KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 1 von 153
neuester Beitrag:  18.06.18 15:14
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 3811
neuester Beitrag: 18.06.18 15:14 von: hobbytrader79 Leser gesamt: 604125
davon Heute: 140
bewertet mit 40 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  153    von   153     
28.09.06 09:38 #1 KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar
Lang & Schwarz WPK: 645932 könnte der Highflyer in diesem Herbst werden (ähnlich wie damals VEM und Sino)

Es gibt 3.146.000 Aktien.

Gewinn 2005 – 1.933.000 Euro
Gewinn 1. Halbjahr 2006 –2.928.000 Euro
(wohlgemerkt nur in den ersten 6 Monaten bereits den Gewinn des gesamten Vorjahres um mehr als 50 % gesteigert)

Das bedeutet (wenn man das Ergebnis vom 1. Halbjahr auf das 2. Halbjahr übertragen würde einen Gewinn von 5.856.000 Euro ergeben) einen Gewinn/Aktie von 1,86 Euro und bei einem Kurs von jetzt 6,75 Euro ein KGV von sagenhaften 3,62 bedeuten.

Zudem handelt es sich nicht um ein unbekanntes Unternehmen. Jeder Börsianer dürfte wohl Lang & Schwarz kennen. Ich handle schon mehrere Jahre immer wieder bei denen.

Denke die Kaufempfehlungen der Börsenbriefe werden nicht lange auf sich warten lassen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Kaufentscheidung ob ja/nein liegt nun bei Euch.

Gruss

moneyholic


DGAP-News: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG

10:30 27.09.06

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG: Erstnotiz im Geregelten Markt voraussichtlich am 28. September 2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Erstnotiz der Aktien der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG im
Geregelten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse
erfolgt voraussichtlich am 28. September 2006. Insgesamt sollen 3.146.000
auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) jeweils
mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von € 3,00 je Stückaktie und
mit voller Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2006 (WKN: 645932;
ISIN: DE0006459324, Börsenkürzel: LUS, Reuters: LUSGn.DE) sowie bis zu
439.230 auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien)
aus dem bedingten Kapital zur Sicherung der Rechte der Inhaber der
Optionsscheine von 1999/2009 jeweils mit einem anteiligen Betrag am
Grundkapital von € 3,00 je Stückaktie und mit voller
Gewinnanteilberechtigung ab dem der Ausübung der Optionsrechte folgenden
Geschäftsjahr zugelassen werden.

Der Wertpapierprospekt zum Börsengang wurde am 26. September 2006 von der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt und auf der
Website der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG unter www.ls-d.de
veröffentlicht.

Der Börsengang wird von der M.M.Warburg & CO begleitet, die im Nachgang
auch als Designated Sponsor fungiert. Der M.M.Warburg Konzern hält über 30%
der Anteile und sieht in Lang & Schwarz einen geeigneten strategischen
Partner. Es sei daher im Zusammenhang mit dem Börsengang keine Reduzierung
der Beteiligung geplant.

Allgemeine Informationen zur Gesellschaft

Lang & Schwarz AG vereinigt als einzige deutsche Wertpapierhandelsbank das
klassische Börsenmaklergeschäft, das Emissionsgeschäft, das außerbörsliche
Market-Making, sowie das Begeben von eigenen derivativen Produkten.

Lang & Schwarz ist seit Ende letzten Jahres Listing Partner der Deutschen
Börse AG. Zudem wurde dieses Jahr der Börsengang der 10tacle studios AG als
Leadmanager und sole bookrunner erfolgreich begleitet.

Im Bereich der derivativen Produkte plant Lang & Schwarz, neben der
bestehenden Notierung im Segment Smart Trading an der Frankfurter
Wertpapierbörse, zusätzlich bis zum Jahresende die Notierungsaufnahme ihrer
Produkte an der Börse Stuttgart. Die Gesellschaft erhofft sich von dieser
Maßnahme eine Steigerung des Geschäftsumfangs und damit einhergehend eine
Erhöhung der Ertragsmöglichkeiten.

