Hudson Technologies (WKN: 906850)

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  17.10.18 14:12
eröffnet am: 23.01.17 22:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 36
neuester Beitrag: 17.10.18 14:12 von: stereotyp72 Leser gesamt: 9331
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
10 Postings ausgeblendet.
21.09.17 21:59 #12 vorgestern noch 9,8 $, nun 8,3 $
hach ja

na hoffentlich hält die Kreuzunterstützung bei 8,3 $.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
21.09.17 22:31 #13 wenn die 8,3 nicht hält, steht noch die
Marke von 7,8 $ als Unterstützung zur Verfügung, wo auch die 200 TageLinie verläuft. Wenn de nicht halten sollte, muss man sich wohl Gedanken machen.

-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
chart_free_hudsontechnologies.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_free_hudsontechnologies.png
22.09.17 10:37 #14 News ???? @Katjuscha
gibts irgend welche News ???? Kann doch nicht sein, dass die einfach mal 10 % fällt ?????  
22.09.17 10:58 #15 gibt keine News. Solche Tage gabs bei Hudson
schon öfter in den letzten 12 Monaten.

Heutzutage wird ja viel computergestützt gehandelt. Ich nehme mal an, als die 9,5 € wieder nicht nachhaltig überwunden werden konnten und vorgestern auch der zweite Versuch nicht zum Erfolg wurde, hat irgendein Insti die Reißleine gezogen und dann viele Folgeorders ausgelöst. Sowas geht heutzutage schnell.

Kannst ja mal auf den Chart gucken! Bei Hudson gabs öfter mal so schnelle Kursrückgänge innerhalb von 2-3 Tagen, wo der Kurs um 15-20% abgestürzt ist.

Ich denk mal, viel wird sich danach entscheiden, ob die angekündigte Übernahme nun so vonstatten geht wie vor ein paar Wochen veröffentlicht. Soweit ich das richtig verstehe, war es bisher nur eine Absichtserklärung, aber es ist noch nichts spruchreif. Wenn diese sehr umfangreiche Übernahme aber durchgeht, die wohl zu 10-20% durch eigenen Cash und ansonsten durch Kredite finanziert wird, dann ist Hudson natürlich 2018/19 ein viel größeres Unternehmen. Man wird dann wohl 2018 erstmal vielleicht Eingliederungskosten und hohe Zinsbelastungen haben, aber soweit ich das überblicke, kann man die dann vielleicht rund 150 Mio € Nettoverbindlichkeiten bei dann wesentlichen höheren Ebitdas und Cashflows auch zügig wieder abbauen. Ab 2019 könnte dann das KGV schon im Bereich 11-13 liegen. Daher halte ich an Hudson als Wachstumswert fest. Aber vielleicht seh ich ja auch was falsch. Würd mich über eine fundamentale Diskussion hier freuen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
22.09.17 11:26 #16 @katjuscha
kann ich mir nicht vorstellen, dass dies nur Computergestützt ist. Hab ich aber vielleicht zu wenig Ahnung. Läuft eigentlich in einem Tunnel zwischen 7 und 8 Euro. mit Ausreissern nach oben und unten. Dollarchart sieht weit aus besser aus. Vielleicht zum traden geeignet ??? Mal schauen, vielleicht kleine Position aufbauen - Könnten vielleicht 10 % innerhalb 1-2 Wochen drin sein.
LG pikbube  
23.09.17 01:08 #18 ganz sicher liegt der Kurssturz an dieser "News.
Kurssturz ging ja direkt danach los.

Die Frage ist, ob Teile der Aussagen darin berechtigt sind, oder obs eine klassische Shortattacke ist.

Das Problem ist, dass man den Kern der Vorwürfe als Außenstehender (wie so oft bei Shortattacken) nicht beurteilen kann, weil die sich natürlich auf Dinge stürzen, die nur Insider oder zumindest Brancheninsider beurteilen können. Oder weiß jemand, ob die Vorwürfe hinsichtlich der Technologie berechtigt sind?

