Ist BP unterbewertet?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag:  05.02.19 16:17
eröffnet am: 28.06.10 16:01 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 70
neuester Beitrag: 05.02.19 16:17 von: Tom1313 Leser gesamt: 61687
davon Heute: 20
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
28.06.10 16:01 #1 Ist BP unterbewertet?

Der Schein trügt

 

 

 

Der Prof. Dr. Max Otte hat eine Kolumne geschrieben, warum er jetzt auf BP Aktien setze, und diese für 4,66 € pro Stück massiv gekauft habe.

 

Er nennt einige Fundamental Daten des Konzerns, und versucht die Attraktivität der Aktie dar zu legen.

 

Er betont, dass BP ein Anlagevermögen in Höhe von $ 240 Milliarden hätte.

 

Der Cashflow des Konzerns betrage  $70 Milliarden, und sein Gewinn liege bei ca. $20 Mill.

 

 

 

Außerdem führt er fort, dass andere Öl-Multis mindestens genauso schlecht mit der Umwelt umgehen wie BP auch. Politiker seien schuld, dass sie die Rahmenbedingungen nicht richtig ansetzen, und das politische System korrigiert werden müsse...

 

 

 

Was politische Rahmenbedingungen anbelangt hat Herr Otte Recht. Es wird jetzt definitiv was geschehen und zwar zum großen Nachteil von BP.

 

 

 

Aber zuerst lass uns doch mal die Daten, die Herr Prof. Otte vergessen hat zu erwähnen, zu erörtern:

 

Wachstum: Wenn man die Gewinnentwicklung des Konzerns in den letzten 5 Jahren betrachtet, stellt man fest, dass das durchschnittliche Wachstum etwas mehr als 5% pro Jahr beträgt.

 

Wenn man eine jährliche Inflationsrate von ca. 3,45% für die Zukunft prognostizieren würde, und diese vom Wachstum abziehen würde, bliebe ein netto Realgewinn von 1,25%.

 

Daraus folgt, das der Wertsteigerung des Unternehmens in Schneckentempo vorangeht.

 

 

 

Wir  wissen, dass der Goldpreis bis jetzt stetig gestiegen ist. Gold wird immer als Schutz gegen die Inflation nachgefragt. Der hohe Goldpreis kann ein Hinweis dafür sein, das die Inflationsrate weit mehr als 3,45% pro Jahr steigen könnte. Sollte das der Fall sein beliebe von Realgewinn des Unternehmens gar nix übrig.

 

 

 

Nun kämme vielleicht das Argument: Durch die Ölpreis Erhöhungen wird die Inflation wettgemacht, und kann ein hoher Reingewinn ins Unternehmen fließen. Der Ölpreis ist ja sowieso langfristig am Steigen, da die große Nachfrage in China unersättlich ist.

 

Einverstanden! Das ist ein nachvollziehbares Argument. Wir Hatten in der Tat im Jahr 2006 bis Anfang/Mitte 2008 so eine Situation gehabt. Das Rohöl erreichte einen historischen Preis bis ca. $ 91 pro Barrel (159Liter).

 

 

 

Nun lass uns mal doch einfach aus Spaß die BP-Gewinn-Entwicklung von 2006 bis 2008  betrachten, um zu sehen, ob der hohe Ölpreis die Gewinne von BP sprudeln ließen?

 

Den höchsten Gewinn, den BP jemals erzielt hatte war im Jahr 2005 ($22,45Mill.). Der Rohölpreis lag in diesem Jahr bei ca. $55.

 

Gewinne: 2006 ($22,3Mill.), 2007 ($21,2Mill.), 2008 ($21,7 Mill., Ölpreis $91)

 

Ab 2005 sanken die Gewinne.

 

Im Jahr 2007 sank der Gewinn um eine Milliarde Dollar, obwohl der Rohölpreis in diesem Jahr bei ca. $75 lag. (Seltsam!)

 

 

 

Das zeigt, dass BP nicht von einem ehrlichen Management und Managementkultur geführt wird. Die Führungsebene ist nachlässig und nicht aktionärfreundlich. Die jüngste Aktion des Vorstandsvorsitzenden (Segeln gehen), während das Unternehmen in einer Ausnahme- Zustand steckt, zeigt die Gleichgültigkeit der Führungsebene, was die Zukunft des Unternehmens anbelangt.

