Ist das Ende des Abwärtstrends erreicht?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  14.04.11 16:48
eröffnet am: 13.04.11 11:23 von: Armer Augustin Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 14.04.11 16:48 von: Stifler09 Leser gesamt: 6304
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

13.04.11 11:23 #1 Ist das Ende des Abwärtstrends erreicht?
14.04.11 16:48 #2 Yes!

http://www.golem.de/1104/82816.html

Nvidia ist laut Marktforscher im Jahr 2010 nach wie vor führend im Bereich Grafikkarten gewesen. AMD konnte dem Konkurrenten langfristig zwar Anteile abnehmen, dieser Trend scheint jedoch schon wieder gebrochen.

Die Marktforscher von Jon Peddie (JPR) haben Auszüge aus ihrer Studie zum Markt für Grafikkarten  im Jahr 2010 veröffentlicht. Dabei sind nur die sogenannten diskreten  Lösungen, also Steckkarten für PCs, und nicht in CPUs oder Chipsätze  integrierte Lösungen für Notebooks betrachtet worden. Erwartungsgemäß  haben sich AMD und Nvidia diesen Markt untereinander aufgeteilt: Im  vierten Quartal 2010 kam Nvidia auf 60,8 Prozent Marktanteil, AMD auf  38,8 Prozent. Alle anderen Hersteller spielten mit 0,4 Prozent kaum noch  eine Rolle.

Während AMD im letzten Quartal des vergangenen Jahres mit 5,2 Prozent  Einbußen Anteile an Nvidia abgeben musste, die der Konkurrent mit 3,6  Prozent Zuwachs aufsog, hat AMD dennoch über das Gesamtjahr zugelegt. Im  Vergleich zum Jahr 2009 konnte AMD seine Anteile um 12,6 Prozent  steigern, Nvidia verlor 6,2 Prozent. Der verspätete Fermi dürfte dafür  der Hauptgrund sein.

Die neue Serie GTX 500 hat die Situation aber wieder geändert, was auch  die Diskrepanz bei den verschobenen Marktanteilen erklärt. Während  Nvidia laut JPR 4,1 Prozent mehr Grafikkarten auslieferte, gingen AMDs  Lieferungen um 4,8 Prozent zurück. Insgesamt entwickelt sich der Markt  für Grafikkarten durch die immer besseren integrierten Lösungen aber  schwach: Nur um 0,8 Prozent wuchs der Umsatz 2010 gegenüber dem Vorjahr.

Dabei wurden mit 72,8 Millionen Geräten gegenüber 75,2 Millionen  Exemplaren im Vergleichszeitraum insgesamt weniger Grafikkarten  verkauft. Die dennoch gesteigerten Umsätze kommen durch einen höheren  durchschnittlichen Verkaufspreis zustande, der beim vielbeachteten  High-End-Segment nun wieder bei rund 300 US-Dollar liegen soll. Dieser  Bereich ist laut JPR für nur drei Millionen Geräte verantwortlich.

Dennoch ist die von manchen bereits totgeglaubte Grafikkarte immer noch  ein finanziell für die Hersteller lohnender Bereich: Insgesamt sollen  2010 17,2 Milliarden US-Dollar mit den Geräten umgesetzt worden sein.   (nie)

 

Einschätzung: 60,8 % MA bei 17,2 Mrd. $ Umsatz macht: 10,4576 Mrd. $ für Nvidia. Ich denke und hoffe zugleich, dass die 16,8 $ bzw. 12 € nun der Boden sind und wir wieder durchstarten. Sieht zumindest vielversprechend aus. Bin mit 18 $ leider zu früh rein, aber okay.

Grüße vom Stifler

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...