Kaffee long wird interessant

Seite 1 von 130
neuester Beitrag:  25.09.18 21:34
eröffnet am: 22.06.09 14:02 von: Minespec Anzahl Beiträge: 3232
neuester Beitrag: 25.09.18 21:34 von: FreisingerEMFan Leser gesamt: 555227
davon Heute: 16
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  130    von   130     
22.06.09 14:02 #1 Kaffee long wird interessant
AA018S  ( keine Kaufempfehlung  nur meine Meinung )  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  130    von   130     
3206 Postings ausgeblendet.
19.09.18 22:30 #3208 @andtec
Dem ist nichts hinzuzufügen. Genau so sieht es aus. Jetzt hoffen wir alle mal, auch im Interesse der Bauern, dass die Explosion zeitnah startet. Falls es noch ein Stück runter geht wird weiter gekauft. Manchmal dauert es halt etwas aber es wird passieren.  
20.09.18 10:27 #3209 @Andtec
dann wollen wir mal hoffen, daß der wahrscheinlich steigende Kaffeepreis auch
bei den Bauern ankommt.
Der gefallene Preis ist ja auch nicht bei den Konsumenten angekommen hier in
Deutschland, die Preise im Supermarkt sind immer noch auf hohem Niveau.
Oder verzögert sich das alles immer um einen bestimmten Zeitraum, weil die Läger
erst neu gefüllt werden müssen?
Oder hängt das alles doch mit dem Dollarkurs zusammen?  
20.09.18 10:33 #3210 Dollarstärke
Ich bin der Meinung das durch den Protektionismus der USA auch die Währung an Vertrauen verlieren wird. Derzeit faseln diverse Medien von Kapitalflucht in den Dollar und die steigenden Zinsen würden dies noch verstärken. In der Realität sehen wir einen Rückgang der ausländischen Direktinvestitionen und auch die Steuerpolitik erzielt nicht den gewünschten Effekt.
Die USA sind praktisch pleite und haben als einzigstes Land der Welt die Möglichkeit mit gedrucktem Geld ohne nennenswerte Inflation Waren zu kaufen. Wenn die Welt das Vertrauen in den Dollar verliert dann gute Nacht. Dies wird nicht über Nacht geschehen, aber der Prozess hat schon lange begonnen.
https://www.nzz.ch/wirtschaft/...die-usa-bleibt-bisher-aus-ld.1421438

Somit wird auch der Kaffeepreis in US-Dollar eher steigen als fallen, zumindest langfristig  
20.09.18 11:10 #3211 rekordernte in brasilien
brasilien hat die ernteeinschätzung nochmals erhöht. dieses jahr eine neue rekordernte von über  60 millionen säcken.


https://www.conab.gov.br/ultimas-noticias/...uase-60-milhoes-de-sacas  
20.09.18 11:16 #3212 das sieht dann eher noch nach fallenden Kurs.
aus, zumindest kurzfristig.
Wenn es schlimmt kommt, könnte es noch bis 80 Cent gehen.  
20.09.18 11:41 #3213 Ripper....
Das ist seit dem 18.09 bekannt und sollte damit bereits eingepreist sein....  
20.09.18 11:44 #3214 2017 war bescheiden
da mußte Brasilien noch Kaffee aus Vietnam importieren, Deshalb sollten solche meldungen immer ganzheitlich betrachtet werden. 2019 ist dann wieder ein schwaches Jahr im Zyklus. Lasst euch nicht verrückt machen,  

Angehängte Grafik:
kaffeezyklus.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
kaffeezyklus.jpg
20.09.18 12:02 #3215 hier noch etwas Lektüre zum Thema
20.09.18 14:02 #3216 hoffentlich wird das heute mal ein schöner g.
Dollar scheint mir etwas zu schwächeln heute, könnte was werden.  
20.09.18 14:02 #3217 grüner Tag,
20.09.18 17:41 #3218 Kurs dockt von unten gegen den Widerstand
0,995.  Sollte die Marke über 1,03 wieder zurück erobert werden können,  scheint die Trendwende in Reichweite.
Mal sehen...  
20.09.18 19:13 #3219 Spread Indikation
...es wurde ja schon viel über den brasilianischen Real geplaudert hier....
mein Spread Indikator zwischen den bra Real und dem Araica Future war jetzt in einer Position wo eine Übertreibung nach unten ausgebildet wurde.

Eigentlich immer eine gute Indikation bis auf diese Situation Anfang August......der Spread war bullisch, mein erster Entry erfolgte und ich schaute mal in die Röhre.....
Die heutigen 4% (aktuell) passen wieder ins Bild.....
.......auch der Kurspannenindikator......habs ja weiter oben beschrieben, hat schon große Vola angekündigt.

