Inbev kaufen?

Seite 1 von 7
neuester Beitrag:  03.09.20 13:20
eröffnet am: 12.11.08 11:48 von: h0h0 Anzahl Beiträge: 173
neuester Beitrag: 03.09.20 13:20 von: HansiSalami Leser gesamt: 73392
davon Heute: 47
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
12.11.08 11:48 #1 Inbev kaufen?
Hallo Leute,über Inbev redet ja kein Mensch warum nicht?
Der Weltgrösste Bierbrauer un keiner Investiert?
Wer von euch ist denn dabei und wann eingestiegen,wie wird es weiter gehen,denke mal nach oben oder nicht? :-)
 

Bewertung:
5

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
147 Postings ausgeblendet.
27.05.20 11:15 #149 Unterschied
was ist der Unterschied zwischen der ADR und der normalen bzw. welche sollte man kaufen?  
27.05.20 14:11 #150 Hier die Erklärung.
https://de.wikipedia.org/wiki/American_Depositary_Receipt

Wenn man die normale Aktie kaufen kann warum dann für ADR Gebühren bezahlen?

Ich habe die normalen A2ASUV
 

Bewertung:

01.06.20 19:59 #151 Kursniveau 2010

Aktienkurs 2010  ~ 42 Euro
Daten aus 2010:
Umsatz 27429 Mio
Operative Marge 29,08%
Netto Marge 11,09%


Daten 31.12.2020e
Umsatz 40491 Mio
Operative Marge 27,72%
Netto Marge 7,94%

Daten 31.12.2022e
Umsatz 45120 Mio
Operative Marge 29,91%
Netto Marge 14,01%



Wir handeln zur Zeit zu einem Kurs von vor 10 Jahren, jedoch hat sich einiges getan und selbst der Outlook 2020/2022 inkl. Covid19 erklärt keine 2010er Kursniveaus.  Ich sehe hier weiterhin eine super Rebound Chance und bin froh eingestiegen zu sein. Sollte es erneut ordentlich in den Keller abrutschen bin ich bereit nachzukaufen.
Mal sehen was die Zukunft bringt!

Viel Erfolg allen Investierten.

Cheers
C  
01.06.20 23:11 #152 @chriscross
Danke für die informativen Zahlen - das ist wirklich extrem und spricht für viel Aufholpotenzial! Wobei ich das bei einem Durchschnittskurs von 74 auch brauche. Habe auch schon mehrfach nachgekauft, der erste Einstieg war im Nachhinein viel zu hoch, aber hinterher ist man immer schlauer. Wenn es noch mal runtergehen sollte, werde ich auch noch eine kleine Scheibe nachlegen.
Hoffe Du bist kurz nach Deiner Ankündigung rein, dann hast Du ja schon etwas Polster aufbauen können.  
01.06.20 23:46 #153 Kopf hoch
Leider wird man eben nicht immer verschont und muss manchmal mit etwas Durchhaltevermögen die temporären Verluste einfach aussitzen.
Da hilft auch die größte Sorgfalt bei der Suche und Analyse eben nicht immer.  

Ich hatte auch einfach Glück mit dem Einstieg und dem Verlauf der letzten Tage. Auch ich habe noch etwas gezögert, da ich noch nicht alle Informationen ausreichend durchgearbeitet hatte. Letztendlich bin ich am 25.05 eingestiegen.

Viel Erfolg allen Investierten.

Cheers
C

 
04.06.20 12:25 #154 heute
alles raus ...

30 % reichen mir ...denke die Aktie ist um 48 bei dieser weltweiten Chemie gut bezahlt ...  
04.06.20 22:19 #155 Dann müsste ich mein gesamtes Depot auflöse.
Mach ich aber nicht. Selbst wenn wir erneut stark zurückkommen kauf ich lieber nach anstatt jetzt zu spekulieren.
 