 

Stellen sie sich vor: Ihr Sohn ist zu Hause schwer krank und sie gehen Segeln!

 

 

 

Fazit

 

Ein kluger Investor würde eine Investition in BP-Aktien meiden, da man über die Zukunft des Unternehmens nur spekulieren kann.

 

Es ist unklar, welche Kosten auf das Unternehmen zu kommen werden. Eins ist sicher: Diese Kosten werden sich in Zukunft weiter multiplizieren. Sie waren am Anfang ein Paar 100 Millionen, dann wurde daraus 5- 7 Milliarden es liegt nun bei 20 Milliarden und sehr bald könnte 100 -150 Milliarden erreicht werden. Kann keiner genau sagen, wo die Obergrenze sein wird.

 

Mit einer Amerikanischen Regierung, welche die Wut der Bevölkerung auf BP für sich hat, ist nicht zu spaßen. Der Umweltschutz ist bei den Demokraten in Amerika ein sehr wichtiges Thema. Nun hat die Regierung Obama allen Hebeln in der Hand die Gesetze zu ändern und zu verschärfen (Europa wird dann folgen.), welche die langfristigen Kosten der Ölmultis steigern lässt.

 

Mit BP wird sie für die anderen ein Exempel statuieren.

 

In den nächsten 5 Jahren wird sich BP mit vielen Gerichtsverfahren in Amerika auseinander setzen müssen.

 

BP wird sich nicht weigern können, die Kosten für die Katastrophe nicht zu bezahlen. Zu Zeit liegen BPs Schulden bei $134 Milliarden, diese Schulden werden sich steigern müssen.

 

Die Banken werden Kredite mit sehr hohen Zinsen an BP vergeben, was den Gewinn des Unternehmens massiv belasten wird.

   

Da es so viele Unklarheiten über die Zukunft von BP gibt, ist es schwer den vernünftigen Wert des Unternehmens einzuschätzen. Somit ist es auch sehr spekulativ zu sagen mit 4€ bzw. 4,66€ pro Aktie das Unternehmen unterbewertet sei.

 

 

 

Salim R.

 

   

 

Bewertung:
2

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
44 Postings ausgeblendet.
12.07.17 09:12 #46 Divi-Perle
trotzdem bleibt BP für mich eine Divi-Perle...alle drei Monate eine Divi aufs Konto...dass liefert mir kein Tagesgeld...bei einem weiteren Rücksetzer unter 5, werde ich nochmals nachlegen.

sobald der Ölpreis wieder anzieht, sehen wir hier wieder deutlich freundlichere Kurse.

P.S.: ich habe Zeit und Geduld und kann warten !  

Bewertung:
1

17.07.17 14:47 #47 OPEC-Treffen...
Überraschend untergegangen ist am Markt in den vergangenen Tagen allerdings das für heute anberaumte außerordentliche Treffen der OPEC. Sowohl die Mitgliedsstaaten der Organisation als auch die Marktteilnehmer hielten sich mit Spekulationen über mögliche Diskussionsthemen zurück. Daher bewegen sich die Rohölpreise am Morgen in gespannter Erwartungshaltung aufwärts.


Quelle:
www.t-online.de/finanzen/boerse/...reise-vor-opec-treffen.html  

Bewertung:

06.08.17 11:23 #48 Qurtalsdividende oelpreissteigerung sonstiges
Also demnächst  recomended Day macht 5% nach steuern im September
Ein Konflikt im persischen Golf rückt näher.
Deep water horizon ist abgearbeitet
Da sollten wir doch bis Ende 2017 die 55o Pence sehen was meint ihr?
 

