Lopoca

Seite 1 von 466
neuester Beitrag:  18.10.18 22:03
eröffnet am: 18.06.15 14:28 von: riverstone Anzahl Beiträge: 11639
neuester Beitrag: 18.10.18 22:03 von: Protector1 Leser gesamt: 2326443
davon Heute: 387
bewertet mit 14 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  466    von   466     
18.06.15 14:28 #1 Lopoca
Hallo!
Ich möchte hier mal über den Sportwettenabieter Lopoca sprechen, der ja aufgrund seines Nuggetgames (welche über Angebot und Nachfrage funktioniert), ähnlich wie eine Aktie mit bid und ask aufgebaut ist und meines Wissens derziet einzigartig ist.

Hat hier jemand Erfahrungen, da ich selber erst vor kurzem eingestiegen bin und dies für ein gutes Investment mit einer gewaltigen Rendite halte.
Zuerst wurden die Nuggets auf 5 Millionen Stücke begrenzt - aufgrund der hohen Nachfrage und des steigenden Kurses hat man einen Resplitt mit 1:21,18 durchgeführt, sodas jetzt ca. 105 Stück Nuggets in Umlauf sind.

Bis jetzt gibt es ca. knapp über 50.000 Mitglieder - die Anzahl wächst sehr schnell. Ziel ist es pro Jahr mehr als Verdoppelung zu schaffen.
Weiters wird die Nachfrage der Nuggets auch automatisch über das System generiert - Umsätze, Provisionen, usw... Natürlich kann man auch einfach nur Nuggets kaufen.....

Ich denke mir halt, dass dieser bis dato erfolgte enorme Anstieg mit einer eigentlichen lächerlichen Mitgliederanzahl erfolgt ist und mit einer jährlichen mehr als Verdoppelung (Ausweitung auf viele europäische Länder und auch Asien - ist aber noch in Planung) auch der Nuggetkurs überproportional steigen wird.

POSITIV:
Das Nuggetgame wird als Glückspiel angeboten und somit sind die Gewinne steuerfrei.
Weiters ergibt sich der Nuggetkurs nur aus dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Im Gegensatz zu einer Aktien, wo ich über die Anzahl der Aktien den Börsenwert der Firma errechnen kann und somit sagen kann, die Aktie ist derzeit unter- oder überbewertet.
Da das einzelne Nugget eigentlich auch nichts wert ist, kann der Kurs über die standing steigende Nachfrage auch jetzt noch auf 100 steigen und ich kann nicht sagen, dass der Kurs überbewertet ist, weil es keine gibt. Ist in dem Fall für mich auch sehr positiv.

Zumindest erfolgt der Anstieg weit schneller als bei jeder Aktie - eher mit dem bitcoin Chart zu vergleichen!

Es ware auf jeden Fall schön, wenn man über dieses Forum hier ein Diskussion zusammenbringen würde....

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  466    von   466     
11613 Postings ausgeblendet.
06.09.18 07:41 #11615 TV-Bericht Online Casinos Deutschland


Für alle Interessierte.

Gestern ein Bericht im deutschen Fernsehen in der Sendung plusminus auf der ARD.


Illegales Glücksspiel – wie der Staat wegguckt und Milliarden verschenkt

Online-Casinos sind in Deutschland verboten. Dennoch: Auf tausenden Webseiten werden schnelle Gewinne versprochen. Da kaum kontrolliert wird, entgehen dem Staat Einnahmen in Milliardenhöhe. Immerhin: Die Chancen der Opfer sind gestiegen.



Video:


https://www.daserste.de/information/...-2018-illegales-video-100.html

Quellennachweis: daserste.de; Bayerischer Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts, Rundfunkplatz 1, D-80300 München



(Disclaimer) Ein rechtlicher Hinweis meinerseits: Der Kommentar ist nur meine ganz persönliche Meinung. Stellt keine belegten Fakten, Feststellungen oder Behauptungen dar. Keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit. Keine Gewähr und Haftung für Angaben von Dritten.


 
06.09.18 09:02 #11616 ...definiere "richtig viel"..und wie fair ist da.
#11613 ..........  was ist "richtig viel" ? kommen wir über eine Mio "Neugeld" oder ist es doch vielleicht nur Geld, das schon mal rausgezogen wurde und jetzt wieder reinkam?? "Richtig viel" kam rein im Jahr 2015....ich vermute Du kennst diese Zahlen von damals ziemlich genau....

Das ist natürlich ein Problem mit der Transparenz bei Lopoca und das gehört immer wieder und überall speziell für das Nuggetgame herausgehoben "Wer hat die Informationen was reinkommt und wie werden diese Infos verbreitet und nutzt diesen Infovorsprung jemand aus" (das wäre was für Kevin´s Blog)   ...... es schein nach wie vor so zu sein, dass einige in direktem Kontakt mit einigen Würdenträgern stehen und andere Infos haben als andere - Ist das gerechtfertigt?  Darf der fleissige Vertriebler mehr wissen als nur ein normaler "Mitspieler"?    

