Heidelberger Kurs nach Zahlen fest zementiert

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  09.05.15 20:44
eröffnet am: 04.08.06 08:58 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 09.05.15 20:44 von: kuras15 Leser gesamt: 25217
davon Heute: 5
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
04.08.06 08:58 #1 Heidelberger Kurs nach Zahlen fest zementiert
News - 04.08.06 08:46
HeidelbergCement dank reger Nachfrage und höherer Preise besser als erwartet

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Deutschlands größter Zementhersteller HeidelbergCement  hat im zweiten Quartal und im ersten Halbjahr von höheren Zement- und Betonpreise sowie einer gestiegenen Nachfrage in den USA profitiert. Dabei schnitt der im MDAX notierte Konzern zum teil deutlich besser ab als von Analysten erwartet. Der operative Cashflow (EBITDA) kletterte im 2. Quartal von 449 auf 624 Millionen Euro, wie HeidelbergCement am Freitag mitteilte. Das operative Ergebnis legte von 325 auf 498 Millionen Euro zu und der Überschuss von 235 auf 378 Millionen Euro. Beim Umsatz verbuchte HeidelbergCement einen Zuwachs von 2,142 auf 2,532 Milliarden Euro. Der Ausblick für 2006 wurde vom Konzern bestätigt.

'Die weltwirtschaftliche Erholung hat an Breite gewonnen. Die USA, China und Indien wachsen weiterhin kräftig; auch in Europa haben sich Nachfrage und Produktion merklich belebt', hieß es in einer Mitteilung. Steigende Energiepreise, globale wirtschaftliche Ungleichgewichte, die Entwicklung des US-Dollarkurses und des US-Immobilienmarktes blieben aber anhaltende Risiken. HeidelbergCement bestätigte, im Gesamtjahr 2006 Umsatz und Ergebnis zweistellig steigern zu wollen. Auch bei der Umsetzung des Kostensenkungsprogramms 'win' mache der Konzern gute Fortschritte.

Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 22,3 Prozent auf 4,276 Milliarden Euro. Alle Märkte erreichten dabei zweistellige Zuwachsraten. Der operative Cashflow legte um 52,4 Prozent auf 814 Millionen Euro zu. Das operative Ergebnis stieg von 291 auf 562 Millionen Euro. Den Überschuss erhöhte der Konzern von 138 auf 415 Millionen Euro./she/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HeidelbergCement AG Inhaber-Aktien o.N. 96,00 -1,34% XETRA
 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
1 Postings ausgeblendet.
14.09.06 19:17 #3 Bisher beim Kurs nicht viel passiert,Zement härte.
als Stahl?
Jedenfalls aufgrund dieser Prognosen sollte der Kurs kurzfristig und dann nachhaltig die 100 € Marke überwinden und dann auch halten.

News - 14.09.06 18:58
Zementindustrie sieht Trendwende erreicht - erhöht 2006-Wachstumsprognose

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Bauindustrie erhöht nun auch die Zementindustrie ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr. 'Die deutschen Zementhersteller verzeichnen in den ersten sieben Monaten beim Absatz im Inland einen Zuwachs um vier Prozent', sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Zementindustrie (BDZ), Andreas Kern, dem 'Handelsblatt' (Freitagausgabe). Im Frühjahr habe der Verband nur mit einem Plus von zwei Prozent gerechnet, nun könnten es angesichts der guten Auftragsentwicklung am Bau auch im Gesamtjahr vier Prozent Zuwachs werden. Im Jahr 2005 war der Zementverbrauch noch um 7,5 Prozent auf knapp 27 Millionen Tonnen gesunken.

Beim Umsatz erwartet Kern noch höhere Zuwachsraten. Der Verbandschef rechnet angesichts gestiegener Zementpreise mit einem Plus von über zehn Prozent auf rund zwei Milliarden Euro nach 1,8 Milliarden Euro im Vorjahr.