Die Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG hat nach dem Rekordergebnis des
letzten Geschäftsjahres (1.933 TEUR) im ersten Halbjahr eine Ergebnis von
2.928 TEUR erzielt. Hieraus ergibt sich ein Halbjahresgewinn pro Aktie
(unverwässert) von 0,94 Euro. Zu diesem Ergebnis konnten alle Bereich
beitragen.

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Duesseldorf



Ansprechpartner: André Bütow, Peter Zahn
Tel.: 0211-138 40 0
Fax: 0211-138 40 90
Email: investor-relations@ls-d.de



(c)DGAP 27.09.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf Deutschland
Telefon: 0211-13840-254
Fax: 0211-13840-90
E-mail: andre.buetow@ls-d.de
WWW: www.ls-d.de
ISIN: DE0006459324
WKN: 645932
Indizes:
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




Hier noch ein Interview von boerse.ard

27.09.2006 16:57
"Der Konkurrenz Mandate abjagen"
Vorstandsmitglied Peter Zahn sieht Lang&Schwarz gut gerüstet für die Börse. Mit neuen Mandaten im Designated Sponsoring und mit Zertifikaten soll das Unternehmen wachsen.

boerse.ARD.de: Warum machen Sie ein Listing und keinen echten Börsengang?

Zahn: Aus Rücksicht auf unsere Privataktionäre. 47 Prozent unserer Aktionäre sind Privatpersonen. Hätten wir einen Börsengang über eine Kapitalerhöhung durchgeführt, hätten wir deren Anteile verwässert. Außerdem brauchen wir keine Kapitalerhöhung aufgrund der guten Geschäftslage.

boerse.ARD.de: Weshalb haben Sie so lange mit dem Gang an die Börse gewartet?

Zahn: Wir mussten erst unsere Hausgaben machen. Jetzt sind wir gut positioniert und reif für die Börse.
boerse.ARD.de: Ihr Unternehmen steht und fällt mit der Börsenstimmung. Wie stark sind Sie gegen kommende Börsen-Krisen abgesichert?

Zahn: Ob die Kurse steigen oder fallen, ist für uns nicht so entscheidend. Bei uns kommt es auf den Umsatz an. Da verdienen wir Provisionen. Eine umsatzlose Zeit selbst bei steigenden Börsenkursen bringt uns nichts.

boerse.ARD.de: Nach Ihren Aussagen gibt es derzeit 730 Mandate an der Frankfurter Börse. Sie besitzen bisher lediglich 20 Mandate und befinden sich nicht unter den TopTen der Designated Sponsoren. Ist da noch Potenzial für neue Mandate?

Zahn: Ja, absolut. Wir wissen, dass wir nicht durch neue Mandate wachsen, sondern durch das Abjagen von Mandaten der Konkurrenz. Hier liegt noch ein großes Potenzial.

boerse.ARD.de: Ihr Kernbereich bleibt aber das TradeCenter. Was tun Sie, um noch mehr Trader anzulocken?

Zahn: Wir haben schon sehr trade-affine Kunden. Außerbörslich können bei Lang&Schwarz 700 Aktien aus Deutschland (Dax, MDax, TecDax), anderen Ländern Europas, USA und Asien gehandelt werden. Und das von acht bis 23 Uhr. Andere machen früher Schluss. Selbst am Samstag und Sonntag findet bei uns für ein paar Stunden außerbörslicher Handel statt. Um neues Wachstumspotenzial zu erschließen, erweitern wir nun unsere Produktpalette und bieten Zertifikate an. Diese sollen aber nicht zu kompliziert sein, sondern leicht überschaubar bleiben.

boerse.ARD.de: Wir erleben derzeit wieder ein Anziehen der Börsengänge. Trotzdem haben Sie sich skeptisch über den derzeitigen IPO-Markt geäußert. Warum?