UK/Italien - da hoffe ich auch, sollte es zu einer Freigabe des Games in diesen Ländern kommen, dass das unterbunden wird.......  
06.09.18 09:23 #11617 @ Malle379

Bitte, sehr gerne geschehen.smile
Viel Spass beim Geldausgeben und auch Dir viel Glück und Erfolg bei allem was  Du anpackst.money mouth

Danke vor allem für Dein Feedback. Zeigt es doch allen, dass es bei Lopoca einwandfrei klappt.
Manchmal braucht es halt einfach ein wenig Unterstützung aber genau dafür sind wir ja in einem MLM da. Dafür wissen wir dann halt nichts über SEO-Optimierung, META-Description......wink


Aber ich denke mal Dir war die flotte Auszahlung wichtiger als ein fehlerfreies Abhandeln über Optimierungsmöglichkeiten im Internet.
cool

 
06.09.18 17:27 #11618 Der Wallraff Traum

Ich möchte hier noch auf unsern neuesten Beitragsspender zu sprechen kommen.
.... 442 oder wie er sich selber gleich vorgestellt hat:  Kevin Röthing, seines Zeichens Autor des Posts bei wettangebote.com.

Nun er hat seinen Artikel Aktualisiert.
Dabei  stechen aber vorderhand zwei Sachen heraus:
Er jammertcry über die schlimmen Beleidigungen und Drohungen von gewissen Lopocanern.
und er brüstet sich damit investigative Ermittlungen gemacht zu haben.

Dazu möchte ich Dir sagen:
Lieber Kevin, wer mit seiner ersten Lopoca Veröffentlichung, gleich mit dem verbalen Zweihänder(Betrugsvorwurf und Sektenähnliche Organisation) eröffnet, muss sich nicht wundern wenn die Antworten entsprechend ausfallen. Wobei ich Dir sagen muss, keiner der Kommentare auf Deiner Seite hat annähernd die Heftigkeit erreich, die hier zeitweise in diesem Forum herrschte.
Aber dazu gibt es eine altes Sprichwort: "Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus."
Drohen und beschimpfen ist sowieso immer eine schlechte Lösung und in Deinem Fall auch völlig unnötig. Es reicht völlig aus, Dich und Deine Beiträge zu analysieren.

Ich stelle zum Beispiel fest: Das Wort Betrug ist bereits aus Deinem Artikel verschwunden. Da Du dies ja nicht beweisen konntest, bist Du wohl von selber - oder unter  Anleitung eines Anwaltes - darauf gekommen, dass es wohl besser ist diese Wort zu entfernen.

Du willst bei Lopoca Spuren einer Sekte erkennen.
Nun da lehne ich mich mal zum Fenster heraus und wage zu behaupten, Du warst noch nie in Deinem Leben an einer Sekten-, Schneeballsystem-- oder an einer Lopoca Veranstaltung.
Ich aber schon  und ich kann Dir sagen, es gibt immense Unterschiede. Wenn Du alle diese Veranstaltungen besucht und erlebt hast, wirst Du erkennen wie gross die Unterschiede sind - glaub es mir.
Dann wirst Du erkennen, dass Lopoca  in etwa so nahe an einer Sekte dran ist, wie die Cleveland Browns in den letzten 10 Jahren am Gewinn des Super Bowls.

Du sprichst von investigativ-Ermittlungen, somit möchtest Du meiner Meinung nach wohl eine Art Investigativer Journalismus betreiben:

Wikipedia sagt dazu:
"Investigativer Journalismus (von lateinisch investigare ‚aufspüren‘, ‚genauestens untersuchen‘) setzt eine langwierige, genaue und umfassende Recherche vor Veröffentlichung voraus."

Ich denke Du erkennst selber, wie weit Du von so etwas weg bist.cool Aber schauen wir es uns an:
Du hast Dich in Deinem ersten Teil gleich mal aufs Nugget Game geschmissen, dies gleich in die Tonne gehauen und das Ganze noch mit der (meiner Meinung nach Uralt - aus dem Jahr 2015) Geschichte vom Witwenbrief gewürzt. Bei der Geschichte hast Du, natürlich völlig unbeabsichtigt, vergessen zu sagen, dass sich Lopoca längstens von dies Art von Mitgliederwerbung distanziert hat.
Kann ja passieren, aber weisst Du - mmmhyell passt leider so gar nicht zur Geschichte von den investigativen Ermittlungen.

Beim zweiten Teil kam dann schon etwas mehr in der Richtung.
Du hast Dir ein paar VPs vorgeknöpft und mit Fragen bearbeitet zu Marktanteil, IGaming, Marketing und Internetoptimierungen. Da diese armen Kerle natürlich, wie es halt so im MLM üblich ist, nicht dieselben Branchen Detailkenntnisse wie ihr hatten, hab ihr die natürlich genüsslich nach Strich und Faden auseinander genommen.
Übrigens, da bin ich ehrlich, ich hätte euch die Fragen auch nicht beantworten können. Hätte mich aber gewundert, warum Ihr so viel Fragen zu solchem Kram, aber nicht zu den Verdienstmöglichkeiten habt.