AUSBLICK AUF 2007 BLEIBT ZURÜCKHALTEND

Die Erholung reiche aber noch nicht aus, um neue Arbeitsplätze zu schaffen, sagte Kern. Aber auch hier sei das Ende des Tunnels in Sicht. Die Zahl der Beschäftigten in den 22 Unternehmen mit 58 Werken sei 2005 um ein Prozent auf 7.630 zurückgegangen. Damit schwäche sich der Personalabbau ab. In den vergangenen zehn Jahren gingen insgesamt 38 Prozent der Arbeitsplätze in der Zementbranche verloren, wie es hieß. 1995 wurden noch 12.600 Beschäftigte in 37 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von drei Milliarden Euro gezählt.

Beim Ausblick auf 2007 bleibt Kern zurückhaltend. Zwar rechnet er tendenziell mit einer Stabilisierung oder sogar einem leichten Wachstum. Doch befürchtet Kern, dass die Baukonjunktur durch den Wegfall der Vorzieheffekte auf Grund der Abschaffung der Eigenheimzulage und der Mehrwertsteuererhöhung einen Dämpfer erhält./tw/sbi

Quelle: dpa-AFX

 
06.11.07 08:35 #4 Deutl. Umsatz- und Ergebnisplus - Ziele bestätigt.
News - 06.11.07 08:25
HeidelbergCement im 3. Quartal mit Umsatz- und Ergebnisplus - Ziele bestätigt

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Deutschlands größter Baustoffhersteller HeidelbergCement  hat im dritten Quartal bei einem Umsatzzuwachs deutlich mehr verdient als ein Jahr zuvor. Der operative Chashflow (EBITDA) sei auf 867 (Vorjahr: 574) Millionen Euro geklettert, teilte das im MDAX  notierte Unternehmen am Dienstag in Heidelberg mit. Analysten hatten mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in der Spanne zwischen 716 bis 805 Millionen Euro gerechnet. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte das Unternehmen. Danach sollen Umsatz und Ergebnis zweistellig wachsen.

Das operative Ergebnis nahm auf 716 (Vorjahr: 461) Millionen Euro zu. Unter dem Strich betrug der Gewinn nach Minderheiten 526 Millionen Euro nach 345 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz verbesserte sich von Juli bis September von 2,221 Milliarden auf 3,092 Milliarden Euro.

Analysten hatten mit einem Umsatz in der Spanne zwischen 2,752 und 3,217 Milliarden Euro und einem Gewinn nach Minderheiten zwischen 300 und 532 Millionen Euro gerechnet. Das Betriebsergebnis legte im dritten Quartal auf 836 (Vorjahr: 533) Millionen Euro zu. Vor Steuern kletterte der Gewinn von 468 Millionen Euro auf 690 Millionen Euro. Die Vorjahreswerte seien aufgrund der erst jüngst verkauften Baustofftochter maxit angepasst worden, hieß es. Hanson werde ab September konsolidiert.

Das weltwirtschaftliche Umfeld sei in den ersten neun Monaten des Jahres 2007 trotz der Finanzmarktturbulenzen robust geblieben, teilte HeidelbergCement in einem Brief an die Aktionäre mit. Die hohe Dynamik der Entwicklungs- und Schwellenländer sowie die starke Verfassung der osteuropäischen Wachstumsländer habe die Abkühlung der US-Konjunktur ausgeglichen./ne/wiz/cs

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HeidelbergCement AG Inhaber-Aktien o.N. 108,16 +1,24% XETRA
MDAX Performance-Index 10.259,53 -1,54% XETRA
 
14.01.08 09:41 #5 Ergebnissprung,Aktie sollte auch wieder steigen.
News - 14.01.08 09:18
HeidelbergCement mit Ergebnissprung im Jahr 2007

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Der Zementhersteller HeidelbergCement  hat seinen Umsatz im abgelaufenen Jahr kräftig erhöht. Dieser sei gegenüber dem Vorjahr von 7,9 Milliarden auf rund 10,7 Milliarden Euro gewachsen, teilte die Gesellschaft am Montag in Heidelberg mit. Der operative Gewinn wuchs im abgelaufenen Jahr von 1,3 Milliarden auf 1,8 Milliarden Euro.

