KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

Seite 1 von 73
neuester Beitrag:  07.11.18 12:07
eröffnet am: 30.01.09 14:07 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 1824
neuester Beitrag: 07.11.18 12:07 von: kirschlichkeit Leser gesamt: 391820
davon Heute: 60
bewertet mit 14 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  73    von   73     
30.01.09 14:07 #1 KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigeru.
Jahresabschluss 2007/08 bestätigt Prognosen

Die testierten Geschäftsergebnisse für das Gj. 2007/08 untermauern den Erfolg der mit dem Einstieg der KPS Consulting eingeschlagenen Strategie und bestätigen die Prognosen und Erwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr - bei einem Umsatz von EUR 37,1 Mio. wurde ein EBITDA von EUR 4,3 Mio. bzw. eine EBITDA-Marge von 11,7 % erzielt. Auf Pro-Forma Basis - d. h. unter voller Einbeziehung der aufgrund der IFRS-Bewertungsvorschriften nur zeitanteilig ab dem 01.01.2008 konsolidierungsfähigen Umsätze einzelner Konzernunternehmen - wurde im Geschäftsjahr 2007/08 ein Umsatz von EUR 42,3 Mio. erzielt.

Fortsetzung des Erfolgskurses - überproportionale Umsatz- und Ergebnissteigerung

Gegenüber dem Vorjahr konnten sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis signifikant gesteigert werden. Während der Umsatz mit EUR 37,1 Mio. gegenüber dem Vorjahr (EUR 19,4 Mio.) nahezu verdoppelt wurde, konnte der EBITDA mit EUR 4,3 Mio. gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 0,4 Mio. signifikant um EUR 3,9 Mio. gesteigert werden. Dieses überproportionale Umsatz- und Ergebniswachstum ist zum einen das Resultat der Erweiterung des Konsolidierungskreises gegenüber dem Vorjahr, zum anderen aber auch das Ergebnis der ausgezeichneten Positionierung der KPS AG im Bereich strategischer Transformationsprojekte. Die hohe Kundenzufriedenheit ist dabei ein Garant für eine anhaltend gute Projektprofitabilität. Auch konnten die Beratungsumsätze mit einem Volumen von EUR 33,9 Mio. (Vj. EUR 15,9 Mio.) kräftig ausgebaut werden. Dies entspricht einem Anteil des Beratungsumsatzes am Gesamtumsatz von 91 % nach 82 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig waren die Umsätze mit Hard- und Software mit EUR 2,5 Mio. (Vj. EUR 3,4 Mio.) sowohl absolut als auch prozentual rückläufig.

Mittelzufluss aus operativen Ergebnissen dient dem Abbau von bestehenden Altlasten und der Stabilisierung der operativen Liquidität

Mit den im laufenden Geschäftsjahr erwirtschafteten Ergebnissen sowie den durch den Einstieg der KPS Consulting eingebrachten liquiden Mitteln ist es gelungen, die angespannte Liquidität der KPS zu entschärfen. Dabei wurde die neu geschaffene Liquidität vor allem für den Abbau bestehender Altlasten - dazu gehörte vor allem die Rückzahlung der Wandelanleihe I und die Begleichung von diversen Lieferantenverbindlichkeiten - sowie die Rückzahlung von fälligen Darlehen verwendet. Zusätzlich konnte die finanzielle Lage durch die Umwandlung kurzfristiger Verbindlichkeiten in langfristige Finanzierungszusagen weiter stabilisiert werden.

Wachstumstreiber Business Transformation - erfolgreiche Großprojekte, gute Auslastung

Die Erfolge bei der Gewinnung und Realisierung von ganzheitlichen Transformationsprojekten haben zu hohen Auslastungsquoten in den einzelnen KPS Geschäftsbereichen geführt. Hier ist es gelungen, das spezifische Know-How der einzelnen Geschäftsbereiche in der Prozess- und Technologieberatung erfolgreich in die Projekte einzubringen. Dadurch konnte die bereits zur Jahresmitte sehr hohe Auslastung weiter ausgebaut und über alle Beratungsbereiche auf durchschnittlich 87 % erhöht werden.

