Heute wird es spannend..........!!!!!!!!

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  15.05.01 23:15
eröffnet am: 15.05.01 13:21 von: julian700 Anzahl Beiträge: 46
neuester Beitrag: 15.05.01 23:15 von: julian700 Leser gesamt: 3485
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
15.05.01 13:21 #1 Heute wird es spannend..........!!!!!!!!
Quelle: Chartanalyse&Trading Team.

Vor der Notenbanksitzung wollte sich gestern kein Amerikaner zu weit aus dem Fenster lehnen. Diesmal scheinen die Amis wirklich Manschetten vor Greenspan zu haben!

Die Konsolidierung verläuft bis jetzt recht zufrieden stellend.

Heute wird es abermals spannend!

Die vorherrschende Meinung ist, dass selbst auf eine positive Zinsentscheidung  
der FED, die Kurse negativ reagieren werden…
 

Betrachten wir die technischen Signale,
 
Die Nasdaq hat im Tagesverlauf knapp die Hälfte Ihrer Verluste wieder wettmachen können, geschlossen hat sie mit 1,2% Minus.

Der RSI will nicht nachgeben und befindet sich immer noch im neutralen Bereich!

Die Fast-Stochastik hat den Boden erreicht und konsolidiert im überverkauften Bereich, ja sie dreht sogar leicht nach Oben! Ein Kaufsignal gibt es aber immer noch nicht!

Was leider nicht ins Bild passt, ist das leichte Verkaufssignal im MACD, dies weist zumindest mittelfristig auf nicht so gute Aussichten hin!
Ein Fehlsignal wäre aber noch möglich!

Das Momentum ist positiv.

Der Candlesticks zeigt ein Reversal wie erwartet, da aber dessen Färbung schwarz ist, kann dies nur bedingt positiv ausgelegt werden!

Unser geschätzte Tiefstkurse zwischen 2030-2000 Punkte wurden nicht erreicht, das Tagestief lag bei 2052 Punkte, die Futures waren im Vorfeld negativ.
Somit dürften Sie kaum zum Zuge gekommen sein!
 

Für Herrn Greenspan wird es heute schwierig werden. Er ist wahrscheinlich zu dem Entschluss kommen, egal was er zwischen 0 und 50 Basispunkten macht, es wird eine Achterbahnfahrt mit ungewissen Ausgang geben.

Senkt er um 75 Basispunkte verschießt er zuviel Pulver. Ergebnis, er wird wahrscheinlich nur wenig senken, da es sowieso egal ist…

Daher schätzen wir, dass es heute nochmals, entsprechende der Zinssenkung entweder etwas weniger oder auch mehr, intraday nach Unten geht. Vielleicht kommt dadurch auch der RSI zu Fall, was perfekt wäre!
 

Die 38-Tagelinie verläuft jetzt bei ca. 1970 Punkten. Dies wäre unser max. Ziel, falls die Greenspan-Wirkung heftiger als gedacht ausfällt! Dass das GAP ausgereizt wird und die Kurse bis auf 1940 Punkte fallen, ist eher unwahrscheinlich.

Falls doch, spekulativ zugreifen!

Am wahrscheinlichsten bleibt der Bereich von 2030-2000 Punkten als Korrekturziel!

Wir glauben, wenn der erste Greenspan-Schock verdaut ist, dass die Kurse zum Ende des Handels wieder anziehen und rechnen mit einem nochmaligen Reversal, eventuell sogar mit einem doppelten Boden und damit zumindest mit dem Grundstock für die „zweite Schulter“!  




teledata.de


Viel Erfolg


Gruß Julian700  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
20 Postings ausgeblendet.
15.05.01 18:11 #22 Apple erreicht Gewinnschwelle bis Jahresende...
MCLEAN (dpa-AFX) - Der Computerhersteller Apple Computer Inc   erwartet, dass seine Warenhäuser bis zum Jahresende die Gewinnschwelle erreicht haben. Wie der Finanzvorstand Fred Anderson am Dienstag in McLean sagte, ist mit einem leichten Gewinn im Geschäftsjahr 2002 zu rechnen.

AAPL  Apple Computer, Inc


Julian700  
15.05.01 18:14 #23 Liebe Sterneverteiler
was Julian700 in diesem Thread abliefert ist
1.sehr informativ
2.interessant
3.mit viel Mühe aus den unterschiedlichsten Quellen zusammengestellt und einkopiert

wieso bekommt er dann nicht einen einzigen Stern??
Manchmal verstehe ich echt euer System nicht........