Nun vergisst Du bei der ganzen Sache leider eines, wir sind hier in einem MLM System. Ich hoffe jetzt einfach mal Du weisst was dies ist. Diese Systeme leben nun einfach mal hauptsächlich von der Mund zu Mund Propaganda. Dafür bekommt man ja auch seine Provision.
Jetzt erklär mir doch einfach mal, für was muss ich fundiertes Wissen über Internetoptimierungen Marktanteile u.s.w. haben, wenn ich jemand erklären möchte, dass es eine Plattform gibt die, Sportwetten, Casino, ein eigenes Handelsspiel und ein eigenes Wohltätigkeitsprogramm beinhaltet und miteinander Kombiniert?

Wenn jemand dieses Wissen haben muss sind dies doch die Leute von Lopoca in der GL oder in Malta. Die VPs empfehlen nur noch das fertige Produkt, von Anwender zu Anwender, nicht mehr und nicht weniger.
Sollte aber Deine Kritik wirklich so wichtig sein, glaube mir, Lopoca nimmt es auf und wird es je nach Notwendigkeit verbessern.

Ihr wart persönlich bei RM und könnt aus dem Gespräch nur eine Aussage zu seinem (für euch natürlich viel zu grossem) Bankkonto mitnehmen? Sorry, aber auch da sehen für mich investigative Ermittlungen anders aus.

Mit Martin B. habt ihr euch für die weiteren Ermittlungen natürlich gerade noch (bewusst?) den richtigen Ausgesucht. Da gibt es zu den Ausführungen von Freund explosive nichts hinzu zu fügen.

Kurzum, im zweiten Teil ging es euch hauptsächlich darum die Dummheit der Lopocaner, deren Verdienste und die nicht konkurrenzfähigen Sportwetten(hier bezeichnest Du sie ja als Schrott im Vergleich zu bet365, Deine Meinung - kein Problem) in die Pfanne zu hauen.  Alles klar, vor allem da es Dir ja in keiner weise darum geht
Lopoca schlecht zu machen.
Deshalb erwähnt ihr auch nicht die zusammenhängenden Verdienstmöglichkeiten (wären eigentlich sehr einfach zu recherchieren) und natürlich wird auch kein einziges Wort über das Charity Programm von Lopoca verloren(könnte ja noch was Positives bei rumkommen). Aber dies kann halt bei all den investigativen Ermittlungen schon mal passieren. Habe ich vollstes Verständnis dafür.

Nun willst Du ja noch in Malta vor Ort - mmmhundecided lass mich mal Raten - investigativ ermitteln? Stimmts?
Na dann mach ich doch mal einen auf Hellseher und rate mal - auch in Deinem dritten Teil, wird über Lopoca kein gutes Härchen bei rauskommen. Aber da Du ja Lopoca nicht schlecht machen willst, ist dies kein Problem. Nur mit dem Pulitzer-Preis - ahhh ich denke das wir nichts.

Übrigens hätte auch ich noch eine Frage was ist aus dem Kommentar von einem gewissen "Hugo" geworden? Der fehlt ja plötzlich auf Deiner Seite, weisst Du ich meine den hier:

"Lieber Kevin, du schreibst von Betrug. Du selbst hast bei einer Unternehmerkollegin von mir Visitenkarten bestellt, geliefert bekommen und diese aber bis heute nicht bezahlt. Du lebst von Sportwetten und willst einfach einen serioesen Mitbewerber hier schlecht reden. Wie erbärmlich!"

Vielleicht möchtest Du uns im Sinne von sagen wir mal "investigativen Ermittlungen" uns darüber aufklären was es damit auf sich hat?cool

Lieber Kevin, zum Schluss gebe ich Dir nach meinen (wenn auch nicht ganz so investigativ wie die Deinen) Ermittlungen noch ein kleiner Tipp:

Du schreibst ganz passable Sportberichte und Analysen und Dein Tip für Jokerit - Khabrovsk war erste Sahne. Gratulation!smile

Bleib doch einfach bei dem was Du kannst und versuch nicht einen auf verkappten Günther Walraff.

So long

 
10.09.18 17:44 #11619 Thema - Zurückforderung von Spieleinsätzen


Einige Medien haben darüber bereits berichtet. Manche Forumteilnehmer haben es inhaltlich schon aufgegriffen. Andere Forumteilnehmer haben dieses Thema bisher auch nur belächelt. Das Thema der Zurückforderung von Spieleinsätzen.

In einem Symposium der Universität Hohenheim (BRD) wurden nun alle Möglichkeiten zur Rückforderung von Spieleinsätzen juristisch aufbereitet und dargestellt (PDF-Präsentation im unten angeführten Link auffindbar).


