Lufthansa für 2008 Dividende?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  29.04.09 18:41
eröffnet am: 06.02.09 11:44 von: Boersiator Anzahl Beiträge: 31
neuester Beitrag: 29.04.09 18:41 von: Skydust Leser gesamt: 25309
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
06.02.09 11:44 #1 Lufthansa für 2008 Dividende?
Eine Dividende für 2008 war bereits gestrichen, wie seiht es nun nach den neuen Zahlen und überraschend positivem Ergebnis aus?

Ist eine Dividendenzahlung für 2008 realistisch?
-----------
ARIVA Kicktipp 2008/2009
http://www.kicktipp.de/ariva09

Macht kommt von machen!

MfG
Boersiator
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
5 Postings ausgeblendet.
06.02.09 16:22 #7 Doch,
es gab einige Infos zu der angekündigten Dividendenstreichung hier im Board.
Also keine Postings ;-)
-----------
ARIVA Kicktipp 2008/2009
http://www.kicktipp.de/ariva09

Macht kommt von machen!

MfG
Boersiator
06.02.09 16:35 #8 Dann sag mal, wo!
Ich habe eben die News auf ARIVA (12 Seiten, nur die Überschriften!) durchgesehen und bin bis Mitte November 08 zurückgegangen. Da konnte ich nirgends eine Andeutung auf einen Verlust in 2008 und/oder einen Dividendenausfall entdecken. Du musst da irgendwas verwechselt haben!  

Bewertung:
1

06.02.09 18:23 #9 ... könnte die Dividende gestrichen werden
xane BNP Paribas - Deutsche Lufthansa Downgrade

10:59 11.11.08

Paris (aktiencheck.de AG) - Nick van den Brul, Analyst von Exane BNP Paribas, stuft die Aktie der Deutschen Lufthansa (Profil) von "outperform" auf "neutral" zurück.

Im Zuge der Senkung der Gewinnerwartungen werde ebenfalls das Kursziel von 20,10 auf 13,30 EUR nach unten korrigiert.

Obwohl das Unternehmen gegenüber der Per Group in den letzten drei Monaten eine Outperformance erzielt habe, würden die Q3-Zahlen einen zunehmend negativen Einfluss der Rezession verdeutlichen.

Auf Grund einer geringeren Barmittelgenerierung könnte die Dividende gestrichen werden. Damit würde ein positiver Aspekt der Aktie entfallen.

Vor diesem Hintergrund lautet das Votum der Analysten von Exane BNP Paribas für die Aktie der Deutschen Lufthansa nunmehr "neutral". (Analyse vom 11.11.08) (11.11.2008/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.
Quelle: Aktiencheck
-----------
ARIVA Kicktipp 2008/2009
http://www.kicktipp.de/ariva09

Macht kommt von machen!

MfG
Boersiator
09.02.09 10:03 #10 das verstehst du unter einer Publikation der LH.
"Analyst von Exane BNP Paribas" - also bitte..
-----------
| Disclaimer: |
| Bitte nicht löschen oder sperren, ich möchte etwas dazu sagen. |

Bewertung:

12.02.09 18:20 #11 Es war nie die Rede von einer Publikation
der Lufthansa!

Ich hatte das hier irgendwo aufgeschnappt, kann es aber nicht mehr finden.
-----------
ARIVA Kicktipp 2008/2009
http://www.kicktipp.de/ariva09

Macht kommt von machen!

MfG
Boersiator
24.02.09 11:40 #12 Stefan Schulz meldet sich nachher bei mir
und erläutet mal die Chancen auf eine Dividende für 2008.
Stefan Schulz ist Head of Corporate Communications.
-----------
ARIVA Kicktipp 2008/2009
http://www.kicktipp.de/ariva09

Macht kommt von machen!