Zahn: Der IPO-Markt ist derzeit ein Käufermarkt. Die Käufer diktieren den Preis und fordern Abschläge. Das wird nicht ewig so bleiben. Wir glauben, dass bald wieder bessere Zeiten für Small Caps kommen.

boerse.ARD.de: Mehrfach würde über eine Kapitalerhöhung spekuliert. Planen Sie so etwas?

Zahn: Vorerst nicht. Aber ausschließen will ich es nicht. Wenn irgendwann die Bewertung für Small Caps attraktiver wird, müssten wir vielleicht doch noch eines Tages eine Kapitalerhöhung vornehmen.

Das Interview führte Notker Blechner
Link:
http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_188486
 

Bewertung:
40

Seite:  Zurück   1  |  2    |  153    von   153     
3785 Postings ausgeblendet.
24.05.18 16:07 #3787 Im GB ist doch alles genau erläutert
Im Geschäftsbericht ist alles ziemlich gut und für Laien einigermaßen verständlich erläutert, was soll es da noch für einen Sinn machen, die IR zu kontaktieren......was will man von denen denn sonst noch hören ?

Sofern keine Steuern mehr anfallen, springt der Gewinn direkt um 45% nach oben und dies wurde auf Wallstreet-Online von Aliberto doch auch dargelegt; und dies unter Annahme eines konstanten Gewinnes....nach Q1-2018 kann man aber wohl beruhigt mit einer "deutlichen" Steigerung (also auch ohne den Steuereffekt) im Jahresergebnis rechnen.  
24.05.18 17:07 #3788 dann freue ich mich, wenn der Kurs bald dur.
Decke geht. Ich denke, viele haben das noch nicht verstanden bzw. sind verunsichert.  
25.05.18 08:25 #3789 L&S
Viele neben L&S auch nicht wirklich als invest dar.
Handeln vielleicht drüber, aber als invest war zu nehmen, auf die Idee kommen wohl eher die wenigsten.

Aber mir gefällts so bissl unterm Radar zu schwimmen.  

Bewertung:
1

25.05.18 13:53 #3790 Tja

"Im Geschäftsbericht ist alles ziemlich gut und für Laien einigermaßen verständlich erläutert, was soll es da noch für einen Sinn machen, die IR zu kontaktieren......was will man von denen denn sonst noch hören ?"

Da darfst du gerne mal selber drüber nachdenken. Oder frag Aliberto, der weiß es evtl. auch.
 
25.05.18 14:57 #3791 Das schöne ist doch
es wird viel über L&S diskutiert;

L&S hat viele "neue" Angeln draußen:
- Wikifolio von denen man in letzter Zeit auch nicht viel gehört hat und warte schon auf die nächste Meldung der Entwicklungsstufe hier.
- MIFIDII wo aus meiner Sicht auch Mehrertrag für L&S zu erwarten ist.
- vermehrte Kapitalmaßnahmen die L&S an Land zieht
- Der Handel der auch immer breiter aufgestellt wird
- ...

