Löschung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  25.07.17 10:40
eröffnet am: 24.07.17 22:48 von: Börsenpirat Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 25.07.17 10:40 von: Börsenpirat Leser gesamt: 1510
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

24.07.17 22:48 #1 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.07.17 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - Bitten den vorhandenen Thread zur Aktie nutzen.

 

 
25.07.17 00:02 #2 Diese "Betrügereien" gibt es bei Geely nicht!
....."Geheime Absprachen zwischen Autobauern?"

"Den großen deutschen Autobauern droht der nächste Skandal: Einem Bericht des "Spiegel" zufolge stehen VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler im Verdacht, durch gemeinsame Absprachen gegen Kartellrecht verstoßen zu haben. Die Hinweise kamen offenbar von VW selbst.

Es soll um alle Bereiche der Entwicklung gegangen sein, um Motoren, Bremsen, Kupplungen, Getriebe und mehr: Die deutschen Autobauer VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler haben nach einem Bericht des "Spiegel" bei einer Reihe von Technikstandards Absprachen getroffen. Das Magazin berief sich auf einen Schriftsatz, den Volkswagen im vergangenen Jahr bei den Wettbewerbsbehörden eingereicht hatte."

Quelle  Volltext: www.tagesschau.de

 
25.07.17 06:31 #3 Geely Automobile - in 10 Jahren die No.1 ? !
Warum nicht!? Nichts dagegen! Die großen dt. Autobauer schießen sich erst einmal ins Abseits. Bleibt abzuwarten welche strafrechtl. Folgen entstehen!?

http://www.t-online.de/auto/id_81734732/...en-straffrei-ausgehen.html

"Die Autobranche steht bereits wegen der VW-Abgasaffäre und zu hoher Diesel-Emissionen unter Druck – bei den nun in Rede stehenden Kartellverstößen könnten ihnen Milliardenstrafen drohen. Das belastete die Aktienkurse: VW, Daimler und BMW verloren am Montag erneut zwischen ein und drei Prozent – ähnlich wie schon nach Veröffentlichung der Vorwürfe am Freitag."

"Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller rechnet wegen des möglichen Auto-Kartells mit einer Klagewelle. Zehntausende Autokäufer könnten Schadenersatz für überteuerte Fahrzeuge verlangen, wenn sie wegen Absprachen der Hersteller zu viel für ihre Fahrzeuge gezahlt hätten, sagte der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen der "Süddeutschen Zeitung" (Montag)."

Betrifft jetzt nicht, im direkten Zusammenhang, unsere Geely, aber gibt doch einen positiven Zukunftsausblick Richtung China. Dort allen voran GEELY!  
25.07.17 07:39 #4 Die Geely-Aktie lässt alle stehen !
Die Geely-Aktie lässt alle stehen

Nach der Dieselaffäre die Kartellvorwürfe: Die Autoindustrie steht wieder einmal in den Negativschlagzeilen. Doch der Aktienmarkt deutet an, welche Autohersteller für die Zukunft gerüstet sind.

500 Prozent: So viel Gewinn hat die Aktie von Geely in den letzten 22 Monaten eingefahren. Auch in diesem Jahr steht der chinesische Automobilhersteller bereits 150 Prozent im Plus. Damit lässt Geely sämtliche Konkurrenten hinter sich, wie Bloomberg ausgerechnet hat. Der folgende Chart zeigt, wie die Geely-Aktie seit Mitte 2016 "outperformt".

Quelle + Volltext: https://www.cash.ch/news/top-news/...aktie-laesst-alle-stehen-1087626


 
25.07.17 10:40 #6 Das Kursziel......
.......laut "Der Aktionär" liegt bei 2,25 €. Vorläufig, so denke ich !  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...