Hersteller von Rußfiltern

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  13.05.05 14:23
eröffnet am: 31.03.05 10:54 von: Totho Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 13.05.05 14:23 von: bauwi Leser gesamt: 12387
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

31.03.05 10:54 #1 Hersteller von Rußfiltern
Kennt jemand börsennotierte Hersteller oder Zulieferer von Rußfiltern für Kfz?
Ich denke das könnte einen kleinen Hype geben, wenn man die aktuelle Nachrichtenlage betrachtet.
War bisher nur bei Bosch fündig, die sind aber nicht ausschließlich auf diesem Sektor tätig.  

Bewertung:

31.03.05 10:57 #2 soweit ich weiß
zählt Peugot zum innovativsten Hersteller bei RF´s, produziert aber
hauptsächlich für eigene Autos...  
31.03.05 11:05 #3 Hier die Hersteller
Bosch Deutschland nicht börsennotiert (Bau in Lizenz)

Eberspächer Deutschland nicht börsennotiert

Faurecia Frankreich börsennotiert

Arvin Meritor US börsennotiert

Tennec US börsennotiert

So weit ich weiß sind die Filter von Eberspächer technologisch führend.

MFG  

Bewertung:

01.04.05 11:33 #4 Peugot Aktien?
Welche WKN?

Taos
 

Bewertung:

01.04.05 11:36 #5 Kaum schreibt man den Namen richtig,
schon findet man alles.

WKN 852363

Taos
 

Bewertung:

01.04.05 16:03 #6 5 Aktiengesellschaften Filterliste der BUWAL
http://www.umwelt-schweiz.ch/imperia/md/content/...ste_01_03_04_d.pdf
DEUTZ Deutz AG
Deutz-Mülheimerstr. 147–149
D-51057 Köln
0049(221)822-3667 / 0049(221)822-3663
info@deutz.de

Würgler Technik AG
L. Hürlimann
Industriestrasse 17
CH-8910 Affoltern a.A.
0041(1)762 11 22 / 0041(1)761 82 03
lhuerlimann@menag-group.com

EHC EHC Teknik AB
Ögärdesvägen 8
S-43330 Partille, Schweden
0046(31)44 90 20 / 0046(31)44 49 80
office@ehcteknik.se

Safia AG
W. Huwyler
Bethlehemstrasse 38a
3027 Bern
0041(31)990 99 99 / 0041(31)992 36 04
info@safia.ch

HJS HJS Fahrzeugtechnik
Dieselweg 12
D-58706 Menden
0049(2373)987-0 / 0049(2373)987-199
entwicklung@hjs.com

Clean-Life Umwelttechnik
R. Blunier
Eggenstrasse 262
5616 Meisterschwanden
0041(56)670 13 56 / 0041(56)670 13 36
rene.blunier@clug.ch

HUG Hug Engineering AG
Chr. Hug
Im Geren 14
CH-8352 Räterschen
0041(52)368-20 20 / 0041(52)386 20 10
christoph.hug@hug-eng.ch

JOHNSON MATTHEY Johnson Matthey GmbH
Otto-Volger-Str. 9b
D-65843 Sulzbach
0049(6196)70 38 32 / 0049(6196)72 45 0
werthp@matthey.com
Hüga Import und Handel

B. Garzotto
Oberdorf
CH-8558 Raperswilen
0041(52)763 26 00 / 0041(52)763 31 32
huega@swissonline.ch
ECS Europe AB Engine Control Systems
Europe AB

Box 9015
S-20039 Malmö – Schweden
0046(40)670 15 51
gobl@lubrizol.com
N+K Abgasreinigungs-Technik

W. Nowak
Gewerbestrasse 1
CH-8502 Frauenfeld
0041(52)721 01 12 / 0041(52)721 01 13
n.k.unikat.pf@bluewin.ch   Stand 1.3.2004  

Bewertung:
1

01.04.05 23:09 #7 Deutz AG,EHC Teknik AB,Hug Engineering AG,
Safia AG und ECS Europe AB  also 3 Schweizer AGs,2Schweden und Deutz  

Bewertung:

01.04.05 23:57 #8 Mit welchem Material sind die Membranen
der Rußpartikelfilter beschichtet? Danke und schönes WE.  

Bewertung:

02.04.05 07:22 #9 Hersteller von innereien der Rußfilter,
DowChemicel !! im S & P  notiert.  

