Klassik Radio AG,für risikobewußte Anleger.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  13.10.11 13:51
eröffnet am: 30.07.08 14:37 von: Uschibär Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 13.10.11 13:51 von: M.Minninger Leser gesamt: 4292
davon Heute: 0
bewertet mit 1 Stern

30.07.08 14:37 #1 Klassik Radio AG,für risikobewußte Anleger.

SdK AktionärsNews - Klassik Radio für risikobewusste Anleger

10:37 23.06.08

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "SdK AktionärsNews" halten ein Engagement in die Klassik Radio-Aktie (Profil) für den risikobewussten Anleger für durchaus interessant.

Vorgestellt hätten die Experten die Klassik Radio AG im Mai 2006 als ersten Radiosender auf dem deutschen Börsenzettel. Dies sei sie bis heute geblieben, inzwischen sei das Geschäft mit dem Einstieg in Tonträgerverkauf und Konzertveranstaltungen aber auf eine breitere Basis gestellt worden. Mit der jüngst erfolgten Übernahme des renommierten Hirmer-Verlags entwickle sich das Augsburger Unternehmen nun mehr und mehr zu einer Mediengruppe.

Berichtet worden sei den Aktionären von den geschäftlichen Veränderungen auf der Hauptversammlung am 30. April 2008, auf der gedämmtes Licht und klassische Musik für eine entspannte Atmosphäre gesorgt hätten. Das neue Vorstandsmitglied Sabine Reinhard habe für das Geschäftsjahr 2006/07 aber auch gute Zahlen präsentieren können. Der Umsatz sei um weitere 20% auf 13,3 (11) Mio. Euro gewachsen und das EBIT habe von niedriger Basis aus auf 0,41 (0,11) Mio. Euro fast vervierfacht werden können. Das Periodenergebnis liege hingegen mit 0,16 (0,43) Mio. Euro unter dem Vorjahreswert. Schuld daran sei jedoch lediglich die Steuerreform, die eine Anpassung der latenten Steuern erforderlich gemacht habe.

Die tragende Säule des Geschäfts sei bislang noch der Radiosender, dessen Reichweite inzwischen auf 1,4 Mio. Hörer pro Tag habe ausgeweitet werden können. Auch die verkaufte Werbezeit steige kontinuierlich an. Nachdem Untersuchungen ergeben hätten, dass der typische Klassik-Radio-Hörer überdurchschnittlich gebildet und einkommensstark sei, stoße das Konzept bei Werbetreibenden auf immer größeres Interesse.

Der Segmentumsatz habe sich im vergangenen Jahr auf 5,3 (5,1) Mio. Euro erhöht und das EBIT habe durch der enormen Skaleneffekte auf 0,92 (0,45) Mio. Euro sogar verdoppelt werden können. Dicht auf den Fersen sei dank der großen Erfolge im Konzert- und Tonträgergeschäft jedoch der Bereich Merchandising, der einen erheblichen Umsatzzuwachs von 70% auf 4 (2,4) Mio. Euro und ein EBIT von 0,29 (0,23) Mio. Euro aufweise.

Im vergangenen Jahr habe Klassik Radio schon mehr als 70.000 CDs verkauft und über 40.000 Besucher bei den Konzerten gezählt. Letztere seien erst vor gut einem Jahr testweise begonnen worden und hätten sich von Anfang an zu einem Publikumsmagneten entwickelt.

Ein Indiz für das Potenzial, das die erheblichen Skaleneffekte für die Zukunft noch bieten würden, sei das Ergebnis des ersten Halbjahres 2007/08. Der Umsatz sei in diesem Zeitraum zwar nur um 6% auf 7,2 Mio. Euro gestiegen. Das EBITDA, also das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, habe sich aber auf 1,1 (0,2) Mio. vervielfacht und es sei nach sechs Monaten schon mehr verdient worden als im gesamten Vorjahr.

Der Vorstand habe jedoch die stark verbesserte Ertragslage genutzt, um den Firmenwert des Bereichs Syndication, der sich deutlich unter den Erwartungen entwickle, komplett abzuschreiben. Dies habe eine Belastung von 0,79 Mio. Euro bedeutet, weshalb das EBIT mit 0,18 (0,05) Mio. Euro nur wenig höher liege. Weitere Wertberichtigungen in dieser Art dürften nun jedoch nicht mehr zu befürchten sein, da der verbleibende Firmenwert von 5,5 Mio. Euro zum größten Teil auf das sehr profitable Radiogeschäft entfallen würde.

