Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1386
neuester Beitrag:  22.09.18 13:58
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 34642
neuester Beitrag: 22.09.18 13:58 von: planet24 Leser gesamt: 4942507
davon Heute: 495
bewertet mit 50 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1386    von   1386     
18.04.12 19:02 #1 Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2€ bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20€ bedeuten...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1386    von   1386     
34616 Postings ausgeblendet.
11.09.18 13:34 #34618 Top Zahlen...
was sich auch früher oder später im Kurs niederschlagen wird.  

Bewertung:

11.09.18 14:44 #34619 ich kann es nicht mehr hören !
"früher oder später" - die kommentare lese ich seit jahren.
"früher" dürfte ja längst rum sein. aber wann um alles in der welt ist denn "später" ?
es wird bei dieser aktie niemals besser werden. einer der schlimmsten rohrkrepierer in meinem depot.  
11.09.18 16:23 #34620 Die Citigroup hat Schwierigkeiten unter 22 E.
....an LH-Aktien zu kommen.
Es gibt wenige Unternehmen, die so solide, gesund und profitabel aufgestellt sind als die LH.   Daran ändert auch die lächerliche "Analyse" der Citigroup vom 31.8.18 nicht.  Die wollen den Kurs nur drücken, um günstig LH Aktien zu kaufen.
Hier kann es ruck zuck nach oben gehen.  Mann sollte sich rechtzeitig positionieren.  

Bewertung:
1

11.09.18 16:43 #34621 @primärson
Dann setze doch die Leute die anderer Meinung sind, einfach auf Ignore und / oder verkaufe Deine LH Aktien!
Wo ist das Problem? Wie lange ist es her, als wir unter 10€ standen? Einstieg wohl verpasst?  

Bewertung:

11.09.18 17:00 #34622 neulich bei der konkurrenz
da haben sich die richtigen zwei gefunden, beim streit von ryanair und der pilotengewerkschaft cockpit wird der umgangston immer heftiger. so gibt ryanair der gewerkschaft eine mitschuld an der air berlin pleite und umgekehrt wird genauso gekeifft. das kann ja noch heiter werden mit den beiden - bei dem einem streik morgen wird es sicher nicht bleiben.

wieso aber gleichzeitig die lufthansaaktie leidet, trotz mittlerweile gewohnt tollen zahlen, ja das wissen wohl nur die algoprogramme.

FRANKFURT - Die Stimmung zwischen Ryanair und ihren deutschen Piloten ist im Vorfeld des Streiks äußerst angespannt. Ryanair macht die Gewerkschaft in einem Statement für die Air Berlin-Pleite..
 
11.09.18 17:17 #34623 #619
natürlich sind immer die Aktien schuld wenn es mal nicht so läuft wie gewünscht.Auf die Idee seine eigenen Investmententscheidungen wie z.B. Einstiegszeitpunkt u.ä. zu hinterfragen, kommt man natürlich nicht. Wäre aber wahrscheinlich die leichteste Art der Depot Optimierung ;-)
Sollte die LH bei 22,- eine deiner schlimmsten Werte im Depot sein, kannst du ja noch nicht so lange welche haben.Also bitte Geduld!



 

Bewertung:
3

11.09.18 18:36 #34624 Knapp 30 % (!) des Tagesvolumens wurden.
...Schlussauktion gehandelt.  Die Citigroup möchte sich wohl im großen Stil mit LH Aktien eindecken.
In jedem Fall sind das keine Kleinanlager,  die dermassen fett zukaufen.  

Bewertung:
1

14.09.18 11:24 #34625 Betrug der Citigroup....
....genau wie ich in meinem gelöschten Beitrag vor ein paar Tagen beschrieben hatte.
Wenn ARIVA dieses Posting auch löscht, dann werde ich einen Anwalt beauftragen und ARIVA auf Schadensersatz verklagen.
Nun zum Betrug der Citigroup:

Am 31.8.18 stufte der "Analyst" der Citigroup die Lufthansa AG doppelt runter von Kursziel 31 auf Kursziel 19,80 Euro.  Daraufhin stürzte die Lufthansa AG an der Börse um mehr als 4 % ab.  
Mir war klar, daß die Citigroup den Kurs nur aus dem Grund madig machen wollte, um selbst Lufthansa Aktien günstiger zu kaufen.
Und genau so kam es:  Heute die Meldung der "Citigroup Global Markt Europe AG" die lautet  "Die Basis für Gewinne ist da"   In deren Aussagen gehen die Fondmanager der Citigroup von stark steigenden Lufthansa Kursen aus.   Es ist davon auszugehen, daß eben diese Fondmanager sich vom 31.8. bis gestern fleissig mit Lufthansa Aktien eingedeckt haben.
Das ist im Prinzip Anlegertäuschung der aller ersten Güte.....und ARIVA schaut zu und löscht regelmäßig Beiträge, die diese Art von Betrugsmachenschaften aufdecken wollen.
Kann es vielleicht sein, daß die Citigroup der Firma ARIVA saftige Werbeeinnahmen beschert und die deswegen Narrenfreiheit haben ?  