Erfolge bei der Gewinnung neuer Aufträge und guter Auftragsbestand bilden Basis für einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2008/09

Durch die Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden und Transformationsprojekte haben sich der Auftragsbestand und die Projekt-Pipeline positiv entwickelt und bilden eine solide Basis für die weitere Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2008/09. Mit einem Volumen von über EUR 40 Mio. umfasst die Auftragsreichweite einen über dem Branchendurchschnitt liegenden Zeitraum von mehr als 12 Monaten. Vor diesem Hintergrund wird die KPS die im abgelaufenen Jahr eingeschlagene Strategie fortsetzen und dem weiteren Ausbau der Kernkompetenzen, der Fokussierung des Beratungsangebots sowie der Bereinigung von heute noch nicht profitablen Randaktivitäten höchste Priorität widmen. Der Vorstand der KPS geht daher bei seinem Ausblick für das laufende Geschäftsjahr davon aus, dass trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmendaten und den Turbulenzen am Weltmarkt auch im Geschäftsjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres gehalten und damit einhergehend auch die erforderliche Liquidität für den laufenden Betrieb, die Rückführung bestehender Kredite sowie für die Finanzierung zukünftiger Herausforderungen sicher gestellt werden kann.  

Bewertung:
14

Seite:  Zurück   1  |  2    |  73    von   73     
1798 Postings ausgeblendet.
24.08.18 16:33 #1800 Löschung

Moderation
Moderator: nha
Zeitpunkt: 03.09.18 12:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Löschung des Nutzers

 

 
25.08.18 11:58 #1801 3. Quartal 10.08.2018
Hallo KPS-Gemeinde,

... sollte man vor den Zahlen kaufen oder ist es noch zu früh. Danke für wohlgemeinte Kommentare.  

Bewertung:

25.08.18 15:38 #1802 Löschung

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 31.08.18 21:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Marktmanipulation vermutet - zudem offensichtliche Werbe-Pusher-ID

 

 
26.08.18 16:00 #1803 Löschung

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 31.08.18 21:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Werbung - andere Foren interessieren hier nicht

 

 
29.08.18 12:56 #1804 Löschung

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 31.08.18 21:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 
29.08.18 17:55 #1805 Löschung

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 31.08.18 21:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Werbung - andere Foren interessieren hier nicht

 

 
30.08.18 13:02 #1806 @Insiderwissen
die Aktie ist heute schwer unter Druck und wir haben jetzt schon wieder knapp 20% von der Zwischenerholung abgegeben.

Unter 8 Euro werde ich nachkaufen.  

Bewertung:

30.08.18 15:04 #1807 @Insider
Bin hier auch investiert, aber es gibt schon noch ein paar andere die gerade gut laufen. Allgeier, Adesso, S&T und noch ein paar mehr. Bei denen läuft sogar die Aktie recht gut, was man hier die letzten Wochen nicht sagen kann.
Zu wenig Volumen da zu unbekannt und zu klein.
Aber ich denke bei 8,20 € sollte es wieder umdrehen.  

Bewertung:

12.09.18 22:37 #1808 Stimmrechtsangabe
Union Investment hat seine Aktien in Höhe von 3,85 Prozent verliehen ? und dazu kommen weitere, so dass man 4,69 Prozent hält. oder wie ist diese Stimmrechtsmitteilung zu verstehen.  § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG besagt das verleihen von Aktien.

Und die nächste Frage wäre an wen?  

Bewertung:

13.09.18 11:26 #1809 Stimmrechtsangabe
das wird dir niemand sagen an wen die das verliehen haben. Aber auf jeden Fall an einen Leerverkäufer.
Wenn der mehr als 3% leerverkauft hat sehen wir das im Bundesanzeiger und natürlich an dem Minus auf unserem Depot. Spätestens da sollte man dann aufstocken.
So sehe ich das...  

Bewertung:

13.09.18 12:06 #1810 bundesanzeiger siehst ab 0,5 Prozent.
die Frage ist ja wo kommen die Anteile über 3,85 Prozent her. hat ma nochmal im unteren Bereich aufgestockt um so auf 4,69 zu kommen ?. Weiß nicht ob Leerverkäufer sich bei so einer kleinen Aktie großartig rumtreiben...  

Bewertung:

13.09.18 20:26 #1811 Keine Ahnung
Hab ich mir im Nachhinein auch gedacht. Macht eigentlich keinen Sinn.
Ja 0,5%, hast recht. Aber wozu leiht man Aktien?
Abwarten ...  

Bewertung:

25.09.18 07:27 #1812 Die nächsten News
für die Kleinanleger kommen in genau 4 Monaten !
Wenn es schon vorher steigt oder fällt wissen wie immer  einige mehr :-))  

Bewertung:

01.10.18 12:29 #1813 Egal
Ich glaub nicht, dass die Geschäfte schlechter laufen. Aber ab und zu mal Info´s für die Anleger wäre schon nicht schlecht. Möchte wissen was bei denen der IR-Manager den ganzen Tag so treibt? Lagerarbeiten?  

