Lithiumstar AVZ Minerals eröffnet 68 % im Plus

Seite 1 von 162
neuester Beitrag:  27.02.20 01:45
eröffnet am: 02.02.17 09:24 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 4028
neuester Beitrag: 27.02.20 01:45 von: Combaste Leser gesamt: 841567
davon Heute: 242
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  162    von   162     
02.02.17 09:24 #1 Lithiumstar AVZ Minerals eröffnet 68 % im Plu.
Der australische Markt hat euphorisch auf die Nachricht reagiert, dass AVZ Minerals (ASX: AVZ; FRA: A0MXC7) 60 Prozent an der historischen Lithiummine Manono nebst angrenzender Liegenschaften im Süden der Demokratischen Republik Kongo erwerben will. Die Aktie stieg nach der Aufhebung eines Trading Halts intraday in Australien um satte 68,42 Prozent und handelte die verrückte Zahl von 287 Mio. Aktien oder 8,7 Mio. AUD. Damit war AVZ dem Volumen nach die meistgehandelte Aktie am gesamten Australischen Markt. Der Schlusskurs lag bei 0,032 AUD, umgerechnet 0,022 EUR.


http://www.goldinvest.de/index.php/...effnet-68-prozent-im-plus-35366

Kurs aktuell: 0,0190 AUD +0,0010 AUD +5,56 %

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...Lithium-Aktientip-5304625

About: http://avzminerals.com.au/?lang=de  

Bewertung:
10

Seite:  Zurück   1  |  2    |  162    von   162     
4002 Postings ausgeblendet.
24.02.20 08:32 #4004 @Taschentuch
das musst Du mir erklären:  AVZ = Scambude (Betrugsbude)??

AVZ verfügt über eines der größten Lithium-Vorkommen im Kongo (Anteil 65 %). Die Machbarkeitsstudie (DFS) wird Ende des 1. Quartals erwartet.  Die Chinesen sind bereits mit über 10 Prozent in AVZ (Aktien) eingestiegen und sorgen für die Infrastruktur.  Außer dem Lithium sind noch enorme Zinnvorkommen zu erwarten. Alleine die bisher durchgeführten Explorationen (bisher nur ca. 30 % der Gesamtfläche) haben einen Nettobarwert von ca. 1,6 Mrd Dollar.

Wie kommst Du auf Scambude?

Gruß

K.  
24.02.20 08:43 #4005 Für die Aktie ist es ein gutes Zeichen
...wenn immer mehr Dummköpfe hier auftauchen und alles schlecht machen wollen. D.d. der Kurs ist am Steigen  
24.02.20 08:45 #4006 Nachtrag
es soll heißen: "eines der größten Lithium-Vorkommen der Welt im Kongo"  
24.02.20 15:04 #4007 Ist eh schon wieder...
...alles fett rot.
Und Combaste wurde an seine eigenen Worte erinnert, sagt jetzt aber nichts mehr dazu.
Verstehe ich.
 
24.02.20 15:07 #4008 bin erstmal an der seitenlinie
bisschen was mitgenommen...aber ist mir alles zu heiß. hoffe ich komme vor der dfs nochmal günstiger rein.  
24.02.20 18:37 #4009 heute ist es fast überall rot
corona angst usw. freitag war fett grün und heute werden wieder überall gewinne mitgenommen.
schaun wir mal, wie es morgen läuft.  
24.02.20 20:09 #4010 Corona
Ein paar Coronas trinke ich auf euch, liebe Freunde!
Das hebt wenigstens etwas die Stimmung.
Immerhin ein positiver Ausblick für AVZ-Jünger.
Auf euch, Jungs!  
25.02.20 05:24 #4011 Charles_1981: Corona
Die  Märkte  sind   Knallrot   .......AVZ   Grün   fast   auf   Jahreshoch

Wenn man sich den Einbruch an den Märkten Anschaut .

Der Kursverlauf seitens AVZ beeindruckend starker Rebound ,die etwas auf
zack wahren in Down Under heute Nacht konnten über 20% einfahren .  
25.02.20 09:44 #4012 Alessio
Handelst du in Australien oder in Deutschland?  
25.02.20 12:33 #4013 Vorwiegend ASX
Höhere  Umsätze.. kleine spreads  

Bewertung:
1

25.02.20 12:53 #4014 @Charles_1981
Zitat
"...alles fett rot.
Und Combaste wurde an seine eigenen Worte erinnert, sagt jetzt aber nichts mehr dazu.
Verstehe ich."

Schau einfach mal auf den Kurs! Ich habe den Eindruck, du hast noch nicht eine Veröffentlichung von AVZ gelesen.

