Hochtief - wann platzt die Blase?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  21.07.17 11:56
eröffnet am: 10.05.17 12:52 von: Mr. Pisoc Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 21.07.17 11:56 von: Mr. Pisoc Leser gesamt: 1918
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

10.05.17 12:52 #1 Hochtief - wann platzt die Blase?
Niedrige Zinsen, Bauboom, Zuwanderung, Investitionen in Infrastruktur und Großprojekte... Die Lage könnte für Baukonzerne besser kaum sein. Aber sind die aktuellen Kurse noch zu rechtfertigen?
Wenn ich auf die Kennzahlen schaue, dann erkenne ich rückläufige Umsätze
2011: 23.282
2016: 19.908
Ergebnis je Aktie 2016: 4,98
Ergebnis 1. Quartal 2017: 1,37 je aktie (mal 4 = 5,48)
Kurs aktuell 171
Bei einem KGV von 15, was für einen Zykliker wie Baubranche in Boomzeiten schon recht ambitioniert wäre, käme man auf einen Wert von etwa 82,5 EURO. Müsste Hochtief nicht, selbst wenn es gut läuft, wieder unter die 100 fallen???

Ich bin gespannt, wo die Reise noch hingeht...  
15.05.17 16:52 #2 Schon vor ca. 1 Jahr...

...habe ich Hochtief für deutlich überbewertet gehalten (insbesondere auch wegen der Umsatzentwicklung). Trotzdem hat die Aktie seitdem nochmal ordentlich zugelegt.

Eine saftige Korrektur wäre aus fundamentaler Sicht eigentlich längst überfällig. Aber wer weiß schon, wie lange der irrationale Optimismus noch anhält...

---

Mach mit im Günstiger-Leben-Thread: http://www.ariva.de/forum/...aarriva-s-Guenstiger-Leben-Thread-534079

 
17.05.17 15:30 #3 heute sieht es so aus, als würde der Markt begi.
n zu begreifen...  
11.06.17 17:19 #4 Sehe ebenfalls Überbewertung
21.07.17 11:09 #5 erste
Unterstützung wäre die 200 Tage Linie bei Euro 146,6  

Bewertung:

21.07.17 11:30 #6 eigentlich müßte
die 200 Tage Linie getestet werden  ( siehe Chart )  

Bewertung:

21.07.17 11:56 #7 Endlich beginnt der Markt zu kapieren...
Danke für den Hinweis. Kann sein, dass sie da erst mal abprallt, aber ich glaube sie wird sie im 2. oder 3. Anlauf durchstoßen...  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...