MICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

Seite 1 von 25
neuester Beitrag:  04.06.20 17:10
eröffnet am: 30.04.04 07:33 von: Happy End Anzahl Beiträge: 601
neuester Beitrag: 04.06.20 17:10 von: Dölauer Leser gesamt: 68429
davon Heute: 6
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  25    von   25     
30.04.04 07:33 #1 MICROVISION: Der Monitor geht ins Auge
       ariva.de
     

Ein neues Mini-Display schreibt Bilder direkt auf die menschliche Netzhaut

Völlig ohne Monitor sehen Piloten alles auf einen Blick: Höhe, Himmelsrichtung und Geschwindigkeit; Automechaniker haben den Bauplan des Motorteils, an dem sie gerade arbeiten, unmittelbar vor ihren Augen präsent. Es ist keine neuartige halluzinogene Droge, die diese bunten Bilder ins Blickfeld zaubert, mit Virtual Retinal Displays (VRD) ist das alles möglich und obendrein völlig legal.  

Schon seit einiger Zeit wird an so genannten Augmented-Reality-Techniken geforscht. Bei Systemen dieser Art werden reale Bilder mit zusätzlichen Informationen ergänzt. Augmented Reality stellt also eine Verbindung zwischen realer und virtueller Welt her. Die Ideen von Tom Furness an der University of Washington, die Mitte der 80er zu einer Demonstration auf einer Pressekonferenz des Pentagons führten, lösten den "Virtual Reality"-Boom mit der Vorstellung von Videohelmen aus, die man aufsetzt, um in einer virtuellen Welt abzutauchen.

Die amerikanische Firma  Microvision hat jetzt mit einem VRD-System die Serienreife erlangt. Mit dem  "Nomad Expert Technician System" können Computerbilder in hoher Auflösung als virtuelles Bild direkt auf die Netzhaut (Retina) projiziert werden. Zum Einsatz kommt die neue Technologie bereits erfolgreich in der Autoindustrie.


Der Automonteur beugt sich über den Motorraum…

So funktioniert Nomad: Der Anwender trägt das über WLAN angekoppelte Virtual-Retina-Display wie einen Datenhelm auf dem Kopf. Das VRD liest zunächst die Signale einer Bild- und Datenquelle eines Computers oder einer Videokamera und verarbeitet sie. Die verarbeiteten Signale enthalten Informationen über Intensität und Mischung der Farben sowie über die Position jedes einzelnen Pixels. Dann erzeugt ein schwacher Lichtstrahl eines Laser-Beamers ein Pixel und überträgt es durch die Pupille auf die Netzhaut des Auges. Die Pixel werden in einem Raster auf die Netzhaut aufgebracht, wobei ein horizontaler Scanner den Lichtstrahl in Windeseile über die Netzhaut jagt und dabei die Pixel reihenweise positioniert – das Bild entsteht also zeilenweise ähnlich wie bei einer Fernsehröhre. Dabei lenken lichtbrechende und lichtreflektierende Spiegel den Laser so auf die Netzhaut, dass beim Betrachter der Eindruck eines dreidimensionalen Bildes entsteht. Ihm erscheint das, als ob er auf einen Computerbildschirm schaut, der ungefähr eine Armeslänge von ihm entfernt ist. Weil der Spiegel selbst halb durchlässig ist, kann der Benutzer seine Umwelt weiterhin völlig normal wahrnehmen.

Gleichwohl hat das VRD-System von Microvision ein Mischbild aus Computer und Realität geschaffen. Die wahrgenommenen Bilder sind auch in Farbe möglich, diese wird durch modulierte Lichtquellen erzeugt, die die Intensitäten von rotem, grünem und blauem Licht so miteinander vermischt, dass das vollständige Spektrum von Farbtönen entsteht. Das erste Gerät dieser Art, genannt "Spectrum", ging für 500.000 Dollar an die Cleveland Clinic Foundation in Ohio. Das gegenwärtig für die Allgemeinheit bereits für 4000 Dollar lieferbare Modell "Nomad" arbeitet dagegen noch monochrom mit rotem Laser, doch der Weg zum "Video-Walkman" dürfte nur eine Frage der Zeit sein.