Die Seite Spieler-info.at möchte sich diesem Thema künftig weiterhin verstärkt widmen. Zitat:

Sprechen Sie mit dem Anwalt Ihres Vertrauens und zeigen Sie ihm diesen Bericht der Universität Hohenheim – jeder gute Rechtsanwalt hat sehr gute Chancen, bei den Zahlungsabwicklern (Banken, Kreditkartenfirmen etc.) IHR Spielgeld zurückzufordern!

Spieler-Info.at wird in nächster Zeit in Österreich, der Schweiz und Deutschland verstärkt gegen illegale Online-Glücksspielanbieter vorgehen – und auch die wahren wirtschaftlichen Verantwortlichen/Hintermänner/Nutznießer vor den medialen Vorhang bitten.



Für alle Interessierten. Eine Meinung kann sich, wie immer, jeder selber darüber bilden.



Begleitende Artikel:

http://www.eu-infothek.com/...r-koennten-spieleinsatz-zurueckfordern/

http://www.spieler-info.at/2018/09/10/...spieleinsatz-zurueckfordern/

Quellennachweise: eu-infothek.com; Omnia Online Medien GmbH, Neubaugasse 68, A-1070 Wien



(Disclaimer) Ein rechtlicher Hinweis meinerseits: Der Kommentar ist nur meine ganz persönliche Meinung. Stellt keine belegten Fakten, Feststellungen oder Behauptungen dar. Keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit. Keine Gewähr und Haftung für Angaben von Dritten.


 
10.09.18 20:11 #11620 Das wird ja immer lustiger
jetzt können wir das Spielgeld sogar von den Zahlungsanbietern zurückfordern.

Der Kauf von Nuggets wird immer risikoloser, wir brauchen uns nur an einen g u t e n Anwalt wenden.

Es ist nicht sicher aber wir haben "sehr gute Chancen". Zur Vorsicht hat Dr Rock in dem Artikel mehrere Fragezeichen eingebaut.

Ich kaufe heute noch ein paar Nuggets per Banküberweisung, nächste Woche bin ich dort und drohe mit dem Anwalt sollte ich mein Geld nicht refundiert bekommen. Dann habe ich ja noch die so erfolgreiche AK, der Nuggetkurs kann noch so sinken, ich werde jedenfalls Gewinner sein, wahrscheinlich doppelt,  hihi


Leider gibt es auch andere Gutachten:

Insgesamt erweist sich die Inanspruchnahme der Finanzdienstleistungsinstitute zur Bekämpfung von illegalem Glücksspiel als unscharfes und schon deshalb unverhältnismäßiges Instrument, das deutlich größere datenschutzrechtliche Kollateralschäden als punktgenaue Bekämpfung von illegalem Glücksspiel erwarten lässt.
Rechtsgutachten Prof. Dr. Matthias Rossi, Universität Augsburg

Zu betonen wäre noch: Es wird immer über illegale Gewinnspiele geschrieben, also tangiert das LOPOCA nicht...  
11.09.18 09:45 #11621 Was geht noch?
Beflügelt durch die MLM-Arbeit in Deutschland und die Info, dass neue Märkte erschlossen werden, hat sich der Kurs doch auf die ominöse 2,00 Marke gepusht. Das widerspiegelt auch die Höhe des IQ-Pots (so hoch, wie lange schon nicht mehr...))) Jetzt, wo der Kurs doch etwas kontinuierlicher steigt, kauft der Eine oder Andere doch noch nach (wie von den "Wissenden" angekündigt)))). Die Frage stellt sich nur, wie lange steigt er noch - der Kurs? Haben die "grossen Jungs" die Nerven noch mit dem Verkauf ihrer Nuggetbestände zu warten? Oder war das die Grenze, um jetzt im grossen Stil die Nuggets in Kohle umzuwandeln? Aber, wer weiß das schon ... ? )))

Disclaimer ...  
11.09.18 11:36 #11622 ...wundersam....achtsam...
von Marktwert ca. 84 Mio auf Marktwert ca. 210 Mio Euro in nur wenigen Wochen mit einem Kapitaleinsatz von XX??? (ich weiss es nicht genau, kenne nur eine kleinere Zahl, die ich hier nicht nennen darf)....jedenfalls ist es eine wundersame Vermehrung für ein kleine Anzahl (100 - 150) Großnuggetbesitzer (80% des Gesamtbestandes) - freut Euch mit Ihnen, seid jedoch nach wie vor "achtsam", die MLM-Arbeit in BRD (die sind tatsächlich fleissig)  und neue Märkte (ja sicher :-)) sind wunderbare Strohhalme....aber nur Strohhalme - wie schon oben geschrieben echte Gründe für den Anstieg aufgrund massiven Wachstums oder Millionenzuflüsse gibt es nicht !!!  
18.09.18 20:42 #11623 Heutiger Artikel zum Thema illegales Glücks.


Zum Zeitvertreib, während der kleinen Pause in diesem Forum, etwas zum Lesen:

http://www.spieler-info.at/2018/09/18/...-und-brd-wirksam-bekaempfen/

Quellennachweis: spieler-info.at; Omnia Online Medien GmbH, Neubaugasse 68, 1070 Wien


Wie immer, jeder soll seine eigene Meinung darüber bilden.



