Impfung als einziger Weg aus der Demokratie?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  02.02.22 10:25
eröffnet am: 01.02.22 11:59 von: DarkKnight Anzahl Beiträge: 25
neuester Beitrag: 02.02.22 10:25 von: der boardaufpasser Leser gesamt: 2044
davon Heute: 3
bewertet mit 10 Sternen

01.02.22 11:59 #1 Impfung als einziger Weg aus der Demokratie?
Dass die Impfung hochgelobt wird allenthalben, verwundert mich nicht wirklich.

Aber jetzt kommt das Sahnehäubchen:

“Impfpflicht ist der einzige Weg aus der Demokratie”

Quelle: https://www.wochenblick.at/corona/...-einzige-weg-aus-der-demokratie/

"Ausgerechnet der ÖVP-Verfassungsministerin Karoline Edtstadler rutschte ein vielsagender Freud‘scher-Versprecher der Sonderklasse heraus. Vollmundig erklärte sie nämlich, dass sich viele Experten darüber einig wären, dass die „Impfpflicht“ der einzige Weg aus der Demokratie sei. Damit hat sie sicherlich recht, doch hätte sie uns diese Wahrheit wirklich mitteilen sollen?"

Genau, was will sie uns sagen? Ich meine, es muss doch noch mehr Wege aus der Demokratie geben? Wir arbeiten doch schon seit Jahren an der Totalvereinnahmung des Menschen durch Dauerunterhaltung, wir haben Weltraum-Projekte und wir haben sogar inzwischen das Klima, dessen Ziele über allem stehen sollen.

Also, etwas mehr Contenance bitteschön ....

:-)  
01.02.22 12:13 #2 Frage
Dsarki.....wie ist das eigentlich mit fahren ohne Führerschein.....in dieser Demokratie.......oder Waffenbesitz  ohne Waffenschein......ja nur so Gedanken.....ja die sind FREI
01.02.22 12:24 #3 # 3....
...hätte da noch ein Käsebrötchen von vorgestern für dich.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
01.02.22 12:33 #4 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 03.02.22 09:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 
01.02.22 12:56 #5 Mit Demokratie einschlafen
und als Schwurbler aufwachen

Das Leben kann so einfach sein :-)  
01.02.22 13:08 #6 VielleichtliegtesanderRechtschraibungderNeuen
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
01.02.22 13:10 #7 Die fallen immer auf
uǝnǝuɹǝpƃunqıɐɹɥɔsʇɥɔǝɹɹǝpuɐsǝʇƃǝılʇɥɔıǝllǝıʌ  
01.02.22 13:12 #8 Eine Innovation....
...neben den Nichtgeradeausdenkern jetzt die AufdemKopfdenker.

Hier kann was ganz großes entstehen.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
01.02.22 13:17 #9 #13:04 Melde Dich doch mit Deinem "richtigen"
Namen an, dann läuft nix mehr "falsch" , bei den Bestandsusern...
und es kommt zu keinen Velwechserungen...  
01.02.22 13:25 #10 #11 Und wenn dann ein Substantiv

Nämlich was ganz Großes  
01.02.22 13:29 #11 Das ganz Große....
...kann ja auch die Farbe braun haben. Und manchmal fängt das dann mit halt mit kleinen Flatulenzen an. Dieser Steigerungsmöglichkeit wurde versucht bildtextlich Rechnung zu tragen.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
01.02.22 13:46 #12 ohhh
ein besorgter Bürger

die Farbe passt :-)

Die Neuen haben es schwer ...  
01.02.22 13:55 #13 Tja, zumindest auf #2 muss ich antworten.
"...wie ist das eigentlich mit fahren ohne Führerschein.....in dieser Demokratie.......oder Waffenbesitz  ohne Waffenschein......"

Das ist wie mit der Rechtschreibung: nur was für Spießer.

Wer sagt mir denn und warum überhaupt,

- wie man richtig schreibt
- wieso ich einen Führerschein brauche
- und was soll das mit dem Waffenschein?

Gut, auf der anderen Seite muss ich sagen:

Ich geh täglich zum Pissen, leere meinen Müll aus und schalte den Lichtschalter an. Das funktioniert nur deshalb, weil es eine Gemeinschaft gibt, die sich (bewusst oder unbewusst) auf einen Konsens geeinigt hat.

Deshalb funktionieren die Dinge: es wird ein Konsens erstellt (mit mehr oder weniger Gewalt) und alle richten sich danach.