…und sieht eine eingeblendete Computerzeichnung mit den richtigen Montagepunkten

Auch wenn die Vorstellung, dass ein Laser Bilder auf die eigene Netzhaut schreibt doch ein wenig gruselig ist, eine Verletzungsgefahr fürs Auge scheint es nicht zu geben, weil mit äußerst niedrigen Lichtintensitäten gearbeitet wird. Allerdings: zumindest bei Fernsehbildröhren führt der Ausfall auch nur der Vertikalablenkung zum schnellen Einbrennen des dann auf einen Strich zusammenfallenden Bilds…

Eingesetzt wird das System bereits bei den Automobilherstellern Honda und Volvo in den USA. Während die Arbeiter dort die Personen- beziehungsweise Lastkraftwagen zusammenschrauben, sendet Nomad ihnen Baupläne, Skizzen etc. aufs Auge. Auf diese Weise können sie sich die Informationssuche an einem Computer oder einem Handbuch sparen und die Arbeit soll dabei schneller und akkurater von der Hand gehen. Bei Honda hat man auch herausgefunden, dass das neue System finanziell ein Volltreffer ist: Es bringt eine Zeitersparnis von 40 Prozent, was sich monatlich mit 2.000 Dollar pro Anwender rechnen soll.



Auch im medizinischen Bereich wird die neue Technologie bereits getestet. Chirurgen, die sich bei Operationen häufig an Monitoren orientieren, die irgendwo neben dem OP-Tisch angebracht sind, müssen mit einem VR-Display nicht mehr ständig vom Monitor zum Patienten schauen, sondern haben wichtige Informationen während der Operation direkt vor Augen präsent.

Natürlich hat auch das Militär solide Interessen an der Neuerung, schließlich gehört das Pentagon zu den größten Auftraggebern von Microvision. Die ersten 100 High-Tech-Monokel sind angeblich bereits auf dem Weg in den Irak, wo sie die "Sichtverhältnisse" der Stryker-Brigade verbessern sollen. Diese Modelle kosten dann allerdings auch wieder deutlich mehr als 4000 Dollar.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  25    von   25     
575 Postings ausgeblendet.
11.05.20 11:34 #577 ...ja ja, NASDAQ und so.
Mvis ist durch bei mir, nach 14 Jahren rumgeeier ist Schluss. Die Verluste hol ich mir anderswo zurück. Ich weiß gar nicht, wie viele KE es in dieser Zeit gab, und die nächste wird wahrscheinlich schon bald wieder anklopfen... Nee, ich habe fertig! Und nun verabschiede ich mich auch von diesem Thread. Viel Erfolg allen investierten und vielleicht habt ihr ja mehr Glück als ich! Der Eibsche  
11.05.20 12:06 #578 der Eibsche
Wo bist du denn jetzt investiert?  
11.05.20 15:04 #579 pre-market
$ 0,84 ..... wenn der dollar fällt,  wird es richtig schön :-)
ich glaube keinem, der JETZT verkauft hat. bzw. das tut mir leid.
ich glaube an die story JETZT. egal, was war.
und wenn das gap bei 0,30$ noch geschlossen wird, gerne.
alles nur meine eigene meinung.
 
11.05.20 15:57 #580 Eröffnung Börse USA
Es wird sicher nicht mehr weiter fallen, zu groß sind jetzt die Absahner am Schalter. Natürlich nur meine Meinung.  
12.05.20 07:27 #581 Microsoft
Die Technik ist beeindruckend, aber ohne die Antwort ob Microsoft nun dabei ist...  
12.05.20 12:30 #582 Das Teil
wird gerade ziemlich gepusht, weil es Berichte (oder sollte ich sagen Grüchte) gibt über ein Buyout durch Microsoft, welche heute im AH bekannt gegeben werden soll.
Die meisten stützen sich auf diesen Artikel
https://floridaindependent.com/microsofts-acquisition-of-microvision/

naja ich weiß auch nicht. Ich verkaufe eher heute vor AH, als mich darauf einzulassen  

Bewertung:

12.05.20 14:49 #583 hmmmm
Microsoft’s Acquisition of Microvision Confirmed = mutige Überschrift, wir werden es
am Kurs sehen, die Stückzahlen sind seit Tagen extrem hoch, ob es heute afterhour news gibt :-)  
12.05.20 15:06 #584 Ich halte
nichts von dem Bericht. Alle anderen Seiten nutzen ihn als Source. Es ist nicht mal ein richtiger Autor angegeben...  