09.06.20 18:33 #156 Dividende
Bin auch weiterhin investiert. Aber eine Frage zur Dividende. Anfang Mai 2020 kam doch eine, oder nicht?!? Habe keine erhalten. Dabei kam die letzten 2 Jahre immer im Mai und November jeweils eine.... Hat das Problem noch jemand?  
09.06.20 21:50 #157 Dividende
Heute ist ex-Div Tag. Die Dividende wurde von 1€ auf 0,50€ gekürzt. Weis jemand warum die später bezahlt wird??   1€ steht da 05.05.2020. Habe keine Xetra Dividend Information gefunden von 1€ 05.05.2020.  

Bewertung:

10.06.20 12:12 #158 Kürzung / Verschiebung
Warum es verschoben wurde und quasi immer noch falsch hier auf der Seite steht, wüsste ich auch gerne! Etwas beruhigt bin ich trotzdem, da also anscheinend nichts speziell bei mir schiefgegangen ist.  
10.06.20 14:54 #159 Anzeige falsch
Plan: 1,0€/Mai 20
Ist: 0,5€/Jun 20

Grund: Ein allseits bekanntes Virus. Ariva scheint damit ein bisschen überfordert.

 
13.06.20 11:20 #160 Neustart läuft weiter

Erst vor wenigen Tagen konnte anheuser Bush den erfolgreichen Abschluss des Verkaufs seiner Tochter in Australien vermelden.

Dadurch flossen ca 9 mrd Dollar in die Firmen kasse. Durch diesen zufluss an Liquidität können zum einen die Schulden signifikant gesenkt werden und zum anderen die Absatzflaute durch Corona leichter überlebt werden.

In wenigen Tagen gibt es keine reisebeschränkungen mehr in Europa und zumindest bei uns in Hannover sind die bars täglich voll.

Wichtig wird für das Unternehmen die Meldung dass man das Absatztief überwunden hat und wieder mehr verkauft wird. Dann wird die Aktie ordentlich anspringen.

—————-

Mein ganzes Depot im Überblick

 
13.06.20 11:44 #161 Dividende
...kennt sich jmd. mit der Quellensteuer aus auf die Dividende?

Kann man sich die die wiederholen bzw. gibts es Möglichkeit, dass die erst gar nicht abgezogen wird?  
13.06.20 16:53 #162 Man kann
sie sich zurückholen. Hat bei mir über 2 Jahre gedauert.  
15.06.20 11:16 #163 Dividende
Heute wurde die Dividende bezahlt 0,35€ netto.  

Bewertung:

16.06.20 08:57 #164 Divi AB InBev (Übersicht SBroker)
Hallo Investoren,

hier eine kleine Übersicht meiner Gutschrift mit eine paar Infos.

Ex-Tag 09.06.2020
Zahltag 11.06.2020
Dividenden-Betrag pro Stück EUR 0,500000
ausländische Quellensteuer  30%
anrechenbare Quellensteuer 15%
erstattungsfähige Quellensteuer 15%

Viel Erfolg allen Investoren!


Cheers
C  
16.06.20 09:04 #165 Frage
kamn dann rechnersich 0,35 Euro bei dir an?
Was meinst du genau mit erstattungsfähige?  
16.06.20 12:02 #166 Fragen
Wurden von den 0.50 € pro Aktie neben den 30 % Quellensteuer (0.15 €) noch zusätzlich 0.10 € Deutsche Kapitalertragsteuer einbehalten ???

Oder anders gefragt "wieviel ist dir am Ende unter dem Strich von den 0.50 € gutgeschrieben worden ?

Wurde es auf den Sparer-Freibetrag angerechnet oder lief das OHNE Sparerfreibetrag ab ?
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
16.06.20 12:14 #167 Dividende
0,35€ gingen aufs Konto. Freistellungsauftrag war genug da. Wurden aber 0,50€ von abgezogen pro Aktie.
Dann Quellsteuer 30%. Dann bleiben 0,35€ übrig.  