Sauberer Thread Julian700,weiter so...  
15.05.01 18:18 #24 hab julian700 auch schon vor langer zeit gelobt
aber es antwortet dem armen ja nicht mal wer... er wird total ignoriert.. nicht mal sternchen *wein*wein*wein*wein*  
15.05.01 18:41 #25 weiter so Leute, sterne vergeben ist angesagt.o.
@chartgranate (Thank`s.!!!

@insinder, wenn der Text so formuliert wird das ich eine Antwort haben möchte dann bekomme ich Sie auch, und von Ignoranz kann nicht die Rede sein da die Beiträge auch gelesen werden und das nicht ohne Grund und Blöde Sprüche gab es bis jetzt nicht wobei es bei anderen Leuten nur davon hagelt.

Gruß Julian

 
15.05.01 18:54 #26 Uneinheitlicher Markt......................
Quelle: www.wallstreet-online.de

Wenige Stunden vor der Sitzung der US-Notenbank gibt sich die Wall Street vorsichtig.

Die Umsätze sind relativ gering, wenn auch höher als im frühen Handel am Montag.

Der Nasdaq Composite notiert mit 2.091 Zählern, 9 Punkte bzw. 0,4% mehr. Der Dow Jones fällt 19 Punkte oder 0,2% auf 10.859 Punkte.

Software-Aktien gewinnen leicht dazu, nachdem das Analystenhaus Goldman Sachs den Anbieter von E-Commerce-Software, Siebel Systems, gewürdigt hat. Siebel habe vor allem eine sehr gute Stellung im Markt.
Die Aktie legt 5,7% auf 43,60$ zu. Microsoft liegt ausgeglichen bei 68,70$, Oracle steigt 2% auf 16,40$.

Verity dagegen verliert rund 20% auf rund 16$.Der Hersteller von Software, die Suchfunktionen im Internet bedient, leidet darunter, dass Analysten von Wit Sound View die Aktie von „strong buy“ auf „hold“ heruntergestuft haben. Technologie-Investitionen seien rückläufig, so die Experten, und Software für Suchmaschin! en habe darunter besonders zu leiden .

Im Dow Jones profitiert Home Depot von der guten Quartalsbilanz, die die Baumarktkette vor Börsenöffnung präsentiert hat. Home Depot legt 2,3% auf 50,26$ zu. Wal-Mart legte zwar ebenfalls Zahlen vor, die die Analystenerwartungen getroffen haben, gibt aber 2,5% auf 53$ nach. Leichte Besorgnis über den Einfluss der Konjunktur auf die weitere Entwicklung der Geschäfte von Wal-Mart tragen dazu bei. Allerdings können die Aussichten insgesamt überzeugen .

Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed um 20.15 Uhr MESZ gewinnt der Euro auf ein neues vorläufiges Tageshoch hinzu und bleibt knapp unter der Marke von 88 Cent. Analysten erwarten einen Zinsschritt um 50 Basispunkte auf dann nur noch 4%. Zur Handelsmitte notiert der Euro mit 0,8788$.


Julian700  
15.05.01 19:14 #27 wann bekommt julian endlich grüne sterne??????.
15.05.01 19:36 #28 @insinder, ja mann HAHAHAHAH........
fang doch mal damit.!!!!

Julian700
 
15.05.01 19:40 #29 fang doch mal damit an!!!! /@insinder o. T.
15.05.01 19:41 #30 Super Infos Julian700 o.T.
15.05.01 20:00 #31 @Julian700 auch ich wünsch dir endlich Grüne.
du hast sie wirklich verdient!

(mit deiner Graphik stimmt aber wirklich etwas nicht.
Zum Beispiel bei deinem Beitrag:

"@insinder, ja mann HAHAHAHAH........      Julian700
fang doch mal damit.!!!!

          Julian700
             XXX     "

ist bei den XXX keine Graphik zu sehen; es ist genau wie Dr.UdoBroemme es beschreibt...)

McK  
15.05.01 20:20 #32 @McKenzie, danke dir für den hinweiss.....
ich glaube das Problem ist jetzt behoben, unzwar hatte ich unter der Textvorlage
etwas gespeichert, das ist diese zusammensetzung für das Posten(IMG SRC=""), das dient dafür um Chart´s Bilder u.s.w einzufügen.

Das ist aber geklärt.!!!!

Und zu den Sternen ist folgendes zu sagen: ich bin nicht heiß drauf, es gibt Leute die schlagen sich die Birne ein wegen den Sternen.

