IT Competence Group N.V. Firmenübernahme

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  30.01.19 18:33
eröffnet am: 30.05.11 09:24 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 30.01.19 18:33 von: Versucher1 Leser gesamt: 13379
davon Heute: 11
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
30.05.11 09:24 #1 IT Competence Group N.V. Firmenübernahme
Navigator Equity Solutions SE: Navigator Equity Solutions SE
gibt die Akquisition des IT Dienstleistungsunternehmens net on AG
durch das Portfoliounternehmen IT Competence Group N.V. bekannt

28.05.2011 11:22

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt
der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Navigator Equity Solutions SE gibt die Akquisition des IT
Dienstleistungsunternehmens net on AG durch das Portfoliounternehmen
IT Competence Group N.V. bekannt

Waalre, 28. Mai 2011 - Die Navigator Equity Solutions SE freut sich,
bekannt geben zu können, dass ihr Portfoliounternehmen IT Competence
Group N.V das IT Dienstleistungsunternehmen net on AG erwirbt.

Die net on AG ist ein führender Anbieter von
Netzwerkmanagementlösungen, der für Großkonzerne und
mittelständische Unternehmen von Strukturierung über Umsetzung bis
zu Betrieb der IT Infrastruktur umfangreiche Dienstleistungen
bereitstellt. Die im Jahr 1997 gegründete Gesellschaft betreut mit
45 Mitarbeitern an fünf Standorten in Deutschland und Österreich
Firmen wie die Bitburger Brauerei oder die LBS Rheinland-Pfalz. Der
konsolidierte Umsatz der IT Competence Group N.V. wird sich durch
die Akquisition voraussichtlich um EUR 6 Mio. jährlich erhöhen. Über
den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Herr Markus Solibieda, CEO der IT Competence Group N.V.,
kommentiert: ''Wir freuen uns die net on AG mit ihren exzellenten
Mitarbeitern und hervorragenden Kunden unter dem Dach der IT
Competence Group N.V. willkommen zu heißen. Die Transaktion
unterstreicht unsere Entschlossenheit, das Dienstleistungsportfolio
und unsere Kundenbasis auszuweiten, sowie die von uns gewählte
Wachstumsstrategie über Akquisitionen konsequent umzusetzen. Wir
sind überzeugt, dass die net on AG in Zukunft deutlichen Wert für
die Gruppe schaffen wird.''
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
14 Postings ausgeblendet.
04.04.14 14:03 #16 Grossaktionär von IT ist die Navigator AG
22.04.14 11:07 #17 Navigator Equity Solutions SE

hält laut Geschäftsbericht 31.12.2012

81,61 % an der IT Competence Group SE

 
23.05.14 08:23 #18 Interessantes Interview:
22.05.2014 - 10:04 Uhr von DER AKTIONÄR
IT Competence Group: „10 Dax-Konzerne als Kunden“

Mit einer Marktkapitalisierung von ca. 6 Millionen Euro zählt IT Competence Group zu den Micro-Caps der Deutschen Börse. Nichtsdestotrotz ist die Entwicklung des Unternehmens mehr als interessant: seit 2011 hat IT Competence den Umsatz um mehr als 52 Prozent gesteigert und die EBITDA-Marge ist innerhalb der letzten 3 Jahre von –10,8 Prozent auf über +4 Prozent gewachsen. Auch in den kommenden 2 Jahren soll das Ergebnis weiter gesteigert werden. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 5 scheint die Aktie deutlich unterentwickelt zu sein.
.

Herr Käß, Sie leiten eine Firma, die unter den deutschen Small Caps eher zu den Unbekannteren gehört. Was macht Ihre Firma genau?
.


Robert Käß: Mit einfachen Worten: Wir helfen unseren Kunden bei der Modernisierung ihrer IT. Wir helfen bei allen Varianten des Cloud Computing. Die Digitalisierung schreitet voran und somit ist eine moderne IT bereits heute ein Produktionsfaktor. Als IT Competence Group SE (ITCG) sehen wir uns als wachstumsstarkes IT-Dienstleistungsunternehmen im deutschsprachigen Raum. Mit über 200 Mitarbeitern sind wir in der Lage „best of need“ Lösungen schnell und kosteneffizient umzusetzen. „Fokus auf das Wesentliche“ ist hier die Devise, jedoch immer mit Blick in die Zukunft.
Mir ist in diesem Zusammenhang wichtig zu erwähnen, dass wir ein reines IT-Dienstleistungsunternehmen sind. Im Gegensatz zu vielen Marktteilnehmern sind wir kein Systemhaus, sondern ein Beratungshaus. Wir handeln nicht mit Hardware, in einigen Fällen werden Lizenzumsätze über unsere Bücher abgewickelt; aber nur wenn wir im Anschluss auch ein umfangreiches Beratungsprojekt beim Kunden umsetzen können.
Zu unseren Kunden zählen globale Konzerne genauso wie innovative mittelständische Betriebe, die sich durch leistungsstarke IT-Systeme, intelligente Softwarelösungen und flexibleIT-Dienstleistungen strategische Vorteile sichern.
.

