Heidelberger Druck will Gas geben..

Seite 1 von 466
neuester Beitrag:  19.03.19 11:01
eröffnet am: 17.06.11 22:40 von: Schmodo Anzahl Beiträge: 11631
neuester Beitrag: 19.03.19 11:01 von: charly2 Leser gesamt: 2757362
davon Heute: 438
bewertet mit 28 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  466    von   466     
17.06.11 22:40 #1 Heidelberger Druck will Gas geben..

 

 

. so der Leitartikel in der örtlichen Wirtschaftspresse. Da fängt man doch sofort an, freudig den Artikel zu lesen.  Am Ende angekommen, musste ich mir die Lippe hochschieben. Nichts Neues zu entdecken. „Wir werden und wollen wenn…“ dieser Tenor ist durchgängig. Kann es ausreichen, dass man sich neues  Geld borgt um Sprit in die marode Karre zu schütten? Merkt man nicht dass es im Getriebe knirscht? Die EDV im Wagen vor lauter Schnittstellen nur noch sich selbst befriedigt,  und nichts brauch bares an das Getriebe schickt? Die Reifen (mittleres Management) durch gegenseitiges ausbremsen  abgefahren sind und bei keinem seriösen TÜV den Stempel kriegen würden? Die Bremsscheiben (Betriebsrat) am Limit sind, weil viel zu oft beansprucht um die Karre immer per Notbremsung nicht an die Wand zu fahren. Viel Spaß beim Gas geben.

 

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  466    von   466     
11605 Postings ausgeblendet.
12.03.19 16:50 #11607 @ investadviser
In erster Linie sichert sich der Geschäftspartner durch die Beteiligung einen grösseren Einfluss auf Geschäftsentscheidungen. Konkret könnten das zusätzliche Lizenzen für Produkte sein, die für den chinesischen Markt hergestellt werden (und dann vielleicht nicht mehr aus Deutschland kommen).

Ich mag sowas halt nicht. Entscheidungen in einem Unternehmen sollten nicht aus Rücksichtnahme auf einen Geschäftspartner getroffen werden. Dies erfolgt letztlich immer zum Nachteil der Aktionäre, weil nicht mehr frei verhandelt werden kann.
 
12.03.19 19:02 #11608 Löschung

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 15.03.19 14:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
12.03.19 19:15 #11609 Es fehlt der Mut zum Aufbruch
die Nullzinssparschweinsparer sitzen weiterhin auf ihren vollgefressenen Nullzinssparschweinen .

China wirds hoffentlich richten :

ASIA BUSINESS INSIGHTS
„Deutsches Talent hat China zu Wohlstand verholfen“
https://www.handelsblatt.com/journalismus-live/...olfen/24040726.html  
13.03.19 09:18 #11610 Die Hütchenspieler in Aktion

Name
Kauf
Verkauf

Lang & Schwarz
1,567
1,545

Baader Bank AG
1,576
1,543

 Tradegate
1,571
1,548
§
Commerzbank
1,58
1,547§
Geld (Stk.) Realtime-Kurs1,566 (1300)
Brief (Stk.) Realtime-Kurs1,575 (694)
      Zeit§13.03.19 09:06:08
    Spread§0,57 %
Schluss Vortag 1,571
 Eröffnung     1,584
      Hoch     1,584 
      Tief 1,561§
Geh. Stück 12.603
Letzte Kurse
      Zeit      Kurs     Stück          §
  09:03:42     1,561      1469          §
  09:03:35     1,561      1241          §
  09:03:31     1,563      1737          §
  09:03:31     1,562      1347          §
  09:03:28     1,567       112          §
  09:03:24      1,57       500          §
  09:03:21     1,571      3000          §
  09:03:17     1,573      1156
           
Name
Kauf
Verkauf
§
Lang & Schwarz
1,555
1,552

Baader Bank AG
1,56
1,548

 Tradegate
1,556
1,55
§
Commerzbank
1,559
1,548§
 
13.03.19 10:05 #11611 Schmodo
kannste mir 1 Milliarde Werbeflyer drucken, am besten  in China
die bringet man dann dort unters Volk
wenn jeder Chinese eine halbe HEIDELBERG-Aktie zum Preis von ca 0,80 € nimmt, haben die Leerverkaufsbanden fertig !

Lass die Speedmaster glühen !
 
13.03.19 13:21 #11612 In der InnovationLab-Vitrine gibts etwas neu.
bestaunen
https://www.innovationlab.de/en/services/showcases/mobility/

Und die Nullzinssparschweinsparer sitzen immer noch auf ihren vollgefressenen Nullzinssparschweinen !
ha ha ha

Ps
keine Aufforderung zum Kauf/Verkauf von sog Wertpapieren !  
14.03.19 13:45 #11613 HDD
Hab mal in die Glaskugel geschaut und da stark steigende Kurse gesehen.
Aber bitte nicht gleich mich steinigen war die Kugel von meinem Nachbarn.
s2  
15.03.19 10:20 #11614 1,5301 € Stück: 1 Brief 1,5319 € Stück: 1
15.03.19 10:48 #11615 Löschung

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 15.03.19 14:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 
15.03.19 11:17 #11616 Wenn die Chinesen die Aktien zu 2,68 kauf.
kaufe ich hier zu 1,53. Habe weiter nachgelegt.