Der Sprung erklärt sich unter anderem mit der Übernahme von Hanson, die sich im Schlussquartal 2007 positiv auf das Ergebnis auswirkte. Für das laufende Jahr rechnet der Konzern mit einem Umsatz von rund 15 Milliarden Euro./cs1/mur/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HeidelbergCement AG Inhaber-Aktien o.N. 94,16 -0,74% XETRA
 
16.01.08 08:54 #6 HeidelbergCement beschließt Barkapitalerhöhung.
Festzementiert sieht anders aus.
Leider.

Turbolente Zeiten derzeit an der Börse,
ein festes Fundament kann da aber sicher nicht schaden.

News - 16.01.08 08:49
euro adhoc: HeidelbergCement AG (deutsch)

euro adhoc: HeidelbergCement AG / Kapitalerhöhung/Restrukturierung / HeidelbergCement beschließt Barkapitalerhöhung



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

16.01.2008

Der Vorstand der HeidelbergCement AG hat vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, zur Stärkung der Eigenkapitalbasis eine Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital durchzuführen. Die zur Merckle-Gruppe gehörende VEM Vermögensverwaltung GmbH, Dresden, wird neue Aktien zu einem börsennah festzusetzenden Bezugspreis und mit Gewinnberechtigung für das Jahr 2007 zeichnen. Das Bezugsrecht der übrigen Aktionäre wird ausgeschlossen. Durch die Kapitalerhöhung werden dem Unternehmen kurzfristig rd. 500 Mio. EUR zufließen, die zur Reduzierung der Verbindlichkeiten eingesetzt werden. Die Umsetzung der Barkapitalerhöhung und die Bekanntgabe der Konditionen sind für Mitte Februar vorgesehen.

Heidelberg, 16. Januar 2008

HeidelbergCement AG Der Vorstand

Rückfragehinweis: Dr. Ingo Schaffernak +49(0)6221/481-366 ingo.schaffernak@heidelbergcement.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

--------------------------------------------------

Emittent: HeidelbergCement AG Berliner Straße 6 D-69120 Heidelberg Telefon: +49(0)6221/481-227 FAX: +49(0)6221/481-217 Email: info@heidelbergcement.com WWW: http://www.heidelbergcement.com Branche: Bau ISIN: DE0006047004 Indizes: Midcap Market Index, MDAX, CDAX, Classic All Share, HDAX, Prime All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Hannover, Regulierter Markt: Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse München Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HeidelbergCement AG Inhaber-Aktien o.N. 95,89 -0,99% XETRA
 
17.01.08 05:52 #7 HeidelbergCement: Kurs Squeeze-Out???
vor rund 1.1/2 bis 2 Jahren gab es ja schon einmal Gerüchte über einen möglichen Squeeze-Out bei HeidelbergCement durch Merckle.
Das wurde von Merckle damals dann bestritten.

Das fällt mir jetzt aber wieder ein, wenn ich lese:

"Die Merckle-Gruppe....wird neue Aktien ...zeichnen."
+
"Das Bezugsrecht der übrigen Aktionäre wird ausgeschlossen."

Hat jemand den Überblick, wieviel dem Merkle + angeschlossene Firmen eigentlich an HeidelbergCement jetzt gehört?

(Anmerkung: ich halte keine HeidelbergCement im Moment - bin aber nach dem Abrutscher der letzten Wochen ein wenig am Überlegen wieder einzusteigen)  

Bewertung:
1

17.03.08 10:46 #8 Wieso soo geizig?Kursgewinn von + 10 % in sc.
kann sich aber sehen lassen.

Kurs scheint gegen Verluste (bisher) fest betoniert.

