Instone Real Estate Group - Aktie - Wkn: A2JCTW

Seite 1 von 4
neuester Beitrag:  20.05.22 11:59
eröffnet am: 13.02.18 15:22 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 90
neuester Beitrag: 20.05.22 11:59 von: framann Leser gesamt: 28441
davon Heute: 10
bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
13.02.18 15:22 #1 Instone Real Estate Group - Aktie - Wkn: A2JC.
WKN: A2JCTW  

ISIN: NL0012757355  

Typ: Aktie

Aktie & Unternehmen:

  HerkunftNiederlande
§
   Website§www.instone.de  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
64 Postings ausgeblendet.
31.01.22 13:23 #66 Die miserabelste Aktie weltweit
Was ist das nur für ein Drecksladen, denen ist es scheinbar das ihre Aktie immer mehr an Wert verliert oder wie seht ihr das ??  
31.01.22 14:09 #67 Ruhig bleiben
…tief durchatmen.. es sind nur die zu erwartenden Zinserhöhungen , die hier vor allem durchschlagen. Betrifft alle Immobilienwerte …ich bleibe an Bord !  
01.02.22 21:20 #68 Ja, einfach mal entspannt zurücklehnen
… ich bin auch der Meinung, dass es hier ganz normal und auch wieder gut weitergeht. Es wurden in den letzten Wochen viele gute Abschlüsse getätigt. Bisschen Geduld, geht auch wieder aufwärts. Guck dir doch den Immobilienmarkt mal an, es wird permanent teurer, Wohnungen und Häuser werden einem immer noch nicht hinterhergeworfen, im Gegenteil, kostet alles richtig viel Geld. Deshalb: Nachfrage bleibt hoch, Pipeline ist wirklich gut.  
07.02.22 13:50 #69 Kursverfall
Sorry aber diese Aktie ist ein einziges Desaster, seit Wochen nur eine Richtung....und diese Pfeifen im Management schauen nur zu..  
10.02.22 20:04 #70 Instone Re mit ARP...endlich
Endlich mal positive News von Instone RE. Das ARP über 50 Mio. Euro (maximal jedoch 2,349 Mio. Aktien = 5%) macht aus meiner Sicht mal richtig Sinn.
Leider kommt diese Meldung etwas spät, ich wünsche mir eine aktivere IR-Abteilung, v.a. da der Aktienkurs ja seit geraumer Zeit auf Sinkflug ist.  
11.03.22 18:00 #71 Bin heute ...
... - vielleicht nicht ganz optimal - zu 17,06 Euro eingestiegen. Ich hoffe, der Boden ist gefunden. Wegen massiver Zuwanderung nach Deutschland, werden Wohnimmobilien in Zukunft verstärkt benötigt. Erfahrung in Wohnraumentwicklung hat Instone auf jeden Fall. Auf der Website macht sich die Firma auch ganz gut (wenn man das als Kriterium hernehmen will). Wenn die Corona-Probleme schwinden und endlich Friede in der Ukraine hergestellt ist, wird die Firma wieder runder laufen.
Vielleicht werden wir dann auch mal ein Kurs über 30 sehen. Darauf haben einige hier ja schon im letzten Jahr gehofft.  
29.03.22 11:07 #72 Looser Aktie
S-Dax steigt, viele Aktien steigen aber nein diese Drecksaktie Instone fällt...  
31.03.22 17:59 #73 Unglaublich, was machen die nur?
"Instone mit dynamischem Wachstum trotz Bremseffekten der Pandemie".
So macht man sich's einfach,  alles auf die Pandemie zu schieben. Andere fallen wegen Pandemie nicht gar so stark ab und die Pandemie  ist auch irgendwann vorbei.
"Instone verfügt über eine starke Bilanz, die erhebliches Potenzial für zukünftige Wachstumsinvestitionen bietet."
Dann schöpft bitte diese Potential und redet nicht nur davon!  
04.04.22 11:49 #74 Müllaktie
Und ein weiteres mal ist diese Müllaktie unter den Verlierern des S-Dax, aber keine Reaktion oder mal einen Versuch zu starten seitens dieses Looser-Managements die Situation zu verbessern  
11.04.22 17:33 #75 Wortwahl unpassend @#72+74
@clashbowie, ich finde deine Ausdruckweise bzw. Wortwahl hier fehl am Platz.

Ich bin ebenfalls nicht über die Entwicklung des Aktienkurses begeistert und habe die IR-Kommunikation kritisiert.

Der Markt sieht die Entwicklung -ausweislich des Aktienkurses- ebenfalls nicht besondes positiv.
Dennoch besteht m.E. momentan Anlass für etwas Hoffnung. Der Kurs scheint einen Boden auszubilden, dass Märztief lag oberhalb des Januartiefs und aktuell kämpft der Kurs um die 16 Euro Marke. Sollte die 16 Euro-Marke bis Ende der Woche halten, könnten wir die Tiefststände 2022 gesehen haben...
 