Worauf führen Sie das Umsatzwachstum von 52 Prozent im Zeitraum 2011 bis 2013 zurück?
.

Wir wachsen derzeit organisch mit ca. 20 Prozent pro Jahr. Mit diesem Wachstumstempo fühlen wir uns derzeit sehr wohl, da bei uns die Profitabilität immer mit dem Umsatzwachstum mit einhergeht. Unsere Fokussierung auf zukunftsorientierte und wachstumsstarke Marktsegmente ermöglicht es uns, schlagkräftig am Markt agieren zu können und unsere Ziele zu erreichen, schließlich haben wir zehn Dax-Konzerne als Kunden.
.

Darüber hinaus erweitern wir unser Leistungsportfolio zielgerichtet und kontinuierlich. Das Jahr 2013 stand ganz im Fokus des Themas Cloud Computing. Im Jahr 2014 stehen im Rahmen der Digitalisierung die Themen Big Data und Social Media als Kommunikationsplattform auf der Prioritätenliste.
.

Sie wollen bis zum kommenden Jahr um weitere 6 Millionen Euro – sprich gute 40 Prozent – wachsen. Worauf können Sie diesen Wachstumskurs zurückführen?
.

In den letzten 6 Monaten konnten wir einige Großkunden z.B. aus der Automobil- und Telekommunikationsbranche gewinnen. Durch den Abschluss von Rahmenverträgen adressieren wir bei diesen Kunden unser komplettes Dienstleistungsportfolio. Durch das konsequente Cross- und Up-Selling ist es uns gelungen, den Auftragsbestand zum 31.03.2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt um mehr als 30 Prozent auf über 9,4 Millionen Euro zu steigern, so dass wir in 2014 insgesamt ein Umsatzvolumen von 25 Mio. Euro erreichen können.
.

Wie sieht Ihre Bilanz für 2013 aus?
.

Die wesentlichen Kennzahlen unserer Bilanz haben sich zum Jahresabschluss 2013 nochmals deutlich verbessert. Das Eigenkapital inklusive des Nachrangkapitals der Gesellschaft konnte von 2,156 Millionen Euro auf rund 2,7 Millionen Euro gesteigert werden. Die Eigenkapitalquote blieb aufgrund der gestiegenen Bilanzsumme konstant bei 33 Prozent in 2013. Diese ist allerdings durch einen größeren Auftrag über den Bilanzstichtag etwas verzerrt. Bereinigt um diesen Auftrag wäre die Eigenkapitalquote auf über 36 Prozent in 2013 gestiegen. Weiter weist die Gesellschaft zum Stichtag 31.12.2013 eine Liquidität von 2,6 Millionen Euro aus. Auch hier muss ich wieder auf den Auftrag über den Bilanzstichtag verweisen. Die um diesen Vorgang bereinigte Liquidität liegt bei rund 1,6 Millionen Euro gegenüber einer Liquidität von 0,5 Millionen Euro zum 31.12.2012. Es ist also sehr deutlich erkennbar, dass sich das positive operative Ergebnis auch erheblich auf Liquiditätsposition auswirkt.
.

Können Sie diesen Großauftrag ohne Probleme abschließen oder werden Sie wahrscheinlich Rückstellungen bilden müssen, schließlich handelt es sich doch hier um den größten Auftrag der Firmengeschichte?
.

Als Großauftrag würde ich diesen Auftrag nicht bezeichnen. Das Projektvolumen entspricht dem was wir als Einzelauftragsvolumen anvisieren. Wichtig ist, wir bleiben unserer Strategie treu und gehen nicht über 15 Prozent Umsatzanteil mit einem Kunden. Gesehen am gesamten Volumen dieses Auftrages im Zeitraum von 12 Monaten ist es nicht der größte Auftrag in der Firmengeschichte.
.

Brauchen Sie für das geplante Wachstum neues Kapital oder kommen Sie mit den 1,6 Millionen Euro Eigenmitteln gut zurecht?
.

