Linde zum Umtausch - reif fürs Shortselling ?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  26.11.18 14:49
eröffnet am: 14.07.18 20:21 von: Sulzbach Anzahl Beiträge: 43
neuester Beitrag: 26.11.18 14:49 von: raluneck Leser gesamt: 7493
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
14.07.18 20:21 #1 Linde zum Umtausch - reif fürs Shortselling ?
Wie steht es um die Bewertung von Linde zum Umtausch ?

Sollte das nicht ein Kandidat fürs Shortselling sein / werden ?

Wie steht es mit dem Mechanismus ?

Meinungen bitte !  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
17 Postings ausgeblendet.
06.08.18 17:21 #19 Hier muss man die kelinen Ups mitnehmen, Res.
Rsikoreich ( für mein Gefühl ) denke das war so o.k. Da muss erst ma Klarheit rein , keiner weiß was da läuft oder wie das aus der Welt geschafft wird. da haben aber alle Institutionen völlig versagt.  
06.08.18 17:33 #20 194,35 bei der Schlussauktion
Das sieht gut aus. Die Aktie dürfte sich wieder erholen. Und die Fusion wird auch kommen. Solche kleinen Hürden sind doch völlig normal und erwartbar.  
06.08.18 17:48 #21 ?
NORMAL ???

Alles andere als das, sowas darf nie und nimmer passieren, das ist einmalig bis jetzt an der Börse .( DAX ). Da wurden Mio vernichtet an Börsenwert , völlig umsonst und auf Kosten der Anleger, die müssen dafür Zahlen .

Der Anleger weiß jetzt gar nicht was gilt, alte WKN oder neue, wer zahlt die Differenzen aus dem Absturz usw.  
06.08.18 17:50 #22 was hatte ich bei Stand
190 geschrieben ?
@....da erwarte ich ich ein Push zurück um 4%
konnte ja gar nicht anders kommen, bei so einem Sturz
bei dieser werthaltigen Aktie

Hab verkauft ,  die Firma dankt  
06.08.18 17:54 #23 Tipp -Topp gemacht
Glückwunsch ebenfalls  
06.08.18 17:55 #24 ob die fusion kommt
kommt, weiss ich nicht, aber wer 190  für Linde zahlt,
da kann man zwar kurzfristig Geld verlieren, aber die AG
macht schon immer Gewinne, weil sie sich in einem techn Bereich bewegt,
den man nicht so einfach "nachmachen" kann.
die ganzen betr. Zulassungen  , auch auf pers. Ebene im Behälterbau
das geht nicht über Nacht  
06.08.18 17:55 #25 Ich werde die Aktien halten
war doch eine gute Gelegenheit, um nochmal etwas günstiger reinzukommen.  Ist genau wie bei Bayer.  
06.08.18 17:58 #26 Äh Bayer
nicht so
Trojanisches Pferd   Monsanto
die ruht für ewig auf meiner Schwarzen Liste  
06.08.18 19:04 #27 Forever....
allzeit gute und starke Nerven, die brauchs hier wohl.
P.S Bayer hatte mich 2017 böse genommen, hatte vorzeitzg auf die Fusion gesetzt bei um die 115 € , das war am Ende Totalverlust trotz Schein mit 9 Monaten Laufzeit( Ziel 115 € ). Sowas passiert halt auch.

Ist aber hier ein völlig anderer Fall  
06.08.18 20:18 #28 Heute erst mal warm-up
War das heute nur das erste warm-Update des Absturzes ?

Ich bin sehr skeptisch bei diesem Wert. Nicht, dass jetzt jede Woche und scheibchenweise etwas Schlechtes kommt.  
07.08.18 06:57 #29 Analyst ein Guru oder Vollidiot?

im frühen Handel des 6.8.18 zeitweise um bis zu 10 Prozent ein. Dennoch erneuerte die Mehrheit der Experten in den jüngsten Analysen ihre Kaufempfehlungen für die Aktie mit Kurszielen von bis zu 242 Euro.

 
07.08.18 07:22 #30 Vorsicht: Gewerkschaft und SPD
Ich tippe, das Fusionskontrolle-Vorhaben wird an der Gewerkschaft - und den weiteren Arbeitnehmervertretungen und der SPD Scheitern.

Wenn die SPD einmal etwas merkt: hier könnte sie sich ggfs profilieren.

Die weiteren kartellrechtlich ggfs geforderten Verkäufe (mit Arbeitsplatzverlusten?) könnte sie und die Gewerkschaft zu verhindern auf ihre Fahne schreiben. Einfach voll in diese Kerbe schlagen.

„Linde/Praxair - oder der Beweis: wir können es noch“, der Slogan der Arbeitnehmer-Interessenvertreter ?  - Mit starker Brust, die Argumente könnten sehr gut sein, sich profilieren?

Wenn die Leute darauf kommen, ich bin der spekulativen Meinung, dann war es das. Vielleicht sieht man das Linde-intern auch schon ab ...?

Happy Investments für heute.
 
07.08.18 07:36 #31 Arbeitnehmervertreter und SPD

Einfach einmal Googles unter „Linde Gewerkschaft Praxair“.

Und bei einem Kaffee oder Tee die Atmosphäre, wie sie schon in der Vergangenheit, speziell im April herrschte, Revue passieren lassen.

Meine Meinung hat sich gerade gefestigt ....

Wäre SPD und Arbeitnehmervertreter gut beraten, .....

