KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

Seite 1 von 81
neuester Beitrag:  17.09.19 23:03
eröffnet am: 30.01.09 14:07 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 2002
neuester Beitrag: 17.09.19 23:03 von: hsv1887 Leser gesamt: 472349
davon Heute: 20
bewertet mit 15 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  81    von   81     
30.01.09 14:07 #1 KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigeru.
Jahresabschluss 2007/08 bestätigt Prognosen

Die testierten Geschäftsergebnisse für das Gj. 2007/08 untermauern den Erfolg der mit dem Einstieg der KPS Consulting eingeschlagenen Strategie und bestätigen die Prognosen und Erwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr - bei einem Umsatz von EUR 37,1 Mio. wurde ein EBITDA von EUR 4,3 Mio. bzw. eine EBITDA-Marge von 11,7 % erzielt. Auf Pro-Forma Basis - d. h. unter voller Einbeziehung der aufgrund der IFRS-Bewertungsvorschriften nur zeitanteilig ab dem 01.01.2008 konsolidierungsfähigen Umsätze einzelner Konzernunternehmen - wurde im Geschäftsjahr 2007/08 ein Umsatz von EUR 42,3 Mio. erzielt.

Fortsetzung des Erfolgskurses - überproportionale Umsatz- und Ergebnissteigerung

Gegenüber dem Vorjahr konnten sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis signifikant gesteigert werden. Während der Umsatz mit EUR 37,1 Mio. gegenüber dem Vorjahr (EUR 19,4 Mio.) nahezu verdoppelt wurde, konnte der EBITDA mit EUR 4,3 Mio. gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 0,4 Mio. signifikant um EUR 3,9 Mio. gesteigert werden. Dieses überproportionale Umsatz- und Ergebniswachstum ist zum einen das Resultat der Erweiterung des Konsolidierungskreises gegenüber dem Vorjahr, zum anderen aber auch das Ergebnis der ausgezeichneten Positionierung der KPS AG im Bereich strategischer Transformationsprojekte. Die hohe Kundenzufriedenheit ist dabei ein Garant für eine anhaltend gute Projektprofitabilität. Auch konnten die Beratungsumsätze mit einem Volumen von EUR 33,9 Mio. (Vj. EUR 15,9 Mio.) kräftig ausgebaut werden. Dies entspricht einem Anteil des Beratungsumsatzes am Gesamtumsatz von 91 % nach 82 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig waren die Umsätze mit Hard- und Software mit EUR 2,5 Mio. (Vj. EUR 3,4 Mio.) sowohl absolut als auch prozentual rückläufig.

Mittelzufluss aus operativen Ergebnissen dient dem Abbau von bestehenden Altlasten und der Stabilisierung der operativen Liquidität

Mit den im laufenden Geschäftsjahr erwirtschafteten Ergebnissen sowie den durch den Einstieg der KPS Consulting eingebrachten liquiden Mitteln ist es gelungen, die angespannte Liquidität der KPS zu entschärfen. Dabei wurde die neu geschaffene Liquidität vor allem für den Abbau bestehender Altlasten - dazu gehörte vor allem die Rückzahlung der Wandelanleihe I und die Begleichung von diversen Lieferantenverbindlichkeiten - sowie die Rückzahlung von fälligen Darlehen verwendet. Zusätzlich konnte die finanzielle Lage durch die Umwandlung kurzfristiger Verbindlichkeiten in langfristige Finanzierungszusagen weiter stabilisiert werden.

Wachstumstreiber Business Transformation - erfolgreiche Großprojekte, gute Auslastung

Die Erfolge bei der Gewinnung und Realisierung von ganzheitlichen Transformationsprojekten haben zu hohen Auslastungsquoten in den einzelnen KPS Geschäftsbereichen geführt. Hier ist es gelungen, das spezifische Know-How der einzelnen Geschäftsbereiche in der Prozess- und Technologieberatung erfolgreich in die Projekte einzubringen. Dadurch konnte die bereits zur Jahresmitte sehr hohe Auslastung weiter ausgebaut und über alle Beratungsbereiche auf durchschnittlich 87 % erhöht werden.

Erfolge bei der Gewinnung neuer Aufträge und guter Auftragsbestand bilden Basis für einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2008/09

Durch die Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden und Transformationsprojekte haben sich der Auftragsbestand und die Projekt-Pipeline positiv entwickelt und bilden eine solide Basis für die weitere Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2008/09. Mit einem Volumen von über EUR 40 Mio. umfasst die Auftragsreichweite einen über dem Branchendurchschnitt liegenden Zeitraum von mehr als 12 Monaten. Vor diesem Hintergrund wird die KPS die im abgelaufenen Jahr eingeschlagene Strategie fortsetzen und dem weiteren Ausbau der Kernkompetenzen, der Fokussierung des Beratungsangebots sowie der Bereinigung von heute noch nicht profitablen Randaktivitäten höchste Priorität widmen. Der Vorstand der KPS geht daher bei seinem Ausblick für das laufende Geschäftsjahr davon aus, dass trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmendaten und den Turbulenzen am Weltmarkt auch im Geschäftsjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres gehalten und damit einhergehend auch die erforderliche Liquidität für den laufenden Betrieb, die Rückführung bestehender Kredite sowie für die Finanzierung zukünftiger Herausforderungen sicher gestellt werden kann.  