(Disclaimer) Ein rechtlicher Hinweis meinerseits: Der Kommentar ist nur meine ganz persönliche Meinung. Stellt keine belegten Fakten, Feststellungen oder Behauptungen dar. Keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit. Keine Gewähr und Haftung für Angaben von Dritten.


 
19.09.18 15:46 #11624 Kursrutsch
Obwohl es in der letzten Zeit doch bis zu 300 Neuanmeldungen pro Tag gegeben hat und diese dann die Nuggets in den Ordern einfach weggekauft haben, haben die "Grossnuggetbesitzer" bei diesen Kurs-Jahreshoch doch die Nerven verloren und Teile ihrer Bestände (mir scheint panikartig) verkauft. Und obwohl auch von ein paar (Gambler mit vielen Nuggets) durch raffinierte Kauf- und Verkaufsplatzierungen versucht wurde den Abwärtstrend zu stoppen oder zumindest zu bremsen, rutscht er immer weiter nach unten. So wird in kurzer Zeit die Bemühungen und Arbeit einiger fleissiger MLMler (auf Profitbasis) zunichte gemacht. Alle Ankündigungen auf der ET, dass die Grossen nichts verkaufen, war ein Ruf ins Leere ... Schade ...

Disclaimer: Wie immer meine Meinung ...  
20.09.18 11:45 #11625 Wie wahr wie wahr
Wie wahr wie wahr ....
Es bewahrheitet sich einmal mehr, dass an der ET nur leere Worthülsen in den Saal geschmissen werden, welche von den hörigen Lopis mit weit aufgerissenen Augen freudig aufgenommen werden. Das hat, meine Meinung doch ansatzweise etwas sektenhaftes an sich ... keine Aussage wird je einmal mit gesundem Menschenverstand betrachtet und kritisch hinterfragt.

Trotz "starken Händen" wird der Kurs nicht über das "Vor-Kurssturz-Niveau" steigen das man unter den starken Händen immer wieder schwache finden wird. Leider .......
 
20.09.18 19:35 #11626 Mich würde interessieren
wie ihr darauf kommt dass die Großen verkaufen. Panikverkäufe sehen anders aus.


Ich glaube eher dass einige die vor ein paar Wochen bei 0.70 Euro gekauft haben jetzt 100 % Gewinn mitnehmen und das ist gut so:-)))

Unzählige Male wurde das IQ Game als Indikator für die Entwicklung hergenommen, jetzt, seit er seit Wochen steigt, liest man nichts mehr...  
21.09.18 10:20 #11627 iq steigt, na und?
zu meinem Vor-Poster #11626 - Ja, korrekt IQ-Pot steigt - und ich bin der vollsten Überzeugung, dass das alles korrekt ist, auch wenn die Daten dazu schlichtweg fern der österreichisch/deutschen/schweizer Judikatur auf einem Server auf den Mittelmeerinseln liegt.

Es hat auch niemand bestritten, dass es mehrere Neuanmeldungen gibt, kostet ja nichts mehr und es ist auch evident, dass einige sehr fleissige MLM´ler in Deutschland aktiv sind und denen ist es sehr wahrscheinlich gut gelungen einige Package-Käufer (inkl. IQ-Lose) an Land zu ziehen - mit welchen Versprechungen, weiss ich nicht und hoffe es ist "Lucky-Style" und nicht "Ö-Direktor-Style", letzteres wäre nämlich nicht nachhaltig und schon gar nicht ist es auch nur annähernd soviel Neugeld wie es bis Ende 2015 war - die Pro´s können jammern, hüpfen und schreien, das was neu kommt ist ein winziger Bruchteil von dem was mal war und das Wenige hat 100% Kursanstieg ausgelöst. Unerheblich (für die Nachhaltigkeit) ist auch, ob die Großen eine Richtung vorgeben und sich absprechen - es wäre nur menschlich, wenn man auf Bergen bis dato wenig wertvoller Nuggets (mangels Liquidität) nicht ab und zu seine Portokasse auffüllt und den Zustrom an Neugeld nutzt wieder was rauszuziehen...letzter Teil "meine Meinung"  
21.09.18 11:45 #11628 Nicht nur die Grossnuggetbesitzer

sind hoch erfreut über eine positive Entwicklung des Nugget Kurses.
Auch diejenigen welche bei Kurs 0.70 bis 0.80 neu bei Lopoca eingestiegen sind (da sind auch ein paar in meiner Downeline dabei und ja explosive - alle korrekt über Möglichkeiten und Risiken aufgeklärt) strahlen bis über alle vier Backen.smile

Nun ist also gekommen, was für viele für unmöglich gehalten wurde - der Anstieg des Nuggetkurses. Und zum grossen entsetzen der Kritiker stieg der Kurs nicht nur so auf 1.2 oder 1.5 nein er stieg zeitweise über die 2 Euro Marke. Und wie die Lopocaner bei 0.6 in Erklärungsnot kamen, so kommen es jetzt die Kritiker. Schon wird spekuliert, was das das Zeug hält.
Freund explosive stellt sofort eine (verschwörungs?)Theorie über eine kleine Anzahl von Lopocanern auf. Die  "mit geschicktem Agieren und ja natürlich mit etwas Kapitaleinsatz im Grenzbereich....u.s.w." den Kurs in die Höhe treiben.
Nun grundsätzlich erklärte er das richtig und theoretisch möglich ist es auch. Aber reicht dies wirklich aus, um den Kurs auch oben zu halten?