Bewertung:

15.07.20 15:48 #168 Ende des Monats

Bringt ANheuser Bush die Corona Zahlen. Persönlich bin ich sehr sehr gespannt auf die Zahlen.

Nicht nur weil das zweite Quartal bis jetzt der Corona Hochpunkt war, sondern auch weil Corona bis jetzt die schlimmste Krise für den Konzern ist.

Auch in der Finanzkrise konnte noch jeder in eine Bar oder Disco gehen und seinen Frust für einige Stunden vergessen. Es ist sogar nachgewiesen, dass in Wirtschaftskrisen Feier, Konzerte und Festivals besser besucht sind und mehr getrunken wird, weil die Menschen sich ablenken müssen.

Dafür gibt s einen entsprechende Rückgang bei teueren Urlauben.

Ich rechne persönlich mit sehr schlechten Zahlen aber einem positivem Ausblick. Ich war die letzten beiden Wochenende in zwei Großstätten unterwegs und war in verschiednen Bars und Restaurants. Abends waren ausnahmslos alle Bars mit einer guten "location" randvoll.

Daher hoffe ich, dass wir nächstes oder spätestens übernächstes Jahr wieder die erste Dividendenerhöhung sehen werden.
--------------
Mein Dividendeneinnahme der ersten zwei Quartale im Überblick.

 
10.08.20 13:27 #169 wenn
absehbar das Covid besiegt, werden die im Stadion auch wieder Hektoliter saufen.

Meine Meinung kaufen, immer noch halber Preis!  
13.08.20 11:32 #170 @tjep

bin ich bei dir, sofern man noch kein "bier" im depot hat. persönlich habe ich hier einmal vor zwei monaten nachgekauft und anheuser bush ist nun eine meine größten position. es lockt mich zwar schon noch ein weiteres mal zu kaufen allerdings bin ich indirekt sogar doppelt bei anheuser beteiligt, da ich auch einige altria aktien im depot habe.

wenn man breit auf die branche getränke (mit und ohne Alkohol) schaut fällt einem auf, dass hier historisch betrachtet aktuell einiges "billig" ist.
daher sollte man immer gucken was "fehlt" im depot noch noch. Bei mir ist dies schnaps (diageo) und "normales" trinken (pepsi oder cola).

Durch meine hohe gewichtung in diesem titel werfe ich eher auf die letzt genannten titel ein auge.

--------------
Mein aktuelles Depotupdate

 
25.08.20 09:36 #171 ja richtig
in Konservative Titel gehen, gibt noch genug ausgebombte Titel.
Pharma, Tech und Wasserstoff Rally ist nur Zock.Gold Silber genauso.
Die vielen neuen Kleinanleger bekommen noch ordentlich Prügel, wenn die merken das nicht nur nach oben geht!  
03.09.20 13:03 #172 Langsamer Aufwärtstrend
Der Aufwärtstrend bei ab InBev ist zwar einer sehr langsamer trotzdem scheint sich die börse langsam wieder an die Margen stärke zu erinnern.

Persönlich fehlen mir nur noch wenige Euros um wieder im plus zustehen  

Bewertung:
1

03.09.20 13:20 #173 das ding ist ein schnäppchen
bin auch dabei. gesunder Aufwärtstrend.

Das geht solangsam dass es die wenigsten merken. Erst wenn wir wieder bei 75 stehen wird getrommelt.

Meiner Meinung nach auch zu Unrecht so stark abgestraft.

Klar, Großveranstaltungen vielen weg und dann die Kneipe die eine zeitlang geschlossen waren.

Wird aber größtenteils kompensiert wie ich vermute.  Dann wird eben zu Hause getrunken.

Ist definitiv nicht mit den Eventveranstaltern zu vergleichen. Da geht nämlich fast gar nichts

Fraport evtl. auch noch völlig unterbewertet. Da werden die Geschäfte bestimmt auch deutlich anziehen

 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...