Für unser organisches Wachstum von rund 20 Prozent pro Jahr benötigen wir definitiv kein weiteres Kapital. Im Gegenteil durch unser positives operatives Ergebnis bauen wir Liquidität im Konzern auf. Sollten wir jedoch die Möglichkeit haben, eine Akquisition durchführen zu können, hängt es je nach Größe des Unternehmens davon ab, ob wir den Kapitalmarkt benötigen. Kleinere Akquisitionen sind sicherlich aus dem Cash-Flow und dem aktuellen Kapital zu finanzieren; bei größeren Akquisitionen können wir hier jedoch abhängig von der Deal-Struktur an Grenzen stoßen.
.

Haben Sie eine M&A Strategie definiert und können Sie diese beschreiben?
.

Wir haben bereits in 2013 eine M&A-Strategie – vor allem ein klares Unternehmens-Target - erarbeitet und begonnen den Markt entsprechend zu sondieren. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir hier noch stärker aktiv werden und anfangen, gezielt Unternehmen anzusprechen. Uns ist vollkommen bewusst, dass wir vor dem Ernten erst sähen müssen und daher denken und handeln wir nicht kurzfristig. Uns ist es wichtig, stabile Unternehmen im Bereich von 2,5 bis 10 Millionen Euro in die Holding aufzunehmen, um weitere Säulen zu etablieren und das Leistungsportfolio so gezielt zu erweitern. Diesen Zielunternehmen können wir in unserer Unternehmensgruppe einen stabilen Hafen bieten.
.

Bieten Sie auch Cloud-verbundene Produkte an, oder wollen Sie derartige Produkte demnächst mit in die Angebotspalette aufnehmen?
.

Das Thema Cloud Computing ist eines unserer wichtigsten Consulting-Themen. Der Trend zur mobilen Internetnutzung dürfte den Markt für Cloud-Dienste auch in den nächsten Jahren ein großes Volumen bescheren und an diesem Trend wollen wir partizipieren. Cloud Computing geht immer mit einer Standardisierung einher und daher haben wir mit unserer „private Cloud“ Lösung BluePrint einen Standard geschaffen den jeder Kunde nutzen kann. Als Berater sehen wir genau darin unsere Stärke, den Kunden mit Standard Lösungen – best of need – zu unterstützen.
Allerdings bieten wir keine eigene Hosting-Lösung (public Cloud) an. Unser Kundenklientel sind Unternehmen mit mehr 1.500 Computer-Arbeitsplätzen und diese Unternehmen setzen in der Regel auf „private“ oder „hybride“ Cloud-Szenarien. Und gerade bei der Konzeption solcher komplexen IT-Infrastrukturen spielen wir unsere Stärke aus.
.

Hat die IT Competence Group in dieser Größenordnung auf längere Sicht gesehen eine Existenzberechtigung?
.

Ja, denn zu all den IT Megatrends ist auch ein weiterer Trend am Markt gut zu erkennen: Es wird die nächste Generation der IT Dienstleister gesucht. Über viele Jahre haben nur wenige sehr große IT Dienstleister den Markt unter sich aufgeteilt. Durch die hohe Geschwindigkeit und die schnellen Zyklen, in denen die nächste Generation der Anwender „digital natives“ unterwegs sind, haben diese teilweise den Anschluss verloren. Somit rückt die zweite Reihe vor. Das dadurch entstehende Vakuum an schnellen, fachlich spezialisierten Unternehmen ist unser Segment in dem wir uns sehr gut bewegen. Bei unserer Unternehmensgröße kann man niemals ein Generalist, sondern immer ein Spezialist sein. Also haben wir unsere Unternehmensphilosophie klar auf Fokussierung ausgerichtet. Wir machen lieber ein paar Themen weniger, aber die, die wir dann machen, machen wir richtig, mit voller Leidenschaft und mit höchstem Anspruch.
.

Wie schätzen Sie die Konkurrenzsituation am Markt ein?
.

Der IT-Markt insgesamt ist ein Wachstumsmarkt. Für ein Unternehmen unserer Größe ist dies allerdings weniger entscheidend. Viel wichtiger ist gegenüber dem Kunden ein klares Profil über das Leistungsportfolio und die Leistungsfähigkeit abzugeben. Die Spezialisierung und die Fokussierung sind sicherlich neben der Flexibilität und Schnelligkeit unser Wettbewerbsvorteil.
.

IT Competence hat 7,3 Prozent eigene Aktien. Woher stammen die Papiere und was soll mit diesen geschehen?
.