Der Kurs ist volatil, wird aber vor der DFS nicht zu den alten Tiefstständen zurückkehren.
Solche Leute wie Charles (nervöse Anleger), die in den letzten 2 Jahren gefangen waren, hat es im einstelligen Bereich zum Teil schon raus geschüttelt.
Es gibt neue Investoren und die verkaufen jetzt bestimmt nicht.
Allein der Global Lithium X hat im letzten Monat 46,5 Mio AVZ-Aktien in sein Portfolio gekauft.
 
25.02.20 13:32 #4015 @Combaste
"Der Kurs ist volatil, wird aber vor der DFS nicht zu den alten Tiefstständen zurückkehren."

ich glaube sogar, dass wir vor der DFS weiter über 0,15 AUD stehen. Keiner wartet bis die Ergebnisse der DFS da sind, um zu kaufen. Da schon 95 % der DFS fertig sind und Nigel bestimmt schon mehr weiß, genau aus diesem Grund sind schon Off-Take-Gespräche mit den Chinesen zu Gange und mit der Kong. Regierung wurde eine Sonderwirtschaftszone eingerichtet. Bestünde da noch irgendwelche Zweifel, wäre AVZ nicht so weit vorgeprescht.

bin mal gespannt, ob AVZ schon heute Nacht den Widerstand bei 0,105 AUD nachhaltig überwindet. Dann sehen wir ganz schnell, ganz andere Kurse..-:)

Charles_1981 tut mir so langsam leid....was ist wenn aus dem verlorenen Mercedes AMG ein nicht gewonnener Porsche Carrera 4 wird?...-:)

Gruß

K.  
25.02.20 14:42 #4016 nicht zu vergessen
dass bereits begonnen wurde mit der Errichtung des Camps vor Ort. 150 1-Mann-Häuser sollen dort entstehen (und stehen teilweise schon)!  
25.02.20 17:27 #4017 .
?  
25.02.20 17:36 #4018 @Kingstontown69
So weit wollte ich dann nicht gehen, sonst bekommt Charles_1981 wirklich noch Depressionen. :)
Natürlich wird der Kurs vor der Veröffentlichung der DFS noch markant steigen. Wenn da mal 15 AU-Cent überhaupt reichen.
Kurz darauf könnte es auch gleich weitergehen, mit Abnahmen, Erhöhung der Anteile, Finanzierung, da sicher schon einiges vorbereitet ist und der Zeitplan drängt. Yibin will im Sommer sein Werk in Betrieb nehmen.
Mich würde auch nicht wundern, wenn nach der Veröffentlichung der DFS noch andere Interessenten z.B. Europäer auf die Bühne treten.
Euroclear, ein belgisches Unternehmen, ist seit geraumer Zeit auch mit 1,21% beteiligt. Vielleicht versteckt sich dahinter ein Deutsch-Französisches Konglomerat. (nur Vermutung)
Warten wir einfach ab, was passiert.  
25.02.20 17:41 #4019 Was ist überhaupt
mit Tantalex los. Müsste sich doch auch jemand für interessieren. Oder?  
25.02.20 17:57 #4020 @erdinger-01
Ich nicht!  
25.02.20 18:01 #4021 TTX
Denke da gehen bald die Lichter aus, da kein Geld mehr da ist.
Was dann aus den Tailings wird, muss man mal sehen.
Vielleicht fallen sie wieder an AVZ zurück.  

Bewertung:

25.02.20 19:23 #4022 na das wäre aber
zu schön um wahr zu sein ;)

aber es ist schon unglaublich, wie die aktie diese unruhige zeit durchsegelt. die börse spielt verrückt, natürlich auch dank corona. dann solch ein handel und im moment eine scheinbar solide seitenbewegung bei 0,8-10 cent. vor einem halben jahr, hätte ich da richtig bedenken gehabt. good news schienen gift für die aktie und es war nicht viel interesse da. aber es hat sich echt gut stabilisiert. wird uns wohl wirklich noch viel freude bereiten die aktie!!  
26.02.20 00:24 #4023 AVZ
scheint uns hier auch relativ entspannt durch eine ziemlich brenzliche Phase an den Weltbörsen zu zu steuern. Wir produzieren nicht! Der Wert beruht einzig und allein darauf, dass wir in 2 Jahren produzieren werden und zwar lukrativ. Aus diesem Grund bekommt der Kurs von AVZ von dem Corona-Gemetzel momentan nichts mit.
Ich bin geneigt, mich zu freuen.  
26.02.20 18:13 #4024 sehe ich auch so
bin bei dieser aktie hier extrem entspannt. war früer nicht so ;)

die beste einnahmequelle sind zur zeit ffp masken. heute sind keine feinstaubmasken mehr zu kaufen. nicht mal mehr die luschenmasken, die eh nix helfen ;) auwatte. im internett werden die schon für das zigfache verkauft und selbst da sind kaum noch welche da. was für ein hype ;)

wenn man bedenkt, dass jedes jahr mindestens 10000 menschen an grippe sterben in deutschland, teilweise auch viel mehr bis zu 25000! scheinen die wenigsten auf dem schirm zu haben?? klar sollte man das nicht auf die leichte schulter nehmen. besonders wenn man älter ist so um die 80 oder halt kaum abwehrstoffe hat. aber jetzt ist schon echt krass, was da für ein theater gemacht wird. unglaublich!!

