Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1368
neuester Beitrag:  22.06.18 17:10
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 34186
neuester Beitrag: 22.06.18 17:10 von: Meinichmal Leser gesamt: 4813604
davon Heute: 422
bewertet mit 50 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1368    von   1368     
18.04.12 19:02 #1 Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2€ bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20€ bedeuten...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1368    von   1368     
34160 Postings ausgeblendet.
14.06.18 09:42 #34162 Ich zieh doch ...
nicht nach Bayern!  

Bewertung:

14.06.18 10:05 #34163 Mein BuySellbalken ist noch rot also weiter .
14.06.18 11:25 #34164 @Roecki
Oh sorry
Dann habe ich was falsch verstanden.
Heute wieder Achterbahnfahrt ;-)  

Bewertung:

14.06.18 11:59 #34165 Abwarten
Einfach abwarten. LH Zahlen sind solide. Das Managment macht auch gute Arbeit. Auf lange Sicht gesehen wird sich das durchsetzten.  
14.06.18 14:52 #34166 aber warum war der KGV v
von 2014-2016 bei ca. 3?

Da hat die LH doch auch recht gut verdient..  
14.06.18 16:03 #34167 Super Mario wirkt ...
für LH leider nicht als Katalysator!  

Bewertung:

15.06.18 10:29 #34168 Vorerst keine Trendwende
Abwärtstrendgerade liegt bei 25€, täglich 4 Cent fallend  
15.06.18 10:43 #34169 vielleicht werden aber auch wieder die unsic.
mit ihren SL s rausgeschüttelt und der Anstieg/Verlust an Einzeltagen  -sprich die gefühlte Volatilität hat mal wieder System.
Also Klassiker - die die surfen sollen surfen, wenn sie glauben den richtigen Riecher für diese Wellen zu haben.
Ich für mich freue mich über das überschreiten der 13.000 Marke im Dax - die entsprechenden Zinsentscheidungen/ Auswirkungen auf die Wechselkurse und freue mich, dass die Indexfonds mal wieder abbilden dürfen - der Anstieg bei der LH-Aktie zum letztjährigen Hoch denke ich wird im September erreicht sein.  
15.06.18 11:14 #34170 Im September?
Du Optimist! Ach ja, das bist Du ja!
 

Bewertung:

15.06.18 12:46 #34171 2 Schritte
rauf, 3 zurück oder so! Ätzende Kursentwicklung die letzten 5,5 Monate!  

Bewertung:

15.06.18 12:57 #34172 @Roecki
Das stimmt leider. Heute großer Verfall.
Kursziele haben immer einen komischen Beigeschmack. Dennoch bleibe ich nach wie vor positiv gestimmt.  

Bewertung:

15.06.18 15:10 #34174 Kam die (5) der Elliott-Welle doch noch.
https://de.wikipedia.org/wiki/Elliott-Wellen

Naja, fallender Keil wird aufgelöst mit Kursziel 27+x, das tröstet auch wenn man nicht präzise getroffen hat. ( http://www.tradercampus.de/technische-analyse/...ionen/fallender-keil )

Ab Montag sonnige Aussichten nMM. Kein LV weit und breit ( http://shortsell.nl/short/DeutscheLufthansa )

Fundamentaldaten schick. ( https://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/Lufthansa )

Analystensynopse sieht ebenfalls schick aus. ( https://www.finanzen.net/Kursziele/Lufthansa )

Newslage mittelmäßig, sehe jedoch Feriensaison, wenig Konkurrenz und sinkende Kosten im Vordergrund. ( https://www.finanzen.net/news/Lufthansa-News ) Etwaige negative Schlagzeilen sind doch längst eingepreist.

 
15.06.18 17:12 #34175 Zeig uns bitte mal den Keil ...
im LH-Chart, danke!  

Bewertung:

15.06.18 17:55 #34176 LH
 

Angehängte Grafik:
lh.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
lh.jpg
18.06.18 08:51 #34177 Und ...
zur Strafe wegen des Keils weiter runter!
 

Bewertung:

18.06.18 10:24 #34178 Weiss denn irgendjemand
warum der KGV für mehrere jahre bei der LH deutlich tiefer war als heute?