Aber wenn jemand denkt er sollte Sterne verteilen "Dann sollte er das auch tuuuuuuun".

Thank´s auch an dich McKenzie.!!!!


Also Goooood Traaaaaaades Leute, wird schon.!!!!


Gruß Julian700  
15.05.01 20:22 #33 @julian
hallo julian,

ich kann keine Sternchen verteilen.. sonst würd ich dir schon welche geben... wie soll ich denn dann anfangen?  
15.05.01 20:25 #34 US-Notenbank senkt die Zinsen 0,50BP.!!!!!


NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Notenbank hat den Leitzins um 50 Basispunkte gesenkt. Dies teilte die US-Notenbank Federal Reserve am Dienstag in New York mit.

Damit sinkt der vom Federal Reserve Board gesteuerte Zielsatz für Tagesgeld (Federal Funds Rate) von 4,5% auf 4,00%. Damit ist der Leitzins seit Jahresbeginn um 2,5 Prozentpunkte gefallen.


Julian700


 
15.05.01 20:56 #35 Begründung der Zinssenkung..............
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank hat am Dienstag die fünfte Zinssenkung im laufenden Jahr mit der schwachen US-Konjunktur begründet. Wie der Offenmarktausschuss der Bank beschloss, wurde der maßgebliche Zinssatz für Interbanken-Geldgeschäfte um einen halben Prozentpunkt auf nun vier Prozent verringert.

Der eher symbolische Diskontsatz wurde von vier auf 3,5 Prozent herabgesetzt. Das Risiko wirtschaftlicher Schwäche sei auf absehbare Zeit noch nicht gebannt, hieß es in der Erklärung der Fed. Die mächtigste Notenbank der Welt nannte als Negativzeichen für die Konjunkturentwicklung vor allem den Rückgang der Kapitalinvestitionen und die mangelnde Zuversicht der Unternehmer beim Blick in die Zukunft.

Die Kurseinbrüche an den Börsen könnten die Verbraucher von Ausgaben abhalten. Die amerikanische Wirtschaft wird zu zwei Dritteln von den Ausgaben der Verbraucher getragen. Da der Preisdruck von den Güter und Kapitalmärkten aber nachlasse, dürfte die Inflation aber nach Einschätzung der US-Notenbank auf absehbare Zeit unter Kontrolle bleiben. Experten hatten mit der Zinssenkung gerechnet.

Die jüngsten Konjunkturdaten in den USA hatten darauf schließen lassen, dass die US-Wirtschaft anhaltend schwächelt und eine Rezession weiterhin nicht ausgeschlossen werden kann. Zuletzt hatte die US-Notenbank ihre Zinsen Mitte April gesenkt. Mit vier Prozent liegt der Zinssatz nun erneut unter dem der Euro-Zone, der seit der vergangenen Woche bei 4,5 Prozent steht.

Gruß Julian700

 
15.05.01 21:09 #36 Tür auf für weitere Zinssenkungen.................
Die wichtigste Botschaft für die Börse heißt aber: Die Tür für weitere Zinssenkungen im Sommer bleibt geöffnet. Die Tatsache, dass Greenspan ausdrücklich auf die schwächelnde Konjunktur hinweist und verhalten positive Kommentare fast völlig fehlen, lässt diesen Schluss zu.

Greenspan macht damit auch klar, dass er die wirtschaftlichen Probleme des Landes weiterhin Ernst nimmt und entschlossen mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen vorgehen will.

Es wird immer Interessanter und noch spannender. Tatsache ist das wir hier erstmal nach oben laufen aber das kann Morgen schon ganz anders aussehen bzw. anders Interpretiert werden von den "Herrn Analysten, also abwarten ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bis wir zurückkommen.

Viel Erfolg.!!!!


Gruß Julian700

 
15.05.01 21:28 #37 Nasdaq gibt ab..........
            www.elite-trader.de

S&P 500 Future: +5.00 Punkte - Preis: 1257 (+0.40%)

Nasdaq 100 Future: +29.50 Punkte - Preis: 1846 (+2.13%)


Julian700  
15.05.01 21:32 #38 Interessanter Kommentar bei briefing.com...
So a 50 bp
                                                              ease with no change in bias, why
                                                              isn't the market rallying,
                                                              especially considering an
                                                              increasing number of people
                                                              thought a shift in bias would
                                                              occur? Briefing.com believes it's
                                                              because there was nothing in the
                                                              announcement that indicated the
                                                              Fed sees a turn in the economy.
                                                              There were plenty of comments
                                                              that indicate the Fed will be
                                                              cutting rates again, but no
                                                              positive economic comments.....