21.04.22 19:45 #76 Müllaktie
Das ist definitiv die miserabelste Aktie die ich je erlebt habe,  der S-Dax steigt und steigt und dieser Dreck an Aktie geht mit 3 % Miese aus dem Handel  
22.04.22 14:03 #77 Die Hoffnung stirbt zu letzt ?
Die Aktie ist tot !!! Ausverkauf heute, da geht nichts mehr da können sie noch so zuversichtlich sein und irgendwelche Parolen verbreiten, diesen Mist will keiner im Portfolio weil leider auch das Managment ein PR/Kommunikationsdisaster ist.  
11.05.22 19:08 #78 Müllaktie
Wusste ich es doch , das ist die miserabelste kathastrophalste Drecksaktie die es gibt plus ihrem inkompetenten unfähigen Management  
11.05.22 19:15 #79 Warum hast du die Aktie gekauft ?
12.05.22 09:22 #80 lol 8,2€
5K abgegriffen, zitter zitter  
12.05.22 09:44 #81 nochmals nachgelegt zu knapp unter 8
die gehen bei locker über 10€ heute wieder aus dem Tag  
12.05.22 10:27 #82 9,3 ziehhhhhhh
wird nicht unter 11€ schliessen. Ein Wahnsinn was  die Panik so alles mit sich bringt  
12.05.22 10:50 #83 Ist das die kleine Schwester von Corestate...
12.05.22 11:26 #84 Instone
Instone nimmt Jahresziele zurück - Aktie fällt mehr als 40 Prozent
https://www.ariva.de/news/...hresziele-zurck-aktie-fllt-mehr-10142919
Keine guten Aussichten oder wie seht ihr das?  
12.05.22 11:28 #85 Instone
12.05.22 12:04 #86 Bei Instone drohen noch mehr Kursverluste.
Nach der Adler Group und Corestate Capital bricht am Donnerstag mit dem Immobilienentwickler Instone Real Estate das nächste Unternehmen aus diesem Sektor massiv ein. Die Gesellschaft hatte angesichts der mit dem Ukrainekrieg verbundenen Unsicherheiten am Morgen ihre Jahresziele zurückgenommen.

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine zeige seit Beginn des zweiten Quartals erste Anzeichen möglicher negativer Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung. Vor allem habe sich die Materialknappheit auch für Instone nochmals deutlich verschärft. Zudem verfestige sich eine deutliche Erhöhung der Energie- und Materialpreise und damit der Baukosten. Die seit 2018 an der Börse gelistete Aktie brach im frühen Handel am Donnerstag um bis zu 44 Prozent auf 8,00 Euro ein und fiel damit auf ein Rekordtief.

Negative Auswirkungen auf die Geschwindigkeit der Baurealisierung im Gesamtjahr seien infolge dieser Entwicklungen nunmehr wahrscheinlich. Des Weiteren zeigten sich aufgrund deutlich gestiegener Hypothekenzinsen erste Anzeichen für eine Beeinträchtigung der Erschwinglichkeit der Instone-Produkte für einzelne Käufergruppen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung und angesichts der eingeschränkten Visibilität für den weiteren Geschäftsverlauf sehe der Vorstand aktuell von einer konkreten Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2022 ab, hieß es weiter.

Im ersten Quartal schrumpfte der bereinigte Umsatz aufgrund eines geringeren Verkaufsvolumens im Jahresvergleich um knapp acht Prozent auf 118,5 Millionen Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern ging mehr als ein Drittel auf 17 Millionen Euro zurück. Neben einer geringeren Umsatzrealisierung hätten gestiegene Kosten für Material und Mitarbeiter das Ergebnis belastet. Unter dem Strich fiel der Gewinn nach Steuern von 13,9 Millionen Euro auf knapp 7,4 Millionen Euro. Ende März kam Instone nach eigenen Angaben auf ein Projektportfolio von knapp 7,6 Milliarden Euro.

Instone Real Estate war aus der Fusion der ehemaligen Hochtief-Tochter Formart und der Leipziger GRK-Holding entstanden. Das Unternehmen entwickelt und verkauft Wohnimmobilien vor allem in den deutschen Metropol-Regionen.
Das Umfeld für Immobilienentwickler ist zurzeit katastrophal. Bei Instone drohen noch mehr Kursverluste.
https://www.deraktionaer.de/artikel/immobilien/...iasko-20250345.html  
12.05.22 12:18 #87 naja, ...
wenn das der Aktionär schreibt, ist das meist ein Zeichen, einzusteigen .... :-)  
12.05.22 12:45 #88 halbe Posi knapp unter 10€ verkauft
für den Rest erhoffe ich mir Kurse nach 11,  Stop wenn es wieder unter 9€ gehen sollte. Auf jeden Fall halte ich dieses Teil niemals über Nacht.  
12.05.22 16:37 #89 Habe heute nochmal ...
... unter 10 Euro nachgelegt (verbilligt). Bilanz soll ja gut sein und alles jetzt eingepreist.
Deutsche Bank hat Instone heute "auf "Buy" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen".
Ganz anders der Aktionär: "Bei Instone drohen noch mehr Kursverluste".
Bin gespannt, wer recht hat.
Mein Fazit: Wenn sie jetzt nicht Pleite gehen, werden sie sich wieder fangen.  
20.05.22 11:59 #90 Analysten Deutsche Bank
Wieder ein ganz klarer eindeutiger Beweis "Null" auf "Analystengeschmarri" hören.
Am 12.05. meldet Deutsche Bank "Buy" mit Ziel 24 Euro.
Am 20.05., wohlgemerkt gerade mal 8 Tage später: Buy gekänselt, Ziel 13 Euro (!!??).
Soll das noch seriös sein? Mitnichten!  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...