 261
neuester Beitrag:  24.09.18 13:10
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 6524
neuester Beitrag: 24.09.18 13:10 von: Olt Zimmermann Leser gesamt: 1513097
davon Heute: 631
bewertet mit 41 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  261    von   261     
02.01.13 02:57 #1 MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertung.

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 

Bewertung:
41

Seite:  Zurück   1  |  2    |  261    von   261     
6498 Postings ausgeblendet.
18.09.18 19:34 #6500 evo hat mal gerade erst begonnen zu konsoli.
mor sollte endlich !!!!!!--mal boden unter die puschen bekommen- konso ist nun wirklich genug gelaufen-

denke wie bereits geschrieben, dass mor heute so abgesoffen ist, war der starke gewinnmitnahmeneinbruch bei evo-  ist bekloppt, aber kenne das zu genüge-  identische metier sozusagen- dann patcht man auch bei den anderen zu-    

Bewertung:

18.09.18 20:12 #6501 ...nicht wirklich eine
Begründung, aber Mor kann vermutlich jetzt jederzeit ausbrechen. Muss ja nur jemand mit etwas größerem Volumen zuschlagen...  
18.09.18 21:02 #6502 Evo oder Mor
Beides Top-Werte mit viel Potenzial. Mor hat eine viel bessere und weiter Fortgeschrittene Pipeline, Evo aus meiner Sicht das bessere zukunftsfähigere Gesamtkonzept mit einem immer besseren Netzwerk. Beide Firmen sind sehr solide geführt. Simon Moroney und Walter Lanthaler sind beides CEOs mit Visionen.  
19.09.18 16:25 #6503 weiß jemand mehr über den Patentstreit
mit Janssen? Wird es hierzu in diesem Jahr zu einer ersten mündlichen Verhandlung kommen - oder hat diese bereits begonnen. Ich finde nur interessante Aussagen dazu aus dem letzten Jahr.
--
...Der Rechtsstreit ist schon recht weit fortgeschritten. Die jeweiligen Rechtsanwälte tauschen fleißig Schriftsätze aus. Das Klagepamphlet von MorphoSys ist im Internet kostenlos abrufbar. Viele Details aus dem Verfahren sind zudem gegen eine kleine Gebühr ebenfalls im Internet zu haben. MorphoSys äußert sich auf Anraten der Anwälte zu diesem Patentstreit gar nicht und bittet dies auf unsere Nachfrage zu respektieren. Eigentlich etwas schade, da das Verfahren im Wesentlichen „live“ für jeden zu verfolgen ist. Am 28. August dieses Jahres findet eine Voranhörung in diesem Streit statt. Im nächsten Jahr wird es sehr wahrscheinlich zu einer ersten mündlichen Verhandlung kommen. Wenn es überhaupt dazu kommt. Oftmals werden solche Verfahren über einen Vergleich beendet. Sollte die Klage von MorphoSys völlig fruchtlos sein, dürfte dies kaum negative Auswirkungen auf den Aktienkurs haben, da fast kein Analyst oder Investor die Größe des Streits so richtig auf dem Radar hat. Hat MorphoSys-CEO Simon Moroney mit seiner Klage auch nur annährend Erfolg, dann wird die Kasse der Firma massiv klingeln. Bei Darzalex handelt es sich um einen waschechten Blockbuster, der weit mehr als 1 Mrd. US-Dollar Umsatz einfahren wird. Das Medikament erzielte 2016 einen Umsatz von fast 600 Mio. Dollar. Im 1. Halbjahr dieses Jahres wurden schon über 550 Mio. Dollar umgesetzt. Schon im 1. Jahr der Zulassung wird Darzalex die Umsatzmilliarde knacken. Das ist sehr stark und sorgt bei Genmab für echte Partystimmung. Genmab wird derzeit mit über 11 Mrd. Euro kapitalisiert. Genmab ist daher ein sehr gutes Beispiel, was mit einem Biotechunternehmen am Kapitalmarkt passieren kann, wenn es einen echten Blockbuster in der Pipeline hat. Genmab-CEO Jan van de Winkel ist vor Optimismus kaum zu bremsen. Er sieht perspektivisch das Umsatzpotenzial von Darzalex auf Basis aller Indikationen bei rund 13 (!) Mrd. Dollar. Im schlimmsten Fall werden es „nur“ 9 Mrd. Dollar. Genmab hat den Jackpot geknackt und dürfte aus den weltweiten Nettoumsätzen von Darzalex Royalties von ca. 10 % erhalten. Nun zurück zu MorphoSys. Normalerweise ist es in der Branche durchaus üblich, dass die Ansprüche zunächst beim Gegner angezeigt werden. In diesem Fall landete die Klage bei van de Winkel direkt auf dem Tisch. Das sollte einem Vergleich jedoch nicht hinderlich sein. Angesichts der riesigen Dimension von Darzalex könnte für MorphoSys ein unverhoffter Geldsegen ins Haus stehen. Alles andere als ein Betrag von weniger als 100 Mio. Dollar für MorphoSys halten wir unwahrscheinlich, sofern die von Moroney angenommene Patentverletzung auch nur annähernd zutrifft.

Der Genmab/Janssen-Faktor!: Signifikanter Millionenregen für MorphoSys Aktionäre? | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...en-morphosys-aktionaere  
21.09.18 11:31 #6504 Stillstand bei BIO Titeln ?
aufgrund der mehreren positiven Nachrichten zum MORPH werde ich eher riesigen Sprung erwarten, das Gegenteil ist wahr !  

Bewertung:
1

21.09.18 14:18 #6505 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.09.18 08:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

Bewertung:

21.09.18 15:16 #6506 Vertrauensbildende Maßnahme
Vorstand verkauft weiter...  