Aus der Vogelperspektive sieht es so aus: die bisherigen Konsensmodelle (Demokratie Athens, Cäsarentum, Aristokratie, Stände- und Rätewirtschaft usw. usw.) waren ihrer Zeit angemessen und sind irgendwann untergegangen, weil nicht mehr effektiv oder nicht mehr gewollt.

Das aktuelle Modell (repräsentative Demokratie) ist de facto über Lobbyismus und den sog. alternativlosen Sachzwang abgeschafft. Man muss es nur noch aussprechen.

Wir steuern in Richtung autoritäre Staatsformen weltweit ... und ist ja auch kein Wunder, denn das bisherige Modell war nie für 7 Milliarden Menschen vorgesehen und machbar.

Oder stellt euch mal vor, was passiert, wenn jeder hier "Rechte" hätte und mitbestimmen darf? Sieht man schon an ariva hier: wir kommen nie zusammen.

Deshalb: Abschaffung der Demokratie = gut

Aber: mit nur durch Impfung? = ... ich meine: schlecht.

So ein Film wie "Idiocracy" hat doch gezeigt: es geht auch anders in die Brave New World.

:-))))  
01.02.22 13:59 #14 Du machst....
...das Licht noch per Hand und Schalter an? Gleich behauptest du noch, du hättest den Text über ´ne Taschadadur getippt.....

*VerwundertdieAugenreib*
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
01.02.22 14:16 #15 #13:55 Grundsätzlich gar nicht so falsch...
Aber, bei Rechtschreibung ..., ist natürlich Herrschaftswissen, wie soll sich die Elite sonst vom "Kroppzeug" unterscheiden...  
01.02.22 14:29 #16 #18 oder lernt das GG
auswendig.

Damit man der Polizei bei dem Montagsspaziergang was von

Diktatur erzählen kann. :-)  
01.02.22 15:30 #17 Reichsphantasten und Querstinker haben außer
Unfug nix vorzuweisen.  
01.02.22 15:44 #18 mit dem Büdchen- und Kneipensterben
in den letzten 10 Jahren ist leider ein Austauschvakkum entstanden.

Anfangs hat der ein oder andere Quatschdenker sein Gesprächs- / Motzbedarf noch im Internet absondern können und eine gewisse Befriedigung gefunden.
Allerdings  hat die Motzerei im Internet solche Dimensionen angenommen, das dort auch keine ausreichende Hörer- / Bewunderschaft mehr zu finden ist. Die Soziologen sprechen von "Motzinflation im Internet".
Mit der recht neuen Erfindung der Spaziergänge wird gerade einiges kompensiert, ob das allerdings auf Dauer bei den Wetterverhältnissen funktioniert muss man mal sehen.

Langfristig sollte man vielleicht wieder zurück zum Ursprung, ne McMotz-Büdchen Kette könnte viel absorbieren.
 
01.02.22 16:10 #19 Heute sind die Mods auf Zack, konnte
investdoc schon nicht mehr "erreichen", folgte wohl "Mirandolina", Fixedluja.....ins Nirvana.  
01.02.22 16:13 #20 Weckmo: Gehirngewaschene und betreuter Denk.
erst recht nicht.  
01.02.22 17:04 #21 Leider verharmlosen die ja das neue Corona-
virus und lassen sich nicht impfen etc.  
01.02.22 18:31 #22 Wir müssen weniger Demokratie wagen!
Erst kommt die Pflicht - irgendwann eventuell auch mal die Kür.  
02.02.22 01:11 #23 .
-  Es gibt keine echten Daten.
   Die Öffentlichkeit verliert, wenn Medien und ihre Investoren diktieren, was Medizin, "Wissenschaft" ist, und was nicht . -  
02.02.22 09:53 #24 Das ist ja lustisch.....
...da verschwinden gemeldete Postings einfach komplett aus der Chronologie - und so wird mein Posting #4 das sich auf #3 bezog jetzt zur #3 und steht darüber hinaus jetzt ziemlich sinnfrei da.

Und sowas bei mir - als wenn ich sinnfreie Postings verfassen würde. Da besteht abba ganz massiver Rede- und Debattierbedarf.

@ Ariva, komma zu mich bai.....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
02.02.22 10:25 #25 01.02.22 - 13:55 (#13)
zum vorletzten Absatz, in Kurz:

nun, über den Verlust der Demokratie, im Bezug der neu gewonnenen Erkenntnisse/Möglichkeiten, also dies bzgl. mach ich mir die wenigsten Sorgen.


öchhhhhl .....
....... ist klar, impfen bringt die ultimative Gesundheit ... irgendjemanden bestimmt!


-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...