Für alle Tradenavi Nutzer hier der Code für meinen Spread Real/Arabica

&Spread := (Close Of "BR-057" / Close Of "KC2-057") * 100
&5EMA := MovingAvgX (&Spread , 5 , True)
&20EMA := MovingAvgX (&Spread , 20 , True)
&5EMA - &20EMA

lg  

Angehängte Grafik:
aktu.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
aktu.jpg
20.09.18 21:36 #3220 Immer das Gleiche
@ripper
Wenn der Rohstoffpreis fällt, wird der niedrigere Preis eher selten an den Verbraucher weitergegeben. Sollte er hingegen steigen, wird er gerne als Vorwand für Preiserhöhungen dem Konsumenten präsentiert.  
21.09.18 15:54 #3221 Zertifikate
Kann man eigentlich sagen, wie hoch die Rollverluste bei langlaufenden Zertifikaten jeweils in % des aktuellen Wertes in etwa sind?  
21.09.18 19:50 #3222 So gefällt das
Heute 4,0296 Real und gestern 3 % beim Kaffee. Das sieht gut aus!  
25.09.18 09:13 #3223 CoT-Daten

Die Posititionierung laut den CoT-Daten ist schon ziemlich verrückt. Wenn das mal dreht wirds den Spekulanten erst einmal egal sein wie die Kaffeeernte ausfällt.

https://cotunchained.com/en/...S-Futures-Only/083731/Commodity/156/26

 

Angehängte Grafik:
kaffeecot.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
kaffeecot.jpg
25.09.18 10:07 #3224 Wenn du das noch erklären könntest
25.09.18 11:41 #3225 Erklärung
Bei der historisch einmaligen Netto Shortposition der Großespekulanten wird es vermutlich irgendwann einen saftigen Shortsqueeze geben. Da dann alle panisch ihre Shortpositionen eindecken, werden die Terminmärkte den Preis schnell nach oben treiben, egal was der physische Markt macht. Der Einfluss eines zu hohen Kaffeeangebots wird dann wahrscheinlich vorübergehend ausgehebelt. Was nicht heißen soll dass das Angebot nicht auch einbrechen kann. Das ganze sagt natürlich nichts über das Timing eines Trades aus. Keine Ahnung wie viel Munition die Shortspekulanten noch haben. Die Masse der Kleinspekulanten hat ja auch noch nicht kapituliert mit ihren Longpositionen. Aber wenn der Trend dreht werde ich meine Longposition sicher deutlich aufstocken. (Keine Handlungsempfehlung - bitte selber nachdenken und entscheiden)  
25.09.18 12:31 #3226 ja aber bis zur Trendwende
kann es wohl noch dauern,
erstmal geht es weiter runter,
vielleicht doch noch bis 0,8.  
25.09.18 13:41 #3227 Konferenz London
was ist denn bei dieser tollen Konferenz rausgekommen wo Maßnahmen gegen den Preisverfall eingeleitet werden sollten? Starbucks und Co bekommen den Kaffee doch gerade quasi geschenkt... Die verdienen sich doch dumm und dämlich genau wie die Shortpusher. Hoffentlich kann das Sprichwort "Gier frisst Hirn" bald mal einsetzen und einen Monster Squeeze auslösen.    
25.09.18 14:14 #3228 Wo ist die Schmerzgrenze ?
Das ganze kann nur durch einen Verkäuferstreike aufgelöst werden. Die Frage ist, ob zu diesen Preisen wirklich Ware über den Tisch geht.    
25.09.18 15:42 #3229 die Bauern brauchen das Geld, also
verkaufen sie jede Bohne, die sie haben, eben auch mal etwas billiger.
Dafür aber etwas mehr....
Aber irgendwann mal ist der Vorrat aufgebraucht, dann könnte es wieder
teurer werden.
Man müßte mal die Kaffeehändler in Brasilien fragen, wer kennt jemanden?  
25.09.18 15:43 #3230 und der Real fällt
immer noch.  
25.09.18 16:51 #3231 Bauern
zu welchen Preis die Bauern verkaufen steht auf einem ganz anderen Blatt. Die bekommen wahrscheinlich keine 50 Cent. Der Bauer verkauft meist an einen Zwischenhändler und dieser dann an den Exporteur, siehe Grafik  

Angehängte Grafik:
bild_2.jpg
bild_2.jpg
25.09.18 21:34 #3232 Bauern

Bleibt die Frage was die CFTC genau als Produzenten einstuft? Weil wenn das wirklich hauptsächlich die Bauern sind, dann können die ihren Kaffee auch bald besser selber trinken, während sie darauf warten dass ihre Long Positionen ins Plus laufen wink.

https://cotunchained.com/de/Commitments-of-Traders-CoT-Data/Charts/COFFEE-C---ICUS-Futures-Only/083731/Commodity/156/26

(Teilnehmer muss man hier auf Produzenten anpassen)




Gute  N8  

Angehängte Grafik:
produzenten.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
produzenten.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  130    von   130     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...