Bewertung:
1

12.05.20 15:14 #585 aber
er zeigt Wirkung...$ 1,07 ... :-)

 
12.05.20 22:14 #586 1+1+1+1
Indizien macht 4 klare Indizien für mich, daß die Story echt sein könnte, auch wenn die vö heute zwielichtig und vage war ----  und es einer offiziellen sofortmeldung bedarf.
Hier sind einige Indizien zum Meinungbilden....

https://www.cfdtrading.com/...e-in-formation-over-past-90-days/47553/

Heute: ein Kurs der Enttäuschten bis kurz vor Börsenschluß,
nach Börse der Kurs der Hoffenden
morgen dasselbe noch einmal
am 14.5. dann ein BO....?

Zumindestens spannend, volatil und daher sehr interessant, alles nur meine meinung.  
13.05.20 07:32 #587 Die Sache ist Paprika
am 19. Mai haben sie ein Shareholder Meeting und dort wird über einen R/S abgestimmt. Sie sind kurz davor aus dem NASDAQ zu fliegen.  

Bewertung:

13.05.20 08:43 #588 Fijiji
Gut zu wissen! :-)  
13.05.20 09:21 #589 Sie haben bis zum
9. Juni Zeit den Preis über 1$ zu halten...kommt bestimmt nix anderes außer ein RS infrage. Oder in den nächsten Tage gibt es entscheidende News  

Bewertung:

13.05.20 09:45 #590 FALSCH Fijiji & Kratoan
Liest Du nicht mit ?

ocwen.... als ein beispiel....... hat wie viele andere börsengelistete firmen.......
ebenfalls compliance probleme mit der nasdaq, da kurs zu lange unter 1 Dollar.

ocwen hat ebenfalls einen re-split zur genehmigung der aktionäre im mai angekündigt.
ocwen kurs seitdem von 30 cent auf 70 cent, obwohl re-split droht & dazu noch 1a problem branche.

AUFGRUND VON COVID-19 wurden die Folgen für die Unternehmen wegen einer evtl.
"Kurs für Index zu niedrig"-Warnung AUSGESETZT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Würde mich wundern, wenn ausgerechnet Microvision da außen vorgelassen wird ??????

Heißt bei ocwen zum Beispiel :  bis OKTOBER Zeit !!!

Mein Name ist PLANETPAPRIKA.

https://www.natlawreview.com/article/...nce-periods-continued-listing

https://www.lexology.com/library/...809f6-74c3-4ef8-bf17-ee751caba975  
13.05.20 09:55 #591 Alles gut und schön
13.05.20 10:52 #592 Fijiji : Deine Fakten sind veraltet. Punkt.
oder anders : ungenau recherchiert.
Selbst mit AKTUELLEN Links von mir weiter auf einer falschen Meinung zu beharren,
macht Dich nunmehr
unglaubwürdig   &  lässt Dich  A M A T E U R H A F T aussehen in einem AKTIENboard.

Kratoan hat Dir geglaubt, obwohl Deine "Fakten" nicht einmal mit "nur meine Meinung" o.ä. hinterlegt.
Das ist so, als wenn ich dir sage 1+1 = 2
Du: schön und gut ich bleibe bei MEINEN "Fakten" und das macht 3.

Fake und Fakten fangen beide zwar mit Fak an, das war es aber auch schon.
LESEN  
VERSTEHEN, dann HANDELN.
Nur meine Meinung.
 
13.05.20 11:35 #593 PlanetPaprika
Gut, dann bedanke ich mir nun auch für deine heißen New, PLANETPAPRIKA!
Microvision besitzt aber finde ich tolle Technologie.  
13.05.20 12:04 #594 Planetpaprika
deine Links haben nichts aber überhaupt nichts mit Microvision zu tun.
Deine "Informationen" sind ein Monat alt, seither hat sich einiges getan.
Selbst Mircovision hat Anfang dieses Monats bekannt gegeben, dass ein RS nötig ist:

https://microvision.gcs-web.com/static-files/...6db-bb52-42588b9bfa47

Deine Pseudoinformationen entsprechen nicht den zugrunde liegenden Tatsachen.  

Bewertung:

13.05.20 14:27 #595 Fijiji - wieder ganz falsch !
Du bist neu an der Börse ? Des Englischen nicht mächtig ? Oder nur ignorant ?