Was sie zu den Zahlen schreiben, kann ich überweigend nicht nachvollziehen. Das man bisher kaum Freecashflow ausgewiesen hat, liegt ja nicht an den geäußerten Vorwürfen, sondern einfach an der fehlenden kritischen Masse, die nur zu mageren Gewinnen bzw. teilweise Verlusten bis 2014 führte. Da kann man dann nach Capex natürlich keine FreeCashflos erwarten. Ab 2015/16 haben wir aber eine andere Situation. Die Gewinne steigen stark an, und ohne den Forderungsaufbau im 1.Halbjahr 2017 wäre man aktuell wohl bei einem sehr starken Cashflow. Insofern ist dieser Artikel zum jetzigen Zeitpunkt recht clever (aus deren Sicht), weil man endgültig erst ein klares Bild mit dem Geschäftszahlen im Februar/März 2018 haben wird.
Was ich auch nicht nachvollziehen kann, ist die Aussage, es gäbe einen viel zu hohen Analystenkonsens und bullishe Hedgefonds mit zu bullishen Erwartungen. Ich beobachte Hudson zwar erst seit etwas mehr als einem Jahr, aber die Konsensschätzungen 2016 wurden erreicht und die aktuellen 2017er Schätzungen dürften auch ziemlich sicher erreicht werden, trotz des saisonal gewohnt schwachen Q4. Und daher weiß auch garnicht wie man da von zu hoher Bewertung sprechen kann. Wir reden hier mittlerweile nur noch von einem EV von 300 Mio $ bei einem Ebit von 29 Mio $ laut Konsens (23,3 Mio zum Halbjahr). EV/Ebit also von knapp 10 bei EV/Nettogewinn von 14-15 bei 40% Umsatzwachstum und steigenden Margen.

Aber klar, man kann natürlich mit so einem Artikel viel Misstrauen reinbringen, falls sich die technologischen Fragezeichen bestätigen und der Cashflow nicht dem Gewinnanstieg wie üblich folgt. Davon gehe ich aber nicht aus. Die reinen Zahlen überzeugen mich eigentlich.

Kann ich irgendwo nachschauen, wie hoch die Shortquote bei Hudson ist?

Ich werd Montag mal die IR anschreiben und eine Stellungnahme zu den Aussagen im Artikel verlangen, am besten öffentlich. In jedem Fall mehr als ärgerlch, wenn man mit sowas überraschend konfrontiert wird. Hoffentlich ist es nur eine der typischen Shortattacken bei seekingalpha.
-----------
the harder we fight the higher the wall
23.09.17 01:17 #19 shortquote
laut yahoo finance bei 12,3% des freefloats bzw knapp 10,5% aller Aktien.

hmmm, also es würde also zumindest berechtigtes Interesse bestehen, Hudson schlecht zu reden.

aber ich geh da erstmal neutral ran. Wichtiger wäre es zu erfahren, ob an den Vorwürfen zur Technologie was dran ist und was man darauf angeblich auf die Cashfllows schließen kann.
-----------
the harder we fight the higher the wall
23.09.17 10:52 #20 Katjuscha,
um aktuelle Shortquoten "ausländischer" Aktien zu bekommen, ist folgende Seite zuverlässig:
http://shortsqueeze.com/
Man gibt dort einfach das Symbol der Aktie (z.B. bei Hudson: HDSN) oben ein.

Was den Seekingalpha-Artikel betrifft, schreibt der Autor am Ende: "Disclosure: I am/we are short HDSN". Also hat er natürlich Interesse an fallenden Kursen. Ich habe auch keine Ahnung, ob die angeblichen technischen Probleme der unzureichenden Kühlmittelrückgewinnung, die da u.a. auf gut 11 Seiten vom Autor breitgetreten werden, stimmen, aber das sieht mir doch mal wieder ganz nach einem gezielt übertiebenen Negativartikel aus, um auf der Shortseite Gewinne einzustreichen.
Diese Shortattacken-Analysen scheinen im Moment in Mode zu sein und leider oft von Erfolg gekrönt.
Funktioniert hatte das zuletzt ja auch bei Wirecard und Dialog, wo sich dann die Vorwürfe in Luft aufgelöst hatten und der Kurs wieder zügig in die Spur gekommen ist. Allerdings kam da auch relativ schnell ein Dementi seitens der Unternehmen.  
23.09.17 17:26 #21 @katjuscha + Juliette
Hey ihr zwei,
vielen Dank für die ausführlichen Ausführungen und Recherche. Tolle Informationen von Euch beiden. Habe gestern Abend ( gegen 21.00Uhr ) erste Position mal aufgebaut. War mir sicher, dass in der letzten Handelsstunde, Aktienkurs wie am Vortag, wieder leicht drehen wird. Hab ich mich geirrt. ( 8,02$  fiel dann noch auf 7,94$. Schauen wir mal wie es Montag läuft. Bis denn
Pikbube  
25.09.17 11:31 #22 Hab mal ne kurze Mail geschickt. Kann man da.
schreiben?