Bewertung:

06.08.17 11:35 #49 Es sieht nicht schlecht aus bei BP.
Solange es die relativ hohe Dividende gibt, ist mir der Kurs erstmal egal.
"5% nach steuern" ist auch so eine Frechheit vom Staat. Die Aktionäre tragend das volle Risiko und die Arschmaden kassieren ohne etwas zu leisten und ohne Risiko einfach einen Teil der "Belohnung" vom dem, der sein Geld investiert. Irgendwie unglaublich und musste mal gesagt werden. Auch wenn das ja jeder weiß.  
15.08.17 15:35 #50 Niedriger oelpreis no anstieg
Statt auf die 55 Euro zu marschieren Pustekuchen die 50 Euro werden nicht halten  Zukauf bei 4,80 Euro geplant. Derzeit 4,93 Euro wäre auch 👌  macht aber meinen Durchschnitt kaputt - Nein da kaufe ich dann lieber weiter  Shell A.
 

Bewertung:

17.08.17 21:49 #51 ...
Ich denke wenn Mensch hier unter 5 € einsteigt ist es kein Fehler und auch nicht zu früh.
..gehe jetzt mal vom chart der letzten 5 Jahre aus und dazu ne schöne Divi von 6 %
nice ;)  

Bewertung:
3

18.08.17 18:14 #52 Ölpreis aktuell +3%, und BP
fällt weiter...  

Bewertung:
3

21.08.17 19:56 #53 Indep. Res. sieht auch was Positives!
BP-Aktie: Erster positiver FCF seit sechs Quartalen - Gearing weiter gestiegen - Aktienanalyse (Independent Research) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
BP-Aktie: Erster positiver FCF seit sechs Quartalen - Gearing weiter gestiegen - Aktienanalyse (Independent Research) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

Bewertung:
6

22.08.17 19:05 #54 @Radelfan,
danke für das posten.

MfG  

Bewertung:
2

23.08.17 18:53 #55 @Rolfe: Sag mir bitte,
was an der nüchternen Feststellung in #52 so bemerkenswert ist, dass du es mit einem Schwatten bewerten musst?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

Bewertung:
3

24.08.17 09:49 #56 Quartalsdividende
Wie hoch war die Quartalsdividende? und wann ist der nächste Stichtag? Werd demnächst auch bei BP einsteigen  

Bewertung:
1

24.08.17 09:55 #57 @Radelfan
es ist einfach "uninteressant" eine Momentaufnahme zu posten. Das kannste minütlich einstellen,das sieht man deutlich am Tageschart ( zb. Tradegate ) von BP am Tage des Posts vom 18.8.
Nichts für ungut , wollte auch niemand zu Nahe treten.
Bin durchaus Dankbar für die sachlichen Posts in diesem Forum.

MFG  

Bewertung:

24.08.17 10:02 #58 Quartaldividende
siehe: http://www.bp.com/en/global/corporate/investors/...ers/dividends.html
dort sollte man alles finden.

wenn man bei ariva die BP-Seite aufruft , dann gibts auf der rechten Seite einen Teil mit
" Alle Dividenden & Splits" draufklicken und man sieht den letzten Dividendenverlauf auf den so in etwa grob auf die Dividende schliessen kann.

MFG  

Bewertung:

24.08.17 10:50 #59 @Rolfe
Danke dir  

Bewertung:
1

04.09.17 17:26 #60 Kauf von Ölaktien essenziele Fragen
nun ja ich bleibe der BP treu, letzte Woche wollte ich eigentlich noch zukaufen im Live trading zu 4,775 € im Bid standen auch die Stücke - merkwürdig war jedoch das nicht gekauft wurde zumKurs - also ich zu Höhrer gegriffen angerufen und dort sagte man mir die Summe sei nicht handelbar, bzw. der Emmitent handelt zur Zeit nicht - also ich kann nur davor warnencommerzbank LT zu verwenden ab einer bestimmten Summe da kann es passieren das nichts passiert auf Nachfrage was zu machen ist - und ob es vor 20 Uhr besser wäre Stuttgart zu wählen kam ein eindeutiges Ja. Habe ich leider nicht gemamacht zu 4,82 zu kaufen.
Habe am Folgetag dann meine Royal Dutch Shell A weiter aufgestockt - und den Einstandskurs weiter gesenkt. Das als Annekdote

__________

nun zu den Fragen jetzt irgendwann ist ja wieder eine Investorenkonferenz:

Was passiert mit der Dividende beider Aktien wenn der Ölpreis unter 50 $ Dollar fällt.
Was passiert mit den Ölpreis aufgrund der herruntergefahrenen Raffenerien - was auch sehr teuer ist -  wenn man sie wieder hochfährt?
Was passiert mit den Ölpreis, wenn der Konflikt mit Nordkorea eskaliert?