Bewertung:
15

Seite:  Zurück   1  |  2    |  81    von   81     
1976 Postings ausgeblendet.
28.05.19 10:33 #1978 Seitwärts
Moin,

echt spannend in welche Richtung sich die Seitwärtsbewegung auflösen wird.
Kaum noch Ausschläge.
Wenn die Rakette zündet heißt es schnell anschnallen, Ziel wird sich dann erst zeigen...  

Bewertung:

04.06.19 11:52 #1979 Seitwärts
Frag mich echt ob es irgendwas gibt was diese Schnarchaktie bewegen kann.

Da kommt aber vom Unternehmen auch wirklich gar nix...

 

Bewertung:

04.06.19 12:10 #1980 Da wird auch nichts kommen
ausser den Zahlen Ende Juli und dann ist wieder Ruhe bis Januar.
War schon immer so. Warum die überghaupt an die Börse sind versteh ich sowieso nicht.
Das Interview von Musso ( Juli 2017) zum Verkauf der eigenen Aktien  ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Aktionärs, ausser halt den Insidern.    

Bewertung:

04.06.19 16:40 #1981 Seitwärts
das Einzige ist halt die Dividenende. Sonst hät ich die schon raus gekickt..

Echt nervig sowas.  

Bewertung:

05.06.19 09:31 #1982 Research Empfehlung: BUY Kursziel: 13.20 E.
05.06.19 13:30 #1983 Verarschte Anleger haben ein Gutes
Gedächnis und Vertrauen muss man sich erst wieder erarbeiten, aber nicht mit solch windigen Kursprognosen.
 

Bewertung:

05.06.19 14:19 #1984 die Prognose und zahlen sind ja
Nicht so schlecht. Man ist jetzt wieder gut dabei mit weniger Risiko im Portfolio. Wachstum liegt halt nur noch bei 5 Prozent ca. da gibts halt keine hohen kgv 15 evtl.  Kursziel mit Hinblick auf die gute divi liegt meiner Meinung nach um die 10 Euro. aber wer vorher so mit Aktionären umgeht muss sich über die niedrigen Kurse nicht wundern. Da ich das kleine Geld was ich hier drin habe eh nicht brauche heißt es für mich relaxen und Dividende kassieren....
die Entwicklung ist allerdings dennoch ok somit für mich kein Verkauf.  

Bewertung:
1

06.06.19 12:05 #1985 Das reele Umsatzwachstum im Kerngeschäft

liegt bei 13% aber für solch eine Meldung ist die IR zu amateurhaft, oder es ist gewollt das der Kurs länger unten bleibt.


Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 3,3% auf 91,28 Mio. EUR (VJ: 88,39 Mio. EUR), wobei im Vorjahr ein größerer Software-Deal im Segment Produkte und Lizenzen deutlich die Umsatzerlöse erhöhte, ohne im gleichen Maße die Marge zu steigern, da es sich primär um den reinen Weiterverkauf von Software handelte. Laut dem Management läge das Umsatzwachstum bereinigt um diesen Effekt bei rund 13%.

 

Bewertung:

11.06.19 12:21 #1986 nervig nervig
Das Ding hat sich zu so ner Schnarchaktie entwickelt. Unglaublich...

Wenn ich nicht schon so viel hätte würd ich vielleicht nochmal nachlegen. Ist irgendwie wie Tagesgeldkonto nur mit zickfach höherer Verzinsung...
 

Bewertung:

13.06.19 17:16 #1987 Gäääähn
unser Schnarcher hat sich heute nen ganzen Cent bewegt.

Und das noch in die falsche Richtung...  

Bewertung:

14.06.19 12:02 #1988 Wiederauferstehung?
und auf einmal geht's innerhalb einer Stunde 4 % hoch und das bei schlechten Marktumfeld .
Uns solls recht sein :-)

 
20.06.19 16:01 #1989 die erste
Hürde (200er Tagelinie) ist geschafft, jetzt kann es bis 8,50 laufen, dann ein kleiner Rücksetzer und dann bis 10, 60 oder 11.

Sonnige Aussichten :-)  

Bewertung:
1

20.06.19 18:13 #1990 Jo, sehe ich auch so
erstes Kaufsignal seit langem...