Ich hab übrigens als Mailadresse nur unter Kontakte gefunden ... information@hudsontech.com .... ne richtige IR-Adresse hab ich nicht gefunden, auch keine der Vorstände.


Dear Ladies and Gentlemen

I am a shareholder from Germany, and I have found this extremely negative article in seekingalpha last thursday, which obviously led the share price decline of the last two days.

I would be interested in a statement by the Board of Management regarding the allegations made in it. And i think the board should inform the shareholders publicly and quickly.

https://seekingalpha.com/article/...air-refrigerant-reclamation-story

best regards
xxxxxxxx
-----------
the harder we fight the higher the wall
25.09.17 12:23 #23 Daumen hoch, Katjuscha
Ich wäre dir dankbar, wenn du den Inhalt einer eventuellen Antwort der IR hier reinposten könntest.
Ich bin zwar gerade nicht in Hudson investiert, aber es juckt schon ein bißchen in den Fingern, zumal knapp unter 8 Dollar auch charttechnisch ein guter Wendepunkt wäre. Sollte der Kurs aber heute nicht drehen, kann er auch noch kurzfristig ca. 10% weiterfallen auf ca. 7,20 Dollar zum Ausbruchspunkt mitte Mai  
25.09.17 12:36 #24 mein Daumen auch hoch
mal gespannt ob die Antworten und ich schliesse mich Juliette mit dem reinstellen an.
Ich gehe davon aus, dass der Kurs heute dreht - dachte ich Freitag in der letzten Handelstunde schon - deshalb erste Position aufgebaut.
 
25.09.17 16:32 #25 na also 8.18 $
geht doch  
25.09.17 16:39 #26 ich musste mal aus Sicherheitsgründen
im wikifolio rund 30% der Position verkaufen, um das wikifolio im Fall der Fälle nicht zu gefährden.

Ich bin aber weiter optimistisch. Antwort vom Vorstand habe ich noch nicht. Wenn es was Neues gibt, meld ich mich.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
27.09.17 00:16 #27 zwar kein Vorstans-Statement, aber
eine umfangreiche Gegenargumentation.

https://seekingalpha.com/article/...nking-short-thesis-facts-evidence
-----------
the harder we fight the higher the wall
27.09.17 10:34 #28 @ katjuscha
Danke für deine Bemühungen.  
11.10.17 00:52 #29 nachbörslich abwärts.....
Hudson Technologies, Inc. announced preliminary results for the third quarter and nine months ended September 30, 2017.
 
11.10.17 10:21 #30 Keine guten Q3-Zahlen
Ein Grund ist der Preisdruck der Kältemittel am Markt. Und auch der Umsatz schwächelte im 3. Quartal mehr als erwartet. Es wurde seitens Hudson zwar ein Preisrückgang erwartet, allerdings kam er schneller als gedacht und drückte somit Umsatz und Gewinn.
Nichtsdestotrotz beläuft sich die vorläufige Bruttomarge der ersten 9 Monate auf 30%.
http://www.businesswire.com/news/home/...eliminary-Quarter-Month-2017