Bewertung:
2

14.09.18 12:01 #34627 wow
wenn Ariva da mitmachen würde.. Skandal!!  
18.09.18 12:50 #34629 omg was ist denn nun wieder los
wem die Entwicklung hier zu langsam geht, der soll doch bitte mal schauen, ob er nicht was Besseres findet.
LH entwickelt sich zu einem Dividendentitel, so sehe ich das. und bitte mal hinschauen, fast jede deutsche Aktie wurde dieses Jahr vom Kurs nach unten geprügelt. wir haben die stabilste Wirtschaft, hoch angesehene Unternehmen in der ganzen Welt, hoch geschätzte Produkte & Dienstleistungen. ich würde mal sagen, wenn die Deutschen mal wieder die Aktie als Anlageoption erkennen & sehen würden, würden nicht die Amis/ Dow Jones das Rennen machen, sondern der Dax. oder gibt es hier irgendeinen, der mir den Abstand zum Dax erklären kann, bzw. warum nur amerikanische Unternehmen so massiv überbewertet sind, und jetzt bitte nicht kommen mit - da wird die Zukunft gehandelt.  
18.09.18 13:36 #34630 nur mal zum Vergleich
nach dem Kurssturz heute beim Online-Modehändler Zalando, ist dieser mit round about 10 Mrd. Euro
gleich kapitalisiert wie die LHA

Welcher Wert jetzt unter-  und welcher überbewertet ist, kann sich jetzt jeder selber ausdenken.
 

Bewertung:
2

20.09.18 07:16 #34631 kursanstieg wie letzten herbst?
wie letztes  jahr wird vielen anlegern nach der hauptflugsaison bewusst, wie gut lufthansa unterwegs ist.
der kurs steht aktuell wieder an der 100tage linie; nach dem er die letzten wochen mehrmals daran nach unten abgeprallt ist, sollte es diesmal problemlos höher gehen. hoffe ich zumindest und träume von einem kursantieg wie letzten herbst....



.....während dessen bei der konkurrenz: der konflikt von ryanair mit der pilotengwerkschaft heizt sich an. die fordern unterdessen die absetzung des gesamten managementes inklusive o'leary. und drohen dazu mit monatlichen streiktagen. dieser konflikt war absehbar - und erst am anfang.
https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/...etzung-des-ryanair-chefs  
20.09.18 12:08 #34632 Und Small Planet ...
ist jetzt auch pleite!  

Bewertung:

20.09.18 17:19 #34633 Wieder einn schwacher Tag heute, denn....
....jeder minimale Anstieg wird sofort im Keim erstickt.
Werde diese Woche meine Anteile wohl verkaufen, da man mit dieser Aktie kein Geld verdienen kann.  Wenn die Aktie regelmäßig schlechter performt als der Gesamtmarkt ist das ein ganz schlechtes Zeichen.  

Bewertung:
1

21.09.18 09:08 #34634 Positive Überraschung
Für mich wäre es auch sinnvoll, wenn Emirates demnächst Etihad übernehmen würde.
Für die gesamte Luftfahrbranche wäre das positiv zu bewerten und auch die LH sollte kurstechnisch davon profiieren können.
Bis zu Veröffentlichung der Q3 - Zahlen am 30.10. könnten wir durchaus um 15% bis EUR 27 hochlaufen.  

Bewertung:

21.09.18 09:47 #34635 Aufwärts
Also jetzt, da es endlich wieder aufwärts geht... Warum sollte man da verkaufen?
Meine Lufthansa-Position im Depot steht endlich wieder kurz vorm grünen Bereich :)

Auf einen guten Start in den Herbst!  
21.09.18 10:09 #34636 @ sixtwo
begründung ?  
21.09.18 10:36 #34637 Wieder ein schwacher Handelstag und die L.
...steigt maximal so gut wie der Gesamtmarkt.  
Kein Handelstag, an dem die Aktie mal deutlich outperformt und an schwachen Tagen verliert sie oft mehr als der Durchschnitt.  
Emirates übernimmt Etihad....eigentlich eine sehr gute Nachricht, da der Wettbewerb um eine Airline besser für LH wird.   Aber die Aktie bewegt sich nicht und an einem schwachen Handelstag wird der Gewinn von 4 mühsammen Handelstagen wieder zunichte gemacht.    

Bewertung:

21.09.18 12:12 #34638 @primärson
Drei Gründe:
1. Konsolidierung am Airline-Markt sollte für stabile/höhere Ticketpreise sorgen -> gut für LH
2. LH rückt als die führende europäische Marke automatisch ins Bewusstsein der Anleger -> gut für LH
3. LH hat noch "Nachholbedarf", es fehlt alleine der "zündende" Faktor, diese Diskussion könnte der Auslöser sein.  

Bewertung:
3

21.09.18 18:31 #34639 Über 1,2 Millionen Stück in der Schlussaukti.
.......hier scheint etwas im Busch zu sein.  
Der Kurs wird künstlich auf einem gewissen Niveau gehalten, damit wohl manche Adressen noch größere Mengen günstig einkaufen können.
Ohne dem Eingriff der großen Adressen wäre die LH Aktie locker zwischen  30 und 35 Euro.  

Bewertung:
1

21.09.18 22:10 #34640 @albino
na und ? das ist seit jahren bekannt !  
21.09.18 22:34 #34641 abwarten
konso-phase ausgehend von der 24er marke sieht doch sehr gut und gesund aus. Das Niveau der Abbruchkante wurde auf der Unterseite nochmals getestet und jetzt kann es langsam steigen und wenn die 24 erstmal geschafft sind wird es wieder schnell gehen. Da muss man evtl. gar nicht bis zu den Q3-Zahlen warten.

Hier ist alles in bester Ordnung.  

Bewertung:
1

22.09.18 13:58 #34642 Geduld ist eine Tugend
Das Unternehmen ist mit einem KGV von 6 spottbillig. Das ist wie mit einem guten Rotwein, der muss erst mal eine Zeitlang lagern bis er seinen wahren Charakter zeigt.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1386    von   1386     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...