Hypoport HV 2018 Fragen und Anregungen

Seite 1 von 3
neuester Beitrag:  10.05.18 21:07
eröffnet am: 21.03.18 11:36 von: Netfox Anzahl Beiträge: 53
neuester Beitrag: 10.05.18 21:07 von: Dualis_777 Leser gesamt: 6950
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
21.03.18 11:36 #1 Hypoport HV 2018 Fragen und Anregungen

Weil es sich im letzten Jahr bewährt hat:

Hier der Frage-Sammel-Thread für die HV 2018. Ansonsten gehen die Fragen bei der aktuellen Euphorie im Parallelthread nebenan unter! winkwinkwink

Regeln:

Hier keine Diskussionen

Keine Kommentare zu den Fragen.

Jeder darf posten.

Wer spamt, wird gelöscht und gesperrt.

Also- legt los!

 

Bewertung:
4

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
27 Postings ausgeblendet.
30.04.18 21:53 #29 Können die ca. 300..000 neu ausgegebenen Ak.
sofort von den Verkäufern von FIO verkauft werden oder wurden Haltefristen vereinbart?  

Bewertung:

30.04.18 21:56 #30 Wie begründen Sie, dass für nur 7 Millionen Um.
bei FIO, wenn man die Bar- und Aktienkomponente zusammenrechnet, über 70 Millionen bezahlt wurden?  

Bewertung:

30.04.18 22:26 #31 Spielt der aktuell gehypte
Kryptowährungsmarkt in den Zukunftsplanungen in irgendeiner Weise ein Rolle? Beschäftigt sich Hypoport mit der Blockchaintechnologie und sieht hier Potentiale?

Falls ja: welche?
Falls nein: warum nicht?  

Bewertung:
1

02.05.18 15:10 #32 Streaming/ Online Nach'lese'
Gibt es Überlegungen die HV ähnlich der Conference-calls zu den Quartalszahlen zu streamen oder nachträgliche (evt. auch nur in Teilen) Videomitschnitte online zu stellen für die Aktionäre die nicht teilnehmen können?

In der Vergangenheit waren die Übernahmen meist im einstelligen Millionenbereich angesiedelt, auch um zu lernen wie gut es mit der Hebung der Synergien funktioniert, ist dieser Lernprozess somit abgeschlossen und die mögliche Akquisengröße nunmehr nach oben offen?


Vielen Dank Netfox für das Angebot und viel Spaß allen Teilnehmern, ich hoffe nächstes Jahr schaffe ich es auch mal Runde zu erweitern.  
02.05.18 16:47 #33 Thema Streaming
Will keine Diskussion anstrengen. Dies wurde bei Siemens samt Onlinevoting ein Jahr versucht und während der HV brach der Stream zusammen. Die Kollegen bei Siemens zitterten nach der HV noch wochenlang, ob die HV wirksam angefochten wird. So schön es wäre, das Risiko und die Kosten, gerade für die rechtliche Klärung im Vorfeld, würden in keinem Verhältnis stehen.  
02.05.18 17:16 #34 Voting muss ja nicht sein
Im Nachhinein Videos von den Vorträgen und Diskussion wäre ja schon super.  
02.05.18 18:01 #35 Gedanken
Wenn Stalkerstan die HV anfechten könnte, würde mir schlecht werden.  
03.05.18 18:04 #36 HV. Allen die morgen dort sind, viel Spass
und gute Gespräche.

Wär schön, wenn Ihr Slabke noch ein paar Infos rauskitzeln könnt.

Mich persönlich, würd noch interessieren, wer im Insuretech und Immobewertung die größten Wettbewerber sind und wie man sich dazu differenziert.

Deutsche Bank, Commerzbank, Stand der Dinge.

Ist geplant Standorte zu verlegen oder zusammenzulegen. Ist mittlerweile ja schon ein großer Haufen einzelner Standorte geworden.