Das ist hier eine wirklich sinnlose Kursmanipulation.  Aber eventuell steht ja wirklich eine Übernahme bevor wie die DZ-Bank in ihrer Analyse erwähnte. 8% durch die KE, der Rest durch ein Übernahmeangebot. Kurs bleibt unten um einen entsprechenden Aufschlag anbieten zu können.

Irgendwann steht die Aktie wieder über € 2,00, ob durch die Übernahme oder die KE zu 2,68 ist mir eigentlich egal.  
15.03.19 11:40 #11617 Heidelberg und MK Masterwork mit neuer
15.03.19 12:17 #11618 Der Phoenix 800 hat vor allem durch die
Präzisionsoptik der Firma Zeiss überzeugt.
Im Bild Mario Burch (links), Innique AG, mit Jürgen Bundschuh, Heidelberg Schweiz AG.

https://www.viscomedia.ch/2019/03/11/...bdruckformen-auf-phoenix-800/

Nimm 3
sei und bleib auch du dabei !

3x1,55=4,65

darüber lacht sich jedes vollgefressene Nullzinssparschwein tot !
ha ha ha

 
15.03.19 12:37 #11619 Das Nullzinssparschwein lebt
Und HDD Aktie wird geschlachtet.  
15.03.19 12:43 #11620 die Chinesen werden es hoffentlich richten
15.03.19 12:55 #11621 kann jemand den
Link der DPA überprüfen. Es ist bei der DZ Bank Nachricht angegeben:
http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.  
15.03.19 12:57 #11622 #11619
Uninteressant  
15.03.19 14:36 #11623 der König und sein Bauer geben Gas
KOENIG + BAUER AG ST O.N.
44,2700 €
44,3500 €
+2,2715 €
+5,40 %
14:34:25  
15.03.19 17:29 #11624 Unglaublich
K + B heute über 7% im +
dachte Druck ist out ?
ha ha ha
 
18.03.19 09:34 #11625 nur noch wenige Tage
im März, um die Kapitalerhöhung zu fixieren?!  
18.03.19 10:59 #11626 könig und bauer geht ab wie ne Rakete
KOENIG + BAUER AG ST O.N.
46,6450 €
46,6950 €
+1,5525 €
+3,44 %

und der Leuchtturmwärter findet den Lichtschalter nicht !
          
HEIDELBERG.DRUCKMA.O.N.§
1,5850 €
1,5860 €
+0,0070 €
+0,44 %
10:59:22
unglaublich  
18.03.19 14:45 #11627 Heidelberg-Qualität punktet in den USA
18.03.19 16:14 #11628 Heiß geliebtes Nullzinssparschwein
wir füttern dich weiter
ha ha ha
was treibt der König uns sein Bauer nur schon wieder?  
18.03.19 16:50 #11629 Fällt Butter, fällt Käse
steigt Käse müßte demnach auch Butter steigen
oder doch nicht?
 
19.03.19 09:31 #11630 Growth ist expected
19.03.19 11:01 #11631 Die Chinesen zahlen nicht nur 2,68 je Aktie.
Heidelberg scheint auch von der Zusammenarbeit enorm zu profitieren:


Erfolgreiche Zusammenarbeit beider Unternehmen führt zur deutlichen Steigerung der Produktion in Nové Mesto in Zukunft

Die Diana Go ist das neueste Modell, das im Werk Nové Mesto produziert wird, das auf eine mehr als 30-jährige Geschichte von Produktionsanlagen für die Verpackung von Postpress-Anwendungen zurückblicken kann. Der Standort liegt in der Slowakei, 120 km nordöstlich von Wien und ist perfekt gelegen, um Kunden sowohl in Mitteleuropa als auch auf der ganzen Welt zu bedienen.

In den letzten dreißig Jahren lieferte der Standort Nové Mesto viele hundert Maschinen an die globale Verpackungsindustrie. Ursprünglich von einem der großen Namen der Verpackungsindustrie, dem Unternehmen Jagenberg, gegründet, wurde das Werk durch Heidelberg nach der Übernahme des Standortes im Jahr 2003 stark erweitert. Das Werk, das seit 2016 unter MK Masterwork mit zirka 150 Mitarbeitern betrieben wird, hat eine bedeutende Entwicklung durchlaufen. Mittlerweile ist die Produktionskapazität verdoppelt worden, um die Nachfrage nach der neuen Diana Go sowie nach den bestehenden Diana-Serien zu decken.

Der Erfolg der Zusammenarbeit zwischen Heidelberg und MK Masterwork basiert auf dem engen Zusammenspiel der Kernkompetenzen beider Unternehmen. MK Masterwork ist der größte Hersteller von Druckweiterverarbeitungsanlagen im asiatischen Raum und hat stark in die Fertigungs- und Entwicklungskapazitäten investiert, um die Anforderungen der Kunden im wachsenden Verpackungsmarkt zu erfüllen, wie die umfangreiche Entwicklung des Standorts Nové Mesto zeigt. Heidelberg bietet mit seiner globalen Vertriebs- und Service-Infrastruktur einen weltweiten Vertriebskanal für MK Masterwork.

https://www.pressebox.de/inaktiv/...uer-Verpackungsmarkt/boxid/947797  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  466    von   466     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...