MfG
Boersiator
24.02.09 11:46 #13 Na, dann sach mal Bescheid, was der
Kommunikator dir für schlaue exklusive Nachrichten ausplaudert!  
24.02.09 13:44 #14 #12 ..bei der Hannover Rück.
Deutsche Lufthansa AG
Klaus Walther
SVP and Head of Corporate Communications
Phone: +49 69-696-2999
E-mail: media-relations@dlh.de

(zumindest lt. Website)
-----------
| Disclaimer: |
| Bitte nicht löschen oder sperren, ich möchte etwas dazu sagen. |

Bewertung:

27.02.09 21:13 #15 weiß jemand was neues in sachen dividende


Moderation
Moderator: cs
Zeitpunkt: 02.03.09 10:59
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 
03.03.09 14:35 #16 Also, die Chance auf eine Dividende steht bei 5.
und wenn eine Dividende gezahlt wird, dann höchstens 40% der letzten Dividendezahlung.

Da jetzt auch noch schlechte Nachrichten aus der IT Sparte kommen, gehe ich von KEINER Dividende für 2008 aus.

Wir werden sehen, in der nächsten Woche kommt die Info seitens LH.
-----------
ARIVA Kicktipp 2008/2009
http://www.kicktipp.de/ariva09

Macht kommt von machen!

MfG
Boersiator
03.03.09 15:33 #17 wette dagegen...
Es wird eine Dividende geben.
Theoretisch müsste diese sich auf Vorjahresniveau halten, praktisch sicher darunter.
Ich tippe auf 80-90 ct pro Aktie. Auf einen tollen Kursanstieg brauchen wir deshalb
aber nicht zu hoffen.

Wir werden es am 11. März sehen.

ES  
04.03.09 09:17 #18 Dividende 2008
Nach dem Konzernergebnis 2008 1,3 Milliarden Gewinn, müssten es 1,01 € sein.!

Gruß  

Bewertung:

04.03.09 09:43 #19 Dividende? JA..

Auszug aus "Hauptversammlung 2008 – Nachlese"
 

Die zur 55. Hauptversammlung der Deutschen Lufthansa in Köln versammelten Aktionäre haben am 29. April dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt, für das Geschäftsjahr 2007 eine Dividende von 1,25 Euro pro Aktie auszuschütten. Damit folgt Lufthansa ihrer auf Kontinuität ausgerichteten Dividendenpolitik. Ausschüttungen orientieren sich in erster Linie an der operativen Leistung des Konzerns, gemessen am operativen Ergebnis.

Quelle: http://investor-relations.lufthansa.com/fileadmin/...008-Nachlese.pdf

-----------
| Disclaimer: |
| Bitte nicht löschen oder sperren, ich möchte etwas dazu sagen. |

Bewertung:
1

04.03.09 10:48 #20 DIVIDENDE? Anlehnung an Vorjahre erscheint m.
zumindest fraglich. Die zitierte Aussage von der HV 2008 sieht zwar eindeutig aus, aber wir sind jetzt fast 12 Monate weiter und haben eine ganz andere Situation. Und da könnte ich mir vorstellen, dass der Vorstand seine letztjährige Meinung angesichts dieser Lage auch ändern könnte und von der Kontinuität der Dividendenpolitik zugunsten einer Verstärkung der Rücklagen abgehen könnte!  

Bewertung:
2

04.03.09 14:38 #21 läuft doch..
DJ Lufthansa Italia fliegt ab April auch inneritalienische Strecken
12:40 04.03.09

DJ Lufthansa Italia fliegt ab April auch inneritalienische Strecken

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Lufthansa ist mit ihrem Angebot in Italien offenbar besser gestartet als erwartet. Zwei Monate nach ihrem Start wird die neue Marke Lufthansa Italia auch inneritalienische Strecken in ihren Flugplan aufnehmen, wie der der Frankfurter Mutterkonzern am Mittwoch mitteilte. Ab April werde Lufthansa Italia vom Flughafen Mailand-Malpensa aus auch die Ziele Rom, Neapel und Bari anbieten.

