Japan Trading - Nikkei 225 - EUR/JPY

Seite 1 von 4
neuester Beitrag:  27.02.14 08:54
eröffnet am: 18.09.13 10:14 von: DaBörsler Anzahl Beiträge: 99
neuester Beitrag: 27.02.14 08:54 von: DaBörsler Leser gesamt: 29816
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
18.09.13 10:14 #1 Japan Trading - Nikkei 225 - EUR/JPY

Ein Thread rund um den Nikkei 225 und den japanischen Yen. Analysen sind erwünscht. :-)

 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
73 Postings ausgeblendet.
03.12.13 10:23 #75 140,0 könnten heute noch kommen
immer schön bullisch bleiben :-)  
05.12.13 07:07 #76 hmmmm, scheint wieder etwas nachzugeben
dran vorerst dranbleiben.  
19.12.13 09:11 #77 EUR/JPY zwar schon auf über 142
aber das genügt leider noch nicht um mit dem obigen OS mit heiler Haut raus zu kommen. Vielleicht wirds ja doch noch was, Totalverlust ist von Anfang an eingeplant, muss jedoch, wie bei allen Invests nicht unbedingt sein. :-)  
30.12.13 09:58 #78 144,75
stetig stetig...
 
02.01.14 08:08 #79 Für zwischendurch und als Neujahrszock
VZ1A87  
05.01.14 17:51 #80 wohin gehts mit EURYEN diese Woche?
moin. Muss mal jetzt alles lesen hier.  
05.01.14 20:11 #81 Geht los - nach oben angetäuscht.
dann ein direkter Pass auf 141,50, kurzes Rückspiel auf 142,1 und dann aus dem Mittelfeld ein Tor: 139,80!  Das Montagsspiel...  
07.01.14 07:51 #82 Auf mittel und langfrisitge Sicht kann man
bullisch gegenüber dem Euro bleiben. Der Yen und Japan allgemein haben starke Probleme.  
07.01.14 22:58 #83 Japan und seine Probleme - belasten den Yen
Bezogen auf den YEN, als Referenz ich den Euro handel, poste ich mal das was ich zum auch zum Thema Windkraft schreibe. Längerfristig für den Yen ist der letzte link am interessantesten vllt. Doch mit Fukushima hat sich Japan ein zusätzliches Problem geschaffen - das sie sich nicht leisten können. Alle Folgen resultierend aus Fukushima belasten den Yen. Und Fukushima ist ein echter radioaktiver Dauerbrenner für die nächsten 40 Jahre.

Ich fasse mal einiges an Meldungen zum Thema Japan und sein Fukushima zusammen.
Weil Hiobsbotschaften aus Fukushima nicht abreisen, sich in letzter Zeit sogar bis zu den Mainstream durchsetzen können, schließe ich auf eine verstärkte Rückkehr auch zur Windkraft. Wenn es nun den Amerikanern an die Wolle geht, auch deren Wahrzeichen vom Himmel fallen - der Tourismus an deren Westküsten stagnieren könnte - ich erwarte da eine Belebung von Windkraft.

Nach ungefähr zwei Wochen Bekanntheit berichtet unser Mainstream nun auch von verstrahlten US-Marines auf der USS Ronald Reagen. Schwer erkrankt auf die Folgen der unkontrollierbaren Atomenergie.

US-Gesundheitsbehörden sehen trotz fünffachen Anstiegs des radioaktiven Strahlungspegels an kalifornischem Strand keinen »Grund zur Besorgnis«.

Japan leitet oberirdisch wie unkontrolliert unterirdisch ständig verseuchtes Wasser in den Pazifik. 'er sei groß genug' urteilt die politische Führung der Abenomics.
Tote Meereslebewesen bedecken nun nach einer Studie 98 Prozent des Meeresbodens vor der Küste Kaliforniens. Wollen wir dieses Risiko eingehen?: Fehlendes Meeresleben bedeutet keinen Sauerstoff mehr in unserer Atmosphäre.

Fukushima hat der Insel Japen rund 10 % seines Landes kontaminiert. Und hierbei wird es meiner Überzeugung nicht bleiben. Die Leckagen verteilen die Kontamination auf dem Gelände, wo es von Wind und Wetter weiter getragen wird.

Die Gesellschaft in Japan ist längst nicht so weit zu verstehen was sie sich und unserem Planeten gerade antun. Die ältere Generation sitzt auf Boom-Geld aus den 80ern, die 25% haben kein Bild mehr von sog. 'schlechten Zeiten' - eine selbstverschuldete Katastrophe nicht im geringstem Vorstellbar. Von Japan selbst kann der Rest der Welt sich nichts mehr erhoffen. (unterster link - hier ohne Bezug zu Fukushima)

Wir werden nun die Folgen aus Fukushima erleben - große Sorgen macht mir das Meer selbst. Eine Folge zb.: Gestern im Supermakt bei Penny: Lachs, (gleiche Gewichtsklasse) aus Nordpazic für 2,50 - Lachs aus Norwegen 7,50. Selbst der letzte Atomfreak wird spez. bei Fisch aufpassen, woher es kommt.