                                                                    VOM 2. APRIL 2020  !!!

COVID-19: NYSE und Nasdaq bieten Erleichterungen und Leitlinien für die erwartete Welle von Delistings aufgrund von Marktpreisrückgängen

Angesichts der Rückgänge an den US-amerikanischen und globalen Aktienmärkten infolge der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) hat die New Yorker Börse (NYSE) die Anwendung einer ihrer fortgesetzten Notierungsregeln vorübergehend ausgesetzt,
wonach börsennotierte Unternehmen eine durchschnittliche globale Marktkapitalisierung über einen Zeitraum von 30 Handelstagen in Folge von mindestens 15 Mio. USD (Marktkapitalisierungsstandard)
beibehalten müssen.

Achtung Fijiji : auch hier wird kein Unternehmen einzeln benannt :-)
.... also "Microvision" wirst Du erneut (natürlich) wieder nicht finden, zudem hier die Nasdaq zählt.  
Also langsam :
Am 8.4 kam die Mitteilung an Microvision....
..... 180 Tage Zeit, die sich um weitere 180 Tage verlängern können,
wenn bestimmte Bedingungen vorliegen.

1,00 US-Dollar Mindestgebotspreis Standard am oder nach dem 1. September 2020.  Jedes Unternehmen, das bis zu diesem Datum bereits eine Benachrichtigung erhalten hat, dass es den Mindestangebotspreisstandard von 1,00 USD nicht einhält, kann die Einhaltung innerhalb der vorgeschriebenen 180-tägigen Heilungsfrist wiederherstellen.

Unternehmen in dieser Situation sollten sich jedoch bewusst sein, dass die bestehenden Nasdaq-Regeln zwar eine zweite 180-Tage-Frist für Unternehmen vorsehen, die am Nasdaq-Kapitalmarkt notiert sind, dass die Nasdaq beim Vorschlag dieser Regeländerung jedoch festgestellt hat, dass sie "einem Unternehmen mit einem sehr niedrigen Aktienkurs oder einem Unternehmen, das zuvor erhebliche Aktienzusammenlegungen vorgenommen hat, die zweite Frist zur Einhaltung der Vorschriften verweigern kann...

Jetzt bitte genau lesen :

Der Nasdaq hat Unternehmen, die seinen Mindestangebotspreis von 1,00 US-Dollar oder den Marktwert der im öffentlichen Besitz befindlichen Aktien bereits nicht einhalten, zusätzliche Zeit eingeräumt, um die Einhaltung der Standards wiederherzustellen, indem die entsprechende Kursfrist bis zum 30. Juni 2020 AUSGESETZT wird.
Vorübergehende COVID-19-bezogene Erleichterungen für Unternehmen, die den Nasdaq-Mindestbietungspreis von 1,00 USD oder den Marktwert öffentlich gehaltener Aktienstandards nicht einhalten

Am 16. April 2020 kündigte die Nasdaq an, dass sie Unternehmen mit gedrückten Handelspreisen oder einem verringerten Marktwert von Aktien im öffentlichen Besitz vorübergehend Erleichterungen gewährt. In der Regeleinreichung stellt die Nasdaq fest, dass die jüngsten Marktstörungen zu einem Anstieg der Zahl der Unternehmen geführt haben, die diese preisbasiert.....usw.

https://www.wfw.com/articles/...isting-standards-and-covid-19-relief/

https://governance.weil.com/covid19-updates/...market-price-declines/

Mannmannmann....  
13.05.20 14:52 #596 Ändert
... nichts an der Tatsache, dass sie einen RS durchführen wollen...dazu gibt es ein offizielles Statement seitens Mircovision  

Bewertung:

13.05.20 21:47 #597 RS und dann?
Wichtiger ist doch, wie  Microvision aus der Verlustzone raus kommt. Die Einsparungen, die das Unternehmen angekündigt hat, habe ich gelesen, auch über die Zukunft des Unternehmens gibt es Vorstellungen. Vielleicht wissen wir in einem Monat oder zwei Monaten mehr.  
13.05.20 22:15 #598 Nein, Fijiji
wieder falsch. Bevor Du hier weiter Halbwahrheiten einstellst a la
"Tatsache, dass sie einen RS durchführen wollen"

Es hieß :       IF NEEDED.... wie bei jedem Unternehmen, das sich diese Option sichert bei compliance Problemen.  Ob es den Re-Split wirklich geben wird, steht eben NOCH nicht fest.
Wäre also hilfreich, wenn Du vollständige Fakten posten würdest.