Keine Andeutung der FED, dass sie eine Erholung der Wirtschaft sieht lässt die Märkte weiter verhalten reagieren.

Gruß Dr.Broemme  
15.05.01 21:43 #39 @Dr.Broemme, ich denke wenn.......
einige Herrschaften eine Nacht drüber geschlafen haben, dann wird es kommentare hageln ohne ende.

Aber Tendenz leider nach unten  gerichtet, und mit den Herrschaften weist du schon wen ich meine (Analysten).

Abstufungen, Einstufungen u.s.w., man kennt ja mittlerweile die Spielchen.!!!


Gruß Julian700  
15.05.01 21:46 #40 und die Nasdaq gibt noch einmal alles.!!!!
dresdner-bank.de


Julian700
 
15.05.01 21:50 #41 Meinst Du so was ?

                               15.05.01 21:09: ANALYSE: Merrill Lynch senkt
                               Wachstumsprognose für PC-Markt für 2001 auf 3%

                               SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Die Analysten von Merrill
                               Lynch haben ihre Wachstumsprognose für den weltweiten
                               PC-Markt auf 3% gesenkt. Sie erwarten bei den verkauften
                               Einheiten nur noch ein Wachstum von 3% gegenüber dem
                               Vorjahr, nachdem sie zuvor 7% angesetzt hatten, teilte die
                               Investmentbank am Dienstag mit. Für 2002 erwartet das
                               Institut dagegen ein Wachstum von 17,5% und die lang
                               erwartete Wende für die Industrie. Die jüngsten Marktdaten
                               der International Data Corp (IDC) wiesen auf ein Wachstum
                               von lediglich 4,1% im ersten Quartal 2001 hin. Der PC-Sektor
                               werde weiterhin von schwacher Nachfrage gedrückt,
                               insbesondere in den Vereinigten Staaten, schrieb ML-Analyst
                               Steve Fortuna. Er sieht im neuen Betriebssystem der
                               Microsoft Corp "Windows XP" den Katalysator für verstärkte
                               PC-Käufe im kommenden Jahr./FX/hi/m

Ist die Frage inwieweit die Börse eine erwartete Erholung im vierten Quartal vorwegnimmt, solange es keine positiven Signale gibt ....

Gruß Dr.Broemme  
15.05.01 22:00 #42 @Dr.UdoBroemme, jawoll Dr. genau das meine
ich.

Ich sehe wir verstehen uns.!!! :-):-):-)HAHAHA.!!!wallstreet-online.de


Sehr gut.!!!


Gruß Julian700  
15.05.01 22:23 #43 Quartalszahlen nachbörslich - durchwachsen
RSA Security (RSAS) 33.50 +0.86: Company files 10-Q for
                   March qtr and revises EPS from previously reported  $0.14 to
                   $0.16 due to a revision of the valuation of the stock options assumed
                   in connection with RSA Security's acquisition of Xcert International.
                   RSAS shares up $0.25 to 33.75 after hours.

                   Sycamore Ntwks (SCMR) 9.38 -0.01: -- Update -- No specific
                   forward guidance in press release, but company says that "we believe
                   that the actions we have taken will lead to improved near-term
                   financial performance over the third quarter".

                   Sawtek (SAWS) 26.01 +0.95: Company to be acquired by
                   TriQuint (TQNT) for approximately $1.3 bln.  Shareholders of
                   Sawtek will receive 1.1507 shares of TriQuint.  Based on today's
                   close, the deal values SAWS at $30.26 per share, a 16% premium.

                   Network Appliance (NTAP) 22.53 +0.20: Reports Q4 pro forma
                   earnings of $0.02 a share, in line with consensus, vs yr-ago net of
                   $0.07; revenues rose 13% to $225.8 mln (mean $220 mln).

                   Sycamore Ntwks (SCMR) 9.38 -0.01: -- Update -- Reports Q3
                   loss of $0.19 a share, $0.01 worse than the First Call consensus of
                   ($0.18), vs year-ago earnings of $0.02; revenues fell 8.4% to $54.20
                   mln from a year-ago of $59.18 mln.