News - 17.03.08 10:05
HeidelbergCement erhöht nach deutlichem Gewinnsprung Dividende leicht

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Der Zementhersteller HeidelbergCement  will nach einem deutlichem Gewinnsprung im vergangenen Jahr die Dividende leicht erhöhen. Die Ausschüttung je Aktie soll von 1,25 Euro auf 1,30 Euro angehoben werden, teilte das im MDAX  notierte Unternehmen, das mehrheitlich im Besitz des Milliardärs Adolf Merckle ist, am Montag in Heidelberg mit. Der Überschuss sei von 950,7 Millionen Euro auf 2,02 Milliarden Euro geklettert. HeidelbergCement profitierte dabei unter anderem von Anteilsverkäufen. Zudem wurde der für 14 Milliarden Euro übernommene Konkurrent Hanson ab August konsolidiert. Wie bereits seit Mitte Januar bekannt, legte der Konzernumsatz um 36 Prozent auf 10,8 Milliarden Euro zu. Der operative Gewinn legte um 36 Prozent auf 1,81 Millairden Euro zu.

2008 sollen Umsatz und Gewinn kräftig steigen. Nach Angaben vom Januar erwartet HeidelbergCement-Chef Bernd Scheifele im laufenden Jahr einen Umsatzsprung auf 15 Milliarden Euro. Die Integration des britischen Baustoffherstellers werde Mitte des Jahres abgeschlossen sein. Scheifele erhofft sich aus der Integration Hansons Synergieeffekte von 400 Millionen Euro pro Jahr. Diese sollen erstmals 2010 realisiert werden./zb/sk/tw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HeidelbergCement AG Inhaber-Aktien o.N. 106,58 +0,21% XETRA
MDAX Performance-Index 8.392,22 -3,13% XETRA
 
18.03.08 07:56 #9 es heißt übrigens:
HeidelbergCement ...  
05.08.08 08:58 #10 Für alle NOCH NICHT Clubberer die auf das "gr.
Geld verdienen noch verzichten müssen:

www.comdirect.de

News - 05.08.08 08:27
HeidelbergCement steigert dank Hanson im 1. Halbjahr Umsatz und Ergebnis

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Deutschlands größter Baustoffhersteller HeidelbergCement hat im ersten Halbjahr dank der milliardenschweren Übernahme des britischen Konkurrenten Hanson Umsatz und operatives Ergebnis kräftig gesteigert. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) sei auf 1,276 Milliarden Euro geklettert, teilte die vom schwäbischen Großaktionär Adolf Merckle kontrollierte Gesellschaft am Dienstag in Heidelberg mit. Im Vorjahreszeitraum hatte HeidelbergCement noch ein EBITDA von 876 Millionen Euro ausgewiesen. Für das Gesamtjahr zeigte sich das Unternehmen weiterhin optimistisch. Danach sollen Umsatz und Ergebnis 'deutlich zweistellig' steigen.

Das operative Ergebnis nahm im ersten Halbjahr auf 888 (649) Millionen Euro zu. Unter dem Strich betrug der Gewinn nach Minderheiten 1,674 Millionen Euro nach 1,303 Milliarden Euro ein Jahr zuvor. Der Umsatz verbesserte sich im ersten Halbjahr von 4,160 Milliarden auf 6,928 Milliarden Euro.

Dem anhaltenden Kostendruck durch steigende Energie- und Rohstoffpreise begegnet der Konzern mit einem neuen weltweiten Kostensenkungsprogramm und zweistelligen Preiserhöhungen in allen Bereichen. Aus dem Programm, das die weitere Optimierung und Effizienzsteigerung in allen Bereichen sowie die Reduzierung des Verwaltungsaufwands beinhalte, werden Einsparungen in Höhe von 250 Millionen Euro jährlich erwartet. Der drastische Anstieg der Preise für Brennstoffe und Rohmaterialien könne jedoch durch interne Anpassungsmaßnahmen nicht ausgeglichen werden. Mit Treibstoffzuschlägen sowie Preiserhöhungen in einer Bandbreite von 10 bis 25 Prozent trage der Konzern dem Kostendruck Rechnung./jha/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HeidelbergCement AG Inhaber-Aktien o.N. 72,90 -0,68% XETRA
 