Diese Aktien hat die Gesellschaft im Jahr 2009 von einem ausscheidenden Manager erworben. Diese Aktien werden einerseits für die Bindung von Schlüsselpersonal verwendet und können andererseits auch als Bezahlungsinstrument im Falle einer Akquisition mit verwendet werden.
.

Mit 75,7 Prozent ist Navigator Equity Solutions SE der größte Aktionär. Wissen Sie, welche Pläne Ihr Großaktionär mit diesem Aktienpaket hat?
.

Da ich selbst auch Vorstand der Navigator Equity Solutions SE bin kann ich Ihnen sehr detailliert über die Pläne des Großaktionärs Auskunft geben. Ich bin im Jahr 2012 in den Vorstand der IT Competence Group SE mit dem klaren Ziel eingetreten, ein IT-Dienstleistungsunternehmen mit mehr als € 50 Mio. Umsatz aufzubauen. Ich denke wir befinden uns auf einem vielversprechenden Weg. Wir planen für das Jahr 2015 einen Umsatz von rund € 30 Mio. Diesen werden wir rein organisch erreichen. Insofern unterstützt der Großaktionär das unternehmerische Konzept zu hundert Prozent.
.

Wo könnte in 2014 und 15 das Ergebnis je Aktie liegen?
.

In den nächsten 24 Monaten konzentrieren wir uns auf das Erreichen eines Umsatzziels von € 50 Mio. bei einer EBITDA-Marge größer 5%. Da dieses Ziel nur mit Akquisitionen erreicht werden kann, möchte ich zum heutigen Zeitpunkt noch keine abschließende Aussage zum Ergebnis pro Aktie treffen.
Aber die uns covernden Analysten erwarten für 2014 ein EPS von ca. 39 Cent – nach realisierten 30 Cent in 2013 und für 2015 ein Ergebnis je Aktie von 57 Cent, insofern hat die Börse das aktuelle Wachstumstempo nach meiner Meinung noch nicht umgesetzt.
.

Herr Käß, vielen Dank für das Interview.
.
 
21.08.14 12:31 #19 1.Hj. 2014, Zahlen

IT Competence Group SE: Die IT Competence Group veröffentlicht Geschäftszahlen für das 1. Halbjahr 2014


14:25 20.08.14

DGAP-News: IT Competence Group SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
IT Competence Group SE: Die IT Competence Group veröffentlicht
Geschäftszahlen für das 1. Halbjahr 2014

20.08.2014 / 14:20


--------------------------------------------------


Corporate News: Die IT Competence Group veröffentlicht Geschäftszahlen für
das 1. Halbjahr 2014

Ludwigsburg, 20. August 2014. Die im Entry Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse gelistete IT Competence Group SE (ITCG) setzt ihren
Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2014 weiter fort. Die Ergebnisentwicklung
im ersten Halbjahr 2014 verlief planmäßig. Die Prognose für das Gesamtjahr
wird bestätigt.

Die ungeprüften Zahlen auf Konzernebene für das erste Halbjahr 2014 des
Geschäftsjahres 2014 lauten wie folgt:

-    Umsatz +7.8% auf EUR 10,35 Mio. (2013: EUR 9,60 Mio.)

-    EBITDA leicht rückläufig auf EUR 0,28 Mio.(2013: EUR 0,43 Mio.)

-    Auftragsbestand wächst auf EUR 9,7 Mio. (2013: EUR 7,4 Mio.)

Mit der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2014 wurde die Grundlage
für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 gelegt. Der Umsatz wuchs um 7.8%
auf 10,35 Mio EUR. Dabei trugen alle Geschäftsbereiche zu dieser Steigerung
bei. Das EBITDA reduzierte sich von 433 TEUR in der Vergleichsperiode des
Vorjahres auf 278 TEUR. Für das Gesamtjahr wird eine EBITDA-Marge von 5%
angestrebt.

Kunden und Auftragsbestand

Die ITCG konnte im 1. Halbjahr 2014 gleich mehrere größere Projekte bei
Neu-kunden akquirieren, welche die Basis für das Wachstum im Gesamtjahr
darstellen. Der Auftragsbestand der Unternehmensgruppe erhöhte sich von 8,0
Mio. zum 31.12.2013 um 20% auf 9,7 Mio. zum 30.06.2014.

Jahresprognose bestätigt

IT Competence Group rechnet nach wie vor damit, auch im weiteren
Jahresverlauf die Umsatz- und Ergebnissituation gegenüber dem Vorjahr zu
verbessern.