Meine spekulative Meinung ist: die Fusion wird scheitern, ganz klar.  
07.08.18 14:06 #32 musste die " alte "
erst mal suchen

über 197 wieder, sauber, Kompliment den Long Scheinen  von gestern, hätt ich nicht vermutet, weiter so.  
24.08.18 12:32 #33 Hat sich bei 190 eingerichtet
Ist jetzt wohl so eine 50:50 Situation. Klappt oder klappt nicht  bzw. 180 oder 200.  
31.08.18 19:13 #34 Das grüne Lichtlein im DAX,
das einzige grüne Lichtlein heute um genau zu sein...+0,15%...sieht so relative Stärke aus? Oder hängt es damit zusammen, dass es eventuell bald in den EuroStoxx geht?

Quelle: https://www.onvista.de/news/...tsche-bank-und-eon-wohl-raus-116119001

"INDEX-MONITOR: Linde vor EuroStoxx-Aufstieg - Deutsche Bank und Eon wohl raus
31.08.18, 05:50 dpa-AFX

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - Der deutsche Gashersteller und Anlagenbauer Linde steht vor der Aufnahme in den EuroStoxx 50 . Die Deutsche Bank hingegen und der Versorger Eon werden den Eurozonen-Leitindex wohl im September verlassen müssen.

Mit ihnen wird außerdem wahrscheinlich auch der französische Baustoff-Hersteller Saint Gobain gehen. Der Börsenwert reicht nicht mehr aus. Vor allem der Aktienkurs der Deutschen Bank offenbart ein dramatisches Bild: Allein seit Jahresbeginn hat das Papier im EuroStoxx knapp 37 Prozent eingebüßt. Erst Ende Juni fiel es auf ein Rekordtief von 8,755 Euro.

Mit der spanischen Amadeus IT Group , dem Luxusgüterhersteller Kering und Linde sind laut dem Index-Experten Uwe Streich von der Landesbank Baden-Württemberg derzeit drei Nicht-Mitglieder unter den besten 40 auf der Auswahlliste zum EuroStoxx 50 platziert. Diese werden voraussichtlich die Nachfolger werden und ab Montag, 24. September, im Index vertreten sein.

Der italienischen Großbank Unicredit dürfte dagegen die Rückkehr nicht gelingen. Die Deutsche-Börse-Tochter Stoxx Ltd. gibt die Änderungen am Freitag, 31. August, nach Börsenschluss bekannt./ck/he"  
19.09.18 12:35 #35 Da geht ja mal eine von meinen Investitionen so
richtig ab.  
18.10.18 10:10 #36 LInde jetzt short?
18.10.18 12:52 #37 Nö...
solange Analysten so etwas Schreiben "Bernstein belässt Linde z.U.e. auf 'Underperform' - Ziel 169 Euro" hoffen diese doch nur, den Kurs drücken zu können um auch noch mit an Bord zu kommen.  
18.10.18 13:48 #38 Ich nehme mal Gewinne mit
Und bin erstmal wieder raus
 
22.10.18 20:08 #39 @Forverlong - das war forever ...........zu früh.
ATH ...........Top Wert im DAX!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
25.10.18 09:23 #40 Es hält
Linde ist in diesem Marktumfeld wirklich eine Wucht! Wohin mag die Reise hier wohl noch gehen? Schwierig zu sagen. Hat jemand eine Idee?  
25.10.18 10:31 #41 Bis Ende das jahres 250 Euro Linde normal
26.10.18 07:22 #42 250Eur
Wie kommst Du auf diese Zahl :-)

Eines ist Klar...Es kommt nun auf die Umsetzung des Integrationsprozesses an, insbesondere auf die Schaffung der Synergien. Des Weiteren ist die aus den Asset-Verkäufen resultierende Verwendung der Mittel von Interesse. Es muss jetzt viel Verkauft werden. Hier dürften sich ggf. wir Aktionäre Hoffnung auf Aktienrückkäufe machen.

Nur eine Meinung  
26.11.18 14:49 #43 Wasserstofftankstellen
München, 22. November 2018 – Um Kalifornien auf die nächste Generation von Brennstoffzellenfahrzeugen vorzubereiten, stattet Linde die neuesten Wasserstofftankstellen von True Zero mit der hocheffizienten Kryopumpe 3.0/90 aus.

Infolge des neuen Auftrags wird sich die Kapazität der kalifornischen Wasserstoffinfrastruktur mehr als verdoppeln. Als Verbrauchermarke von FirstElement Fuel Inc. betreibt Linde-Kunde True Zero derzeit 19 öffentliche Wasserstofftankstellen für leichte Brennstoffzellenfahrzeuge in ganz Kalifornien. „Unsere Lösungen für die Wasserstoffbetankung sind extrem effizient, erfüllen höchste Sicherheitsstandards und bieten die geringsten Gesamtbetriebskosten pro Kilo Wasserstoff“, erläutert Werner Ponikwar, Leiter Hydrogen Mobility Solutions bei Linde. „Kalifornien ist in Sachen Wasserstoffmobilität ein echter Vorreiter, nicht zuletzt dank der finanziellen Förderung durch die California Energy Commission. Wir freuen uns, hier unsere langjährige Erfahrung gemeinsam mit unserem starken Partner True Zero einbringen zu können. Wir wollen zeigen, dass Wasserstoff den Weg in die Zukunft weist.“  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...