Mal sehen ob sich die Geduld beim Aussitzen gelohnt hat...

 

Bewertung:

25.06.19 15:49 #1991 KPS kooperiert mit Annex Cloud

KPS kooperiert mit Annex Cloud: Loyalty-Programm als wertvolle Ergänzung für die ganzheitliche Customer Experience cool

https://kps.com/de/news/...value-to-holistic-customer-experience.html

 

Bewertung:

28.06.19 08:30 #1992 200 Tagelinie
Moin,
die 200er wird wohl nochmal getestet.
Die Aktie erfordert echt richtig geduld...
So what, ich glaub ich setz nochmal nen Kauf in dem Bereich. Wenn die Zahlen kommen sollte es eigentlich wieder nach Oben gehen...
Passt ja soweit alles bei der Bude  

Bewertung:

28.06.19 09:12 #1993 Hmm

Ich bin jetzt nicht so der Charti, aber aufgrund der Historie und dem langfristigen Chartbild könnte ich mir gut vorstellen, dass die Aktie gerade eine Untertasse ausbildet (starkes Trendumkehrsignal). Wenn es denn so ist, dann könnten wir hier aufgrund der sehr langen Ausprägung vermutlich einige Jahre lang mit gemächlich steigenden Kursen rechnen.
 

Bewertung:

28.06.19 09:25 #1994 Zur Untertassenformation fehlt aber noch d. .
https://www.ariva.de/kps-aktie/chart?t=quarter&boerse_id=6

entweder der besagt Henkel macht das Chartbild soweit komplett oder es geht wieder weiter mit Bodenbildung. Wir lassen uns mal diesbezüglich überraschen.

 
28.06.19 09:30 #1995 die 200er
wird aus charttechnischer Sicht halten. Der Kurs ist stark gelaufen, daher ist dieser Rücksetzer als luftholen zu betrachten. Es wird zwar nicht ganz eine Untertasse gebildet, aber TomXX und Thebat-Fan ich bin auf eurer Linie.
KPS hat eine Flaute erlebt, daraus gelernt und wird verstärkt aus dieser herauskommen.
Also, genießt den Sommer :-)  

Bewertung:

28.06.19 09:37 #1996 Nö

Ein Henkel muss nicht zwingend sein. Wobei ich aber auch nur sage, dass ich mir aufgrund der Historie des Unternehmens und des langfristigen Chartbilds (10-Jahres-Chart) so eine Trendumkehr gut vorstellen könnte. Das Chartbild selber ist jedoch weder voll ausgebildet noch bestätigt.

Sagen wir es mal so:

Das Unternehmen hat schon längere Zeit keine seltsamen Sachen mehr gemacht und besinnt sich auf das,  was es mal ausgemacht hat. Beständiges Wachstum und Verlässlichkeit.

Meiner Meinung nach wächst das Vertrauen der Investoren langsam wieder und das sieht man am Chartbild.
 

Bewertung:

28.06.19 10:05 #1997 Ja das passt (#1996)
die nächsten Quartalszahlen werden die Richtung weiter bestimmen. Bin zuversichtlich wenn nichts größeres auf der Weltbühne passiert (Irankonflikt, Handelsstreitigkeiten USA vs.China u.a.) dann sehen wir mit viel Glück vielleicht auch wieder die 10€ Marke. Geduld sollte man aber schon mitbringen hier.  
16.07.19 22:10 #1998 Ein richtig schöner Fehlausbruch
alles wieder dahin....

Langsam werd ich ungeduldig  

Bewertung:

19.07.19 16:46 #1999 des hat nix mit chartzechnik zu
Tun war einfach ein dicker Verkauf siehe volumenbalken. Bei so poppelwerten reicht das  

Bewertung:
2

29.07.19 08:06 #2000 Quartalszahlen solide
KPS mit solidem Umsatzwachstum im 3. Quartal 2018/2019
- Umsatz deutlich um 6,9 % auf 44,8 Mio. Euro gesteigert
- Umsatzerlöse im 9-Monatsvergleich 4,4 % über 2017/2018
- EBITDA im Vergleich zu ersten neun Monaten 2017/2018 um 23,8 % erhöht
- Umsatzstarke Projekte hinzugewonnen und Kundenportfolio weiter diversifiziert

https://dgap.de/dgap/News/corporate/...chstum-quartal/?newsID=1176715  
16.09.19 09:08 #2001 Hmm

Diese sich ewig hinziehende Seitwärtsbewegung finde ich einfach nur ätzend. Wird Zeit, dass der Markt den Wert wieder entdeckt.
 

Bewertung:

17.09.19 23:03 #2002 Bericht

KPS AG (ETR:KSC): A Fundamentally Attractive Investment

https://simplywall.st/stocks/de/software/etr-ksc/...ctive-investment/  

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    |  81    von   81     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...