Für das Gesamtjahr 2014 erwartet die IT Competence Group SE ein deutlich
zweistelliges Umsatzwachstum. Es wird ein Umsatz zwischen EUR 23 Mio. und
EUR 25 Mio. und ein EBITDA von über EUR 1,0 Mio. prognostiziert.

"Wir haben im ersten Halbjahr 2014 eine ausgezeichnete Grundlage gelegt, um
auch im Gesamtjahr neue Rekordwerte zu schreiben und damit im Umsatz wie im
Ergebnis unsere Jahresziele zu erreichen", so Robert Käß, CEO der IT
Competence Group.

Der Halbjahresbericht 2014 wird Anfang September auf der
Unternehmenswebseite der IT Competence Group SE veröffentlicht.

IT Competence Group SE
Investor Relations

t.: +49 89-244118-223
f.: +49 89-244118-228
info@it-competencegroup.com


 
16.09.14 09:48 #20 Sieht gut aus!
+16813,64%
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
17.09.14 00:01 #21 Interview mit Robert Käß

Interview mit Robert Käß (CEO der IT Competence Group):

http://tinyurl.com/m5ntbvy


 
17.09.14 00:38 #22 Löschung

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 17.09.14 08:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam/Werbe-ID

 

 
26.03.15 12:16 #23 vorläufige Geschäftszahlen das Geschäftsjahr 20.
IT Competence Group SE: Die IT Competence Group veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen das Geschäftsjahr 2014

IT Competence Group SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis

26.03.2015 11:28

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News: Die IT Competence Group veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen das Geschäftsjahr 2014

Ludwigsburg, 26. März 2014 - Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistete IT Competence Group SE (ITCG) veröffentlicht die vorläufigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2014. Die im November 2014 angepassten Umsatz- und Ergebnisprognosen wurden übertroffen.

Geschäftsentwicklung

Im Konzern konnte laut vorläufigen Ergebnissen der Jahresabschlussarbeiten ein Umsatz von rund EUR 20,5 Mio. (Vorjahr: EUR 21,7 Mio.) und ein EBITDA in Höhe von ca. TEUR 500 (Vorjahr: EUR 1,0 Mio.) erzielt werden. Mit einem ordentlichen Schlussquartal wurde die im November 2014 reduzierte Umsatz- und Ergebnisprognose übertroffen.

Auch wenn die Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2014 hinter den Erwartungen zurück blieb, so wurde die Basis für das zukünftige Unternehmenswachstum gelegt. Im Fokus lag dabei die Gewinnung von mehreren größeren Neukundenprojekte.

Der Auftragsbestand der Unternehmensgruppe erhöhte sich von 8,0 Mio. zum 31.12.2013 um rund 25% auf 10,0 Mio. zum 31.12.2014.

Cloud-Geschäft in Deutschland auf den Vormarsch

Die IT Competence Group SE gehört mit Ihrem Leistungsportfolio zu den Nutznießern des digitalen Wandels. Immer mehr Unternehmen in Deutschland setzen auf die Cloud und nehmen IT-Dienstleistungen in Anspruch.

Laut den Experten von Experton Group, dürfte das Cloud-Geschäft in Deutschland erst am Anfang stehen. In Deutschland dürften die Ausgaben für Cloud-Techniken und -Services sowie Beratungsdienste von 6,6 Mrd. Euro in 2014 auf bis zu 21 Mrd. Euro in 2018 klettern. Schon in 2015 wird ein Branchenumsatz von 9,2 Mrd. Euro erwartet.

Die IT Competence Group SE bietet bereits seit längerem umfassende Business Cloud- bzw. Private und Hybrid Cloud-Lösungen an und ist in diesem Marktsegemnt bestens positioniert.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2015

Für das Geschäftsjahr 2015 wird ein Umsatz zwischen EUR 21 Mio. und EUR 23 Mio. erwartet. Das organische Wachstum liegt somit bei rund 10%. Das Management prognostiziert ein EBITDA von über EUR 0,5 Mio..