wo ist die vogelgrippe? wo die schweinegrippe?
gibt es genauso wie früher, aber wo sind die millionen toten? die menschen sollten sich lieber um viel wichtigere dinge kümmern! meine meinung!
die menschheit ist halt immer auf der suche nach ner neuen panik! leider zieht das auch die wirtschaft mit runter, aber das gehört ja mittlerweile dazu!
 
26.02.20 20:18 #4025 Die ungewissheit
Naja man kann die Mortalität verschiedener "Grippearten" nicht so einfach miteinander vergleichen. Zumal ein Virus zu Mutationen neigt. Er kann sich abschwächen als auch umgedreht.  
Und nicht zu vergessen die Spanische Grippe hat weltweit zwischen 25 bis 70 Millionen Menschen dahingerafft, zumal wenn ich das richtig behalten habe die Weltbevölkerung in etwa der Hälfte entsprach. (Dimension des 1. Weltkrieges)
Andererseits brauch der Mensch ja auch immer eine "Sau" die er durch die Medien treiben kann. Aids, Krebs, Brexit, Weltklima, Dieselskandal juckt ja auch keinen mehr wirklich. Und mit Verhältnismäßigkeit brauch man bei Ängsten nicht anfangen, erklär mal einem Menschen, dass mehr Menschen in Deutschland durch Tabak und dessen Folgen sterben als durch Terror und Spinnenübergriffe zusammen.
Naja was soll man weiteres sagen außer, dass die Märkte immer logisch agieren und Logik orientiert sich nicht am Wissen (s)eines Betrachters.  
27.02.20 01:37 #4026 @cora19
Deine Einschätzung zum Corona-Virus sehe ich etwas anders.
Es gab vor einigen Jahren eine schwere Grippewelle in Europa, bei der 10.000 Todesopfer zu beklagen waren. Richtig.
Es waren damals aber auch 10.000.000 Menschen an der Grippe erkrankt.
Die Sterberate bei normaler Grippe, weiß man heute, liegt bei 1000:1, 1000 Erkrankte = 1 Todesopfer.
Beim Corona-Virus sieht das dramatischer aus. Die jetzigen Zahlen sagen eine Sterberate von 100 bis 200:1 aus.
Auch wenn das nur vorübergehende Zahlen sind, ist das ein großer Unterschied.
Das Gefährliche an dem Virus ist, das er neu (womöglich) aus dem Tierreich auf den Menschen übergesprungen ist.
Der Virus tötet seinen Wirt normalerweise nicht. Da der Virus neu ist, ist er noch nicht auf den Menschen (bestimmte Organe) eingestellt und richtet unkontrolliert Schaden an.
Gleichzeitig kennt unser Immunsystem den Virus nicht und überreagiert. Die meisten Todesfälle entstehen durch extrem angeschwollenen Schleimhäute in der Lunge, die das atmen verhindern. Irgendwann wird der Virus sich auf uns einstellen und wir uns auf ihn.
Deutschland wäre heute auch in der Lage einen Patienten im schwersten Fall erfolgreich zu behandeln und das Überleben zu sichern.
Aber jetzt kommt die eigentliche Gefahr!
Es gibt aktuell in Deutschland in 7 Städten genau 60 Isolier-Intensiv-Stationen inkl. speziellen Personal, die dazu in der Lage sind.
Solange wir nicht mehr Patienten haben, alles kein Problem.
Wenn wir aber in kurzer Zeit mehrere hundert schwer Erkrankte haben, bricht die Gesundheitsinfrastruktur in wenigen Tagen zusammen und unser Gesundheitssystem wäre völlig überfordert. Ungeschultes Personal würde flüchten, weil es sich nicht selbst schützen kann. Die Sterberaten würden dann auf 100-200:1 steigen.
Das wäre dann die Katastrophe.
Im Übrigen habe ich diese Informationen von einem Virologen Herrn Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Alexander S. Kekulé  
27.02.20 01:41 #4027 Info zum Virologen
Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission seit 2010  
27.02.20 01:45 #4028 @cora19
Der Corona-Virus tötet auch nicht nur 2 und 80 Jährige. Es sind aus allen Altersgruppen gleichmäßig viele gestorben.
Egal wie stark man erschein, es liegt an der Überreaktion des Immunsystems.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  162    von   162     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...