Dazu werde die Flotte um zwei weitere Maschinen des Typs Airbus A319 aufgestockt. Bislang hat Lufthansa Italia sechs A319 in Betrieb.

Seit Anfang Februar fliegt Lufthansa Italia von Mailand aus mehrmals täglich nach Paris und Barcelona. Seit dieser Woche ist das Angebot wie Ende November angekündigt um Brüssel, Budapest, Bukarest und Madrid erweitert worden. Ende März werden wie geplant die Destinationen London-Heathrow und Lissabon hinzukommen.

Nach Lufthansa-Angaben erlauben die Vorausbuchungen für die nächsten Monate bereits jetzt einen Ausbau des Angebots von Lufthansa Italia.



Webseite: http://konzern.lufthansa.com/de/index.html

DJG/bst/rio Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de
-----------
| Disclaimer: |
| Bitte nicht löschen oder sperren, ich möchte etwas dazu sagen. |

Bewertung:
1

05.03.09 11:18 #22 läuft super
wenn der dax fällt ist die LH immer vorne weg
und wenn er steigt humpelt LH hinterher
sozusagen ein hebel auf den dax in richtung boden  
05.03.09 12:31 #23 mit dem Kursverlauf kann man in der Tat nicht
zufrieden sein, das ist richtig. Sicherlich wird das auch das Managment so sehen, eben desshalb werden sie vermutlich (oder hoffentlich) wieder eine ordentliche (und angemessene) Dividende vorschlagen.

Vielleicht sehen es auch viele Marktteilnehmer ähnlich wie Warren Buffett: "Airlines are bad investments". Und da ich das eben anders sehe, bleibe ich investiert - bzw. kaufe auch nach. Jedes gut gemanagte Unternehmen kann profitabel sein (siehe LH)..
-----------
| Disclaimer: |
| Bitte nicht löschen oder sperren, ich möchte etwas dazu sagen. |

Bewertung:
1

05.03.09 14:57 #24 gut gemanagte Unternehmen
...deswegen ist auch ein Gehaltssprung beim fliegenden Personal durchweg gerechtfertigt ... die Urabstimmung zum generalstreik läuft am sonntag aus ... .... neues kursziel 4 € ....  

Bewertung:
2

05.03.09 15:21 #25 auch bei 4 EUR kaufe ich nach..
-----------
| Disclaimer: |
| Bitte nicht löschen oder sperren, ich möchte etwas dazu sagen. |

Bewertung:

05.03.09 16:08 #26 ..ich auch! Also JohnMace leg dich ins Zeug
damit der Kurs schnellstens auf 4,00 kommt!  

Bewertung:
1

05.03.09 17:42 #27 Nie und nimmer! Die Frage ist doch nur, wie la.
das Rumgeeiere an den Märkten noch andauert!
Der Kurs ist angesichts der Aufstellung der Airline mittlerweile traumhaft.
Blöd ist, dass die Quote für ausländische Anteilseigner nicht überschritten werden darf.
Aber beim doppelten Kurs vor längerer Zeit war das Interesse eben dieser außerordentlich hoch!
LHA wird gestärkt aus der Krise hervorgehen, und mehr Strecken fliegen als vor 2 Jahren!

Die gesamte Krise hat auch was Gutes! Es ist zu hoffen, dass DINO-Konzepte (GM bspw.) aussterben und neue innovative Unternehmen (Nanotechnologie bspw.) Lösungen für die Zukunft in markttaugliche Produkte umsetzen.
Bei GM sitzen eitle, hochnäßige Typen auf dem Sessel! Eitelkeit ist laut Bibel eine Sünde, und wird irgendwann abgestraft - soviel zu dieser Metapher!