IT Competence Group SE Investor Relations

t.: +49 89-244118-223 f.: +49 89-244118-228 info@it-competencegroup.com

26.03.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

ISIN NL0006129074

AXC0160 2015-03-26/11:28
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
01.04.15 17:47 #24 Übernahme der Mehrheit an der proMX GmbH
IT Competence Group SE: Die IT Competence Group SE übernimmt Mehrheit an der proMX GmbH - ein führendes Beratungs- und Softwarehaus in den Bereichen MS Dynamics CRM und der Business Solution proRM für Vertrieb-, Ressourcen und Projektmanagement

IT Competence Group SE / Schlagwort(e): Expansion

01.04.2015 17:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News: Die IT Competence Group SE übernimmt Mehrheit an der proMX GmbH - ein führendes Beratungs- und Softwarehaus in den Bereichen MS Dynamics CRM und der Business Solution proRM für Vertrieb-, Ressourcen und Projektmanagement

Ludwigsburg, 01. April 2015 - Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistete IT Competence Group SE (ITCG) hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung eine Mehrheitsbeteiligung an der proMX GmbH (www.promx.net) in Nürnberg übernommen. Die restlichen Anteile werden weiterhin vom Unternehmensgründer Peter Linke gehalten, der das Unternehmen auch weiterhin alleine führt.

Mit der Beteiligung an der proMX GmbH erweitert die IT Competence Group SE das Leistungsportfolio um den Bereich Business Software.

Die proMX GmbH hat in den letzten Jahren verschiedene weltweite Preise gewonnen. So ist sie im laufenden Microsoft Geschäftsjahr als "Partner of the Year" für Deutschland und ebenfalls als "Partner of the Year" im Bereich Microsoft Dynamics Online Software Advisory für Europa, den Mittleren Osten und Afrika ausgezeichnet worden.

Mit der Erweiterung des Portfolios um den Bereich Softwareprodukte und Softwareentwicklung rundet die IT Competence Group SE das Geschäftsmodell und das Leistungsportfolio ab. Von der Vermarktung eigener Produkte und Lösungen erwarten wir eine höhere Kundenbindung und Marktdurchdringung, wodurch wir ein schnelleres Wachstum verwirklichen können. Die vertriebliche Zusammenarbeit und die Erschließung von bereits bestehenden Kundenbeziehungen ist ein echter Mehrwert für die Unternehmensgruppe.

Neben der Beratungsdienstleistung im Bereich Microsoft Dynamics CRM und den damit verbundenen Lösungen verfügt die proMX GmbH über ein eigenes Softwareprodukt proRM Business Solutions (www.prorm.net), welches eine völlig kompatible Erweiterung von MS Dynamics CRM für Vertriebs-, Ressourcen-, Leistungs- und Projektmanagement darstellt. Die proMX GmbH entwickelt das Anwendungspaket, das man im Unternehmen in allen Phasen des Geschäftsprozesses effektiv nutzen kann. Die proRM Applikationen optimieren sowohl die Interaktion zwischen Mitarbeitern und Abteilungen, als auch die Kommunikation mit den Kunden. Dabei werden die Kosten wesentlich reduziert. Die Lösungen werden den Kunden sowohl für das eigene Rechenzentrum und als öffentliche oder private Internet-Lösungen (public and private Cloud) weltweit angeboten.

Die proMX GmbH verfügt über ein großes namhaftes Kundenportfolio und ist darüber hinaus über ein Partnernetzwerk international tätig. Derzeit verfügt die Gesellschaft über mehr als 200 nationale und mehr als 50 international aktive Kundenbeziehungen.

Der Umsatzbeitrag durch die proMX GmbH liegt derzeit bei ca. EUR 4 Mio. pro Jahr.

Die IT Competence Group SE passt die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2015 auf über EUR 25 Mio. an.

IT Competence Group SE Investor Relations
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
25.06.15 19:23 #25 Konzern- und Einzelbericht 2014 verfügbar...
13.10.15 12:40 #26 Zwischenbericht

1. Halbjahr 2015

- Umsatz +4,2% auf Eur 10,78 Mio. (2014: Eur 10,35 Mio.)
- EBITDA +24% auf Eur 0,36 Mio. (2014: Eur 0,29 Mio.)
- bereinigtes EBITDA +65% auf Eur 0,48 Mio.
- Auftragsbestand wächst auf Eur 10,8 Mio. (2014: Eur 10,0 Mio.)
Das um einmalig bedingte Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern ("Bereinigtes EBITDA") stieg um mehr als 65% auf TEUR 476.

Jahresprognose bestätigt !
Für das Gesamtjahr 2015 erwartet die IT Competence Group SE ein deutlich zweistelliges Umsatzwachstum. Es wird ein Umsatz von rund Eur 25 Mio. und ein EBITDA von über Eur 0,8 Mio. prognostiziert.

