KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 1 von 164
neuester Beitrag:  19.09.18 15:28
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 4095
neuester Beitrag: 19.09.18 15:28 von: Hermann08 Leser gesamt: 649924
davon Heute: 94
bewertet mit 42 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  164    von   164     
28.09.06 09:38 #1 KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar
Lang & Schwarz WPK: 645932 könnte der Highflyer in diesem Herbst werden (ähnlich wie damals VEM und Sino)

Es gibt 3.146.000 Aktien.

Gewinn 2005 – 1.933.000 Euro
Gewinn 1. Halbjahr 2006 –2.928.000 Euro
(wohlgemerkt nur in den ersten 6 Monaten bereits den Gewinn des gesamten Vorjahres um mehr als 50 % gesteigert)

Das bedeutet (wenn man das Ergebnis vom 1. Halbjahr auf das 2. Halbjahr übertragen würde einen Gewinn von 5.856.000 Euro ergeben) einen Gewinn/Aktie von 1,86 Euro und bei einem Kurs von jetzt 6,75 Euro ein KGV von sagenhaften 3,62 bedeuten.

Zudem handelt es sich nicht um ein unbekanntes Unternehmen. Jeder Börsianer dürfte wohl Lang & Schwarz kennen. Ich handle schon mehrere Jahre immer wieder bei denen.

Denke die Kaufempfehlungen der Börsenbriefe werden nicht lange auf sich warten lassen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Kaufentscheidung ob ja/nein liegt nun bei Euch.

Gruss

moneyholic


DGAP-News: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG

10:30 27.09.06

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG: Erstnotiz im Geregelten Markt voraussichtlich am 28. September 2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Erstnotiz der Aktien der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG im
Geregelten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse
erfolgt voraussichtlich am 28. September 2006. Insgesamt sollen 3.146.000
auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) jeweils
mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von € 3,00 je Stückaktie und
mit voller Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2006 (WKN: 645932;
ISIN: DE0006459324, Börsenkürzel: LUS, Reuters: LUSGn.DE) sowie bis zu
439.230 auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien)
aus dem bedingten Kapital zur Sicherung der Rechte der Inhaber der
Optionsscheine von 1999/2009 jeweils mit einem anteiligen Betrag am
Grundkapital von € 3,00 je Stückaktie und mit voller
Gewinnanteilberechtigung ab dem der Ausübung der Optionsrechte folgenden
Geschäftsjahr zugelassen werden.

Der Wertpapierprospekt zum Börsengang wurde am 26. September 2006 von der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt und auf der
Website der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG unter www.ls-d.de
veröffentlicht.

Der Börsengang wird von der M.M.Warburg & CO begleitet, die im Nachgang
auch als Designated Sponsor fungiert. Der M.M.Warburg Konzern hält über 30%
der Anteile und sieht in Lang & Schwarz einen geeigneten strategischen
Partner. Es sei daher im Zusammenhang mit dem Börsengang keine Reduzierung
der Beteiligung geplant.

Allgemeine Informationen zur Gesellschaft

Lang & Schwarz AG vereinigt als einzige deutsche Wertpapierhandelsbank das
klassische Börsenmaklergeschäft, das Emissionsgeschäft, das außerbörsliche
Market-Making, sowie das Begeben von eigenen derivativen Produkten.

Lang & Schwarz ist seit Ende letzten Jahres Listing Partner der Deutschen
Börse AG. Zudem wurde dieses Jahr der Börsengang der 10tacle studios AG als
Leadmanager und sole bookrunner erfolgreich begleitet.

Im Bereich der derivativen Produkte plant Lang & Schwarz, neben der
bestehenden Notierung im Segment Smart Trading an der Frankfurter
Wertpapierbörse, zusätzlich bis zum Jahresende die Notierungsaufnahme ihrer
Produkte an der Börse Stuttgart. Die Gesellschaft erhofft sich von dieser
Maßnahme eine Steigerung des Geschäftsumfangs und damit einhergehend eine
Erhöhung der Ertragsmöglichkeiten.

Die Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG hat nach dem Rekordergebnis des
letzten Geschäftsjahres (1.933 TEUR) im ersten Halbjahr eine Ergebnis von
2.928 TEUR erzielt. Hieraus ergibt sich ein Halbjahresgewinn pro Aktie
(unverwässert) von 0,94 Euro. Zu diesem Ergebnis konnten alle Bereich
beitragen.