Freu mich schon auf Eure Berichte. Vlt. schaff ichs ja auchmal irgendwann..  
08.05.18 19:52 #37 HV- Antworten
Ist zwar etwas verspätet, aber die Quintessenz der HV und weitere relevante Infos gab´s ja schon direkt nach der HV.  Alle Antworten sind nach meinen Erinnerungen, nur sinngemäß und nicht wortgemäß und außerdem ohne Gewähr. Ergänzungungen und ggfs Korrekturen erwünscht.


norisc: ARP und Splitt


Mich würde interessieren, ob in nächster Zeit ein ARP geplant wird und ob vielleicht irgendwann mal, ein Splitt in Erwägung gezogen wird.

Antwort: ARP nur bei massiver Kursverwerfungen und wenn man nicht weiß, wohin mit überschüssigem Geld. Geld wurde aktuell ja in übernommene Firmen investiert.

Splitt: Wird´s wohl so bald nicht geben. Selbst wenn der Kurs über dem steuerfreien Mitarbeiterzuteilungskurs von 360€ wäre, gäbe es noch für Mitarbeiter die Möglichkeit etwas zuzuzahlen. Slabke will Exklusivität beim Kurs und bei den Aktionären.



Libuda: Fragen zu den Insurtechkäufen


1. Was haben die zugekauften Insurtechunternehmen gekostet?
10 Mio€

2, Wie hoch ist der Anteil des zugekauften Umsatzes im Insurtechbereich am Gesamtumsatz von 15 Millionen in 2017?

5 Mio€

Libuda: Wie beruteilen Sie die im Frühjahrsgutachten der

Immobilienweisen gemachten Aussagen und wie würde sich nach Ihrer Einschätzung  ein Eintreffen dieser Prognose auf die Umsätze der drei mit der Immobilienfinanzierung befassten Bereiche von Hpypoport (Europace, Dr. Klein, Institutionelle) auswirken?

Antwort: Die Immobilienweisen warnen schon seit Jahren. Eintreffen auf Grund diverser Faktoren, die zuvor auf der HV schon beschrieben wurden, sehr unwahrscheinlich. Auswirkungen auf Tochterfirmen irrelevant. Falls der unwahrscheinliche Fall eines Preisrückgangs bei Immobilien eintreten sollte, steigt die Nachfrage.


Welchen Veränderungen der Zinsbindungsfristen


sind nach Ihrer Einschätzung zu erwarten und wie würde sich das auf das Verhältnis der von Kreditinstituten aus eigenen Einlagen finanzierten Baudarlehen zu den vermittelten Darlehen auswirken?

Weiß hierzu jemand noch die Antwort?


Romanova: Rohertragsmarge Europace/SmartInsuretech


Mich würde interessieren, wie genau sich die Umsatzkosten für Europace und SmartInsuretech zusammensetzen:
Als Frage: Wie hoch ist die Grenzrohertragsmarge von Europace und SmartInsuretech?
Also wie viel zusätzlicher Rohertrag wird durch jeden Euro weiteren Umsatzes bei den beiden Plattformen generiert?
Und woraus genau bestehen dort momentan die Umsatzkosten?

Wurde beantwortet- Weiß hierzu jemand noch die Antwort?

Hardstylister2: Schnellboote

Welche sind schon ausgebracht und fahren vielleicht derzeit noch unter dem Radar und was dürfen wir bei der Dr. Klein Firmenkunden AG vom Bereich Corporate Finance erwarten

Antwort: Es gebe weitere Ideen.  Öffentlich gemacht wird aber erst, wenn das Boot  startklar ist, damit Konkurrenz nicht kopiert.

Bereich Corporate Finance läuft gut. EBIT-Beitrag 2018 ca 1 Mio

Risikoklasse: Ich habe ein Schnellbot gefunden:

www.interhyp-gruppe.de/unternehmen/kennzahlen-auf-einen-blick/

Wäre vielleicht auch mal eine interessanre Frage: Warum wachsen die deutlich dynamischer? Die grössere Mitarbeiterzahl kann es im Plattformgeschäft ja kaum sein.

Risikoklasse: eine 'interessante' Ftage

staycool: Interhyp

Frage an Slabke:

Wie es denn moeglich sei dass Interhyp ein so viel hoeheres EBT hat als HYP.
(Quasi das doppelte... und das seit Jahren...)
Bei deutlich niedrigeren Bruttozahlen, Volumen sowie Umsatz.

