Immobilienfirma LEG

Seite 1 von 7
neuester Beitrag:  16.11.21 10:49
eröffnet am: 24.01.13 13:02 von: TOP_SELLER Anzahl Beiträge: 160
neuester Beitrag: 16.11.21 10:49 von: Dr. Q Leser gesamt: 72765
davon Heute: 23
bewertet mit 13 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
24.01.13 13:02 #1 Immobilienfirma LEG

Angehängte Grafik:
leg.jpg
leg.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
134 Postings ausgeblendet.
23.08.18 08:26 #136 PP zu Forderungen aus der Politik
Düsseldorf (ots) - Von Thomas Reisener Die LEG ist systemrelevant. Im unteren Preissegment, in dem das Angebot besonders knapp ist, bietet niemand sonst in NRW so viele Wohnungen an. Auch zehn Jahre
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
02.02.19 12:17 #137 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 04.02.19 13:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Werbe/Spam -ID  

 

 
11.03.19 08:51 #138 Dividende 2018: 3,53!
FRANKFURT (Dow Jones)--Die LEG Immobilien AG hat im vergangen Jahr mehr verdient als am Markt erwartet und seine Jahresprognose erfüllt. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 3,53 Euro je Aktie
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
11.03.19 22:11 #139 Do legts di nieder
Irgendwie will der Kurs nicht laufen.  
13.03.19 10:16 #140 #139 Wieso "nicht laufen"?
Wenn du meinst, dass der Kurs noch immer zu niedrig ist, dann wäre das doch für dich ne gute Gelegenheit durch Zukäufe für mehr Power zu sorgen - außerdem könntest du dann doch noch günstig hier einsteigen :-)
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
15.11.19 09:14 #141 Gute Zahlen für Q3 und schon jetzt Festlegun.
auf die Dividende für 2019. Das ist doch nach nur neun Monaten für mich etwas ungewöhnlich, schließlich stehen noch drei Monate aus! Daher kann mich die angekündigte Dividende von 3,60 (nach 3,53) auch nicht wirklich überzeugen!
FRANKFURT (Dow Jones)--LEG Immobilien hat in den ersten neun Monaten die Ertragskraft seines operativen Geschäfts weiter gesteigert. Die Prognose für das laufende Jahr bestätigte der MDAX-Konzern
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
24.01.20 13:51 #142 Ich habe gehört,
das sich die LEG bei ihren jüngsten Zukäufen außerhalb ihres Stammgebietes über den Tisch hat ziehen lassen. Die Renditeerwartungen sollen mit der derzeitigen Mieten nicht zu erwirtschaften sein. Die normalen Mieten sollen aber schon so hoch sein, das sie bei weiterer Steigerung Leerstand erzeugen, weil es an den Kauforten Ausweichalternativen gibt. Es gäbe nur noch ganz wenige Sozialmieter mit Mieten von unter 3 Euro den Quadratmeter, deren Wohnungen man nach deren Auszug (Tod)  für 6,x Euro den Quadratmeter vermieten könnte. Das bringt in Summe nicht viel.

Andere Interessenten haben bei dem Preis dankend abgewunken. Der Verkäufer soll sehr glücklich sein, das die beauftragte Bank LEG gefunden hat, die solch einen Preis bezahlt hat, den kein anderer am Ort erfahrener Bestandshalter mit Blick auf das Gebäudealter und den Gebäudezustand (Bäder, Elektrik, Lüftung ...) bezahlen wollte. Renditetreibende energetische Modernisierungen wie Dämmungen sind bereits durchgeführt und können nicht mehr lukrativ auf die Miete umgelegt werden.

Wenn die Zinsen irgendwann steigen sollten, hat sich die LEG also ein hohes Abschreibungsrisiko eingekauft mit dem Zukauf von Altimmobilien zu Rekordpreisen.  
04.02.20 00:33 #143 #142
Die örtliche Zeitung berichtet heute Zahlen, die sie von Insidern bekommen haben will. Demnach soll ein örtliches Konsortium zu erst 190 Millionen Euro für die ca. 2.200 Wohnungen geboten haben. Nach detaillierter Bestandsaufnahme der Gebäudezustände sollen sie ihr Gebot auf 170 Millionen Euro reduziert haben, da ein mehr als erwarteter Sanierungsbedarf festgestellt wurde.

Die LEG soll die Wohnungen für 240 Millionen Euro gekauft haben. Das sind über 40 % (!) mehr als diejenigen, die die Lage vor Ort besser einschätzen können.

Die örtlichen Unternehmen hätten die Differenz in die Instandhaltung der Gebäude gesteckt. Für die LEG heisst es also, weniger in die Gebäude reinzustecken und mehr rauszuholen.