Nun ich denke, dies wäre zu einfach und dies weiss im Grunde auch Freund explosive. Deshalb legt er dann auch noch mit dem altgedienten Informationsvorsprung nach.
Nun, dass es in einer Firma immer Leute gibt die mehr wissen als die andern ist grundsätzlich nicht ungewöhnlich. Bei Lopoca kann man sich diesen Informationsvorsprung auch unter anderem an der ET aneignen. Zugegeben, oft wurde immer wieder das selbe gesagt  und  immer wieder wurde geraten: "Kauft die Nuggets, solange sie so billig (0.6 bis 0.8) zu haben sind. Denn dies wird nicht immer so sein."
Natürlich wurde dies von den Kritikern immer als Dampfgeplauder u.s.w. abgetan und belächelt. Aber im Grunde genommen hatten Sie doch recht. Wer bei 0.70 gekauft hat und bei 2.00 verkauft, der hat doch sicher nichts falsch gemacht oder?
undecidedMhhh aber wie wird das ganze doch gleich an der Börse gemacht - hoch kaufen tief verkaufen - oder war es doch umgekehrt? Aber wir wollen ja so etwas seriöses wie die Börse, dort wird alles ja so toll kontrolliert, weil perfekt durch die Judikatur auf allen D/CH/Ö Rechnern überprüft und wo alles wirklich alles immer sauber und anständig über die Bühne geht, nicht mit einem einfachen Handelsspiel wie dem Nugget Game vergleichen.wink

Wobei "einfach" könnten ja natürlich auch die Erklärung für den Verlauf des Nugget Games sein.
Es ist es womöglich "einfach " nur Angebot und Nachfrage die da spielen?
So "einfach" wäre es grundsätzlich wirklich - ist es aber wie immer nicht ganz. Man muss natürlich auch noch etwas die inneren Zusammenhänge mit den Bonus und Cash-Back Auszahlungen sowie den Lotteriegewinnen verstehen. Da diese ja auch teilweise ins Nugget Game fliessen spielen die auch noch eine gewisse Rolle. Eine Tatsache die man sich durchaus bei Kauf und Verkauf zu nutzen machen kann ohne den geringsten Informationsvorsprung.
Natürlich schadet auch eine steigende Anzahl von Mitspielern dem ganzen nicht. Andernorts wird sowas auch mal als notwendiges Wachstum bezeichnet. Dazu könnte man übrigens auch ein paar interessante Rechenspiele betreiben. Aber dies vielleicht ein andermal.

Das mit den "Starken Händen" lieber Riskgamer ist tatsächlich so ne Sache. Ich weiss jetzt nicht, ob der Begriff wirklich von einem Lopocaner kam aber irreführend ist er allemal. Wenn überhaupt würde ich sie eher als die "klugen und geduldigen Hände" bezeichnen. Den auch die stärksten Hände werden einmal schwach und dies wird früher oder später auch notwendig sein. Denn wie einige sicher gemerkt haben, für jeden Käufer braucht es früher oder später auch einen der bereit ist, seine Nuggets zum entsprechenden Preis zu verkaufen.

Was die leeren Worthülsen betrifft - nun wenn ein solcher Kursanstieg basierend auf eben diesen möglich war - und dies ist ja eine Tatsache - surprisewas erwartet uns dann, sollten diese Worthülsen - teilweise oder ganz - Tatsache werden. Wird es wirklich so bedeutungslos sein, wie uns die Kritiker glauben machen wollen?
In Anbetracht der letzten Wochen sollten jeder mal - sagen wir zumindest kurz - darüber nachdenken.

Eines ist aber auf jeden Fall sicher, eine Nugget Kurs Entwicklung hat stattgefunden und die war definitiv nicht so, wie von vielen Kritikern vorausgesagt.
Nun könnte der eine oder andere auch noch auf die Idee kommen die Kursentwicklung vergangener Tage zu studieren. So zum Beispiel das Jahr 2014, ist Problemlos im Trend aufrufbar. Dazu kann dann jeder, so für sich selbst, seine Gedanken und Schlussfolgerungen zum Nugget Game machen.cool

So long


 
23.09.18 15:34 #11629 @lucky luke
ich sehe mich als kritiker noch immer nicht in erklärungsnot:
der grund für den kursanstieg erklärt sich, dass man derzeit wieder mal das nuggetgame als investment verkauft - es wird aus meiner sicht gelogen was das zeug hält - man muss sich schon sehr bemühen um herauszufinden, dass lopoca auch noch produkte neben dem nuggetgame hat. wieso lässt man die nicht gleich weg?? achso, dann wäre vielleicht das nuggetgame doch ein schneballsystem...

nur wieder mal zur info für die lopoca-vertriebler:
aus den nuggetgame-regeln:"Lopoca möchte explizit darauf hinweisen, dass das Nugget Game nur ein Spiel von Geschicklichkeit und Glück ist. Das Nugget Game spielen bedeutet keine Beteiligung an der Gesellschaftsform des Unternehmens selbst und stellt auch kein Investitionsprodukt dar."
 