Antwort:

Interhyp profitiert seit Jahren massiv von der Mutter ING, zum anderen machen die einen guten Job

Libuda: Können Sie uns erklären


warum der Anteil der Provisionen und Leadkosten in 2017 mit 92,572 Mio. € an den Umsatzerlösen in Höhe von 194,8 Mio. € mit 47,5% einen höheren Anteil hatte als in 2016, wo Leadkosten von  71,438 Mio. € einem Umsatz von 156,6  Mio. € gegenüberstanden, das sind 45,6%.

Antwort: Ja, konnten sie erklären.

Libuda: Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sind

in 2017 auf 14,333 Millionen von 22,411 Millionen in 2016 gefallen.

Wollen Sie, falls der operative Cash Flow nicht zur Finanzierung von Investitionen und Zukäufen ausreicht, diesen Bestand von 14,333 Millionen weiter verringern oder würden Sie für diesen Fall auf Kredite und/oder eine Kapitalerhöhung ausweichen?

Antwort: Ein Monatsumsatz Cash wird immer gehalten (22 bis 25 Mio €)
Übernahmen bevorzugt über Kredite nicht über KE (FIO war Sondersituation, hat "König" schon erläutert), Hypoport erhält Kredite für 2%! Aktuell keine kurzfristigen Firmenübernahmen in der Pipeline

von Hein_Bl,

Wie passen die Softwaretechnologien der übernommenen Unternehmen bei smart insuretech zueinander.
Antwort: Werden z.T. als Bausteine integriert.

Wie passen die Entwicklungsskills der MA der übernommenen Unternehmen zueinander, zBsp. auch zu den MA von der Kreditplattform.

Antwort: Alle haben einen gemeinsame Grundlagen Immobilien/Versicherung. Anpassung funktioniert.

Was sind die Herausvorderungen hier? Engpässe etc.

Es werden laufend Mitarbeiter eingestellt. Bis Mitte des Jahres hat Hypo 1400 Mitarbeiter.
Durch Übernahmen gelangen als wichtiger Nebeneffkt auch benötigte Mitarbeiter in den Konzern.

Wird heute schon agil entwickelt? Ist es angedacht?
Wie ist der Anteil an agiler Entwicklung und klassisch Wasserfall?

100% agil im Konzern, nur bei externen Projekten stellt Hypo sich auf Kunden ein und arbeitet zusammen mit dem Kunden nach Wasserfall.


Risikoklasse: etwas Provokatives


Ich weiß, dass dieser Gedanke hier unter den Aktivisten extrem unpopulär ist. Ich wage es erneut, da es für mich persönlich von hoher Relevanz ist:

A) Ab welchem Zeitpunkt oder bei Eintritt von welchen Bedingungen ist mit dem Beginn von Dividendenzahlungen zu rechnen ?

Antwort: Wenn Hypo nicht mehr weiß, was sie Ertragreicheres mit dem Geld anfangen sollen.Also in mittlerer Zukunft auf keinen Fall.

B) Mit welcher Ausschüttungsquote ist zu rechnen ?

C) Mit welcher Dividendenrendite ist zu rechnen ?

D) Ist daran gedacht (analog zur TELEKOM) eine Umwandlung der Bardividende in Aktien anzubieten ?

Nein, Kosten der Transaktion stehen in keinem Verhältnis zum Benefit für die Aktionäre.
Hypo schmeißt für solche Transaktionen kein Geld raus.

Risikoklasse:

Angekündigt war vor einem Jahr die Absicht Versicherungsbestände zu kaufen. Das hat mir gefallen, allerdings scheint nichts passiert zu sein. Wie ist die Perspektive ein Jahr später ?

Sind dran, gestaltet sich aber schwieriger als gedacht.

Risikoklasse: next question 02


Vor zwei oder drei Jahren bekam jeder Mitarbeiter ein iPad als Weihnachtsgeschenk. Darüber habe auch ich mich gefreut.
Was gab es zum Weihnachtsfest 2017 als Präsent für die überaus erfolgreichen Kollegen ?
Was gab es für RS ?