Solange die Zinsen nicht steigen, alles kein Problem. Wenn die Zinsen steigen, dann muss man sich an solch einen Vorgang erinnern.  
12.02.20 11:37 #144 Neue Finanzvorstandschefin zum 01.07.2020
https://www.leg-wohnen.de/unternehmen/presse/...ad4cef97b67ba37050996
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
02.03.20 16:35 #145 Stabiles Investment
Hält sich absolut super ....gewohnt wird halt immer :P  
21.03.20 14:48 #146 Wenn die Rezession bald zuschlägt...
... dann könnte es infolge von Massenarbeitslosigkeit und Konkursen zu Mietrückständen kommen. Um die von Korrektor weiter oben angesprochenen Zinsen würde ich mir hingegen aktuell weniger Sorgen machen. Die gute Nachricht ist, dass es nach der Deflation womöglich zu einem Run auf Sachwerte kommen wird. Da sind Immobilien natürlich an vorderster Stelle, zumal es sich bei der LEG um Wohn- und eben nicht nur um Geschäftsobjekte handelt, deren Pächter bis dahin womöglich auch pleite sind (= Leerstände).

Die Aktie war jahrelang kräftig im Aufwind, ist zuletzt aber deutlich zurückgerudert. Mal schauen, wohin sie sich entwickeln wird.  
11.04.20 11:25 #148 LEG: Dividende läuft weiter...
22.05.20 14:32 #149 #143

Traurig - die LEG hat begonnen den Wert ihrer sehr teuer gekauften Immobilien selbst herunterzuwirtschaften:

https://www.weser-kurier.de/bremen/...-vermuellung-_arid,1911954.html

Man mag die Notwendigkeit eines Hausmeisters in solche einer Wohnanlage für nicht notwendig halten. Aber defacto ist es sie es leider bei der Mieterstruktur. Wenn man alles laufen lässt, ziehen "die ordentlichen Mietparteien" irgendwann aus, die Wohnanlage bekommt einen schlechten Ruf und "die Verslummung" nimmt voll ihren Lauf. Der vorherige Eigentümer hat das durch seine Maßnahmen erfolgreich in seinen Anfängen korrigiert. Klar haben die damit beim Verkauf gut verdient - aber die LEG hätte nicht solch einen hohen Kaufpreis zahlen müssen.

Erst sehr teuer kaufen und dann an der Verwaltung sparen - diese Rechnung kann nicht aufgehen. Das vernichtet Werte.

 
22.05.20 18:52 #150 Fusionsgespräche mit TAG
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Hoffnung auf eine Fusion mit dem Wettbewerber LEG hat die Aktien von TAG Immobilien am Freitagnachmittag auf das höchste Niveau seit Anfang März gehievt. Zuletzt zogen die Papiere
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
23.06.20 19:57 #151 KE und Wandelanleihe drücken den Kurs
von 120 auf 114.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
18.05.21 15:55 #152 Viel zu ruhig hier, also...
Analystenziele:
GS: 155,60
NordLB: 114
CoBa: 141

Und willkommen an Bord: UBS mit 3.16 % Anteil

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...ide-distribution/?newsID=1446567

 
25.05.21 09:15 #153 bin eben aus DW raus und in LEG rein
der Aufschlag bei DW ist zu verlockend gewesen, habe DW verkauft und in LEG umgeschichtet; die haben eh eine bessere Dividende. Sehe mir das jetzt erstmal von der Seitenlinie aus an. Kann ja - nachdem sich der Rauch gelegt hat - wieder zu DW zurück - oder auch gleich zu Vonovia.  Oder auch bei LEG bleiben :) Je nachdem... bis dahin nehme erstmal ich die Divi bei LEG mit :)
 
28.05.21 13:02 #154 Dividende
hab von meinem Broker nun Bezugsrechte für die Dividende eingebucht bekommen (statt der Cash-Dividende); die ISIN lautet DE000LEG1227 (LEG Immobilien SE Dividende Cash Line); dabei steht "Einbuchung der Rechte zur Dividende wahlweise". Kennt das jemand? Muss man aktiv werden, wenn man die Kohle möchte?  
29.05.21 13:05 #155 wegen Aktiendividende Es ist immer so, dass .
wegen Aktiendividende


Es ist immer so, dass man vollautomatisch (also ohne Zutun) die Bardividende bekommt.

Nur wer aktiv wird (also beim Broker beantragt), kann die Aktiendividende (scrip dividend) bekommen.  
01.06.21 16:15 #156 Uuund wilkommen Bank of America
01.06.21 16:18 #157 @chivalric
Ließ doch mal die Nachricht von Deinem Broker weiter. Oder geh auf LEG's IR Seite. Dann wüsstest Du, dass die Auszahlung bis zum 28.6. auf sich warten lassen kann.  
11.06.21 12:11 #158 Aktiendividende: Bezugspreis steht fest!
Im Verhältnis 30,9 : 1 werden neue Aktien ausgegeben. D.h. eine neue Aktie kostet 116,802 €. Bezugsfrist endet am 14.06.2021.

Weiteres auf der Homepage von LEG!
-----------
Dies ist meine eigene Meinung, daher keine Quellenangabe möglich!.
02.09.21 17:44 #159 Mietendeckel
Grund für den dynamischen Downer is wohl die wieder aufgeflammte Diskussion zum Mietendeckel.
Gibt da eine neue Studie mit konkreten Vorschlägen.
 
16.11.21 10:49 #160 DD
Aufsichtsrat Michael Zimmer kauft für 1 Million Euro bei Kurs 126.
Habe den Rückgang der letzten Tage eigentlich auch nicht verstanden und sehe das als Bestätigung, dass es keinen Grund gibt.
Ich lege auch mal nach.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...