Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

Seite 1 von 19
neuester Beitrag:  24.03.19 10:56
eröffnet am: 11.12.12 16:10 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 458
neuester Beitrag: 24.03.19 10:56 von: xy0889 Leser gesamt: 176034
davon Heute: 9
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
11.12.12 16:10 #1 Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...
dürfte das EBITDA im Durchschnitt um 13 Prozent steigen."

Mehr braucht's m.E. gar nicht!

Der Vorstand hat auf der jüngsten Investorenveranstaltung in den USA seine mittelfristigen Wachstumsprognosen bestätigt.
Der Aktionär liefert heute eine schöne Zusammenfassung der daraus folgenden Analysteneinschätzungen:
http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...oss-vor-19040599.htm

Für 2012 sollten bereits eps von gut EUR 4,60 und eine Dividende von EUR 3,20 drin sein. 2013 dann eps über 5,00 und 2014: 6 > ?
Ich glaube die Longies werden noch viel Freude an  A1PHFF haben.

82,15  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
432 Postings ausgeblendet.
13.12.18 09:39 #434 Hugo Boss 56,88 Euro
Jahrestief und unter 57 €. Für mich eine klare Untertreibung im Papier. Wieder mit ersten Positionen eingestiegen. Kursziele der Analysten liegen weit höher und teils über 80 €. Berenberg 80 €, Dt.Bk. 80 €, Commerzbank 82 €, Goldman Sachs 61,90€ , JP Morgan 69 €. Charttechnisch dürfte die Aktie inzwischen überverkauft sein. Gegenreaktion dürfte in nächster Zeit kräftig sein.  
14.12.18 17:13 #435 56,98 Euro
In Hugo Boss ist momentan soviel Dynamik nach oben, wie 1912 ein englisches Passagierschiff wenige Stunden nach der Kollision mit einem Eisberg. Die Titanic konnte sich wenigsten noch ein paar Stunden über Wasser halten. HC läuft gemütlich auf Grund. Das gute ist nur, dass es am Boden nicht mehr weiter runter geht. Aber Hugo Boss ist auch kein Schiff! Die 57 € sind seit Stunden nicht überschritten worden. Viel weiter runter geht es aber auch nicht. Von 82 € ging es jetzt ohne nennenswerte Gegenbewegung unter 57 €.Wird mal für eine überfällige reverse Bewegung Zeit.  
14.12.18 21:07 #436 Hugo Boss Leerverkäufe am 13.12.18
1. HelloFresh +0,51 %
2. HUGO BOSS +0,31 %
....................
Mit 0,31 % aller Aktien von Hugo Boss wurde gestern massiv die Aktie mittels HF leer verkauft. Gestern hatte es mich bei Hugo Boss noch gewundert, dass es keine signifikante Gegenbewegung des derzeitigen negativ Trends gibt. Heute gab es die Antwort. Natürlich kann jede Aktie mit Leerverkauf gezielt nach unten gedrückt werden. Allerdings kann dass nahe liegend nicht dauerhaft getätigt werden. Ohne den HF hätte die Aktie gestern wohl über 58 geschlossen. Nachbörslich ging es dann über die 57 € (nach XETRA-Schluß)
 
17.12.18 11:05 #437 Hugo Boss - Der Aktionär
Der Aktionär - Bergmann, hat sich den Chart angeschaut, seit Juli 2018 von 82 € auf aktuell 54,35 € und seine Leser zum Putschein Kauf geraten, die Aktie wird weiter fallen. Immer schöner Indikator, dass es bald aufwärts geht. Die Lemminge werden in short-Produkte getrieben und die Kleinanleger-Mehrheit bekommt selten recht.  
17.12.18 11:20 #438 54,55€
Bei 54,55€ noch put scheine zu kaufen ist mutig :)  
17.12.18 11:44 #439 54,84
Wie mit Ansage! Kaum gibt der Aktionär den Verkaufstipp des Tages Hugo Boss heraus, geht es mit der Aktie nach oben.  
17.12.18 12:14 #440 BOSS - Der Verkaufstipp Der Aktionär

Angehängte Grafik:
boss-intraday.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
boss-intraday.png
17.12.18 12:23 #441 Boss 54,90 Euro - Der Verkauftipp des Tages.
Der Aktionär
Der Trading-Tipp des Tages ist diesmal Hugo Boss. Die charttechnische Lage hat sich in den vergangenen Monaten immer weiter verschlechtert. Vor kurzem kam ein neues starkes Verkaufssignal dazu. Thomas Bergmann vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR mit allen Einzelheiten zum Trading-Tipp des Tages. Mit welchem Produkt Sie von der zukünftigen Entwicklung des Wertes profitieren können, erfahren Sie in diesem Video.

Weiter oben kann man den Tagestipp bewundern. In dem Augenblick wo es eingestellt wurde, ging es nach oben! Jo, wo kann man die zukünftige Entwicklung bei 53,9 € erwarten?  
17.12.18 13:00 #442 Beitrag oben 14.12.18 um 21:07 Uhr
Inzwischen weiß man auch, wer hier massiv in Leerverkauf Hugo Boss gegangen ist.

