Löschung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  21.06.13 20:57
eröffnet am: 20.06.13 19:26 von: Abuzer Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 21.06.13 20:57 von: Abuzer Leser gesamt: 8750
davon Heute: 1
bewertet mit -1 Stern

20.06.13 19:26 #1 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 24.04.14 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß

 

 

Bewertung:
1

20.06.13 19:40 #2 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 02.03.14 19:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

Bewertung:
1

21.06.13 20:00 #3 Wacker Neuson im Hochwassergebiet

Hier die Quelle zu den gelöschten Artikel

Bauforum24 Artikel (27.05.2013)

Die sächsische Stadt Grimma im Landkreis Leipzig ist besonders stark vom  Hochwasser betroffen. Nach der Jahrhundertflut von 2002 blieb die Stadt  auch 2013 nicht vom steigenden Pegel der Mulde verschont. Wacker Neuson  unterstützt die Stadt bei den Aufräumarbeiten mit Luftentfeuchtern. „In  unserer Region haben viele das Hochwasser hautnah miterlebt. Deshalb  war es uns wichtig, vor Ort zu helfen", erzählt Thomas Kosmenda, Wacker  Neuson Niederlassungsleiter in Leipzig. „In Grimma geht das Wasser  zurück und die Schäden werden sichtbar. Wir helfen mit Luftentfeuchtern,  die wir der Gemeinde für die kommenden Wochen kostenlos zur Verfügung  stellen." Die Entfeuchter lassen sich einfach bedienen und durch einen  großen Wasserbehälter verfügen sie über eine hohe Kapazität. Sie helfen  dabei, die Wände der vom Hochwasser betroffenen Häuser zu trocknen und  wieder bewohnbar zu machen.

 

Auch das Technische Hilfswerk ist mit mehreren Tausend ehrenamtlichen  Helfern im Einsatz, um Deiche zu sichern und Schäden zu verhindern. Hier  konnte Wacker Neuson direkt vor Ort mit Beleuchtungsgeräten aushelfen.  „Von den Lichtmasten, die Wacker Neuson über die Niederlassung in Leer  kurzfristig gespendet hat, konnten wir in dieser akuten Situation  profitieren. Wir werden sie aber noch bei vielen weiteren Einsätzen in  der Zukunft verwenden können", sagt Marcel Geers vom Technischen  Hilfswerk, Ortsverband Meppen.

Die Experten von Wacker Neuson  wissen – selbst wenn das Hochwasser in vielen Regionen bereits  rückläufig ist, besteht dringend Handlungsbedarf. Denn wird der  zurückbleibende Schlamm nicht sofort entfernt, härtet er aus. Hier  kommen die Bagger und Radlader von Wacker Neuson zum Einsatz, wie  beispielsweise an der Donau in Urfahr bei Linz.

Neben Deutschland  und Österreich unterstützt Wacker Neuson auch in Tschechien die vom  Hochwasser betroffenen Städte mit Schmutzwasserpumpen und  Luftentfeuchtern.

„Wir sind sehr betroffen von der  Hochwasserkatastrophe und deren Folgen in Deutschland und Österreich.  Das Ausmaß der Zerstörung ist unfassbar. Wir wollen den betroffenen  Menschen helfen", sagt Cem Peksaglam, Vorstandsvorsitzender der Wacker  Neuson SE. „Wir haben Mitarbeiter und Kunden, die im Hochwassergebiet  wohnen oder Angehörigen dabei helfen, ihre Häuser zu räumen. Einige  Mitarbeiter von Wacker Neuson wurden vorläufig von der Arbeit  freigestellt, um den Katastrophenschutz in ihrer Region zu unterstützen.  Da ist es selbstverständlich, dass Wacker Neuson soweit möglich auch  Maschinen und Geräte zur Verfügung stellt."

 

 

 
21.06.13 20:57 #4 Neue Produkte zur Demopark

Die Wacker Neuson Group präsentiert auf der Demopark Produktneuheiten  der Marken Wacker Neuson und Kramer, sowie das ECO-Siegel für besonders  wirtschaftliche und umweltfreundliche Produkte an Stand A-107 im  Freigelände.

Mit neuen Baugeräten und Kompaktmaschinen wie dem  Minibagger EZ17, der Verdichtungskontrolle Compatec für  Vibrationsplatten, dem Radlader WL20 und den Teleskopladern TH412 und  TH625 präsentiert sich Wacker Neuson auf der Demopark. Besonders  effiziente und ökologische Produkte zeichnet der Konzern seit kurzem mit  einem neuen ECO-Siegel aus – ECO für ECOlogy (Umweltschutz) und ECOnomy  (Wirtschaftlichkeit).