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Duesseldorf



Ansprechpartner: André Bütow, Peter Zahn
Tel.: 0211-138 40 0
Fax: 0211-138 40 90
Email: investor-relations@ls-d.de



(c)DGAP 27.09.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf Deutschland
Telefon: 0211-13840-254
Fax: 0211-13840-90
E-mail: andre.buetow@ls-d.de
WWW: www.ls-d.de
ISIN: DE0006459324
WKN: 645932
Indizes:
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




Hier noch ein Interview von boerse.ard

27.09.2006 16:57
"Der Konkurrenz Mandate abjagen"
Vorstandsmitglied Peter Zahn sieht Lang&Schwarz gut gerüstet für die Börse. Mit neuen Mandaten im Designated Sponsoring und mit Zertifikaten soll das Unternehmen wachsen.

boerse.ARD.de: Warum machen Sie ein Listing und keinen echten Börsengang?

Zahn: Aus Rücksicht auf unsere Privataktionäre. 47 Prozent unserer Aktionäre sind Privatpersonen. Hätten wir einen Börsengang über eine Kapitalerhöhung durchgeführt, hätten wir deren Anteile verwässert. Außerdem brauchen wir keine Kapitalerhöhung aufgrund der guten Geschäftslage.

boerse.ARD.de: Weshalb haben Sie so lange mit dem Gang an die Börse gewartet?

Zahn: Wir mussten erst unsere Hausgaben machen. Jetzt sind wir gut positioniert und reif für die Börse.
boerse.ARD.de: Ihr Unternehmen steht und fällt mit der Börsenstimmung. Wie stark sind Sie gegen kommende Börsen-Krisen abgesichert?

Zahn: Ob die Kurse steigen oder fallen, ist für uns nicht so entscheidend. Bei uns kommt es auf den Umsatz an. Da verdienen wir Provisionen. Eine umsatzlose Zeit selbst bei steigenden Börsenkursen bringt uns nichts.

boerse.ARD.de: Nach Ihren Aussagen gibt es derzeit 730 Mandate an der Frankfurter Börse. Sie besitzen bisher lediglich 20 Mandate und befinden sich nicht unter den TopTen der Designated Sponsoren. Ist da noch Potenzial für neue Mandate?

Zahn: Ja, absolut. Wir wissen, dass wir nicht durch neue Mandate wachsen, sondern durch das Abjagen von Mandaten der Konkurrenz. Hier liegt noch ein großes Potenzial.

boerse.ARD.de: Ihr Kernbereich bleibt aber das TradeCenter. Was tun Sie, um noch mehr Trader anzulocken?

Zahn: Wir haben schon sehr trade-affine Kunden. Außerbörslich können bei Lang&Schwarz 700 Aktien aus Deutschland (Dax, MDax, TecDax), anderen Ländern Europas, USA und Asien gehandelt werden. Und das von acht bis 23 Uhr. Andere machen früher Schluss. Selbst am Samstag und Sonntag findet bei uns für ein paar Stunden außerbörslicher Handel statt. Um neues Wachstumspotenzial zu erschließen, erweitern wir nun unsere Produktpalette und bieten Zertifikate an. Diese sollen aber nicht zu kompliziert sein, sondern leicht überschaubar bleiben.

boerse.ARD.de: Wir erleben derzeit wieder ein Anziehen der Börsengänge. Trotzdem haben Sie sich skeptisch über den derzeitigen IPO-Markt geäußert. Warum?

Zahn: Der IPO-Markt ist derzeit ein Käufermarkt. Die Käufer diktieren den Preis und fordern Abschläge. Das wird nicht ewig so bleiben. Wir glauben, dass bald wieder bessere Zeiten für Small Caps kommen.

boerse.ARD.de: Mehrfach würde über eine Kapitalerhöhung spekuliert. Planen Sie so etwas?

Zahn: Vorerst nicht. Aber ausschließen will ich es nicht. Wenn irgendwann die Bewertung für Small Caps attraktiver wird, müssten wir vielleicht doch noch eines Tages eine Kapitalerhöhung vornehmen.

Das Interview führte Notker Blechner
Link:
http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_188486
 

Bewertung:
42

Seite:  Zurück   1  |  2    |  164    von   164     
4069 Postings ausgeblendet.
12.09.18 08:11 #4071 Hi Crunch
vor einem Jahr ist mir das gleiche passiert. Hatte mich bei 20 eingedeckt und es ging doch noch mal auf 17 runter. Am Ende hatte es sich immer noch fett gelohnt.
Wird dieses Jahr nicht anders sein, denn bei der nächsten Div. Zahlung in 2019 wird abgerechnet.
Und das Problem mit den Punktlandungen brauche ich Dir als alten Börsenfuchs ja wohl nicht erklären.

