Hennes & Mauritz - mal wieder frisch

Seite 1 von 17
neuester Beitrag:  28.11.18 22:00
eröffnet am: 22.02.13 21:15 von: proxima Anzahl Beiträge: 411
neuester Beitrag: 28.11.18 22:00 von: ExplorerTrader Leser gesamt: 93846
davon Heute: 4
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
22.02.13 21:15 #1 Hennes & Mauritz - mal wieder frisch
In 75 Tagen 10 % + und jetzt auf der 38-d-Linie am oberen Bollinger entlang.
Bitte weiter so !  

Angehängte Grafik:
chart_3years_hennesmauritz.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_hennesmauritz.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
385 Postings ausgeblendet.
20.09.18 14:47 #387 Artikel WiWo
Das ist wieder einer dieser Schwachsinnsartikel. Ständig werden Großkonzerne an den Pranger gestellt wegen Ressourcenverschwendung, Umweltverschmutzung, Menschenrechte, Datenmissbrauch, etc. (ich will damit natürlich nicht sagen, dass es immer zu Unrecht ist :-)).

Wer sich mal die Bilanzen der letzten Quartale anschaut, sieht, dass sich die Vorräte schon seit 2016 auf dem Level 3,1-3,3 Mrd. EUR bewegen. Daher kommt diese Analyse etwas spät. Diese Zahl von 3,5 Mrd. völlig zusammenhangslos in den Raum zu werfen ist so lächerlich, da jedes Unternehmen Vorräte benötigt. Aber jeder denkt erstmal Wahnsinn!

Wer eine vernünftige Analyse macht, merkt selber, dass H&M im Vergleich zur Branche zu hohe Vorräte hat. Das ist ja nichts neues. Aber man sollte immer die Relationen betrachten, um eine aussagefähige Bewertung zu machen. Dafür gibt es ja KPI's. H&M hat aktuell einen DIO von ca. 140. Inditex dagegen nur von ca. 100. Aber selbst in den früheren Zeiten (2012-2015) hatte H&M einen DIO von ca. 115 und das war kein Problem. Um auf ein Level von ca. 100 zu kommen, müsste H&M die Vorräte um ca. 1 Mrd. reduzieren. Bei dem aktuellen jährlichen Wareneinkauf/Wareneinsatz von ca. 9 Mrd. müsste die Produktion also für ein Jahr um ca. 11% reduziert werden.

Leider ist die Rechnung aber nicht ganz so einfach wie in der Theorie, da die Produkte sehr saisonabhängig sind und sich die Trends ständig ändern. Daher hat man nur die Möglichkeit, die Kleidung, die keiner aktuell haben will mit hohem Rabatt zu verkaufen oder zu vernichten. Leider bleibt man auf den Altlasten lange sitzen wenn man einen Trend verschlafen hat oder falsch geplant hat. So geht es aktuell H&M.

Dennoch ist diese Entwicklung für H&M keine Tragödie (und außerdem nur ein Resultat der schlechten Geschäftsentwicklung), da diese Entwicklung zwar das Working Capital und damit die Liquidität negativ beeinflusst, aber da H&M schuldenfrei ist, kein Liquiditätsrisiko darstellt.

Der Vorteil an diesen schnelllebigen Trends ist aber, dass man bei dem Beginn jedes Trends oder Beginn jeder Saison wieder bei Null anfangen kann und erfolgreich am Markt mitmischen kann. Die nächsten Trends wird H&M sicherlich nicht mehr verschlafen, da sie aus ihren Fehlern gelernt haben. Mittelfristig werden die Vorräte sich dann hoffentlich wieder reduzieren.  
21.09.18 20:44 #388 Wen interessierts?
Die Aktie reagiert nichtmal auf diesen Artikel. Worüber regst du dich auf?  
24.09.18 12:38 #389 H&M zählt zu den Gewinnern in der Branche
Während Tom Taylor und Gerry Weber Riesenprobleme haben, Tagesverlust heute 20 %, zeigt sich die Marktstärke von H&M deutlich.
Wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten.........die Marktanteile werden neu verteilt.
Die Schweden werden aus dieser Marktbereinigung gestärkt hervor gehen.
Sichtbar wird's am Aktienkurs ......wetten?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
24.09.18 19:48 #390 Mode und ECommerce können die Schweden e.
Auch wenn der heutige Anstieg wohl charttechnischer Natur war, bin ich wie Bauwi recht positiv für die Aktie gestimmt.
H&M ist im Vergleich zur Peer Group relativ günstig bewertet. Die H&M Shops sind zwar derzeit nicht auf einem Niveau mit Zara und Mango, aber ich erkenne in letzter Zeit deutliche Bemühungen von dem C&A Schmuddel Image wegzukommen und wieder trendy zu werden.
Wer schon mal in Stockholm war sieht auch ne Menge gut gekleideter Menschen auf der Straße. Das Gefühl für Mode haben die Schweden mit Sicherheit. Das Onlineshoppen hat H&M natürlich ziemlich geschlafen... aber auch hier bin optimistisch, wenn ich sehe was im Bereich der Digitalisierung in Skandinavien alles möglich ist.
Mir gefällt auch die neue Markenstrategie der Diversifizierung. Speziell in den gesättigten Märkten wird mit COS, &otherstories etc gute Konzepte geschaffen.
Hoffe jetzt wieder auf steigende Kurse nachdem die Aktie mir mit einem Einstiegskurs von 13,70 über den Sommer wenig Freude bereitet hat ;-)  
27.09.18 10:38 #391 (H&M) Der Turnaround klappt
nicht wie bei Esprit...
 