Die Zahlen und Dividende stimmen und kann mich mit dem Wert relativ entspannt zurück lehnen und beobachten und die Sonne genießen.
Allen ein schönes Wochenende  
27.05.18 19:20 #3792 Tradingrange
Schaut für mich so aus als wenn L&S in den nächsten 10 Wochen zwischen 32,50 und 36,50 bleibt.
Im Q2 erwarte ich keine wirklichen Überraschaungen. Von daher könnte diese Tradingrange noch lange bestehen.  
28.05.18 08:20 #3793 Dann probiere ich mal bei einem Kurs von
32,50 Euro pro Aktie rein zu kommen.  
28.05.18 09:40 #3794 @schrmp
vermute ich auch, aber sobald hier eine positive Meldung zu Wikifolio, der Steuerthematik oder einem anderen Geschäftsfeld raus kommt, kann es auch schnell gehen.  
28.05.18 09:42 #3795 ich würde mit der Trading Range noch etwas.
....seit den Zahlen haben wir einen gewissen Aufwärts-Druck. Die guten Zahlen, das weitere Wachstum und dann noch die Steuer-Phantasie könnten für weiteren Aufwärtsdruck sorgen. Auch kennt sich der ein oder andere steuerrechtlich sicher bestens aus und wird sich 20-50% sichere Steigerung kaum entgehen lassen.  
28.05.18 14:14 #3796 ...
da würde ich nicht unbedingt darauf hoffen. Die guten Zahlen, die Steuersache und die HV mit der Dividende von 1,70 ist auch nicht mehr fern. Könnte auch sein, dass euch der Kurs davon läuft!  
28.05.18 15:03 #3797 der Druck ist spürbar...vielleicht holen wir
uns heute noch das ATH...  
29.05.18 17:20 #3798 Mir imponierte heute
die L&S Stärke gegenüber dem taumelnden Gesamtmarkt.
Es wird kaum geworfen.
Bin deshalb mal rein.
Das Konzernergebnis je Aktie für das erste Quartal 2018 von EUR 0,86 (Vorjahrszeitraum: EUR 0,43) ist natürlich auch top.
Sieht deshalb fast so aus, als ob das aktuelle Italien Trauma L&S nicht infizieren kann
ariva.de

 

Bewertung:
2

30.05.18 11:57 #3799 die letzten Tage,
also immer wenn es auf und ab geht sind doch gut für L&S.

Je schlimmer es erst nach unten und dann nach oben geht, desto mehr Umsatz  
30.05.18 14:55 #3800 Tradegate und L&S ...
01.06.18 20:34 #3801 App von L&S kann nicht mehr geladen werd.
weiß jemand mehr und warum ?  
04.06.18 16:23 #3802 Börse Stuttgart Monatsstatistik
04.06.18 19:45 #3803 liest sich gut....
13.06.18 09:28 #3804 EUWAX Mai 2018
13.06.18 10:45 #3805 die stetige Abnahme der Vola
in den letzten Wochen scheint nicht gerade weiter kursbelebend für die LuS Aktie zu sein.  Irgendwie scheint die Börse langsam eher in die "Sommerpause" trudeln zu wollen und die Leute sich eher um Urlaub und Fußball-WM zu kümmern als darum ob DAX&Co 1% mehr oder weniger steigt. Der kurzfristige grüne Aufw.trend, der seit Feb.18 steigt, wird aktuell durchbrochen. Die 37,20 scheint auch ein Brett zu sein wo gegenwärtig der geeignete Bohrer fehlt um durchzukommen. Ohne frische Unternehmenszahlen oder hohe Gesamtmarktschwankungen rückt der Mini-Wert eben doch immer wieder aus dem Fokus der Kapitalmarktteilnehmer. Mal schauen, ob man also anstatt die 37,20 zügig rauszunehmen erstmal das offene Gap von Mitte Mai noch schließen wird.  

Angehängte Grafik:
chart_year_langschwarz.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_year_langschwarz.png
13.06.18 14:49 #3806 Aktuelles AUM bei Wikifolio
Vielen Dank an den Nachbarthread wo ein freundlicher User das AUM ermittelt.
Wikifolio AUM 335 Mio. Stand gestern.  
13.06.18 15:51 #3807 nachbarthread?
welchen meinst du?  
13.06.18 16:55 #3808 @rojozi - WO
14.06.18 18:55 #3809 Q2
Vom Q2 erwarte ich eigentlich nicht viel. War nicht viel los in diesem Quartal.  
15.06.18 07:55 #3810 Q2
Es war zumindest mehr los, also noch letztes Jahr im Q2, dementsprechend kann man von einer moderaten Steigerung im Q2/2018 schon ausgehen.  
18.06.18 15:14 #3811 BX Swiss erweitert Spektrum bei Aktien und.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  153    von   153     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...