Linde

Seite 1 von 20
neuester Beitrag:  17.10.17 15:24
eröffnet am: 25.12.05 21:32 von: nuessa Anzahl Beiträge: 481
neuester Beitrag: 17.10.17 15:24 von: Matze_TH Leser gesamt: 130447
davon Heute: 152
bewertet mit 14 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  20    von   20     
25.12.05 21:32 #1 Linde
WKN: 648300   ISIN: DE0006483001

Aktie & Unternehmen
Aktienanzahl 119,3 Mio
Marktkap. 7.864,8 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  

Bewertung:
14

Seite:  Zurück   1  |  2    |  20    von   20     
455 Postings ausgeblendet.
11.09.17 07:37 #457 @MIIC
sehe das genauso.
Die allgemein höhere Bewertung von amerikanischen Unternehmen muss hier von Linde-Aktionären teuer bezahlt werden.

Werde meine Aktien daher auch nicht zum Tausch zur Verfügung stellen. Eine Fusion, nur mit dem Ziel die Nr. 1 in der Branche zu sein, kann nicht wertschaffend sein. Allein die Tatsache, dass der zukünftige Konzern Linde heißen soll zeigt doch, welchen Wert diese Marke hat und der Wert ist unabhängig ob man Nr. 1 oder Nr. 2 der Branche ist.  

Bewertung:
3

11.09.17 11:47 #458 ich auch nicht
Der Zusammenschluss würde wegen der Scaleneffekte sicherlich Sinn machen. Ich möchte aber so eine gute Firma wie Linde gern in D behalten. Der Gasemarkt ist doch schon jetzt ein Oligopol! Da wird sich Linde auch ohne Praxair fabelhaft schlagen. Deswegen werde ich auch nicht umtauschen!!!  

Bewertung:
3

28.09.17 20:58 #459 Wert der neuen Aktie
Welchen Wert dürfte denn die neue Aktie erhalten? Wenn die neue Aktie bei 120€ notiert und man 1,55 pro alter Aktie erhält wäre dies bereits ein Gewinn. Oder wie seht ihr das? Wird man bei Nichtannahme des Angebots am Kurs des Stichtages ausgezahlt? Grüße!  
29.09.17 09:49 #460 Diese Wette
vom 29.07. kommt mir in den Sinn..
Linde ist der Renner im DAX seit 2 Wochen und es solte doch anders kommen.
Trau nur Dir selbst.....

https://www.godmode-trader.de/analyse/...-gegen-alphabet-long,5436675

 
29.09.17 10:39 #461 Verkauf
Am Mittwoch habe ich noch mit meiner Beraterin über die Linde Aktie philosophiert. Mein Fazit war und ist jetzt immer noch: Aussteigen und Gewinn mitnehmen. Ende 2015 habe ich knapp 140€ inkl. Kosten für das Papier gezahlt. Wäre jetzt also eine angenehme Rendite (zumal es noch Dividende gab).
Mi stand der Kurs knapp über 170€. Es ist recht interessant was hier in den letzten Tagen nach oben geht.
Mittel- bis langfristig kann ich den neuen Konzern nicht einschätzen. Ich glaube, dass Kartellbehörden und daraus erzwungene Geschäftsverkäufe an der Substanz zehren werden. Es ist vielleicht nur ein Bauchgefühl, aber damit liegt man bekanntlich nicht immer daneben.
Gibt es hier sonst noch jemanden, der die Situation so einschätzt?  

Bewertung:
2

30.09.17 21:32 #462 Wie wären die ungefähren Kalkulationen?
Linde stand 2015 bei knapp 190€. Gekauft habe ich noch für knapp unter 100€! Wie kann man denn den neuen Preis des Papiers abschätzen? 1,55 neue Anteile sind ja kein schlechtes Angebot.  
01.10.17 08:53 #463 @Spekulatius11
Die Aktionäre von Praxair bekommen für jede Aktie die sie halten eine Aktie des neuen Unternehmens. Bei Linde bekommt man 1,54 neue Anteile für jede gehaltene Aktie. Für die Linde Aktionäre ist das eine Art "Aktiensplit" der den Kurs auf das Niveau des Aktienkurses von Praxair senkt. Somit würde ich behaupten ist der Aktienkurs von Praxair der zu erwartende Kurs der neuen Holding.
Das neue Unternehmen hätte dann ca. 572 Mio. Aktien im Umlauf. Je nach Bewertung des Unternehmens kannst du dir den Aktienkurs dann ausrechnen.  