Die LHA hat einen modernen Maschinenpark, und verdient immer noch gutes Geld.
Der Markt ist am Bereinigen!  Höchste Zeit, dass diese Überkapazazitäten abgebaut werden!
Gut für die LHA!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:
3

06.03.09 00:04 #28 bei 4 euro
würde ich auch meine flugangst überwinden...  
06.03.09 11:42 #29 LH-Cargo legt 2 Jets still
06.03.2009 11:38
Lufthansa Cargo legt wegen Wirtschaftskrise die ersten Flieger still

Die Lufthansa- Tochter Cargo legt wegen des eingebrochenen Luftfracht-Aufkommens die ersten Flugzeuge still. Zwei Flieger würden in Leipzig abgestellt, sagte ein Lufthansa-Cargo-Sprecher am Freitag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Zwei weitere Jets stünden in Frankfurt bereit, würden aber derzeit nicht eingesetzt. Weitere Stilllegungen seien bei einer nochmaligen Verschlechterung der Auftragslage nicht auszuschließen. Die Lufthansa-Aktie legte nach den Neuigkeiten leicht zu und notierte zuletzt mit 0,49 Prozent im Plus bei 8,15 Euro.

Das Frachtaufkommen bei Lufthansa Cargo war im Januar infolge der Rezession um knapp ein Viertel eingebrochen. Zum 1. März hatte das Unternehmen deshalb bundesweit 2.600 Boden-Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. Dort wird vorläufig 20 Prozent weniger gearbeitet. Eine weitere Reduzierung der Arbeitszeit sei derzeit nicht geplant, sagte der Sprecher. Für eine Entscheidung müsse man erst die Entwicklung im März und April abwarten

PILOTEN SOLLEN TEILZEIT ARBEITEN

Den Piloten bietet die Frachtfluggesellschaft derzeit Teilzeit-Modelle an. "Wir hoffen, dass das Angebot angenommen wird", sagte der Sprecher. Entlassungen seien nicht notwendig, Bedarf an neuen Piloten gebe es jedoch auch nicht. Beim Cockpit-Personal gebe es zudem eine "natürliche Fluktuation". Lufthansa Cargo verfügt über eine Flotte von 19 McDonnell Douglas MD 11-Jets und chartert bei Bedarf zu. Außerdem greift sie auf freie Frachtkapazitäten der Lufthansa-Passagierflieger zurück.


Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...e-die-ersten-flieger-still-016.htm  

Bewertung:
1

09.04.09 12:34 #30 70 Cent je Aktie
-----------
Macht kommt von machen!

MfG
Boersiator
29.04.09 18:41 #31 KORREKTUR: Lufthansa fliegt im 1.Quartal in .
Verlustzone
17:49 29.04.09

(Korrigiert wird im 1. Absatz, 4. Satz das Nettoergebnis. Es lag bei minus 256 rpt 256 Millionen Euro.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Lufthansa (Profil) ist im ersten Quartal wegen der eingebrochenen Nachfrage wie erwartet in die Verlustzone geflogen. Sowohl im operativen Geschäft als auch unter dem Strich habe ein Verlust gestanden, teilte die im DAX (Profil) notierte größte deutsche Fluggesellschaft am Mittwoch in Frankfurt mit. Der operative Verlust betrug 44 Millionen Euro nach einem Plus von 172 Millionen Euro ein Jahr zuvor und fiel damit nur halb so hoch aus wie erwartet. Unter dem Strich geriet die Lufthansa mit minus 256 Millionen Euro hingegen tiefer in die roten Zahlen als von Analysten prognostiziert. Im Vorjahr hatte hier nach angepassten Zahlen ein Gewinn von 44 Millionen Euro gestanden. Der Umsatz ging von 5,6 auf 5,0 Milliarden Euro zurück.

Wie bereits bei der Hauptversammlung am Freitag bekräftigte die Lufthansa das Ziel, im Gesamtjahr ein "deutlich positives operatives Ergebnis" zu erzielen. Allerdings erwartet der Vorstand wegen der schwachen Nachfrage einen Umsatzrückgang und daher auch einen "signifikanten" Rückgang der operatives Gewinns./  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...