25.09.18 18:54 #11630 Was wäre wenn...
Jetzt kommt wieder der Schmäh mit Schneeballsystem, die Argumente gehen offenbar aus, die Luft wird dünner:-)))

Wie wär es wieder einmal mit Spieler Info, AK usw?

Lies die Warnungen, da wird immer von Investieren geschrieben.

Für mich ist es ein Investmentprodukt, auch wenn es - n o c h - keine Beteiligung am Unternehmen darstellt.  
08.10.18 22:38 #11631 Stärkung Spielerschutz Malta


In Malta wird das neue Glücksspielgesetz in Kraft gesetzt. Dieses widmet sich auch besonders der Stärkung des Spielerschutzes und der damit verbundenen verstärkten Kontrolle der Anbieter:

https://www.casinoonline.de/nachrichten/...nd-den-niederlanden-14415/

Quellennachweis: casinoonline.de, CasinoOnline.de, Geschäftsbereich 132, Charlottenstr. 17, D-10117 Berlin


Lopoca hat auf die geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen in Malta reagiert und kürzlich ihre Spieler über erforderliche Änderungen informiert:


Eine Erhöhung des jährlichen Einzahlungslimit über EUR 7.500 ist nur noch gegen Übermittlung von Einkommensnachweisen, Nachweisen von sonstigen Erträgen oder durch Vorlage von Verkaufsverträgen über vorhandenes Vermögen an die Compliance Abteilung von Lopoca möglich.

Zusätzlich muss der Spieler bei einer Limiterhöhung mit seiner Unterschrift dezidiert schriftlich über seine Kenntnis bestätigen, dass er durch die Nutzung von Lopoca Produkten das eingesetzte Geld unter Umständen gänzlich verlieren kann und die Kenntnis darüber, dass keines der Produkte von Lopoca oder Lopoca Sport eine Beteiligung an Lopoca oder eines verbundenen Unternehmens vermittelt oder eine Form eines Finanzinstrumentes, Anlage- oder Investmentproduktes darstellt.



Ich glaube, damit ist auch einiges gesagt oder eindeutig (mit eigenhändiger Kenntnisnahme) erklärt! 

Der Vertrieb wird somit aufwendiger und folglich mit mehr Haftungsfragen (Compliance) verbunden.


(Disclaimer) Ein rechtlicher Hinweis meinerseits: Der Kommentar ist nur meine ganz persönliche Meinung. Stellt keine belegten Fakten, Feststellungen oder Behauptungen dar. Keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit. Keine Gewähr und Haftung für Angaben von Dritten.




 
09.10.18 21:46 #11632 Wettbonus360 mit Test Lopocasport


Die Seite wettbonus360.com bietet aktuell unter dem Titel „Lopoca Erfahrungen 2018 – Test & Infos“ einen Bericht über LOPOCASPORT (Testergebnis: 65 % - Ausreichend) an:


Link:

https://www.wettbonus360.com/lopoca

Vergleich mit anderen Anbietern:

https://www.wettbonus360.com/wettanbieter

Quellennachweis: wettbonus.com; Angeführtes Impressum nicht aufrufbar



Hinweis:

Die Seriosität und Unabhängigkeit von wettbonus360 sowie deren Testberichtes wurden meinerseits nicht überprüft. Das angeführte Impressum von wettbonus360 ist nicht anklickbar und zudem keine Kontaktadresse angeführt. Die Identität des Betreibers ist nicht ersichtlich.


Der Artikel ist daher mit einem gewissen Abstand und Vorsicht zu betrachten!


(Disclaimer) Ein rechtlicher Hinweis meinerseits: Der Kommentar ist nur meine ganz persönliche Meinung. Stellt keine belegten Fakten, Feststellungen oder Behauptungen dar. Keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit. Keine Gewähr und Haftung für Angaben von Dritten.


 
11.10.18 21:08 #11633 Ich glaube
jetzt kann sich jeder ein Bild machen.

Da werden laufend Artikel reingestellt und gleichzeitig wird die Seriosität in Frage gestellt.

Habt ihr das ÖFB Cup live- Match im TV verfolgt. GAK Spieler mit Brust-Logo LOPOCA, herrlich.