Bewertung:
3

01.10.17 14:17 #464 @Shaken
Okay also der Börsenwert von 61 Milliarden: 572 Mio. Aktien= demnach wäre die Aktie bei etwa 106,64 €? Für Linde Aktionäre gibt es 1,54 Anteile also hat eine Linde-Aktie zukünftig den Wert von 164,23€? Ab wann gäbe es denn das neue Unternehmen? Kann man auch noch nach Annahme des Angebots verkaufen?  
01.10.17 21:31 #465 @Spekulatius11
Richtig gerechnet ja, nur noch die Frage was der Wert des neuen Konzerns sein wird.
Ab wann es das neue Unternehmen gibt hängt wohl davon ab, wie lange die Prüfung durch die Kartellämter dauert, ob die Annahmequote erreicht wird etc.
Ich denke nicht, dass du nach Annahme des Angebots noch verkaufen kannst, aber hier kenne ich mich nicht aus, da ich so etwas noch nicht mitgemacht habe.
Vielleicht kann hier jemand anders im Forum weiterhelfen.  

Bewertung:
3

03.10.17 13:21 #466 @Shaken
Klasse! Vielen Dank. Also müssen Skaleneffekte und der Ausbau des Gewinns durch Stellenabbau (Synergieeffekte) Kurse treiben. Deutschland setzt seine Wirtschaftsinteressen schon exzellent durch (Ironie).  
03.10.17 13:52 #467 handel naach dem 24.10
hallo ... in wie weit wird ein handel nach annahmeschluss möglich sein? was passiert bei annahme mit meinen evtl. nicht eingereichten anteilen? zwangsverkauf zu welchem kurs? oder werden die aktien weiter handelbar sein und bei entgültigem zusammenschluss umgewandelt?

mfg
db  

Bewertung:
2

03.10.17 14:03 #468 Nicht tauschen
To the foreigners who hold Linde stocks: please don't change your stocks.

This will be better for the old german company of Linde. The CEO of Linde is probably crazy with his idea to invest in USA.

Look at VW how big sentences in America can be, if there is a small mistake.

If you don't want to loose money, stay tuned with Original Linde stocks. Thank you.  

Bewertung:
1

06.10.17 17:00 #469 spruchverfahren?
wird es wegen der bewertung von linde + praxair (tauschfaktor 1,540) noch ein spruchverfahren geben? linde ist doch mehr wert, als bisher für die fusion festgelegt! wer weiß da näheres? wo muss man sich hinwenden, um sich dem spruchverfahren anzuschließen? besten dank für info!  

Bewertung:

08.10.17 22:26 #470 Szenarien
Könnte jemand bitte mal die folgenden Szenarien erklären? Danke.


A) der Anleger nimmt das Umtauschangebot vor dem 24.10. an und die Fusion kommt tatsächlich zustande


B) der Anleger nimmt das Umtauschangebot nicht an und die Fusion kommt tatsächlich zustande


C) der Anleger nimmt das Umtauschangebot vor dem 24.10. an und die Fusion kommt nicht zustande


D) der Anleger nimmt das Umtauschangebot nicht an und die Fusion kommt auch nicht zustande


Fragen wären unter anderem


zu A): kann der Anleger nach Annahme und vor Abschluss der Fusion noch frei über seine Aktien verfügen? Zum Beispiel verkaufen, falls der Aktienkurs der alten Linde Ende Oktober in die Höhe schießt? Die Aktien werden ja zunächst imVerhältnis 1:1 in die Übergangsaktie A2E4L7 getauscht und später erst imVerhältnis 1:1,154 in die A2DSYC. Heißt das, der Aktionär kann mit A2E4L7 gar nichts machen?


zu B): werden dann am Ende die Aktien des Anlegers 1:1 (zwangs-)umgetauscht, weil die alte Linde dann ja aufhört zu existieren?


zu C): ähnlich wie Frage zu A): ist der Anleger mit der Übergangsaktie solange gesperrt bis das Fusionsvorhaben abgeblasen wird?


zu D): bei diesem Szenario, schätze ich mal, passiert einfach gar nichts....