27.09.18 14:01 #392 Na wunderbar - das ging ja fix!
Da kann man mal wieder sehen, wie fern Analysten beurteilen. Deshalb muss sicher jede(r) selbst ein Bild machen. Bei Produkten die sichtbar sind gelingt dies am leichtesten.
Alles o.g. bestätigt's ...........relativ günstig mit wahrscheinlich  hoher Turnaorund-Chance.
Very nice  H&M
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
27.09.18 14:55 #393 @Rud5m4n
vielen Dank für deinen konstruktiven Einwand! Ich rege mich nicht auf und ja, mich interessieren Sachen, die potentiellen Einfluss auf die Unternehmensbewertung haben. Ich bin eher der Typ, der Probleme analysiert und der Wahrheit auf den Grund geht, anstatt nur das zu hören, was ich hören will. Nur so kann man sich m.M.n. von der Herde absetzen und die richtigen Investitionsentscheidungen treffen.  
27.09.18 15:13 #394 läuft
29.09.18 21:43 #395 OMG
mach dich ma locker. Für mich zählt nur eine Bewertung, meine eigene. Und die wird sich auch nicht ändern wegen ein paar Schlagzeilen die hier und da auftauchen. Es ist schwachsinnig ständig alles, wie du es nennst, zu "Analysieren" du "Wahrheitsfinder"
Denn genau das tut ja deine Herde. Du bist ein Spekulant, kein Investor. :P
H&M ist langfristig ein totsicheres Geschäft und daran ändert keiner was.

pfhahahaa ... Michael du Herdentier :D :D :D  
05.10.18 09:35 #396 Kein Stück aus der Hand geben
....sieht gut aus, dass wir die 16 € erklimmen. Das Tal ist durchschritten.
Fundamental stehen die Schweden gut positioniert im Markt. Die nächsten Zahlen werden gut.
Einfach mal in den Läden umhören und hinsehen.........die Läden, die ich kenne laufen sehr gut.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
05.10.18 09:37 #397 18 € war gemeint!
die 16 € haben wir schon längst..............Chart sieht imposant aus. :-)
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
09.10.18 12:49 #398 H&M Einkaufskurse
Ich denke, wir werden nochmal Einkaufskurse sehen.
Der Aktie ist derzeit überkauft. H&M machte auf die letzten 10 Jahre gesehen im Schnitt 1-1,2€ Gewinn pro Aktie pro Jahr.
Damit die Aktie 16€ wert ist, muss sie bei einer gewünschten Rendite von 15% (discount rate) ungefähr 15-20% pro Jahr wachsen.
Aktuell wächst H&M ungefähr 2% (CAGR). Falls man bei 11,5€ kauft, wenn diese noch einmal erreicht werden, ist es die Frage, ob H&M wieder ein Wachstum von 20% erreichen kann.
Dann hatte man sich bei einem Kaufkurs von 11,5€ eine Sicherheitsmarge von ungefähr 30% gesichert. Falls es bei 2% bleibt, hat man doppelt so viel bezahlt, als H&M bei 2% (ca. 5,40€) wert ist.  
Deshalb lieber nicht bei 16€ kaufen, außer man denkt, H&M kann gar ein Wachstum von über 25% die nächsten zehn Jahr an den Tag legen.
 