Seit dem letzten Bericht der Experten in "SdK AktionärsNews" im Mai 2006 habe die Klassik Radio-Aktie, die man damals als ambitioniert bewertet angesehen habe, in der Spitze 50% an Wert eingebüßt. Seit einigen Monaten zeige der Kurspfeil aber wieder nach oben, was durchaus verständlich sei. Es zeichne sich schließlich deutlich ab, dass die enormen Skaleneffekte schon bald zu deutlichen Gewinnsteigerungen führen würden.

Insofern könnte ein Engagement in die Klassik Radio-Aktie für den risikobewussten Anleger durchaus interessant sein, so die Experten von "SdK AktionärsNews". (Ausgabe 167 vom 20.06.2007) (23.06.2008/ac/a/nw)

Quelle: Aktiencheck  
02.08.08 11:43 #2 Die Hauptdaten:
Branche Holding Herkunft Deutschland Aktienanzahl 4,50 Mio. (Stand: 08.03.07) Marktkap. 20,07 Mio. € Indizes/Listen General Standard, CDAX  
02.08.08 11:43 #3 Die Hauptdaten:
Branche Holding Herkunft Deutschland Aktienanzahl 4,50 Mio. (Stand: 08.03.07) Marktkap. 20,07 Mio. € Indizes/Listen General Standard, CDAX  
05.05.10 14:49 #4 update
05.05.2010

Mit heutigem Tag meldet die Klassik Radio AG, dass alle 325.000 Aktien der letzte Woche bekannt gemachten Kapitalerhöhung von Investoren zu einem Ausgabepreis von 6,20 Euro gezeichnet wurden. Dies entspricht einem Bruttoerlös von 2.015.000 Euro.

Der Emissionserlös soll die Eigenkapitalbasis des Konzerns stärken und das weitere Wachstum des Konzerns finanzieren.

Die neuen Aktien sollen prospektfrei zum Handel im Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden und sind ab dem 1. Oktober 2009 dividendenberechtigt.

Die hohe Nachfrage nach den Klassik Radio Aktien wurde darüber hinaus mit einer Umplatzierung von 170.200 Aktien aus dem Bestand des Haupt- und Gründungsaktionärs Ulrich R. J. Kubak und des Aufsichtsratsmitgliedes Graf Philippe von Stauffenberg bedient.

Die Umplatzierung erfolgte ebenfalls zum Preis von 6,20 Euro an ausgewählte institutionelle Investoren und führt zu einer weiteren Erhöhung des Streubesitzes. Beide Kapitalmarkttransaktionen in Summe erhöhen den freefloat des einzigen deutschen Börsenradiowertes von 19,9% auf 28,0%.

Rückfragehinweis: Klassik Radio AG Andreas Braun, Kfm. Leiter Tel. +49 (0) 821 50 700 ir@klassikradioag.de

Ende der Mitteilung euro adho

Stück Geld Kurs Brief Stück
9,40 Aktien im Verkauf 251
8,10 Aktien im Verkauf 800
7,99 Aktien im Verkauf 250
7,50 Aktien im Verkauf 1.497
7,25 Aktien im Verkauf 130
7,218 Aktien im Verkauf 1.500
7,21 Aktien im Verkauf 997
7,15 Aktien im Verkauf 1.500
7,149 Aktien im Verkauf 802
7,00 Aktien im Verkauf 164

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/KA8.aspx

1.500 Aktien im Kauf 6,918
100 Aktien im Kauf 6,80
230 Aktien im Kauf 6,30

Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
1.830 1:4,31 7.891  
05.05.10 15:53 #5 Mal sehen was der Kubak mit der Kohle macht
Jedenfalls ist es psoitiv, dass der Free Float und damit auch hoffentlich das Handelsvolumina der Aktie vergrößert wurde.

Warte eigentlich schon recht lange bis endlich Klassik Radio meine Erwartungen erfüllen kann. Gerade die Gewinnentwicklung ist doch eine reine Enttäuschung, denn eigentlich ist das Geschäftsmodell von Klassik Radio mit dem Sender hinschtlich der Margen wirklich gut. Aber der Kubak hat es bisher einfach nicht geschafft das an und für sich gute Geschäftsmodell in guten Gewinnzahlen umzusetzen.  
13.10.11 13:51 #6 Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG
DGAP-PVR: Klassik Radio AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
13:06 13.10.11

Klassik Radio AG  

Klassik Radio AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die SPEZIALWERTE AG, 59519 Möhnesee, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 13.10.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Klassik
Radio AG, Augsburg, Deutschland am 12.10.2011 die Schwelle von 3% der
Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 3,05% (das entspricht
147091 Stimmrechten) betragen hat.

13.10.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Klassik Radio AG
             Imhofstraße 12
             86159 Augsburg
             Deutschland
Internet:     www.klassikradioag.de
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
--------------------------------------------------  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...