06.08.08 17:30 #11 + 7 % eingefahren?
Früher informiert (sein) vor alle kaufen...  
13.08.08 09:45 #12 hab mir mal ne Position zugelegt.
Später evtl. ein Chart dazu...!
-----------
:>
13.08.08 09:59 #13 Es könnte bald eine Erholung einsetzen
13.08.08 10:03 #14 hätte ich nichts dagegen.
Sehe die Anlage aber mittelfristig. Spekuliere mittelfristig darauf, dass evtl. Merckle für die restl. Aktien ein Übernahmeangebot unterbreitet. Irgendwie finde ich es komisch, dass in letzter Zeit UPS und UniCredit größere Beteiligungen an HeidelbergCement aufgebaut haben. Es sind nunmehr nur noch 2,76 % im freefloat...

Ein Squezze Out wäre für das Unternehmen sicherl. nicht verkehrt, denke ohne Notierung an der Börse wird man mit den Schuldenberg + Integration von Hanson besser fertig.
-----------
:>
13.08.08 10:09 #15 Hat man schon die Kartellbuße von
250.000.000 Euro bezahlt ?

:(
-----------
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer...und das ist auch gut so: Hauptsache arm, aber sexy !"
Klaus Wowereit (SPD) / Erich Honecker (SED)
13.08.08 10:31 #16 Das Urteil stammt aus 2003
also Rückstellungen wurden in jedem Fall gebildet? Ich bin nicht auf den laufenden, was dieses Verfahren angeht, gehe jedoch davon aus, dass die Strafe schon im Kurs eingepreist ist und auf den mittelfristigen Verlauf keine Auswirkungen hat.

Grüße
-----------
:>
13.08.08 11:00 #17 Ja, Rückstellung dürfte gebildet sein.
Sofern Verfahren noch bei Gericht anhängig, ist Verjährung möglich...dann wird die Rückstellung wieder aufgelöst.. ;)
-----------
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer...und das ist auch gut so: Hauptsache arm, aber sexy !"
Klaus Wowereit (SPD) / Erich Honecker (SED)
13.08.08 20:49 #18 Heidelberg Cement
-----------
:>

Angehängte Grafik:
heidelberg.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
heidelberg.png
22.08.08 15:45 #19 Szenario am anlaufen?
HeidelbergCement AG / Directors' Dealings ...
13:48 22.08.08

euro adhoc: HeidelbergCement AG / Directors' Dealings Mitteilung über
Geschäfte von Führungspersonen nach § 15a WpHG

--------------------------------------------------
Directors Dealings-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.

--------------------------------------------------

20.08.2008

Xetra (euro adhoc) - Personenbezogene Daten:

--------------------------------------------------

Mitteilungspflichtige Person:
-----------------------------
Name: VEM Vermögensverwaltung GmbH
(juristische Person, Gesellschaft oder Einrichtung)

Grund der Mitteilungspflicht:
------------------------------

Grund: juristische Person in enger Beziehung
Beziehung: zu einer Person mit Führungsaufgaben

Person der Beziehung mit Führungsfunktion, welche die Mitteilungspflicht auslöst

--------------------------------------------------
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zur Transaktion:

--------------------------------------------------

Transaktion:
------------
Bezeichnung: Aktien
ISIN: DE0006047004
Geschäftsart: Kauf
Datum: 20.08.2008
Stückzahl: 50000
Währung: Euro
Kurs/Preis: 74,07000
Gesamtvolumen: 3.703.500,00
Börsenplatz: Xetra
Erläuterung:

Rückfragehinweis:

-----------------
Dr. Ingo Schaffernak
+49(0)6221/481-366
ingo.schaffernak@heidelbergcement.com

Angaben zum Emittent:

--------------------------------------------------

Ende der Mitteilung euro adhoc

--------------------------------------------------

Originaltext: HeidelbergCement
ISIN: DE0006047004

Pressekontakt:

Branche: Bau
ISIN: DE0006047004
WKN: 604700
Index: Midcap Market Index, MDAX, CDAX, Classic All Share, HDAX,
Prime All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Hannover / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Regulierter Markt
Börse Düsseldorf / Regulierter Markt
Börse München / Regulierter Markt
-----------
:>
17.02.09 21:02 #20 Exane BNP Paribas - HeidelbergCement neues K.
--ziel
14:44 10.02.09

Paris (aktiencheck.de AG) - Nicolas Godet, Analyst von Exane BNP Paribas, stuft die Aktie von HeidelbergCement (Profil) unverändert mit "neutral" ein.

Das Kursziel werde derweil von 29 auf 26 EUR zurückgesetzt. Es fehle derzeit an Vorhersehbarkeit. Die Kommentare zur Neuorganisation der Finanzierungsstruktur seien knapp ausgefallen.

Die Zukunft von HeidelbergCement hänge entscheidend davon ab, wie erfolgreich das Management in dieser Hinsicht vorankomme.

Abgesehen davon seien die Umsätze des abgelaufenen Jahres im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, während der operative Gewinn über der Prognose gelegen habe.

Vor diesem Hintergrund lautet die Einschätzung der Analysten von Exane BNP Paribas für die Aktie von HeidelbergCement weiterhin "neutral  
27.10.10 15:43 #21 HC wird dem folgen - meine die roten Zahlen
Mexikanischer Zementkonzern Cemex im dritten Quartal mit roten Zahlen
15:13 26.10.10

MONTERREY (dpa-AFX) - Der mexikanische Zementhersteller Cemex hat im dritten Quartal aufgrund höherer Finanzierungskosten rote Zahlen geschrieben. Der Verlust habe von Juli bis September 86 Millionen US-Dollar betragen, teilte der HeidelbergCement (Profil)-Konkurrent am Dienstag im mexikanischen Monterrey mit. Im Vorjahreszeitraum hatte Cemex noch einen Gewinn von 78 Millionen Dollar erwirtschaftet. Das operative Ergebnis (EBITDA) ging um 13 Prozent auf 649 Millionen Dollar zurück. Der Umsatz fiel um zwei Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar. Weniger umsetzen konnten die Mexikaner vor allem in den USA und Europa. In beiden Regionen gingen die Umsätze um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück./mne/jha/wiz  
13.06.12 18:19 #22 HeidelbergCement auf 'Buy' - Ziel 45 Euro
09.02.15 15:59 #23 Billiges Öl und starker Dollar beflügeln Aktie
HeidelbergCement: Billiges Öl und starker Dollar beflügeln Aktie
Die Papiere von HeidelbergCement zählen am Montag zu den wenigen Lichtblicken in einem schwachen Gesamtmarktumfeld.
 
18.03.15 23:45 #24 HeidelbergCement: Morgen wird es spannend!
HeidelbergCement: Morgen wird es spannend!
Im Februar hat HeidelbergCement starke Zahlen für 2014 präsentiert. Am morgigen Donnerstag stehen deshalb die Dividende und ein konkreterer Ausblick im Fokus.
 
26.03.15 00:04 #25 HeidelbergCement-
Sehr gute Positionierung auf den Wachstumsmärkten, niedrige Aktienbewertung  
01.04.15 13:19 #26 Die Deutsche Bank
hat HeidelbergCement auf "Buy" mit einem Kursziel von 80,80 Euro belassen. Dass die Ratingagentur Moody's ihren Ausblick für den Zementhersteller angehoben habe, komme für sie nicht überraschend, schrieb Analystin Glynis Johnson in einer Studie vom Mittwoch.  
09.05.15 20:44 #27 Der Baustoffkonzern
habe die Erwartungen beim bereinigten operativen Gewinn (Ebitda) signifikant geschlagen, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Freitag. Damit dürfte das Gesamtjahr auch deutlich besser ausfallen, zumal im ersten Quartal das Wetter auch schlechter gewesen sei als im Vorjahr.  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...