Hypo gibt bei Erreichen bestimmter Ziele die Gratisaktie(n) an die Mitarbeiter aus.
2015 war extrem erfolgreich und besonders herausfordernd für Mitarbeiter- daher dieses vorerst einmalige Zusatzgeschenk.
Und für Slabke gab es auch nichts und an seine (privaten) Weihnachtsgeschenke konnte er sich nicht mehr erinnern.

Risikoklasse: next question 03


Gibt es Pläne der Hypoport AG das Schloss Knauthain in Leipzig (Sitz der FIO Systems AG) zum neuen Hauptquartier und Firmensitz zu ernennen ?
Nein, hat Hypo nicht miterworben, sind dort zur Miete (FIO), gehört FIO-Vorstand weiterhin.


könig: Frage zur jüngsten Akquisition


Die drei Altaktionäre der FIO Systems AG werden mittels einer Barkomponente sowie neuen Aktien der Hypoport AG abgefunden. Auf eine vertraglich fixierte Erfolgskomponente wurde dabei verzichtet - Gründe?

Man zweifelt nicht am Erfolg und bei der Integration von FIO in alle Teile des Hypoportkonzerns lassen sich einzelne Erfolge nicht mehr differenzieren.

Wurde der Altaktionär Herr Armin Hofmann in Gänze in bar abgefunden oder auch zu Teilen in Aktien?

BAR, nur Schulmann ausschließlich in Aktien

Bleiben die beiden FIO Systems Vorstände Herr Nicolas Schulmann sowie Frau Franziska Glade weiterhin langfristig an Board und wenn ja in welcher neuen Funktion?

Ja, weiter in Führungsposition.

Nicolas Schulmann wird nach der Kapitalerhöhung zum drittgrößten Hypoport-Aktionär. Vermutlich wurde im Zuge des Sacheinbringungsvertrags eine zeitliche verpflichtende Haltedauer für die knapp 300.000 Aktien vereinbart. Wenn ja, können Sie uns den vertraglich fixierten Zeitrahmen benennen?

Keine Haltedauer

Und gibt es nach dessen Ablauf möglicherweise ein Vorkaufsrecht (z.B. der Hypoport AG) in Teilen oder in Gänze?

Nein, Schulmann kann über Börse verkaufen, kein Vorkaufsrecht

Ergänzende Frage an Herrn Ronald Slabke. Ohne dass Sie sich festlegen müssen, sondern rein informativ: Werden Sie als Großaktionär vermutlich auch in den kommenden 1-2 Jahren  weiterhin keine Aktien verkaufen? Oder wird man sich an temporäre Abgaben Ihrerseits gewöhnen müssen?

Antwort: Meine Aktien sind für Geld nicht zu haben


könig: Smart InsureTech GmbH


Die Hypoporttochter befindet sich bei der Digitalisierung des Versicherungsmarktes nach eigener Aussage nun in der führender Position.
Über kurz oder lang wird sich vermutlich ein enges Oligopol bilden.
Können Sie daher eine kleine Einschätzung zur aktuellen Entwicklung der drei Wettbewerber           1) assfinet / acturis Gruppe  2) FondsFinanz / Softfair und   3) blau direkt / mit der IT-Tochter Dionere  geben?
Verfolgen diese Wettbewerber ganz ähnliche Strategien bei Ihrer künftigen Positionierung oder lassen sich größere Unterschiede bei den jeweiligen Heransgehensweisen erkennen?

Antwort war sehr umfangreich, kann ich hier nicht mehr wiedergeben. Aber im Grunde wurde rechtgegeben, dass das die Hauptkonkurrenzen sind. Allerdings sind alle im  letzten Jahr nicht besonders agressiv/innovativ in Erscheinung getreten. (Hyp0 ist schneller)


Libuda: Wie beurteilen Sie die in der nachstehenden

Untersuchung zum Ausdruck kommenden intensiven Konkurrenz auf dem Insurtech-Sektor?

newplayersnetwork.jetzt/wp-content/uploads/...ersicht-2018.pdf

Antwort: Keine Konkurrenz, sondern eher potentielle Kunden, weil Hypoport das notwendige Backend mit ihrer Plattform liefert.



Risikoklasse: Deutsche Bank


Wie laufen die Gespräche mit der Deutsche Bank Gruppe hinsichtlich der Einführung von Europace auf der Konzernebene ?