Wünsche allen Investierten vollen Erfolg.

 
12.09.18 09:15 #4072 Hmm

Wenn man LuS mal ganz von den Zahlen losgelöst betrachtet, dann kann man wohl folgende Feststellungen treffen:

- Die Beteiligung an Wikifolio ist eine stille Reserve in unbekannter Höhe. Wenn Wikifolio breit genug aufgestellt ist und an die Börse geht, dann wird bei LuS in dieser Hinsicht erst Klarheit in der Bilanz herrschen.

- LuS bietet mit seinem außerböslichen Handel ein Produkt an, was in zunehmendem Maße vom Markt gewünscht wird.

- LuS versucht sich breiter aufzustellen, indem sie ihre Leistungen im deutschsprachigen Ausland anbieten (Schweiz).

- LuS bietet als einziges Unternehmen besicherte Zertifikate auf die Wikifolios an.

Das Geschäft von LuS ist sehr volatil und relativ schlecht vorherzusehen, daher auch immer die großen Überraschungen bei den Zahlen. Trotzdem würde ich das Unternehmen als Dauerläufer betrachten, das langsam und sicher seinen Weg geht.

Fazit:

Gelegentliche große Kursrücksetzer sind für mich Kaufgelegenheiten, während man allzu große Übertreibungen eher zum Verkauf nutzen sollte. Um 20 Euro herum halte ich persönlich die Aktie für einen Kauf.
 
12.09.18 19:20 #4073 LuS
Also ich sehe das so:
Die letzte Dividende war 1,7 Euro. Die sollte man auch 2019 erwarten können, weil Q1und Q2 zusammen gesehen schon ein Rekord sind. Der derzeitige Kursrutsch ist nicht von schlechten Nachrichten verschuldet, sondern nur Konsequenz schlechter Anlegerlaune, vermutlich derer von Amerika.

Bei einem Preis pro Aktie von

- 21 Euro habe ich eine Dividendenrendite von 8,1 %
- 20 Euro habe ich eine Dividendenrendite von 8,5 %
- 19 Euro habe ich eine Dividendenrendite von 8,9 %
- 18 Euro habe ich eine Dividendenrendite von 9,4 %
- 17 Euro habe ich eine Dividendenrendite von 10,0 %

Ich weis nicht ob diese Info Euch das was nützt, aber ich habe folgende Order laufen:

- von 1000 Lang & Schwarz Aktien zu max 19,8 Euro
- von 2000 Lang & Schwarz Aktien zu max 17,3 Euro
- von 3000 Lang & Schwarz Aktien zu max 16,0 Euro

Und bei unter 16 Euro lass ich richtig die Sau raus und werd zum Großaktionär bei LuS






 
12.09.18 20:16 #4074 Never
average down!
Never  

Bewertung:
1

12.09.18 20:33 #4075 Hmm
Dbddhkp?  
12.09.18 22:03 #4076 LuS
Sind wir hier ein Rätselclub oder ein Forum um Meinungen und Informationen zu Lang und Schwarz zu teilen?
Wer weiss denn was Brauchbares über den erneuten (oder weitergehenden) Kursrutsch?  
13.09.18 09:05 #4077 Naja
Die Märkte kommen nicht aus dem Knick, daher erwarten die Anleger auch bei LuS rückläufige Zahlen. Das spiegelt sich wiederum im Kurs wieder.

Mehr ist nicht.

Value-Anleger -> LuS kaufen und liegen lassen. Gfls. verbilligen, sofern laut eigener Planung langfristig eh weitere Aktien zugekauft werden sollten.

Kurzfristige Händler -> Lieber nach anderen Werten umsehen und keinesfalls verbilligen.

Man muss halt wissen, welchen Investmentansatz man verfolgt.
 
13.09.18 10:55 #4078 #4077: gut unterschieden ... das brauchts zZ.
man sollte wissen wo man mit seinem individuellen Anlegertyp grad hingehört. Sonst irrt die KleinAnleger-Seele orientierungs- und haltlos durch den Dschungel der (widersprüchlichen) Stellungnahmen.  
13.09.18 12:38 #4079 Sehr gut!
Das ist richtig u wichtig!
Vor allem sollte man wenn man denn bei fallenden Kursen nachkauft, genau wissen warum man nun genau dort nachkauft wo man gerade tiefer nachkauft.
Schüsse aus der Hüfte machen da keinen Sinn.
Und Dividendenrenditen sind keine fixe Größe....  