Würde nur das Gold weiter steigen - oder wird auch der Ölpreis weiter steigen?

Interesant sind zumindest die Aussagen von Shell - das versucht man schon weitere Standbeine zu etablieren.

Was macht in diesem Zusammenhang BP - gab es da auch diesbezüglich Aussagen?

und letzte Frage!???????????

Mal rein spekulativ - größere Zusammenschlüsse sollten doch wohl machbar sein - US Klitschen sind hier effizienter - wann geht denn ein Angebot an BP oder Shell raus - oder
sind beide Firmen derart mit dem Staat GB bzw. NL  verbunden - das das auf absehbarer Zeit nicht machbar ist.
Könnte man sich vorstellen das die Araber od. Chinesen versuchen größere Pakete zu erwerben?



 

Bewertung:

06.09.17 18:19 #61 steigender Ölpreis
nun ja im Moment noch ein Trauerspiel - der Ölpreis steigt ja nun Gott sei dank - nur das Pfund Stearling das ist nun wirklich Mist - was nun ?
Ganz einfach abwarten wenn das Öl weiter gut läuft Richtung 60 als estes Ziel -  und das Ratio € / Pfund wieder auf 0,86 fällt stehen wir wieder bei 5,50 €uro, zuvor 4,92 €uro - das gleiche gilt dann übrings auch für die Shell A Aktie 23,50 € auf 26,50 € und wenn wir die 30 sehen würden - mein Call würde sich freuen.  

Bewertung:

14.09.17 17:06 #62 War kein Fehler hier

vor 4 Wochen unter 5 € einzusteigen und das Netz ist voll mit guten Nachrichten über BP cool


 

Bewertung:

18.09.17 01:17 #63 BP
Zählt auch bei mir mit zu den entspanntesten Investments. Bin hier hauptsächlich wegen der Dividende investiert. Eine Erhöhung dieser wäre erfreulich. Unter der Voraussetzung sie ist für das Unternehmen tragbar.  
18.09.17 09:45 #64 #63
bei solch einer Div.-rendite kann man nicht viel falsch machen....kaufen, liegen lassen und alle drei Monate Dividende kassieren.
bei den aktuellen Zinsen ist diese Aktie m.E. alternativlos.  

Bewertung:
1

20.09.18 07:49 #65 3 Jahre

bin ich jetzt schon zufriedener BP Aktionär und freue mich alle drei Monate über die Dividende.

Ebenfalls sind Aktien wie BP der Grund warum ich nicht täglich den börsen news folge und mein Depot morgen mittags abends checke.

@Investor:

BP hat doch schon angekündigt, dass die Dividenden steigen wird.

http://www.deraktionaer.de/aktie/...und-dividendenanhebung-387940.htm


------------------------------------------
Hier mein restliches Dividendendepot im Überblick.

 

Bewertung:

20.09.18 14:19 #66 Wann kommt die Dividende?
war das nicht so ca. am 21.09.?? Bei Shell war es bereits Gestern..
 

Bewertung:

20.09.18 21:47 #67 dann kommt die Dividende

https://www.bp.com/en/global/corporate/investors/information-for-shareholders/dividends.html

Die Homepage von BP ist da ganz gut. am 21.09 ist der pay-day und dann kommt es drauf an wie schnell dein Broker ist.

Ich denke spätestens nächste woche werden wir alle die Dividende haben.


-----------------
Hier meine Dividendeneinnahmen von allen Aktien im Überblick.

 

Bewertung:

05.02.19 13:39 #68 Wenn der Ex-Dividend day der 15.02. ist,
kann ich dann bis dahin einsteigen, um dividendenberechtigt zu sein oder hätte das bis heute passieren müssen?  

Bewertung:

05.02.19 13:39 #69 sorry ex-dividend day 14.02.
 

Bewertung:

05.02.19 16:17 #70 Hier
If you buy shares before the ex-dividend date you are entitled to receive the dividend recently announced  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...