                   Brocade Comms (BRCD) 42.50 +2.41: Reports Q2 earnings of
                   $0.05 a share, in line with consensus, vs yr-ago net of $0.06;
                   revenues improved 85.5% to $115.2 mln (mean $115.1 mln); now
                   seeing signs that IT budgets may be thawing as companies reprioritize
                   projects based on Return On Investment (ROI).

                   BEA Systems (BEAS) 34.04 +1.05: -- Update -- No additional
                   guidance in the press release, but CEO comments sound positive,
                   most notably this: "Bookings for the quarter were in line with our
                   expectations, based on our pipeline at the beginning of the quarter.

                   Applied Materials (AMAT) 49.66 -0.03: Reports Q2 earnings of
                   $0.32 a share, $0.01 worse than the First Call consensus of $0.33,
                   vs year-ago earnings of $0.53; revenues fell 12.8% to $1.91 bln from
                   a year-ago of $2.19 bln.

                   Abercrombie (ANF) 39.00 -0.35: Reports Q1 earnings of $0.20 a
                   share, $0.04 better than the First Call consensus of $0.16, vs
                   year-ago earnings of $0.16; revenues rose 28.6% to $263.68 mln
                   from a year-ago of $205.01 mln.

                   BEA Systems (BEAS) 34.04 +1.05: Reports Q1 earnings of $0.08
                   a share, in line with consensus, vs yr-ago EPS of $0.03; revenues
                   increased 67% to $257.2 mln (mean $252 mln).

DR. Broemme  
15.05.01 22:45 #44 Aplied Materials...........
SANTA CLARA (dpa-AFX) - Der Chip-Hersteller Applied Materials   hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres Umsätze von 1,909 Mrd. USD erwirtschafte nach 2,190 Mrd. USD im Vorjahresquartal. Damit lag der Umsatz über den Konsensus-Schätzungen von 1,880 Mrd. USD. Das Ergebnis vor Sonderfaktoren von 269 Mio USD blieb hinter den 459 Mio. USD des zweiten Jahresviertels 2000. Das teilte das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss im kalifornischen Santa Clara mit.

Der Gewinn pro Aktie (EPS) vor Sonderfaktoren sei auf 32 US-Cent gesunken nach 53 US-Cent im Vorjahr. Damit lag der Gewinn pro Aktie leicht unter den Schätzungen von 33 US-Cent. Der operative Gewinn sei von 459,0 Mio. USD im zweiten Quartal des Vorjahres auf 274,437 Mio. USD gesunken. Die Auftragseingänge brachen auf 1,35 Mrd. USD nach 2,93 Mrd. USD ein.

Der Gewinn pro Aktie (EPS) vor Sonderfaktoren sei auf 32 US-Cent gesunken nach 53 US-Cent im Vorjahr. Damit lag der Gewinn pro Aktie leicht unter den Schätzungen von 33 US-Cent. Der operative Gewinn sei von 459,0 Mio. USD im zweiten Quartal des Vorjahres auf 274,437 Mio. USD gesunken. Die Auftragseingänge brachen auf 1,35 Mrd. USD nach 2,93 Mrd. USD ein.


Bea systems:

Der Middleware-Software-Anbieter BEA-Systems hat seine jüngsten Quartalszahlen vorgelegt. Demnach stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 67,2 Prozent auf 257,2 Mio. Dollar. Die Lizenzeinnahmen konnten sogar um 89 Prozent auf 161,2 Mio. Dollar zunehmen.


Beide Werte entsprechen in etwa den Zahlen, die BEA Systems auch schon am Ende des ersten Quartals vorgestellt hatte. Der Pro-Forma Gewinn je Aktie lag mit 8 Cents um einen Cent über den Erwartungen des Marktes. Die Aktien können dementsprechend im frühen nachbörslichen Handel um 6 auf 34,5 USD zulegen.

Brocade:

Borcade ist der weltweit führende Anbieter von SAN-Switches. Diese werden in SAN-Speichernetzwerken zum Management des Datenflusses eingesetzt. Das weltweit führende Unternehmen im Bereich SAN und zugleich der größte Abnehmer ist der Industriegigant EMC.


Brocade meldete für das zweite Quartal einen Gewinn von 5 Cents je Aktie. Dies lag einen Cent unter dem vor einem Jahr veröffentlichten Zahlen und am unteren Ende der bei der jüngst bekannt gegebenen Gewinnwarnung genannten Gewinnspanne.



CEO Greg Reyes dürfte allerdings die Anleger mit der Aussage erfreut haben, dass er nun eine Erholung der Nachfrage voraussehe. Die Ergenbisse des aktuellen Quartals seien in seinen Augen eine Art Wasser-Tiefststand-Marke.