Bewertung:
1

13.09.18 13:10 #4080 Hermann08
...bei 16 biste quasi auch alleine dabei. Dann kannst du den Laden wieder neu aufbauen . Sollte dieser Kurs wirklich erreicht werden, gab es noch eine weitere schlechte Nachricht.  
14.09.18 20:45 #4081 LuS könnte enttäuschen
Das Q3 im November könnte vielleicht enttäuschen.  Das wäre dann ein Signal für alle "shortsellers" zu verkaufen und wäre der Startschuß für eine eine hemmungslose Verkaufsrally. Ich wäre dann gut vorbereitet und würde ab Kursen unter 16 hemmungslos  alles aufkaufen was die "shortsellers" verramschen.  Vielleicht würde sich dann die Deutsche Börsen AG für LuS interessieren oder Q4 gut ausfallen und den irren Stampede der Hasenfüße zum Stehen bringen. Das wäre dann der Moment in meinem Leben in dem ich mir mit einem brennenden 5-Hunderter eine Zigarre anzünden würde.    
15.09.18 17:06 #4082 Hermann08
...das stimmt natürlich. Wenn Q3 nicht deutlich über dem Q2 Erhebnis liegt wird’s eng. Es wurde aber schon zig mal vorgerechnet (Verweise jetzt mal auf „wo“). Aktuell gibt es noch keinen Grund 2018 abzuschreiben.  
17.09.18 17:55 #4083 Der Kurs von LuS fällt und fällt
direkt in meine Arme. Ab unter 16 kaufe ich dann "all in".  
17.09.18 18:19 #4084 Ja Hermann
hätteste mal früher was gesagt, jetzt steigt er wieder ;-))  
17.09.18 20:06 #4085 Hörmänn?
ch weis nicht ob diese Info Euch das was nützt, aber ich habe folgende Order laufen:

- von 1000 Lang & Schwarz Aktien zu max 19,8 Euro
- von 2000 Lang & Schwarz Aktien zu max 17,3 Euro
- von 3000 Lang & Schwarz Aktien zu max 16,0 Euro

Und bei unter 16 Euro lass ich richtig die Sau raus und werd zum Großaktionär bei LuS
 

Bewertung:
1

17.09.18 20:14 #4086 ??!!
Fideralla,Fideralla, Fiderallallala  
17.09.18 20:21 #4087 äh Sie ist schon mal vor Jahren
von 25 auf 16 gefallen und wieder gestiegen.....ja alles war schon mal da......jedenfalls habe ich es erlebt.....
17.09.18 20:27 #4088 Bla bla
17.09.18 22:07 #4089 Der Kurs von LuS fällt und fällt
hoffentlich, denn dann werden meine Orders getätigt,genau so wie ich es geschrieben habe und wie mich MADSEB richtig zitiert hat. Übrigens danke für Deine Aufmerksamkeit! Ich "daytrade" nicht, sondern gebe Kauf- oder Verkaufsaufträge an mein Bank, weil ich nicht den ganzen Tag am Computer hocken will und kann.    
18.09.18 14:21 #4090 LuS fällt weiter
auf tradegate und Xetra..Ihr kennt ja meine Kaufpreiskaskade. Die Bodenbildung bei unter 16 wäre mir am Liebsten. Mal sehen was dieser Tag uns noch bringt.    
19.09.18 13:02 #4091 LuS
Bodenbildung?  Rebound voraus?
Trotz Mangel an neuen Nachrichten!
Wer ist wohl der große Zampano?  
19.09.18 13:08 #4092 Hermann
was willst du uns sagen????
Finde eher LuS hält gut die 21.  

Bewertung:
1

19.09.18 13:54 #4093 LuS
Will halt bei der Bodenbildung dabei sein. Hab gerade einen Kaufauftrag max 21,6 erteilt.
 
19.09.18 14:40 #4094 ...
Schaut nach einer Trading-Range von 20,50 bis 24 Euro aus.
In den nächsten 2,5 Monaten wird es wohl keine neuen Nachrichten geben.
Die Bewertung und Dividendenrendite sind immer noch recht günstig.
Leider scheint sich bei Wikifolio aktuell nicht viel zu tun.
Kennt wer das aktuelle AUM ?  
19.09.18 15:28 #4095 LuS rebound
Es gibt wieder jemand (Zampano?), der wieder zu Kursen kauft, die über dem gestrigen liegen. Ich habe gleich mitgeordert, bestens, max 21,6, bin also nur Mitläufer.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  164    von   164     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...