Antwort: Die DB hat diverse, andere Probleme. Falls die DB sich entscheiden sollte, werden wir Aktionäre es als Meldung sofort erfahren.



Libuda: Wie begründen Sie, dass für nur 7 Millionen Umsatz


bei FIO, wenn man die Bar- und Aktienkomponente zusammenrechnet, über 70 Millionen bezahlt wurden?
Antwort: Basis der Übernahme waren 139€/Aktie für Schulmann, der eigentlich FIO nicht verkaufen wollte.

TheseusX: Spielt der aktuell gehypte

Kryptowährungsmarkt in den Zukunftsplanungen in irgendeiner Weise ein Rolle? Beschäftigt sich Hypoport mit der Blockchaintechnologie und sieht hier Potentiale?


Falls ja: welche?
Falls nein: warum nicht?

Antwort: Wird beobachtet, aber keine Relevanz, weil bisher überhaupt keine sinnvolle Anwendung für Kryptowährungen vorhanden sind, insbesondere keine im sehr regulierten Bereich Immobilien/Versicherung

So das war´s für die 2018er HV
Die restlichen Fragen habe ich nicht mehr gestellt bzw vergessen. Sorry.
Ich habe mich hier kurzgehalten. Es gab ja zum Teil schon sehr detailierte Beiträge im Hauptthread, die die Antworten auf Fragen dieses Threads schon enthielten. Vielleicht will aber doch noch jemand Ergänzungen machen.  

Bewertung:
34

08.05.18 20:55 #38 Netfox
Kann leider keine Sternchen vergeben, da das mit dem (meinem) Smartphone unmöglich ist.

Deshalb verbal einen ganz fetten grünen Stern für dein Posting und die dahinter stehende Arbeit die du damit hattest.

Danke für die Infos!

 
08.05.18 21:20 #39 Super, auch von mir vielen Dank
Hab das gleiche Telefon bzw die gleiche unfertige App wie Angela :/  
08.05.18 21:56 #40 Vielen Dank für das Engagement
War zwar selbst auch auf der HV. Habe aber manche Antworten auf die Ariva-Board Fragen nicht mitbekommen. Wahrscheinlich war das köstliche Büffet schuld :-)  

Bewertung:

08.05.18 22:27 #41 Netfox, danke für Deine Mammut Aktion
hätt Dir auch 2 Sternchen gegeben.

Rundet die Infos gut ab.

Ich bin auch jemand, der gerne viel Detail Fragen stellt, weil sich für mich da ganze zu einem Riesenpuzzle fügt und ich dann aus dem Bauch raus, besser entscheiden kann.

Bei der Gelegenheit auch noch Dank an alle anderen, die sich die Mühe gemacht haben uns daheim gebliebenen, an den Infos u. Eindrücken teilhaben lassen.  
08.05.18 22:32 #42 Danke und
Hut ab für Deine Mühe!
Hast Du aber hoffentlich nicht auf dem Smartphone getippt ;-)  
08.05.18 22:34 #43 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 09.05.18 09:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Unterstellung

 

 

Bewertung:
5

08.05.18 23:23 #44 Danke! Erinnert sich jemand an die Antwort?
Vielen Dank! Wirklich sehr informativ, hört sich alles sehr positiv an - Wirklich eine Ausnahmeerscheinung in Bezug auf Aktienkultur, dass hat ja schon fast Züge von Berkshire Hathaway.

Ich ziehe meine Frage nochmal kurz raus, vielleicht erinnert sich ja noch ein anderer Teilnehmer an die Antwort:

"Frage: Wie hoch ist die Grenzrohertragsmarge von Europace und SmartInsuretech?
Also wie viel zusätzlicher Rohertrag wird durch jeden Euro weiteren Umsatzes bei den beiden Plattformen generiert? Und woraus genau bestehen dort momentan die Umsatzkosten?"
 
09.05.18 09:18 #45 zu 37
"Falls der unwahrscheinliche Fall eines Preisrückgangs bei Immobilien eintreten sollte, steigt die Nachfrage."

Das bezweifele ich in diesem Fall, denn ich erwartete hier eine eher atypische Preisreaktion.
 