Tourismus, Immobilienpreise, Landwirtschaft und die Wirtschaft Japans selbst - sie werden im wahrsten Sinne auch weiter auf ihre Kosten kommen.


http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/...ungspegels-an-kalifo.html

http://www.focus.de/panorama/welt/...oldaten-an-krebs_id_3520465.html

http://www.welt.de/vermischtes/article123641488/...hwer-erkrankt.html

http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-09/...herei-radioaktivitaet-wasser

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/...kueste-kaliforniens-.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/...t-aus-12612675.html  
09.01.14 07:46 #84 Da sprichst du einige sehr interessante Punkte .
Was dazu kommt ist die Bevölkerung - wie weiter oben schon beschrieben - wir sie die nächsten Jahre massiv altern. Japan ist ein Abwanderungsgebiet. Mit sowas kommt auch das Bollwerk an Technologiefirmen nicht klar.
__________________________________________________

Japan sucht günstige Rohstoffe in Afrika - alleine Mosambik soll 577$ Mil. Kredit ergattern.

http://www.japantoday.com/category/business/view/...th-japanese-firms
__________________________________________________

Wie eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage zeigt, können über 60 % der chinesischen Unternehmer keine Geschäfte mit japanischen Unternehmen, aufgrund der schwierigen Lage der beiden Länder, tätigen.

http://www.japantoday.com/category/business/view/...th-japanese-firms
__________________________________________________

Sony investiert in Indien

http://japandailypress.com/...a-to-make-it-bigger-than-japan-0942146/
__________________________________________________

Der Zeitpunkt scheint günstig erneuter Einstieg eur-jpy.  
09.01.14 11:25 #85 japan schmiert schon ab
 
10.01.14 07:18 #86 Abschmieren würd ich es nicht nennen
Sie tun sich zumindest schwerer als andere Krisenstaaten.
EUR-JPY hat sich wieder gefangen gestern.  
14.01.14 11:26 #87 abschmieren bei fast 50% plus in einem Jahr ?.
 

Bewertung:
1

14.01.14 22:07 #88 EUR-YEN fettes Brot heute.
i did it!  ((but i did the down before also))

Ich will das ganze Jahr EUR-YEN long bleiben - mind. 340 Tage. Ich postete die Tage warum ich so handel.

Jetzt brauche ich nur noch einen geeigneteren Langlaufschein hierzu. Evtl. traut sich jmd eine Empfehlung?

Bisher habe ich diesen:
DZT21B


 
14.01.14 22:21 #89 und heute? Achsoo deshalb:
Gemäss einer Mitteilung des Finanzministeriums vom Dienstag erreichte das Defizit der Leistungsbilanz mit einem Minus von 592,8 Mrd. Yen (rund 5,3 Mrd. Fr.) im November den höchsten jemals verzeichneten Wert. Der Fehlbetrag, der sich zu einem guten Teil aus der Differenz zwischen Ein- und Ausfuhren errechnet, ist verglichen mit dem Vorjahr um 230% gestiegen. In der Handelsbilanz wuchs das Minus auf den Höchststand von mehr als 1,25 Bio. Yen an.

http://www.nzz.ch/wirtschaft/...zit-in-der-leistungsbilanz-1.18220923

 
16.01.14 04:25 #90 Japens Wirtschaft wächst...
Japans Wirtschaft schrumpft 2011/12 - Japan, die weltweit drittgrößte Volkswirtschaft, leidet unter schwachen Exporten, woran unter anderem die Krise in der EU schuld ist. (12.2011)

Japans Wirtschaft wächst kaum - Gleichzeitig hob die Notenbank aber ihre Prognose für das Wirtschaftsjahr 2012 an.

Japans Wirtschaft wächst nur noch gering (sept 2013)

Wirtschaft wächst 2013 kaum - gute Aussichten für 2014

...

Japan ist Weltmeister im Export von Radionukleiden.

EUR-YEN Long.  
12.02.14 14:31 #91 Toyota ruft 1.9 Millionen Autos wetlweit zurüc.
12.02.14 14:34 #92 Softbank-Group sees net profit spike 58,1%
SoftBank group sees net profit spike 58.1% | The Japan Times
SoftBank Corp. said Wednesday its group net profit for the April-December period rose 58.1 percent from a year earlier to ¥488.23 billion, supported by sol
 
12.02.14 14:35 #93 Private-sector machinery orders tumbled 15.7% .
Private-sector machinery orders tumbled 15.7% in December | The Japan Times
Core private-sector machinery orders fell in December at the fastest pace on record, down a seasonally adjusted 15.7 percent on month, the government said
 
12.02.14 14:35 #94 Farm, marine exports up 22%, hit high in 2013
Farm, marine exports up 22%, hit high in 2013 | The Japan Times
Exports of farm and marine products in 2013 surged by 22.4 percent to a record ¥550.6 billion on the back of growing demand in emerging Asian economies and
 
19.02.14 09:28 #95 Was erlauben Japan!
19.02.14 10:07 #96 Sake sake, was ist sake
27.02.14 08:51 #98 Für Raketen gibbet Geld
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...