Auch 2013 präsentiert Wacker Neuson bei  der Demopark an Stand A-107 im Freigelände Fachbesuchern aus dem Garten-  und Landschaftsbau sowie Kommunen neue und bewährte Produkte und Dienstleistungen. Vom 23. bis 25. Juni  2013 bietet der Hersteller von Kompaktmaschinen und Baugeräten  Messebesuchern die Möglichkeit, die Produkte, Lösungen und  Dienstleistungen kennenzulernen – auch in Aktion. Denn am Wacker Neuson  Stand wird es eine Demofläche geben, die Besucher zum Ausprobieren der  Maschinen einlädt. Eine spannende Live-Demonstration zeigt die Wacker  Neuson und Kramer Maschinen in Höchstleistung.

Der Garten- und Landschaftsbau und die Kommunen gehören zu den Kernzielgruppen von Wacker Neuson. Auf der Demopark  zeigt der Hersteller, dass sein Sortiment ideal zu den Anforderungen von  Garten- und Landschaftsbaubetrieben passt. Aber auch Kommunen  werden mit einem passgenauen Angebot angesprochen. Beide Kundengruppen  legen großen Wert auf hohe Qualität und Zuverlässigkeit – hier kann  Wacker Neuson punkten. Denn neben qualitativ hochwertigen Produkten  bietet das Unternehmen zahlreiche Serviceleistungen an.

Von der  breiten Produktpalette und den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der  Wacker Neuson Kompaktmaschinen und Baugeräte können sich die Besucher  der Demopark überzeugen. Eine Neuheit ist der Kompaktbagger EZ17, der  die Zero Tail Reihe von Wacker Neuson um ein Modell unter zwei Tonnen  erweitert. Das nächstgrößere Modell EZ28 wird mit einem völlig  überarbeiteten Kabinenkonzept präsentiert. Das Portfolio im Bereich  Kompaktmaschinen wird außerdem um zwei kompakte Teleskoplader – TH412  und TH625 – erweitert, die neu unter der Marke Wacker Neuson eingeführt  wurden. Ebenfalls eine kompakte Neuheit ist der Radlader WL 20, der die  umfangreiche Palette nach unten hin abrundet.

Auch im Bereich der  Baugeräte wird Wacker Neuson bei der Demopark einige Neuheiten  präsentieren, darunter die Verdichtungskontrolle Compatec für die  Vibrationsplatte 6555. Sie erlaubt eine zuverlässige Messung des  relativen Verdichtungsfortschritts und hilft so einzuschätzen, wann ein  Boden gut verdichtet ist. Ebenfalls bei der Demopark zu sehen ist die  neue Fugenschneider-Reihe von Wacker Neuson. Die vollständig  überarbeitete Produktreihe bietet nun vier Modell-Größen mit  Scheibendurchmessern von 350 bis 500 Millimetern und überzeugt durch  eine erstklassige Schnittleistung und geringes Gewicht.

Auf der  Demopark wird auch das neue ECO-Siegel des Konzerns zu sehen sein.  Wacker Neuson vergibt das ECO-Siegel an bewährte und neue  Produktlösungen, die besonders umweltfreundlich und wirtschaftlich sind  und zeigt, dass es möglich ist, diese beiden Eigenschaften zu  vereinbaren. Ein Beispiel sind die emissionsarmen Zweitaktmotoren. Der  eigens von Wacker Neuson entwickelte WM 80-Motor unterschreitet alle  aktuellen und für die Zukunft bekannten Emissionsgrenzwerte deutlich.  Die Zweitaktstampfer und Benzinhämmer von Wacker Neuson sind mit dem WM  80-Motor ausgestattet, der sich durch geringen Verbrauch, hervorragendes  Startverhalten, hochwertige und langlebige Motorenbauteile und  Einsetzbarkeit in jeder Lage auszeichnet. Auf der Demopark werden auch  weitere ECO-Produkte von Wacker Neuson zu sehen sein, darunter der  Elektrohammer EH 75 und die Vibrationsplatte DPU 130, aber auch die  Oberwagenneigung Vertical Digging System (VDS) für Kompaktbagger.

Quelle: 2013 Bauhof-online

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...