Wenn der wieder erwarten auf 3 fallen sollte, hätten wir ja echt noch reichlich Negativ-Potential.
 
18.06.18 10:28 #34179 Da gab's mal
18.06.18 11:18 #34180 norwegian
kann jemand mal die norwegian übernahme-option bewerten?  
18.06.18 11:47 #34181 Übernahme
Norwegian ( A0BLAH ) hat Marktkapitalisierung von ca, 1,5 Mrd USD, d. h. LH müsste für Übernahme etwa 2% ihres Jahresumsatzes ausgeben.

Kartellrechtl. aus meiner Sicht keine Probleme.

Norwegian ist durch Expansion in rote Zahlen gerutscht und womögl. in Liquiditätsschwierigkeiten (Eigenkapitalquote ca. 4% lol). An sich haben die allerdings gute bis sehr gute Wachstumschancen von rund 150% langfristig.
( https://www.finanzen.net/fundamentalanalyse/Norwegian_Air_Shuttle_AS )

Fazit: Übernahmekandidat in Krise (z.T. auch wegen Gesamtmarkt), Übernahme Win-Win-Situation, da LH mit ihrer Umsatzstärke und ihrem Know-How etc. mittelfristig zu stabiler Bewältigung der Probleme führen kann. Ein Schnäppchen, das sich in rund 3 Jahren armortisieren dürfte.

Falls es dazu kommt, man ist dort nicht der erste Anwärter zur Übernahme. Aber eigentlich müssen die mitmachen. Bilanztechn. keine Wahl.

 
20.06.18 15:56 #34182 drei meldungen von heute
1. helvetic chef rechnet mit preiserhöhungen in der branche aufgrund des oelpreises
https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/...iert-hohere-ticketpreise

2. ryanair muss mit möglichen streiks rechnen, pilotenurabstimmungen in irland und deutschland.
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...k-a-1214032.html

3. socgen mit stimmrechtsmitteilung. deute ich das richtig, das die socgen stimmrechte hielt um diese gegen gebühr den leerverkäufern zuzuhalten; und das nun beendet hat?
https://www.ariva.de/news/...e-lufthansa-ag-veroeffentlichung-7037861

jetzt siehts langsam wieder richtig gut aus für lufthansa und den aktienkurs. fasten your seatbelts..  
20.06.18 16:05 #34183 norwegian & sonstige Übernahmen
ich habe dazu bereits vor einigen Tagen einige Gedanken von mir geschrieben.
Aus meiner Sicht gibt es keine Schnäppchen - jede Integration von anderen Unternehmen kostet neben dem Kaufpreis - richtig Geld - sei es, um den Betrieb aufrecht zu erhalten, sei es um die Unternehmen umzustrukturieren, sei es, wegen IT/ MA/ Abfindungen... - einstieg in vertragliche Verpflichtungen usw.
Mir wäre es lieber man würde Zeit investieren um die Eigengewächse gewinnbringend zu machen - ich sage nur Eurowings...
Mir ist organisches weil gewinnbringendes Wachstum wertvoller, als sich weitere Risiken einzukaufen - egal was die werten Berater/ Wirtschaftsprüfer  in Ihren Due-Diligences zusammen träumen. ich sehe da die Gefahr der Verzettelung - und eben nicht kalkulierbare Risiken - aber wir werden wie immer sehen...  
21.06.18 15:13 #34184 Wie an einer ...
Schnur immer weiter runter! Schade...  

Bewertung:

21.06.18 22:39 #34185 Lufthansa Sinkflug
schade für die welche bei Kursen >25 eingestiegen sind,

Der Abwärtstrend ist vollkommen intakt, DAX & DOW Sommerlloch steht bevor, bzw mittendrin

Kaufen erst wenns dreht, heisst die Abwärtsgerade durchbrochen wird

Kann dauern, Sept, Okt, Nov

Viel Glück weiter allen Investierten  

Bewertung:
1

22.06.18 17:10 #34186 Air France-Aktie
Ist nach zweimonatiger Bodenbildung heute nach oben ausgebrochen.

AIG (British Air) befindet sich schon seit Wochen im Aufwärtstrend.

Jetzt fehlt noch die Lufthansa.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1368    von   1368     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...