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...ion_erhoeht_Aktiennews-9331683  

Angehängte Grafik:
boss-6j.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
boss-6j.png
17.12.18 13:09 #443 55,10 Euro
Charttechnische Erholung war hier längst überfällig. Fundamentalanalyse sprach ebenfalls gegen weiteres abrutschen der Aktie  Kursziel Ende des Jahres 60-65 €. GD 200 Linie zu weit entfernt. Wenn es im Sommer zu warm für Käufe bei HUGO BOSS war, dürfte es ja inzwischen brummen!  
17.12.18 13:33 #444 Hugo Boss 55,32 Euro
Sieht heute ganz danach aus, dass es hier zu einer V-Formation kommt  
17.12.18 13:41 #445 Chartbild Hugo Boss Intraday realtime
 

Angehängte Grafik:
boss-intraday.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
boss-intraday.png
18.12.18 11:48 #446 Insiderhandel Aufsichtsrat H. Waldemer
https://www.finanznachrichten.de/...p-dd-hugo-boss-ag-deutsch-016.htm

Und man kann doch den Tiefpunkt in einer Aktie erwischen. Hermann Waldemer hatte gestern nur wenige Cent über Tiefpunkt anscheinend mit Limit 53,99 € knapp 270.000 € eingesetzt. Etwas höher habe ich gestern ebenfalls in Hugo Boss nochmal nachgelegt. Auf den "Der Aktionär" hört Hr. Waldemer anscheinend auch nicht! ;)

Heute sind Anschlußkäufe zu verzeichnen. Kurzfristig sind die 57 € nächste Zielmarke. Dann dürfte Bodenbildung unter 54 € vollendet sein.  

Angehängte Grafik:
boss-intraday.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
boss-intraday.png
18.12.18 15:41 #447 Habe gestern auch zu 54,00 nochmals
ein paar Stücke eingesammelt.
Leider dreht der Kurs gerade (18. Dez, 15.40) wieder auf die 54,0 zu. Kenne keine Meldung.  
21.12.18 16:41 #448 Vorstand Hugo Boss: Mark Langer kauft 1/2 .
https://www.finanznachrichten.de/...p-dd-hugo-boss-ag-deutsch-016.htm


Mark Alexander Langer

über XETRA bei 53,07 € mit Anlagesumme von 504.165,00 €.

Aktuell 53,50 €  
22.01.19 08:00 #449 Vorbörslich im Plus, was los da???
 
22.01.19 10:19 #450 #449
super Weihnachtsgeschäft, wodurch das Jahresziel erreicht wurde - daher der Anstieg  
22.01.19 20:19 #451 Hugo Boss
27.02.19 18:57 #452 Aktie bald im Frühjahrsschlussverkauf?
Die so genannten Experten vom GodmodeTrader haben heute ein  paar Zeilen verfasst:

HUGO BOSS - Aktie bald im Frühjahrsschlussverkauf?

HUGO BOSS AG - WKN: A1PHFF - ISIN: DE000A1PHFF7 - Kurs: 64,600 € (XETRA)

Die Aktien der Modekette konnten seit dem Tief von Ende Dezember zwischenzeitlich wieder knapp 30 % an Wert hinzugewinnen. Gute Quartalszahlen Ende Januar beflügelten die Erholungsrally.

Nun scheint den Bullen allerdings die Puste auszugehen. Drei Intraday-Ausflüge über den EMA200 im Tageschart innerhalb der vergangenen fünf Handelstage wurden regelmäßig wieder abverkauft und unterstreichen das vorhandene Verkaufsinteresse an diesem vielbeachteten gleitenden Durchschnitt.

Unterhalb von 65,20 EUR (Tagesschluss) ist der Weg des geringsten Widerstands daher aktuell abwärts. Zumal die Kursperformance der vergangenen Woche innerhalb einer bärisch zu interpretierenden Keilformation erfolgte.

Wird diese in den kommenden Handelstagen gen Süden hin aufgelöst, wäre mit Anschlussorders auf der Unterseite und einer Verkaufswelle in den Bereich 59 bis 60 EUR zu rechnen. Dies ist das kurzfristig favorisierte Szenario, so lange den Bullen kein Ausbruch über den EMA200 gelingt.

Quelle: https://www.onvista.de/news/...-im-fruehjahrsschlussverkauf-195961727  
07.03.19 11:17 #453 "Experten"
wie soll man bitte diese Aussage interpretieren:  Die US-Investmentbank Goldman Sachs  hat die Einstufung für Hugo Boss nach Jahreszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 61,90 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit) sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Alberto D'Agnano in einer am Donnerstag vorliegenden Ersteinschätzung. Der Ausblick des Modekonzerns auf 2019 entspreche den langfristigen Unternehmenszielen.
EBIT besser ausgefallen als erwartet und der Ausblick entspricht den Unternehmenszielen und doch "sell"? Was sind denn das für Experten?  
07.03.19 19:05 #454 @anacoda
Warum sollen Analysten Experten sein?...als Rückfrage im Allgemeinen...