 
27.10.15 12:00 #27 9-Monatszahlen
Letztes Jahr gab es Mitte November die 9-Monatszahlen. Man kann also hoffen, dass in 2-3 Wochen Neues berichtet wird. Mal sehen, ob sich die Übernahme der proMX dann schon bemerkbar macht.
In 2016 wird dann wichtig sein, dass der Gewinn dann gesteigert wird. Denn bei 25 Mio. (oder mehr) Umsatz sollte dann schon die Millionengrenze überschritten werden. Insbesondere auch dank der Synergien.  
27.10.15 12:11 #28 P.S.
Eine Spekulation die man hier haben kann. DIE ÜBERNAHME.

Denn man muss sich hier nicht mit den "lästigen" Kleinanlegern herumschlagen. Stattdessen braucht man sich nur mit dem Großaktionär Navigator Equity Solutions zu einigen, da diese über 70% (etwa 75-77%) der Aktien besitzen. Und so wäre man auf einen Schlag bei deutlich über 50%, evtl. sogar über der 75%-Schwelle.
Und da ITC schwarze Zahlen schreibt, zudem mit proMX wohl einen richtig guten Deal gemacht hat, wären sie natürlich ein interessanter Übernahmekandidat.  
02.11.15 16:12 #29 Zahlen

http://www.ariva.de/news/...-ueberdurchschnittliches-Ergebnis-5541751

Erhöhung der Jahresziele

Nachdem bereits nach 9 Monaten das Ergebnisziel von Eur 0,8 Mio. EBITDA erreicht werden konnte, erhöhen wir unser Ergebnisziel (EBITDA) für das Gesamtjahr 2015 auf über Eur 1,0 Mio. Der Umsatz für das Gesamtjahr 2015 wird bei über Eur 23 Mio. liegen.


 
08.12.15 14:41 #31 IT Competence Group: Profitabilität schafft Spie.
IT Competence Group: „Profitabilität schafft Spielraum für Wachstum“ | 4investors
Bei der IT Competence Group läuft es besser als erwartet. Nach einem starken dritten Quartal hat die IT-Dienstleistungsgruppe die Ziele für das Gesa...
 
30.03.16 12:38 #32 Die gehandelten Stückzahlen sind angestiegen

Grund hierfür wohl: http://www.ariva.de/news/...gen-aus-den-Beteiligungen-bekannt-5681824
Die Navigator Equity Solutions SE beabsichtigt, die Beteiligung an der IT
Competence Group SE in Höhe von rund 75% in den nächsten 24 Monaten
sukzessive auf unter 50% zu reduzieren. Diese Entscheidung erhöht die
Flexibilität auf Ebene der IT Competence Group SE bei der Finanzierung von
Akquisitionen während die Navigator Equity Solutions SE weiterhin an der
erfolgreichen Entwicklung der IT Competence Group SE partizipiert.

 
04.05.16 11:01 #33 Kursrutsch
ITC wird langsam wieder für einen Einstieg/Zukauf interessant. Das KGV dürfte bei diesen Kursen wieder im Bereich von 10 liegen.  
29.06.16 14:34 #34 News
http://www.ariva.de/news/...sses-fuer-das-Geschaeftsjahr-2015-5759641 Im Konzern konnte der Umsatz um knapp 19% auf EUR 24,4 Mio. (Vorjahr: EUR 20,6 Mio.) gesteigert werden. Das operative Ergebnis (EBITDA) wuchs überproportional um 90% auf EUR 1,136 Mio. (Vorjahr: EUR 0,598 Mio.). Damit wurden bei beiden Finanzkennzahlen Höchstwerte in der Unternehmenshistorie markiert.

http://www.ariva.de/news/...rkem-ersten-Quartal-ins-Jahr-2016-5749197 Mit stark wachsenden Umsätzen und einem überproportional stark gestiegenem EBITDA hat die IT Competence Group SE im 1. Quartal 2016 die Grundlage für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 gelegt. Der Umsatz stieg um 17% auf 6,2 Mio EUR (Vorjahr Eur 5,3 Mio.). Dabei trugen alle Geschäftsbereiche zu dieser Steigerung bei. Das EBITDA erhöhte sich von 158 TEUR in der Vergleichsperiode des Vorjahres um 72% auf 272 TEUR.  
08.02.17 10:43 #35 Kurs zieht heute mächtig an
Dafür reichen anscheinend schon 480 Stk. aus. Hab hier die letzten Wochen vergeblich versucht an weitere Aktien im Bereich um 4€ zu kommen. Die Aktie ist leider sehr markteng.