Bewertung:
1

09.05.18 10:10 #46 #43 wegen einer Unterstellung 2 Tage Sperre?.
 

Bewertung:

09.05.18 10:37 #47 @ Moderatoren
seid ihr noch ganz dicht?
Da benutzt jemand eure Plattform, um täglich diversen Kram (ich Werte den Inhalt jetzt Mal nicht!) gegen die Investition in ein Unternehmen zu verbreiten und ihr sperrt hier Scansoft, wegen der Aussage, dass derjenige = Libuda nicht an dem Unternehmen beteiligt ist. Sorry, aber so dämlich ist keiner!
Nochmals Entschuldigung, aber ihr wisst schon, dass ihr so auf dem Ast sägt auf dem ihr sitzt, wenn solche Entscheidungen getroffen werden!
Also @all Vatertag ist morgen und im Dienst immer schön nüchtern bleiben....  
09.05.18 10:42 #48 Tja, Scansoft hat auch selber Schuld!
Er hat einfach zu ungenau und unvollständig formuliert. Er hatte geschrieben, dass von Hypoport nicht nur Nichtaktionäre und Basher alle Fragen beantwortet bekommen. Das ist Fakt, denn ich habe die Fragen auf der HV ja gestellt und beantwortet bekommen. Nein, er hätte auch der Vollständigkeit halber schreiben müssen, dass sowohl Aktionäre als auch dauerpostende Daueroptimisten wie ich (manche würden das als Pusher bezeichnen) auch sämtliche Fragen beantwortet bekommen haben.  

Bewertung:
1

09.05.18 10:50 #49 Worte
Da fehlen mir die Worte... Vor allem gleich zwei Tage. Einzig positiv, das lange Wochenende wird nicht im Forum verbracht.
Sehr schöne Beiträge hier, vielen Dank für die besonderen Einblicke und die mühe die dahinter steckt.

 

Bewertung:

09.05.18 11:04 #50 Beschwert euch bei Twitter bei ariva.de
Komischerweise hilft das!

Und natuerlich Netfox, klar hat Scansoft selber Schuld ... klar, klar.
Ironie aus.  
09.05.18 12:05 #51 tja
Die Mods hier bei Ariva handeln in der Tat ganz offenbar stoisch nach einem starren Regelkatalog. Fingerspitzengefühl völlige Fehlanzeige!

Mit der Zeit beschleicht einen so ein Gedanke, dass hinter den Mods gar keine Menschen stehen, sondern im Hintergrund eine rational agierende KI Technik eingeführt wurde.
Vielleicht moderieren hier aber auch ein paar gelangweilte Berliner Spitzenpolitiker nebenberuflich mit (Achtung: Satire und keine Unterstellung!)

Aber aufgepasst liebe Ariva-Geschäftsführung:
Mir ist kein Unternehmen bekannt, dass seine eigenen wertschaffenden Kunden dauerhaft mit Füßen tritt und mit solch einer Methode langfristig erfolgreich wächst..
Im Gegenteil: Unternehmen mit Sachverstand versuchen "produktive" Kunden positiv zu unterstützen, zu fördern und Ihnen Wertschätzung zu erteilen.
Ein Kunde, die viel Aufwand verursacht, dem Geschäftsmodell keinerlei Benefit beisteuern kann und sich zudem noch stringent destruktiv verhält, wird normalerweise schnell als "unproduktiv" eingestuft und beizeiten aussortiert.

Fazit: Wir bleiben hier alle, weil Eure Plattform ganz nett ist und wir uns hier mehr oder weniger zufällig zusammengefunden haben. Aber das muss ja nicht für alle Ewigkeit so bleiben...
Macht nur weiter so, Ihr seid ganz toll!  

Bewertung:
5

10.05.18 12:30 #52 Danke Netfox
für deine Mühen. Die vielen Sternchen hast du dir mehr als verdient.  
10.05.18 21:07 #53 @ auch von mir ein herzliches Danke an Netfox
Ich bin erst heute dazu gekommen, mir hier alles durchzulesen. Du hast Dir wirklich viel Mühe gegeben uns an der HV auf diesem Wege teilhaben zu lassen.  Dafür gebührt Dir mindestens ein extra Stern.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...