 

Bewertung:

09.10.17 10:55 #471 gute Fragen
Die Fragen habe ich mir auch gestellt und insgesamt zu viele Fragezeichen gesehen. Daher werde ich meine Aktien diese Woche noch abstoßen. Das erspart mir dann ggf. Ärger.

Zu A): Meines Erachtens gilt "getauscht ist getauscht". Wenn der Kurs des alten Papiers anzieht, dann gehen die Gewinne (oder auch Verluste) an dir vorbei. Gegebenfalls bietet Linde dann in Folge einer Klage einen besseren Tauschkurs an.

Bei B) liegt die Vermutung Nahe, dass seitens der "neuen Mutter" ein Squeeze Out angestrebt wird. Auch hier geht es dann um Bewertungen und Spruchverfahren.
Nach meinem Verständnis kann kein Zwangsumtausch erfolgen, Linde existiert ja weiterhin. Auch wenn die Auflösung langfristig angestrebt wird.
Je nachdem wie viele Rebellen noch ihre Papiere halten, kann das auch ziemlich teuer für den Konzern werden.  

Bewertung:

09.10.17 22:22 #472 Was ist eine Senkung
Falls die Mindestannahmequote verfehlt wird, hat Belloni bereits gegenüber dem "€uro"-Magazin eine Senkung in Aussicht gestellt. "Wir gehen nicht davon aus, dass das notwendig sein wird, aber wenn doch, würden wir mit Praxair darüber sprechen"
Was kommt denn da auf mich zu, wenn ich das Umtauschangebot nicht annehme.
Umtauschfrist endet bald: Linde: Auf Fusionskurs | Nachricht | finanzen.net
Knapp drei Wochen vor Ablauf der Umtauschfrist für die Fusion mit dem US-Rivalen Praxair haben 27,7 Prozent der ­Linde-Aktionäre ihre Papiere zum Tausch gegen Aktien der neuen Holding Linde plc eingereicht. 07.10.2017
 
09.10.17 23:50 #473 Angebotsunterlagen
Die hier im Forum gestellten Fragen, werden alle in den Angebotsunterlagen beantwortet.
Diese findet ihr unter http://lindepraxairmerger.com/websites/...100/linde-shareholders.html

Sehr interessant ist  u.a. die dortigen Unternehmensbewerung der neuen Linde PLC auf Basis des Ertragswertverfahrens (DCF). Planrechnung und EK-Kostensatz werden dargelegt etc.
Im Ergebnis wird bei einer 100% Annahmeqoute seitens der Linde-Aktionäre ein Wert pro Aktie der Linde PLC von 120.52 Euro ermittelt. Entsprechend wird daraus der Gegenwert des Umtauschangebots pro Linde Aktie von 185,61 Euro abgeleitet, womit die Angemessenheit des Tauschangebots i.S.d. WpÜG erfüllt wird.

--------------------------------------------------
Persönliche Meinung.
Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit.

 

Bewertung:
2

10.10.17 10:32 #474 Senkung der Annahmequote
von 75% auf einen kleineren Wert. Das habe ich inzwischen heraus gefunden.

Aber was würde das für die nicht getauschten Aktien bedeuten? Die Fusion findet statt und dann?

Was bedeutet das Scenario B) von Reiko72 #470 dann für die Kleinanleger? Können die dann überhaupt einen Squeeze Out machen und was bedeutet es wenn ja und was wenn nein?  
11.10.17 17:14 #475 @SchöneZukunft
Soweit ich verstanden habe willst du also alle Szenarien wissen, die möglich sind sofern das Tauschangebot die Vollzugsbedingungen erfüllt, also die angestrebte Annahmequote von bisher 75% erreicht wird, du jedoch deine Aktien nicht angedient hast.

Grundsätzlich sollte dir gemäß §16 Abs.2 WpÜG eine weitere Nachfrist von 2 Wochen gewährt werden, in der du dann deine Aktien doch noch zum Tausch einreichen kannst.