Insgesamt hatten die Analysten mehr erwartet, was den Kurssturz nachbörslich gestern erklärt:
"Hudson Technologies, Inc. (NASDAQ:HDSN) updated its third quarter earnings guidance on Tuesday. The company provided EPS guidance of $0.03-0.05 for the period, compared to the Thomson Reuters consensus EPS estimate of $0.09. The company issued revenue guidance of ~$25 million, compared to the consensus revenue estimate of $40.96 million...."
https://ledgergazette.com/2017/10/10/...ues-q3-earnings-guidance.html



 
11.10.17 10:54 #31 die entscheidene Frage ist halt, ob man dem
Vorstand glaubt, wenn er sagt (wie auch im positiven seekingalpha Artikel und auf Analystenkonferenzen der letzten Monate), dass das die erwartbaren Preisdrücke sind, und Hudson mit neuen Kältemitteln und der Übernahme (Marktkonsolidierung) in den nächsten Jahren wieder deutliche Preisaufschläge und damit hohe Skaleneffekte erwartet.

Das ist leider zu einer Glaubensfrage geworden. Die reinen Q3 Zahlen an sich sind mies. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Der Vorstand hatte allerdings drauf hingewiesen, dass das so kommen kann, nur nicht so früh.

tja, was man als Anleger daraus macht, muss wohl jeder selbst entscheiden. Das Ding kann noch locker weitere 20-30% fallen, wenn der Glauben ins Management schwindet. Es kann auf Sicht von 2-3 Jahren aber auch locker 200% hochgehen, wenn sich die Aussichten so bestätigen wie sie der Vorstand bisher kommunizierte.
-----------
the harder we fight the higher the wall
11.10.17 13:10 #32 also Münze werfen?
in Deutschland scheint bislang wohl keiner panisch zu verkaufen..?  
11.10.17 13:19 #33 nein, sondern nach dem eigenen
Risikoprofil und Depotmanagement entscheiden.

Jeder kennt ja seine eigene Psyche und kann sich selbst am besten einschätzen, ob er das langfristig aussitzen kann oder bei weiter sinkenden Kursen dann erst verkauft. Oder ob man sich sagt, 2-3% des Depots kann man ruhig liegen lassen, wenn man oben genannten Chance/Risiko-Profil sieht. Oder man sagt halt ganz profan, ein Ende mit Schrecken ist besser als Schrecken ohne Ende und verkauft einfach rigoros.

Bin gespannt wie man heute in den USA schließen wird. Von 20% Minus bis fast unverändert kann ich mir da alles vorstellen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
11.10.17 16:12 #34 Schnäppchenjäger?
... sind wohl nicht wenige Schnäppchenjäger unterwegs. Kurse scheinen sich gefangen zu haben. Aber das kann in 2 Stunden schon wieder gaaaaanz anders aussehen...  
11.10.17 16:30 #35 ich hab tabula rasa gemacht
und abgesehen von einer privaten, kleinen (1400 €) Position alles im Schnitt zu 5,5 € verkauft, auch im wikifolio.

Wenn ich ehrlich bin, habe ich hier bisher nur auf die Zahlen geschaut. Und die sahen fantastisch aus. Daher hatte ich mir weiter steigende Gewinne ausgemalt, ohne wirklich die grundlegenden Dinge des Geschäftsmodells ausreichend genug zu kennen. Nun ist der Gewinn in Q3 stark eingebrochen, und ich habe mich heute gefragt, ob ich mit absoluter Sicherheit sagen könne, dass das nur ein Ausrutscher bzw. die vorhin schon angesprochene Übergangsphase ist, von der der Vorstand sprach. Da ich mir diese Frage nicht eindeutig mit Ja beantworten konnte, habe ich einen Schlusstrich gezogen und nur die kleine Spaßposition behalten, falls es doch noch zu einer Wende kommt.

Wünsche euch viel Glück, falls ihr drin bleibt.
-----------
the harder we fight the higher the wall
17.10.18 14:12 #36 HDSN noch zu retten?
Das sieht verheerend aus. Die einzige Hoffnung auf einen steigenden Kurs ist nun wohl eine Übernahme, oder dass vorm Delisting zumindest noch Short-Positionen glattgestellt werden.  

Angehängte Grafik:
20181016_hdsn.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
20181016_hdsn.png
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...