+++ Leiche live seziert +++

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  24.11.02 17:45
eröffnet am: 21.11.02 16:15 von: Boersiator Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 24.11.02 17:45 von: Tony Ford Leser gesamt: 901
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

21.11.02 16:15 #1 +++ Leiche live seziert +++












Naja, was soll man dazu sagen?!
Ich gehe jetzt erstmal lecker essen ...


Gruß,
Boersiator

 

21.11.02 16:18 #2 Geschmacklos!!! o. T.
21.11.02 16:21 #3 Bild ist da (wie immer) milder
in der Berichterstattung:

Deutscher Professor in London als „Frankenstein“ beschimpft
Gruselshow: Leichenkünstler
sägte Rentner den Kopf auf

 
London: Anatomie-Professor Gunther von Hagens öffnet eine Leiche  


Er hat es tatsächlich getan! Der umstrittene deutsche Anatomie-Professor Gunther von Hagens (57, „Körperwelten“) hat vor 650 Zuschauern und unzähligen TV-Kameras die Leiche eines 72-jährigen Deutschen aufgeschnitten. Es war die erste öffentliche Sektion in Großbritannien seit 170 Jahren.

Die Aktion des Leichenkünstlers war äußerst brisant: Die britische Regierung hatte die Veranstaltung in einer Londoner Kunstgalerie – wegen Verstoßes gegen das Anatomie-Gesetz untersagt. Der britische Ärzteverband lief Sturm gegen die Sektion: „Eine respektlose Sensationshascherei.“ Die Polizei ließ den deutschen Arzt jedoch gewähren.

Trotzdem im Publikum: mehrere Scotland-Yard-Ermittler und Anatomie-Professoren, die sich eifrig Notizen machten. Die Staatsanwaltschaft hatte im Vorfeld bereits angekündigt: „Wir werden in einem Verfahren die Rechtmäßigkeit der Sektion überprüfen.“

Zur Aktion selbst: Der Professor (Markenzeichen: schwarzer Hut) griff zum Skalpell, schnitt zuerst den Brustkorb des toten Alkoholikers und Kettenrauchers auf (der Mann war im März gestorben). Dann setzte er die Säge am Kopf der Leiche an. Von Hagens: „Das braucht seine Zeit, bis man da durch ist.“. Den Besuchern (sie hatten 19 Euro Eintrit gezahlt) stockte der Atem.

Von Hagens zeigte sich nach der Gruselshow zufrieden: „Die Reaktion des Publikums hat mir gefallen. Die waren ruhiger als meine Studenten in Mannheim und haben sehr intelligente Fragen gestellt.“ Vor einem juristischen Nachspiel hat er keine Angst: „Ich stehe hier für die Demokratie. Alles war rechtmäßig.“

Die meisten Engländer sehen das anders: Sie nennen den Deutschen „Frankenstein-Künstler“. Und sind empört über den Ort der Sektion: Hier im Londoner East End zerstückelte einst Jack the Ripper seine Opfer...

 
21.11.02 16:24 #4 Diese Arbeit macht jeder Metzger zweimal die W.
21.11.02 16:30 #5 uahhhh o. T.
21.11.02 16:31 #6 Läuft gerade auf mdr o. T.
 
21.11.02 16:46 #7 booah, hab ich ´nen Kohldampf
jetzt ersma ´nen knackigen Kopfsalat mit Kirschsauce!  
21.11.02 16:52 #8 dieser Mann ist genial, aber
krank. Unsäglich krank.....
Genie und Wahnsinn.  
21.11.02 18:35 #9 @bankerslast
Wen meinst du denn von ganzen Arivanern/innen?? ;-)

B.  
21.11.02 18:40 #10 war lecker, als er das Herz zusammen mit den
beiden Lungenflügeln hochgehalten hat.
Wer da hingeht, is entweder angehender Arzt oder hat was an der Birne.  
24.11.02 12:28 #11 @auf gehts
Finde ich auch.

Boersiator  
24.11.02 13:03 #12 man sollte diesen thread löschen, samt Bilder





 
24.11.02 13:45 #13 Grenzen des guten Geschmacks werden hier
überschritten. Aber ein Teil unserer Gesellschaft ist krank genug, um sich das anzusehen.  
24.11.02 14:03 #14 habe mir die sezession auch
fast ganz angesehen.
Ich muss zugeben , dass die ganze Aktion  einer Jahrmarktsveranstaltung glich.
Als Zuschauer hat man nur wenig nuetzliches an information bekommen.
Am Ende wurde nur klar, dass die Leiche vermutlich an einem Herzstillstand verstarb.
Grundsaetzlich habe ich nichts dagegen, der Oeffentlichkeit das Tabuthema Tod in form einer sezession naeher zu bringen, solange es "wuerdevoll" geschieht.
Gunther von Hagens SHOW traegt aber meiner meinung nach nichts dazu bei, einen offeneren dialog ueber das thema Tod zu fuehren.
Ganz im Gegenteil. Dieser Typ hat wahrscheinlich eine ganz stark ausgepragte Profilneurose(alleine der hut,den er anhatte)und geht fuer Geld und Ruhm im wahrsten sinne des wortes ueber Leichen.
Gruss
StarSailor
;-)  
24.11.02 16:28 #15 Wie kann man einen Toten live sezieren ?
Ist das nicht ein Paradoxon  ,  par exellence ?


Wer es nicht versteht soll schreiben, dann versuche
ich es zu erläutern.  
24.11.02 16:51 #16 würdelos, schamlos, krank o. T.
24.11.02 16:58 #17 .. und Geld stinkt doch.

http://www.ekir.de/bickendorf/gast/koerper.htm



Die Würde des Menschen ist unantastbar, auch über seinen Tod hinaus. Aus diesem Grund werden Leichen nicht einfach wie Müll entsorgt, aus diesem Grund gibt es in Deutschland die Bestattungspflicht. Der Einzelne hat kein Verfügungsrecht über seinen Körper. Er kann damit nicht machen lassen, was er will. Eine Leiche muß bestattet werden. Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn ein Körper der Medizin zur Verfügung gestellt wird.



 
24.11.02 17:26 #18 @elan
Nun laß hier mal nicht gleich den Moralapostel raushängen ...
Die Bilder waren auf N-TV, BILD, FOCUS etc. zu sehen, also wirklich nichts schlimmes.

B.
 
24.11.02 17:32 #19 ....und letzteres stinkt zum Himmel

Glücklicherweise gibt es hier zur Zeit ein Umdenken. Es ist demnächst auch möglich, sich verbrennen und in alle Winde verstreuen zu lassen.

Was diese Sezier-Show angeht:

Ich habe keine Interesse dran. Die Aktion verbieten, nur weil es sich um einen menschlichen Körper handelt, würde ich aber auch nicht wollen. Niemand wird geschädigt oder verletzt, wer nicht hinsehen will, wird dazu nicht gezwungen.

ariva.de  
24.11.02 17:36 #20 ROTTEN.COM
ist genauso ein scheiss, nur hier wird noch damit geworben, die bestialischte Site im Web zu sein!
Wieso ist sowas nicht verboten?

@elan und andere: Geht lieber nicht auf diese Seite!

B.
 
24.11.02 17:45 #21 Krass...
Soetwas live allen zu zeigen finde ich etwas respektlos dem Menschen gegenüber.
Es scheint der Tod immer "normaler" zu werden, das gefällt mir persönlich nicht.  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...