Bewertung:
1

21.09.18 16:08 #6507 warum
verkauft der Vorstandsvorsitzende bei 93 EUR ??? Also 25 % unter dem Jahreshoch. Könnte ja verstehen, wenn er bei 105, 110 verkauft, aber bei einem Kurs, wo sich vielleicht gerade ein Boden bildet.  
21.09.18 16:47 #6508 mein gott eh--------
das kann tausen persönliche gründe haben !!  

Bewertung:

21.09.18 18:11 #6509 Ich würde das nicht
So herunterspielen. Diese Drecksverkäufe machen den Kurs nämlich richtig kaputt.  
21.09.18 18:39 #6510 Petrus-99
Sehe ich genauso. Absoluter Scheiß. Da kann mmmaaa auch „mein Gott eh“ stammeln, das macht es nicht besser. Das ist ein vollkommen abstruses Verhalten vom Vorstand  
21.09.18 18:54 #6511 .. Im übrigen selbst wenn solche Verkäufe
länger geplant und abgestimmt sind, kommt der nun zur Unzeit. Nährt meine Meinung, dass Vorstände überhaupt keine Aktien des eigenen Unternehmens halten sollen dürften...  
21.09.18 19:02 #6512 aktienvogel, nehm dich mal n bisserl zurück
kerlchen !!------bin garantiert mehr als doppelt so alt wie du !

wenn du ein finanziellen engpass hast aufgrund einer anderen anlage, persönlich dinge die massiv geld kosten, verkaufst du auch ohne rücksicht auf irgendwelche anderen dinge- da eben das priorität !-    

wenn dich das so immens stört, dann hält dich doch niemand auf deine papiere abzustoßen !!!

 

Bewertung:

21.09.18 19:56 #6513 mmm.aaa
Ich denke eher Du solltest Dich etwas zurück nehmen.  Erstens ist es extrem unhöflich Aktienvogel als Kerlchen zu bezeichnen und was Dein Alter mit Börsenerfahrung oder was auch immer Du uns mitteilen möchtest, erschließt sich mir nicht. Das ist reine Provokation. Es ist nunmal Fakt, dass Insiderverkäufe des Vorstands bei diesen Kursen für uns Anleger kontraproduktiv sind. Wie soll der Vorstand auf  Investorenkonferenzen überzeugend auftreten, wenn einer nach dem anderen seine Aktien auf den Markt wirft? Es geht nicht darum, dass sie das nicht dürfen. Was der Markt aber wahr nimmt, ist, dass die Führungsriege den aktuellen Kurs für fair bis überbewertet hält.
Diese Verkäufe nehmen natürlich viel von der Fantasie, dass es mit dem Morphosys-Kurs kurz- bis mittelfristig stark bergauf geht. Verkäufe des Vorstands, deren Wissen um das Unternehmen stärker ausgeprägt ist als das von Interessenten an der Seitenlinie, generieren Skepsis bei Interessenten und Angst bei Anlegern und insgesamt Verunsicherung. All das ist Gift für den Kurs und du tust so als wenn es zwischen schwächelnden Kurs und Insiderverkäufen keinen Zusammenhang gibt.
 
21.09.18 20:49 #6514 Wasser predigen Wein trinken
Mich kotzen die ewigen Insiderverkäufe bei Morphosy ebenfalls an.
Wir Aktionäre haben leider oft noch zugestimmt, das Aktien an das Management ausgegeben werden.
Als Aktionär sollte man bei Morphosy gegen jegliche Ausgabe von Aktien an Manager stimmen.
-----------
MIIC

Bewertung:
1

21.09.18 20:51 #6515 mmm.aaa
...verdammt. Dann bist Du wirklich alt und schon Jahrzehnte in Rente :-)

Hindert mich aber sicher nicht daran meine Meinung zu sagen  
21.09.18 21:48 #6516 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.09.18 08:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 14 Tage
Kommentar: Beleidigung - Die Sperre knüpft an eine entsprechende Moderation mit Sperre vom 21.08.18 an.

 

 

Bewertung:

21.09.18 21:56 #6517 mmm.aaa
Deine sinnfreien beleidigenden Posts zeugen nicht wirklich von Lebenserfahrung. Würde vorschlagen ab jetzt wieder was zu MOR schreiben oder Fresse halten.  
21.09.18 22:44 #6518 mmm.aaa
Sorry da bin ich zu alt für um mich auf Ihr Niveau herabzulassen  
21.09.18 22:44 #6519 Petrus-99
Danke Petrus  
21.09.18 23:21 #6520 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.09.18 08:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

Bewertung:

21.09.18 23:31 #6521 ;-)
22.09.18 08:12 #6522 Ach lmaa
So, so ich habe Dich bezügl. Aktienkäufen also kontaktiert...  Ich lach mich weg, Herr Diplom-Betriebswirt a.D.   :-). Die Frührente hat die Sinne vernebelt. Unglaublich was sich unter dem Schutzmantel der Anonymität alles in solchen Foren rumtreibt. Und nun ... hopp, hopp, auf meine Ignorliste ;-)  
24.09.18 11:29 #6523 Spekulation
Vll übernimmt Mor ja bald InflaRx:

http://www.deraktionaer.de/aktie/...-von-morphosys-an-bord-398770.htm

Wenn IFX-1 Humira Marktanteile abnehmen kann, dann wären die Forschungsausgaben Peanuts usw. Da wäre doch ordentlich Phantasie drin. Sollte man beobachten.  

Bewertung:

24.09.18 13:10 #6524 Ich dachte wenn nan in den MDax
kommt, müssen sich viele Fonds ect. eindecken - warum ist es so ein extrem dünnes Handelsvolumen  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  261    von   261     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...