Bewertung:

02.04.05 21:16 #10 das kann so nicht richtig sein
Deutz ,Johnson Mathey und ECS und andere arbeiten mit CORNING DuraTrapTMCO
andere mit Ibiden sic Zellenfilter(?)
ausserdem Treibstoff-Additiv satacen (Fe) · · · ·
und Treibstoff-Additiv EOLYS (Ce)

Die Filtermedien werden grob eingeteilt in Oberflächenfilter und Tiefenfilter. Am Oberflächenfilter
bildet sich ein Filterkuchen («Russ filtert Russ»). Beim Tiefenfilter ist der
Staub «gleichmässig» (besser: in Strömungsrichtung logarithmisch abnehmend) im
Filter verteilt. Beide Filter-Medien können hohe Abscheidegrade erreichen, verhalten
sich aber bezüglich Gegendruck und Abscheidegrad bei Beladung unterschiedlich und
weisen in der Regel auch unterschiedliche Abscheide-Charakteristiken in Funktion der
Partikelgrösse auf. Viele der heute angebotenen Filtermedien sind Mischtypen.Partikelfilter-System PFS
Unter Partikelfilter-System wird das vollständige System verstanden, wie es für die
Gewährleistung der Funktion erforderlich ist. Neben dem Filtermedium gehören dazu
auch das nach aussen (thermisch und akustisch) isolierte Gehäuse sowie alle Elemente
zur Regeneration und zur automatischen Funktionssicherung
.
Für den Anwender ist es vorteilhaft, wenn die Partikelfilter-Systeme mit allen Elementen
von einem einzigen, für das gesamte System verantwortlichen Lieferanten angeboten
werden, was die Einführung dieser Technik erleichtert.
«Passive Partikelfilter-Systeme» sind solche, bei denen die Regeneration ohne zusätzlichen
Eingriff von aussen erfolgt, meist unterstützt von katalytisch wirkenden Substanzen
(Beschichtungen oder Treibstoff-Additive) derart, dass die im gegebenen Betriebspunkt
verfügbare Temperatur und der Sauerstoffgehalt für den Ablauf des Regenerationsprozesses
ausreichen.

«Aktive Partikelfilter-Systeme» sind solche, bei denen durch einen Steuer- oder Regeleingriff
zusätzliche Energie (eventuell auch Verbrennungssauerstoff) zur Durchführung
des Regenerationsprozesses in das System eingeleitet wird. Dabei kann die Wärmefreisetzung
durch Brenner, elektrische Beheizung oder entsprechende Eingriffe bei der
motorischen Verbrennung erfolgen.  

Bewertung:

03.04.05 11:26 #11 Lohnt sich das überhaupt
nur aufgrund der aktuell kursierenden Nachrichten in so einen Wert einzusteigen. Die Amis kümmert das wahrscheinlich einen feuchten Kericht, wenn bei uns die Feinstaubgrenze ereicht ist bzw. die Pkw aufgerüstet werden sollen.  

Bewertung:

03.04.05 11:31 #12 Gibt es in den USA überhaupt Diesel PKWs?
Ich habe da nie drauf geachtet, aber ich kann mich an Diesel Zapfsäulen nicht erinnern.

Taos
 

Bewertung:

03.04.05 13:11 #13 Taos
Bevor du Peugeot kaufst um von den Russfiltern zu profitieren, musst du wissen dass Peugeot keine herstellt, sondern die oben genannte FAURECIA an der Peugeot zu 70% beteiligt ist!!  

Bewertung:

03.04.05 14:09 #14 Bei der Aktionärs Struktur
dürften keine großen Kursänderungen zu erwarten sein.





Taos
 

Bewertung:

26.04.05 23:39 #15 Plakette für Fahrzeuge - gelb u. grün rein,schw.
draussen
Manchmal reagiert die Politik schnell. Erstaunlich schnell. Das Bundesumweltministerium hat die Eckpunkte für eine Verordnung vorgelegt, mit der die Kennzeichnung von Kraftfahrzeugen mit vergleichsweise sauberen Dieselmotoren einheitlich geregelt werden soll. Diese Fahrzeuge können zur Einhaltung der Feinstaubgrenzwerte ganz oder teilweise von möglichen Verkehrsbeschränkungen ausgenommen werden. Die begünstigten Fahrzeuge werden durch Plaketten gekennzeichnet. Die Regelungen zur Anwendung der Verkehrsbeschränkungen obliegen den Ländern.