Und es besteht Zeit.
Und noch sind eine Menge Phantasie & Indizien & Volumen da.
Ich sage nicht, daß sie nicht splitten, ich sitze nicht im BOD...


Daß Re-Splits meist negativ sind, ist mir, by the way, bekannt.
Ich war seit 2008 in mehreren involviert...

Alles nur meine Meinung & good luck all@



 
14.05.20 10:46 #599 ca. 500 Patente / TOP 50 IP Portfolio
hat Microvision inzwischen.

https://patents.justia.com/assignee/microvision-inc

Wenn der eine oder andere diese docs richtig lesen würde, wäre die wesentlich interessantere
Info ( als das Delistingproblem, das noch lange keins ist ) :

Extensive research has led MicroVision to become an independently recognized leader in the development of intellectual property. MicroVision’s IP portfolio has been recognized by the Patent Board as a top 50 IP portfolio among global industrial companies and has been included in the Ocean Tomo 300 Patent Index.

https://www.globenewswire.com/news-release/2020/...ciency-Notice.html

Interessanter als das sind die 4 Indizien, von denen ich sprach.
Die Informierten werden wissen, was ich meine.

Bitte hinterfragt JEDES posting in einem Aktienforum.
Bei Co-Therapeutics hat jemand geschrieben, es sei vorbei...
Meine Ansage dagegen, begründet mit LINKS :  
15 Minuten später von 14.50 € auf aktuell 27,40 €.
2000 Euro Gewinn, weil ICH nichts auf "Nur meine Meinnung", alte Links oder halbwahre Fakten gebe.
Nur mal so.... :-)

Ocwen, ein thread den ich für zahlreiche Freunde/Bekannte aufrecht erhalte :
+ 70 % vor ein paar Tagen, in einer totgesagten Problembranche....

Ich war 2008 dabei...... und habe im FEBRUAR 2020  öffentlich&nachlesbar gewarnt, daß diese Krise
schlimmer als 2008 wird. Ein Supergau. Ich informiere, wie die HF ihre Kohle aus dem Markt
ziehen und wie wichtig cash jetzt ist.

Was aus Microvision wird, kann ich nicht sagen. Ein Zock, mehr ist es nicht.
Aber bisher ein seeehr guter, wenn man schnell war.
Sobald die Phantasie raus ist, kein Microsoft BuyOut, keine Patentverkäufe, o.ä.
stattfinden und im spätestens OKTOBER / NOVEMBER ein Re-Split MÖGLICH IST,
bin ich hier auch wieder verschwunden, denn normalerweise investiere ich nicht
in Pennystocks ( ocwen ist meine Ausnahme aus anderen Gründen ).
Und normalerweise diskutiere ich nicht so ausführlich mit Anfängern, die nicht mitlesen
und selbst wenn schwarz auf weiß vor Augen, dennoch ein trotziges
"aber irgendwie hatte ich ja doch Recht ?" rufen müssen anstatt sich zu entschuldigen
für Halbwahrheiten........... oder sich gar für meine Hilfestellung zu bedanken.

Good Luck all.


 
14.05.20 15:54 #600 Es gibt
s c h e i n b a r   ein Dementi von Microsoft zum Buyout.
Mal sehen, wer von den USboys als Erstes drauf stösst...
Wenn die Nachricht verifizierbar ist, was sie m.M.n. eher nicht ist, daher kein Link von mir....
werden viele abspringen und der Kurs wird noch mehr geshortet werden.
WENN er dann so tief bleibt.....ein re-Split KÖNNTE DANN  irgendwann wahrscheinlicher werden.
Ein Buyout von anderen Playern wie Google, Amazon oder Tesla KÖNNTE
dennoch früher oder später kommen.
Wie gesagt, ein Zock auf eine Klitsche mit über 500 Patenten, daher vieles von mir hier
im Konjunktiv geschrieben..... und wie immer nur meine Meinung.
 
04.06.20 17:10 #601 1 Dollar Marke
wieder heute übersprungen. Wann kommen die nächsten News?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  25    von   25     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...