GAK im Elfmeterschießen eine Runde weiter:-)))  
15.10.18 20:02 #11634 @ ich glaube
wie ist dein beitrag jetzt gemeint? sarkastisch, oder?
oder sollte das lopoca logo auf der brust eines provinz-vereins die seriosität eines online-gaming anbieters mit 2 mio user (oder doch noch weniger?) beweisen?  
16.10.18 10:52 #11635 Es wird ermittelt ...
https://www.vol.at/lopoca-ak-schaltet-staatsanwaltschaft-ein/5962502
-----------
Hätte ich das damals gewusst, ich hätte mich anders entschieden.
16.10.18 17:48 #11636 Ich glaube
du weißt genau wie das mit der Seriosität gemeint war, sieh dir den Hinweis in Protectors Beitrag an, das hat mit dem Match nichts zu tun.

Gut dass endlich ermittelt wird, bin gespannt ob die StA überhaupt weiterleitet...  
16.10.18 19:50 #11637 gewinner/verlierer
faiererweise muss man auch sagen, dass es neben den vielen verlierern auch eine handvoll gewinner gibt...
 
18.10.18 09:48 #11638 Und täglich grüsst der Schneeball

Kurz vor Wintereinbruch wir einmal mehr das Lieblingsthema der Lopoca Kritiker bewirtschaftet.
Wie wir ja alle wissen sind die Österreicher in den Alpinen Schneesportarten seit Jahren absolute Weltspitze. Scheinbar wurde dies auch der AK bewusst, weshalb sie sich wohl gedacht hat: Schneeball oder Schneesport - egal Hauptsache Schnee.cool
Sich der österreichischen Stärken im Nasskalten Vergnügen bewusst, rennt sie wieder einmal der Staatsanwaltschaft die Bude ein.
Diesmal scheint die AK ein Tick besser vorbereitet zu sein. Sie hat nach jahrelangem suchen endlich, endlich ein paar scheinbar Geschädigte gefunden. Der eKC (explosives Kläger Clübchen) scheint da ein paar (aus Langeweile oder nach der letzten Niederlage im Stolz verletzte) dankbare Zuhörer gefunden zu haben.
Nur wer den VOL.AT Artikel etwas genauer betrachtet hat, kam wohl um ein Schmunzeln nicht herum. Steht doch wunderbar gross im Bild: "NUGGET GAME "LASSEN SIE SICH VERZAUBERN, SPIELEN SIE JETZT EIN EINZIGARTIGES SPIEL"
Noch Fragen?
Nichts steht da von einer Investitionsmöglichkeit weder sicher noch unsicher.
Einfach ein Handelsspiel nicht mehr und nicht weniger. Natürlich sind Ähnlichkeiten mit der Börse ersichtlich. Nur frage ich mich: wo wird wohl mehr gezockt an der Börse oder bei Lopoca?
Also alles kriminell oder was?

Die sogenannten Geschädigten sind meiner Meinung nach Spieler die sich, aus welchen Gründen auch immer(Ungeduld, Geldgier), verzockt haben. Ich denke zu diesem Schluss wird auch die Staatsanwalt kommen.
Also einmal mehr, haben wir eine Verschleuderung von Steuergeldern für den Versuch das angeknackte Ego einer Konsumentenschutzorganisation aufzupäppeln .  
Alles andere würde ja wie schon gesagt heissen:
Hirn ausschalten und zocken was das Zeug hält.
Gewinnst Du ist alles in Butter.
Verlierst Du - klagen und der Konsumentenschutz wird's richten.
Also die perfekte win-win Situation für den Zocker- aber eben nur für den Zocker.

So long

 
18.10.18 22:03 #11639 AK - Meldung an die Staatsanwaltschaft


Ja, man kann es so sehen, wenn man möchte. Die schlimme Arbeiterkammer und die nicht vorhandene Selbstverantwortung der Spieler. Von einem Schneeballsystem habe ich in der Pressemitteilung der Arbeiterkammer aber nichts gelesen.

Zum ersten Mal greift die Arbeiterkammer die Vertriebsleute (MLM) von Lopoca direkt an. Es werden die eingebrachten Verkaufsargumente beim Nuggetgame kritisiert (Vergleich wie Kauf von Aktien, etc.).  

Und dies macht es wieder spannend. Wie wird die Staatsanwaltschaft die Verkaufspraktiken der einzelnen Vertriebsleute sehen und können dadurch auch persönliche Haftungsfragen, nicht von Lopoca Ltd. in Malta, jedoch von den Vertriebsleuten in Österreich entstehen.

Denn diesmal liegen, sogenannte echte Schadensfälle (effektiv realisierte Kursverluste), auf dem Tisch der Staatsanwaltschaft. Juristischer Ansatzpunkt: (Irreführende) Fehlberatung!

Mal sehen, wie die Staatsanwaltschaft dies nach dem Ermittlungsverfahren beurteilen wird. Auf jeden Fall wird es bis zu einer finalen Entscheidung spannend bleiben!


(Disclaimer) Ein rechtlicher Hinweis meinerseits: Der Kommentar ist nur meine ganz persönliche Meinung. Stellt keine belegten Fakten, Feststellungen oder Behauptungen dar. Keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit. Keine Gewähr und Haftung für Angaben von Dritten.



 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  466    von   466     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...