Im Speziellen zu BOSS, evtl. gibt es ja andere Aktien in diesem Segment, die günstiger bewertet werden, dann wäre ein SELL ja durchaus gerechtfertigt.

Ich für meinen Teil finde ein KGV von 15,x auch nicht besonders günstig, einstellig wäre für mich günstig. Aber ich bin hier investiert, weil ich die Dividendenrendite gut finde, und ich einen positiven Trend im Geschäftsverlauf erkenne, und mir einbilde, sofern beim Geschäft etwas schief laufen sollte, das auch mitbekomme, weil die Gesellschaft in Deutschland ansässig ist und daher hier in den üblichen Medien berichtet.

Ich bleibe auch drin, aus den o.g. Gründen, es ist ein Investment und keine Spekulation auf signifikant steigende Kurse...das reicht mir...  

Bewertung:

14.03.19 12:48 #455 vergleich mit gerry weber?

hier mal ein artikel zur insolvenz von gerry weber und der vergleich mit hugo boss https://bouvier-investiert.net/hugo-boss-vs-gerry-weber/

was meint ihr dazu

 
14.03.19 19:13 #456 @MikeyMaster
...kann so analysieren, kann man auch anders machen. Das bleibt letztlich jedem selbst überlassen...aber, wenn man sich persönliche Kennzahlen zurecht gelegt hat, dann sollte man dabei bleiben...

Ich für meinen Teil nehme auch ein paar Kennzahlen, aber nicht so mathematisch genau...dafür überlege ich mir stärker, ob die Produkte des Unternehms gut sind...Zahlen wertet heute jeder Analyst aus, über die Produkte schreibt so gut wie Keiner mehr...das ist aus meiner Sicht der große Fehler bei der heutigen „Analystenzunft“...  

Bewertung:

24.03.19 10:55 #457 #455
ist nicht uninteressant.
Ich persönlich denke aber das sich Gerry Weber u.a. mit der Internationalisierungsstrategie (ich glaub in die USA wurde gegangen > und das ist ja generell kein gutes Pflaster für Deutsche Firmen . ich erinnere mich da an Softing, Bayer .. )
Und mit der Übernahme von Hallhuber (die man echt nicht gebraucht hätte da ja das gleiche Segment)
Das einfach alles zu viel zum verarbeiten war .. damit wurde zwar der Umsatz noch gesteigert aber das Ergebnis ist auf der Strecke geblieben und am Schluss die ganze Firma. Da würde ich sagen, "Schuster bleib bei deinen Leisten" Erstmal die Kernmarke stärken und einen Prozess (z.B. USA) klar abschließen, und wenn es da läuft kann man ja auch mal über den Tellerrand schauen.
Hallhuber war es bei GW und bei Tom Tailor das gleiche in grün mit Bonita …
Was bei GW noch dazukam .. die Fokussierung auf die Mid Ager .. aber  auch der heute 40 Jährige will lieber jugendlich wirken .. sogar die 50 oder 60 jährigen Kunden kaufen doch lieber was jüngeres als "altbackene" Produkte.
Das war einer der Fehler bei GW nach meiner Einschätzung .. verzettelt/zuviele Baustellen aufgemacht und gleichzeitig die Kundenwünsche aus den Augen verloren …. Bei Tom Tailor ist es etwas besser da man zumind.  jetzt einen Chinesen im Rücken hat, und die Marke auch besser etabliert ist nach meinen Gefühl als GW … aber auch da voll verzettelt und am Markt vorbei mit der Bonita Übernahme.
Warum laufen den adidas, Nike, Puma so gut > viele wollen lieber was sportliches, jugendliches was frisch aussieht.

Und nun zurück zu Hugo Boss :-) ..
Ich war hier schon öfter dabei und aktuell auch wieder. Hugo Boss hat nach meiner Meinung einiges besser gemacht als der Wettbewerb. Man hat keine überhasteten und sinnlose Übernahmen gemacht, sondern sich auf die Zukunft mit der Kernmarke konzentriert. Das Ladennetz um unprofitable Standort ausgedünnt und stärkt die Internetpräsenz. Und man keine neuen Labels o.ä. eingeführt sondern z.B. Boss Orange oder Grün glaub ich oder beides. Auf jeden Fall ist man der eigenen Marke treu geblieben. Und die Produkte sind teilweise auch optisch jünger geworden. Also man ist mit und nicht neben den Markt gegangen.
Unter den Strich finde ich das auch Hugo Boss die nächsten Jahre es bestimmt nicht einfach haben wird! Aber man ist gut aufgestellt, um es weiterhin zu schaffen, nach aktuellen Stand und meiner Einschätzung.  

Bewertung:

24.03.19 10:56 #458 Hugo Boss Chart
sieht allerdings grad nicht so gut aus .. gut möglich das man hier nochmal die Tiefs ansteuert .. ich warte mal ab und kaufe evlt. etwas tiefer nochmal zu.
 

Bewertung:


Angehängte Grafik:
hugo_boss.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
hugo_boss.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...