Die Aktien von Procade legen nachbörslich gegenüber dem regulären Börsenschluss um einen Prozent auf 42,99 Dollar zu.

Quelle: www.finance-online.de


Gruß Julian700




















































 
15.05.01 23:03 #45 Schlussbericht.!!!
Datum:  Tue, 15 May 2001 22:20:53  

Die Nasdaq reagiert auf die Zinssenkung um 0,5 Prozentpunkte mit mäßigen Kursverlusten. Die Entscheidung der US-Notenbank ist von fast allen Marktbeobachtern erwartet worden. Die beste Nachricht: Eine weitere Zinsreduktion im Juni ist wahrscheinlich.

Der Nasdaq Composite gewinnt 4 Punkte bzw. 0,2% und notiert zum Handelsende mit 2.086 Zählern. Der Dow Jones hält praktisch seinen Vortagesstand von 10.873 Punkten. Die Umsätze ziehen nach dem Zinsschritt deutlich an.

wallstreet-online.de

Die Fed ist zurecht immer noch besorgt, dass sich die Situation zu einer Rezession auswachsen könnte“, kommentiert David Dyss von der Analystenagentur Standard & Poor´s die Zinsentscheidung. „ Im Juni könnten wir noch eine Zinssenkung sehen, da das Risiko einer Rezession noch besteht. Das sind die höchsten Zinssenkungen nach der Rezession der Jahre 1981-82 und das legt nahe, dass die Fed das sehr ernst nimmt.“

Fed-Chef Alan Greenspan malt in der Tat ein düsteres Szenario der weiteren konjunkturellen Entwicklung. Zwar sei die Inflationsgefahr im Moment gebannt, so der Währungshüter am Abend, doch die Risiken einer sich schlechter als prognostiziert entwickelnden Weltwirtschaft sind nicht gebannt. Das Wachstum der US-Produktivität bleibe jedoch weiter intakt.

Im Klartext heißt das, dass Greenspan weitere Zinssenkungen einplant. Schon bei der nächsten! Sitzung des Offenmarktausschusses im Juni könnte ein weiterer großer Schritt von 50 Basispunkten anstehen. Und genau das dürfte in den kommenden Wochen für Impulse an den Finanzmärkten sorgen.

Im späten Handel jedoch verliert die Nasdaq erst einmal. Den Anlegern wird nach der ersten Euphorie, dass zumindest eine weitere Zinssenkung ins Haus steht, bewusst, dass eine schwächelnde Wirtschaft große Risiken auch für die Aktienkurse bedeutet. Den gemeinhin so optimistischen Amerikanern wird klar, dass wir aus dem Gröbsten noch nicht heraus sind. Und ob zum Jahresende hin die Konjunktur tatsächlich wieder anzieht, ist momentan noch Wunschdenken.

Ein paar Bankentitel legen nach der Fed-Entscheidung zu. Die Citigroup gewinnt 1,4% auf 50,80$. Niedrigere Zinsen beflügeln in der Regel die Anleihen, die von den Finanzdienstleistern verwaltet werden. J.P. Morgan Chase & Co. gibt dagegen 0,4% auf 47,46$ ab.

Doch auch abseit! s der Geldpolitik tut sich in New York einiges. Siebel Systems gewinnt 4,5% auf 43,10$. Der Hersteller von E-Commerce-Software profitiert von einem positiven Analystenreport von Goldman, Sachs & Co. Die Experten sind der Ansicht, dass das Unternehmen erstklassig im Markt positioniert sei.

Applied Materials steigt 0,3% auf 49,80$. Analysten gehen laut einer Umfrage der Marktforscher von First Call davon aus, dass der Hersteller von Chip-Ausrüstung für das abgelaufene Quartal eine Gewinnreduzierung um 38% bilanzieren wird. Die Zahlen werden nachbörslich veröffentlicht.

Die Zahlen stehen übrigens oben.!!!


Also ein sehr volatiler Tag ist zu ende gegangen warten wir auf Morgen, ich bin mir sicher es ist immer noch viel Spannung im Markt.

O.K. bis auf ein neues, schönen Abend.!!!


Gruß Julian700



 
15.05.01 23:15 #46 Futures nachbörslich.!!!!!

S&P 500 Future: -1.70 Punkte - Preis: 1255 (-0.14%)

Nasdaq 100 Future: -10.50 Punkte - Preis: 1810 (-0.41%)


Julian700  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...