Die Perspektive bei IT Competence ist sehr verlockend. Man hat mit einem Umsatz von 30 Mio. bei  5% EBIT-Marge in 2017 und mit einem Umsatz von >50 Mio. bei einer EBIT-Marge von 8% bis 2020 ziemlich ehrgeizige Ziele. Dagegen ist der Börsenwert von 8,7 Mio schon sehr verlockend.

Versuche hier weiterhin an Aktien zu kommen. Sollte mir das nicht gelingen, bleibe ich halt weiter mit meiner kleinen Position, die ich schon habe, dabei.  
03.11.17 17:55 #36 ?
30. Oktober 2017. Die im m:access der Börse München gelistete IT Competence Group SE berichtet über das Q3 2017 und die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017.              Nach den schwachen Finanzzahlen des ersten Halbjahres, zeigten die ...
 

Angehängte Grafik:
it.jpg
it.jpg
23.11.17 01:25 #37 folgendes
folgendes bekam ich heute übrigens vom IT Competence Vorstand beantwortet

Wir wollen und werden im nächsten Jahr in jedem Fall präsenter am Kapitalmarkt sein mit dem Ziel unser Unternehmen bekannter zu machen. In jedem Fall werden wir auch bei einer m:access Konferenz der Börse München präsentieren. Weitere flankierende Maßnahmen sind geplant.

für 2018 erwartet die IT Competence Group ja laut Ausblick ein Wachstum von rund 10% und ein deutlich positives Jahresergebnis;

kommt das so sehe ich für die Aktie ein Potential von zumindest 100%
das nun auch verstärkt Kapitalmarkt Maßnahmen gesetzt werden um die Aktie bekannter zu machen wird deutlich helfen bei einer möglichen Neubewertung;
die Firmensitz Verlegung nach Deutschland in den nächsten Tagen sollte da der erste positive Schritt sein;

 
14.12.17 11:02 #38 Fragen
habe heut ein paar kurze Antworten vom IT Competence Vorstand erhalten;

zu Ihren Fragen kann ich Ihnen mitteilen, dass wir zum heutigen Tage von der Erreichung unserer Prognosen ausgehen. (Für das Geschäftsjahr 2018 plant die Gesellschaft mit einem Umsatzwachstum von rund 10% sowie einem deutlich positiven Ergebnis.)

Wachstumstreiber für 2018 dürfte das Thema „Arbeitsplatz der Zukunft“ sein, welches wir bei einigen Kunden derzeit umsetzen.

Von nun nachhaltig schwarzen Zahlen gehen wir Stand heute aus.


Kommt das so in etwa wie der Vorstand erwartet gehe ich schon sehr bald von einer kompletten Neubewertung der IT Competence und Navigator Aktie aus!

 
21.01.18 23:18 #39 Fragen
in einem anderen Thread wurden weitere Fragen eines Users vom Management beantwortet,

Ist die 75% Beteiligung IT Competence nun wieder in der Spur um nachhaltige Gewinne zu erwirtschaften?

Definitiv wird die IT Competence Group SE in 2018 wieder deutlich positive Zahlen schreiben.
Die „Altlasten“ sind alle bereinigt und wir starten mit einer sehr guten Auslastung der Mitarbeiter in Q1 2018. Damit ist die Basis für das Gesamtjahr 2018 gelegt.
Die Herausforderung in 2018 ist es nun wieder einen ordentlichen Wachstumspfad zu erreichen. Ich persönlich bin hier sehr zuversichtlich.

Welche Netto Rendite bzw. welchen Mittelzufluss erwarten Sich sich aus dem Immobilienkauf in Irland?

Bezüglich der Immobilie in Dublin kann ich Ihnen folgende Eckdaten nennen: Mietrendite bei > 6% Zinsen sind etwas höher als in Deutschland bei rund 3,25% Interessant ist aber insbesondere das Wertsteigerungspotential

Was fließt an liquiden Mitteln durch den Actienbank Anteil Verkauf zu? Wie ist die weitere Strategie?

Der Verkaufspreis wird der Navigator für neue Investments zur Verfügung stehen.Nach Abschluss der Transaktion und Liquiditätszufluss werden wir wieder neue Investments prüfen und das Geld investieren.


durch den sich nun abzeichnenden erfolgreichen Turnaround bei der IT Competence sehe ich für beide Aktien noch erhebliches Potential, dieser Turnaround ist in beiden Aktien noch längst nicht eingepreist, beiden Titeln traue ich ein weiteres Kurspotential von bis zu 100% zu,

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...chance#neuster_beitrag  
30.01.19 18:33 #40 was'n hier heute los, -15%, runter auf 4,70!
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...