Sofern du deine Aktien nicht tauschen willst, so bleibst du Minderheitsgesellschafter von Linde und deine Aktien sind erstmal weiterhin börsennotiert und bleiben dies auch soweit der neue Mehrheitseigentümer Linde PLC nicht ein Delisting  der Linde AG anstrebt.
Von entscheidender Bedeutung ist natürlich der Anteilsbesitz der Linde PLC nach dem Tauschangebot.
Wird ein Anteilsbesitz von mind. 90 % erreicht, wird es sicherlich ein Squeeze-out nach WpÜG (95%) bzw. UmwG (90%) vorgenommen und du wirst somit eine Barabfindung erhalten.  Diese richtet sich je nach Vorgehen nach § 39a WpÜG (übernahmerechtlich), §327b AktG (aktienrechtlich) oder § 62 UmwG (umwandlungsrechtlich).
Sollte auf Anhieb ein Anteilsbesitz von mind. 90% verfehlt werden, so besteht natürlich für die Linde PLC einfach die Möglichkeit über die Börse weitere Linde-Anteile zu erwerben um ggf. die nötige Squeez-out Schwelle zu erreichen.

Wird der Anteil unter deutlich unter 90% aber über 75% betragen wird wahrscheinlich ein Beherrschungs-und Gewinnabführungsvertrag zwischen Bieterin und Linde AG geschlossen. Hierfür ist eine qualifizierende Mehrheit in der Linde AG HV nötig bei der 75% des Grundkapitals vertreten sind. Dies würde die Linde PLC somit mit ihrem Aktienanteil dann alleinig bestimmen können. In diesem Szenario hat du dann womöglich zwei Alternativen: Einmal deine Linde-Aktien weiter zu halten und jährlich eine Ausgleichszahlung (quasi eine "Dividendengarantie") zu erhalten oder aber deine Aktien aufgrund des abgeschlossenen Beherrschungvertrages dann in Aktien der beherrschenden Gesellschaft, also der Linde PLC zu tauschen bzw. eine Barabfindung zu erhalten.


--------------------------------------------------
Persönliche Meinung.
Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit.

 

Bewertung:
3

12.10.17 11:56 #476 Ich bin dann mal weg...
Habe jetzt zu 175,40 verkauft, Einstandspreis nach Kosten waren im Oktober 2015 139,80. Mit der Rendite kann ich gut leben. :-)  

Bewertung:

12.10.17 13:06 #477 Wozu habt ihr euch entschlossen?
Erstmal danke an levelup für die Erklärung.

Ich denke ich warte jetzt einfach ab was kommt. Sollte die Fusion durchgehen nehme ich wahrscheinlich das nachträgliche Umtauschangebot wahr.

Wie seht ihr das bzw. wie wollt ihr Euch verhalten?

 
12.10.17 13:10 #478 Erwerb vor 2009
Ein Nachtrag noch. Da ich die Aktien vor 2009 erworben habe, sind Kursgewinne nicht Abgeltungssteuerpflichtig. Das möchte ich natürlich nicht aufgeben und verkaufe daher nicht.

Für mich in Frage kommt also eigentlich nur der Umtausch vor dem Ablauf der Frist, womit ich die Fusions-Pläne unterstützen würde, oder danach.  
16.10.17 22:31 #479 also wenn es dir hilft, ich tausche nicht um
und halte weiter die Lindeaktien da es sich auch bei mir um Altbestände handelt. Um die Fusion umzusetzen, wird man daran interessiert sein, die Aktionäre herauszukaufen, sei es durch Käufe an der Börse (gut für den Lindekurs) oder über ein Squeeze Out Verfahren, dass aber ein langwieriges Bewertungsverfahren auslösen wird, das noch dazu von renitenten Großanlegern in die Länge gezogen werden wird. Evtl. kommt nach angemessener Zeit auch ein neues Übernahmeangebot für die Restaktien mit einer besseren Bewertung, um einen ungewissen und langen Prozess zu vermeiden.  
16.10.17 22:37 #480 warum ist die Aktie heute so gerutscht?
warum ist die Aktie heute so gerutscht? Ist wahrscheinlich die bester Lösung, wenn du für das Umtauschangebot zwei Wochen Nachfrist bekommst, sonnenschein.  
17.10.17 15:24 #481 @sepkulatius
...weil sie heute so gestiegen ist. :-)

Ich glaube bei dem Papier ist noch ein bissl Volatilität drin.  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  20    von   20     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...