Angehängte Grafik:
bildschirmfoto-2018-10-09-um-12.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
bildschirmfoto-2018-10-09-um-12.jpg
10.10.18 10:22 #399 Kannst du das
bitte noch mal in verständlichem Deutsch oder Englisch formulieren? Ich lese da nur zusammenhanglosen Kauderwelsch... wenn, dann, hätte, müsste, 15%, bli bla blub... What?!  
11.10.18 20:49 #400 Warum so krass runter?
Gibts irgendwelche News?  
11.10.18 20:55 #401 Gesamtmarkt gibt weiter nach
Sobald bei einigen Investoren die Nerven flattern ...............gibt's hier auch Verkäufe.
Eine andere Erklärung habe ich nicht. Die Erklärung von telelink ....ok, interessant.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
12.10.18 00:00 #402 Dieser Kauderwelsch... :D :D :D
interessiert doch kein intelligentes Schwein.
Viel problematischer ist doch, dass die Aktie vor nem Monat für 12€ zu haben war.
Wer da nicht gekauft hat, braucht es jetzt auch nicht mehr tun.
Und "krass runter" geht sie auch nicht. hahaha
Die Aktie ging 40% rauf, klar wollen da einige verkaufen.  Das juckt doch nicht.
Mr. Market ist nunmal manisch depressiv. Wer das nicht begriffen hat, sollte besser in Sparbücher investieren. Isso.  
15.10.18 15:11 #403 0815
Bauwi und Lelelimk , muss man sich mal für die konstruktiven Beiträge bedanken, ebenso beim Ruf(i).

 

Bewertung:
1

15.10.18 15:25 #404 Keine Ursache @Pachr Ungeachtet der Beiträg.
und der Blicke auf andere INDIZES stelle ich fest, dass wir in H&M einen waschechten Fallen Angel gefunden haben. So viele andere Aktien korrigieren derzeit. In H&M hat sich ein größerer Investor eingekauft, weshalb der Kurs recht stabil bleibt. Grund genug , kein Stück aus der Hand zu geben.
Die Läden sind gut besucht.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
21.10.18 14:40 #405 Verfallstag wäre nun überstanden!
Lassen wir uns mal überraschen, ob der Kurs jetzt nicht Montag und Dienstag prächtig nach oben squeezen wird.
Chancen stehen nicht schlecht... das Angebot an Aktien im Freefloat wird auch immer weiter verknappt:
https://www.bloomberg.com/news/articles/...s-190-million-stake-in-h-m

Auch dürfte jetzt langsam wieder das Aktienrückkaufprogramm der Perssons anlaufen für die kommenden 2-3 Wochen.  
-----------
Strong long!
23.10.18 14:08 #406 sieht nicht danach aus...
eher das Gegenteil passiert.  
25.10.18 14:00 #407 Erstaunlich stabil
Squeeze blieb leider aus, aber wen wundert das bei dem aktuellen Marktumfeld.
Schaut euch mal auf dem Markt um.
Was macht der Dax, was machen die anderen Modeaktien?

Tom Tailer?
Gerry Weber?

Das reinste Desaster... Hennes hält die Fahne hoch!!
Da kann man echt nicht meckern.
;)
-----------
Strong long!
12.11.18 10:14 #408 Die nächsten Zahlen werden sehr gut, denn

laut Umfragen favorisieren in Deutschland  rund 40 % aller Kunden H&M für kommende Bekleidungseinkäufe.  Also noch vor C&A, und das will was heißen.
H&M muss lediglich noch den Onlinehandel etwas mehr forcieren, um das Zahlenwerk abzurunden.

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
12.11.18 17:06 #409 Kleine Feldstudie aus Oslo
War am Wochenende mit meiner besseren Hälfte auf der Karl-Johann etc shoppen...
COS und &other stories sehr gut besucht. Die Mode sieht richtig stylish aus und es hängt nix auf den Kleiderbügeln, was ich als Ladenhüter identifiert hätte.
In der H&M Filiale ging es für einen Samstag Nachmittag eher beschaulich zu,  wohingegen es bei der Konkurrenz um Zara und Mango in der Damenabteilung schon fast zu tumultartigen Szenen kam. Der Laden war gerappelt voll und die Mädels haben sich für die Partynacht eingedeckt. Richtiges Fast Fashion eben.
H&M reagiert auf die neuesten Modetrends scheinbar immer noch ein wenig langsam.

 
27.11.18 23:10 #410 Zara und Co
H&M ist eher der Kategorie moderne, lässige Freizeitbekleidung für Hinz und Kunz zuzuordnen, wohingegen Zara und Mango Bekleidung mit kurzen Lebenszyklen für anspruchsvolle Fashion Victims herstellen. Die Zielegruppen sind nach meiner Ansicht nicht ganz die selben.  
28.11.18 22:00 #411 Aktie von H&M
im Erholungsmodus :)  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...