Bewertung:

08.10.18 11:51 #1814 Newslos runter auf 7 Euro schon hart
 

Bewertung:

08.10.18 15:47 #1815 KPS
Man konnte halt zuletzt nicht positiv punkten. Der "Bericht" zum 3. Quartal ist vom Umfang eh ein Witz, da lässt sich alles verstecken. Unterm Strich hat man aber eben keine Nettozuflüsse generieren können. "Zahlungsmittel erhöhten sich durch Aufnahme von Finanzschulden" (Seite 3, letzter Satz). Goodwill ist inzwischen größer als Eigenkapital, Forderungen bauen sich auf (Ausfall-Risiko?) etc. Schwer zu bewerten gerade. Bei fallendem Gesamtmarkt wirft man KPS daher wohl am ehesten raus. Der Markt scheint auch daran zu zweifeln, dass man im nächsten Geschäftsjahr wieder 22-25 Mio. Euro EBIT erreichen kann. Das wären 15-17 Mio. Überschuss nach Steuern und mit aktuellem Kurs auch immer noch KGV 16-17. Die Verlustvorträge sind ja demnächst aufgebraucht, also nix mehr mit mehr netto vom brutto. Für 20 Mio. nach Steuern, wie man es schon mal erreicht hat (dank Verlustvorträgen), müsste KPS noch ordentlich wachsen. Schwer. Attraktives Niveau gerade. Ich tendiere aber auch hier zum Abwarten. :)  
13.10.18 07:55 #1816 Wann kommen die nächsten Zahlen?
 

Bewertung:

13.10.18 08:54 #1817 Finanzkalender
Termine 2018/2019
29.01.2019: Bekanntgabe der Zahlen des Jahresabschlusses 2017 / 2018
22.02.2019: Bekanntgabe der Zahlen des 1. Quartals 2018 / 2019
29.03.2019: Ordentliche Hauptversammlung in München  

Bewertung:

15.10.18 08:39 #1818 Danke schön
Bin mal gespannt ob es diese Woche noch ne Etage tiefer geht??? Langsam sollte ein Boden gefunden werden.  

Bewertung:

16.10.18 19:33 #1819 sieht so aus ob es immer um die 7
ein gutes Kaufintresse geht von daher ist hier durchaus ein starker Boden.  

Bewertung:

23.10.18 12:49 #1820 so kommts wenn man Aktien verleiht :-((
 

Bewertung:

25.10.18 09:43 #1821 Erfolgreicher Go-Live bei Velux mit SAP Co.
30.10.18 10:55 #1822 Ich schau schon mal auf 2019
Finanzkalender/ Termine 2019

   29.01.2019: Bekanntgabe der Zahlen des Jahresabschlusses 2017 / 2018
   22.02.2019: Bekanntgabe der Zahlen des 1. Quartals 2018 / 2019
   29.03.2019: Ordentliche Hauptversammlung in München
   29.05.2019: Bekanntgabe der Zahlen des Halbjahres 2018 / 2019
   09.08.2019: Bekanntgabe der Zahlen des 3. Quartals 2018 /2019

 
31.10.18 17:34 #1823 bekommt man irgendwie raus
wie viel Umsatz Velux ausmacht. Wäre wirklich schön zu wissen. Evtl kennt sich einer auch näher aus (Branchenkenner), wie solche größeren Aufträge vergütet werden. Man wird natürlich bestimmte Verschwiegenheitsregelungen einhalten müssen. Das ist normal. Allein schon wegen Wettbewerb.


Danke im vorraus.  

Bewertung:

07.11.18 12:07 #1824 Umsatz Velux
@dome89
Die Einführung von Concur ist bezüglich Beratungsumsätzen vermutlich keine nennenswerte Größe. Spannender dabei ist, dass Concur im Abo-Modell pro User bezahlt wird und KPS von SAP seinen Schnitt am monatlichen Lizenzumsatz bekommt. Solange KPS der Concur-Partner von Velux bleibt...

Preis / User / Monat kann ich nicht wirklich gut schätzen. Die SMB-Variante geht bei 8 Dollar los. Die High-End-Lösung, die Velux vermutlich hat, kostet dann vielleicht das 4-fache...??!

Und dann wäre noch die Anzahl der Velux-User zu ermitteln - das ist evtl. irgendwo veröffentlicht...



 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  73    von   73     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...