Das Bundesumweltministerium kommt nach eigenen Angaben mit der Kennzeichnungsverordnung einer einmütigen Bitte der Länder-Verkehrsministerkonferenz nach. Soweit örtliche Fahrverbote verhaengt werden sollen, wird es nun fuer die örtlichen Behörden möglich, dieses Verbot zu differenzieren und auf vergleichsweise schmutzige Diesel-Fahrzeuge zu beschränken. Für Diesel-Fahrer soll ein Anreiz entstehen, ihr Fahrzeug mit einem Partikelfilter nachzurüsten. Die Kennzeichnung betrifft Lkw, Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Fahrzeuge mit Dieselmotor werden nach der Höhe ihrer Partikelemissionen in drei Emissionsgruppen eingeteilt. Die Gruppen mit den jeweils höchsten Emissionen erhalten keine Plakette. An die besseren und besten Fahrzeuggruppen werden gelbe beziehungsweise grüne Plaketten ausgegeben. Auch Fahrzeuge mit Otto-Motor erhalten eine Plakette, denn sie müssen ebenfalls als partikelarm gekennzeichnet werden. Es soll farblich unterschieden werden zwischen denen mit geregeltem Katalysator (blaue Plakette) und denjenigen ohne Kat (schwarze Plakette). Mit dieser farblichen Differenzierung trifft das Bundesumweltministerium bereits Vorsorge im Hinblick auf das Inkrafttreten bereits beschlossener Grenzwerte für die Stickoxid-Belastung ab dem Jahr 2010.

Und satte Zuschüsse soll es auch geben,n-tv brachte was von über ner Milliarde für Einbau von Russpartikelfiltern!nachträglich und Neuwagen  

Bewertung:

27.04.05 00:43 #16 da kann ich auch noch 2 Firmen beitragen
Natürlich beide aus Österreich:
Pankl (denke, die sollten hier bekannt sein) und
Frauenthal (2004 der Highflyer mit ca. +300% und nun längerfristig wieder interessant, weil eine Kapitalerhöhung bervorsteht -> besseres Handelsvolumen und höherer Streubesitz wird Frauenthal zum ATX-Kandidaten werden lassen)

Viele Grüße aus Wien
Guru Brauni  
13.05.05 09:56 #17 350.EUR für Steuerförderung für Neuwagen
Das Bundeskabinett hat am Mittwoch bei seiner Sitzung in Berlin die steuerliche Förderung von Diesel-Pkw mit Rußpartikelfilter abgesegnet. Der von Finanzminister Hans Eichel (SPD) eingebrachte Gesetzentwurf sieht für rußarme Neuwagen eine Steuerförderung von 350 Euro und für die Nachrüstung mit Rußpartikel-Filtern von 250 Euro vor. Das Gesetz soll Anfang nächsten Jahres in Kraft treten und den Förderzeitraum 2005 bis 2007 umfassen.
Die Gegenfinanzierung ist umstritten. Das Projekt kostet die Länder nach Berechnungen des Finanzministeriums nächstes Jahr 595 Millionen Euro, 2007 sind es 565 Millionen. Erklärtes Ziel des Projektes ist es, den Ausstoß gesundheitsschädlicher Rußpartikel zu minimieren.


 

Bewertung:

13.05.05 14:10 #18 Erstaunlich bleibt, was
man mit leeren Steuerkassen alles finanzieren kann.
Da fahren Leute meist nutzlos mit Autos herum, die penetrant die Luft verpesten, sodaß 25% der Kinder Asthma haben - und damit sie dann weniger Dreck nutzlos absondern, bekommen sie von der leeren Steuerkasse einen Zuschuß, den letztlich diejenigen ausgleichen müssen - über die Steuer - die evtl. Fahrrad fahren, und den ganzen Gestank dabei einatmen müssen..  - copri??

Die Spitze dieses Blödsinns erreicht die Regelung, daß Neuwagen mit Filter vorgeschrieben werden und trotzdem den höheren Zuschuß bekommen sollen. (Da haben aber die Auto-Lobby's ganze Arbeit geleistet, bzw, ihre bezahlten Abgeordneten ins Schwitzen gebracht.)

Was bei Mafia und Regierung gleich ist, beide nehmen das Volk aus - nur worin besteht der Unterschied?? - ich sag's Euch: die Regierung ist wählbar - was gleich ist: beide kriegt man nie mehr los!

Das PROBLEM Deutschland und EU sitzt viel, viel tiefer! - Kritiker.  

Bewertung:
1

13.05.05 14:23 #19 Kritiker - gute Analyse!
Mehr kann ich nicht hinzufügen!

MfG bauwi  

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...