Heidelberg Cement

Seite 2 von 43
neuester Beitrag:  18.10.18 09:40
eröffnet am: 18.09.06 13:25 von: Tombi Anzahl Beiträge: 1072
neuester Beitrag: 18.10.18 09:40 von: neymar Leser gesamt: 247598
davon Heute: 1
bewertet mit 18 Sternen

Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   43     
17.11.08 19:24 #26 Danke...
wenigstens Kurs schonend ausserbörslich verkauft. Bei den Umsätzen wäre der Kurs am 07.11. sonst mehr wie heftig in die Knie gegangen, aber das hat er ja heute nachgeholt.

Könnte ein Zock wert sein aber auch noch schlimmer kommen, hmm... *grübel*
-----------
Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass ich keiner grünen Wiese mehr traue !

Gruß
KTM 950
18.11.08 10:27 #27 39,xxx
Bin mal gespannt ob die 39,xxx halten.
 
18.11.08 12:30 #28 ...
18.11.2008 09:10
Presse: Merckle hält an HeidelbergCement fest
Frankfurt (BoerseGo.de) - Die Beteiligung der Familie Merckle am Baustoffkonzern HeidelbergCement (News/Aktienkurs) steht offenbar nicht zur Disposition. Die Unternehmerfamilie werde an ihrem Engagement festhalten, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ). Merckle hält 80 Prozent an HeidelbergCement.

Am Montag waren die Aktien von HeidelbergCement um fast 22 Prozent eingebrochen. Am Markt war darüber spekuliert worden, dass sich Merckle aufgrund seiner Finanznöte auch von HeidelCement-Anteilen trennen muss.


 
05.12.08 14:51 #29 Merckle bald Pleite?
Merckle hat inzwischen mehrere Milliarden mit Heidelzement verbrannt. Wenn er seine Beteiligung teilweise mit Kredit gekauft hat, dann geht der Mann auf eine ganz harte Landung zu.
Der Kursverfall allein bei Heidelzement dürfte seine Vermögenswerte seit September um über 4 Milliarden reduziert haben!
Und die Heidelberg Kasse plündern kann er auch nicht, da der Laden auch hoch verschuldet ist.

Vielleicht hat Heidelberg ja bald ein paar klamme Banken als Großaktionäre....  
05.12.08 15:08 #30 @kirmet24
Weiß du warum der Laden selbst so hohe Schulden hat?
Oder ist das auch nur wegen der VW Zockerei durch den Merckle.  
05.12.08 15:14 #31 Einige Analysten sahen diese Aktie
schon bei über 30€ als Schnäppchen an, das war vorgestern oder so.
Was haben die denn geraucht, oder ist das irgendwie zu erklären?  
05.12.08 15:17 #32 @niespu
Heidelzement ist seit der Übernahme von Hanson (UK) hoch verschuldet, was noch dazu in der teuersten Zeit war. Seit dem haben Zementwerte im Schnitt bis zu 75% verloren => Heidelzement hat im Nachhinein also viel zu viel bezahlt, da die Baukonjunktur jetzt vollkommen abschmiert.
Daher auch der hohe GoF in der Bilanz, den werden sie massiv abschreiben müssen, was die Bilanz noch mehrere Jahre massiv belasten wird.
Und eine weitere Kap Erhöhung kann Heidelzement nicht machen, da Merckle als Großaktionär jetzt ums Überleben kämpft. (die letzen Kaperhöhung wurde noch zu knapp 100 Euro gemacht im Frühjahr, allein damit hat Merckle fast 400mio Euro verbrannt)

Merckle muss jetzt dringend Geld auftreiben, und um Ratiopharm oder andere Unternehmen ohne Börsennotierung zu verkaufen, brauch er erstmal einen Käufer, und der würde sich Zeit lassen bei der Preisverhandlung, da Merckle die Bude brennt.
Am einfachsten kann er börsennotierte Werte verkaufen, und für sein Heidelberg Pake könnte er immerhin sehr kurzfristig liquidieren, in dem er Aktien auf den Markt wirft.  
05.12.08 16:40 #33 @kirmet24
Mit der Baukonjunktur wird es ja sobald nicht besser werden, eigentlich ehr im Gegenteil,
zumindest fürs nächste Jahr, und wenns jetzt schon so schlecht steht, wäre es doch
durchaus möglich, dass die Bude auch platt gehen könnte, oder?  
05.12.08 16:46 #34 ja
klar, kann passieren. Noch reicht das Geld ja, sie kommen ja mit gewissen Reserven aus dem Boom.
Als erstes werden nat?rlich bei einbrechder Nachfrage Kosten gesenkt und Werke geschlossen, aber wenn das nicht reicht, gibts nat?rlich irgendwann einen erbitterten Preiskampf.
Die laufenden Kartellverfahren zeigen ja eigentlich, das die Branche schon bisher ihre Gewinne nur so ?ppig halten konnte, weil die sich abgesprochen hatten. Und wer im Boom nur ?ber Absprachen die Gewinnlevel h?lt, hat nat?rlich jetzt, im Konjunkturr?ckgang und ohne Absprachen ein Problem. Und zwar ein gro?es.
Im Umkehrschluss werden die nun Preisr?ckg?nge sehen, denn wenn die Preise weiterhin abgestimmt aussehen, haben die ganz schnell wieder das Kartellamt im Haus.

Der Kurs ist nat?rlcih stark gesunken, aber wenn die bisherigen Gewinne "Kartellgewinne" sind, die nicht mehr anfallen in der Zukunft, dann wird die Bewertung nicht zwingend auf die hohen Kurse zur?ckkehren f?r eine sehr lange Zeit.  
05.12.08 17:30 #35 Anleihe A0TP7J
Hab mir eine HeidelbergCement-Anleihe ins Depot gelegt. Notiert zur Zeit bei 41 .

Meinungen dazu?

Wollen mal hoffen, dass  H.C. nicht pleite geht....  
05.12.08 18:48 #36 re a0tp7j
galub ne ganz gute entscheidung. sind jedeenfalls auf die gleich eidee gekommen!  
06.12.08 02:51 #37 @34 kirmet
Welche Reserven, die Kiste bestand schon 2007 zu 70% aus Fremdkapital, wie das
jetzt aussieht möchte ich garnicht annehmen, alleine um diese Finanzierung decken
zu können sind wahnsinns Summen fällig, wie soll das in dieser Wirtschaftslage
funktionieren? Dazu kommt, dass Merckle sein Aktienpaket nach und nach abverkauft,
und alle Anderen ebenfalls auf Grund der Situation ihre Aktien raushauen.
Ich dachte noch vor wenigen Tagen, Könnte man doch mal kaufen, aber......
Bist du in H. Zement investiert oder schaust du hier mal so vorbei?
Sag mir mal deine Meinung, wo du H. Z. in 3 Monaten siehst, mach ich dann auch.:-)
Gruss  
06.12.08 10:08 #38 Sehe...
... HeidelCement in drei Monaten bei ca. 45 -50 EUR!

Und Ihr?

Gruss
CHRIS  
06.12.08 10:18 #39 Mir scheint, alle Heidelberger Unternehmen,
ob Cement oder Druck schmieren komplett ab!
Ein Jammer, da es sich vor ein paar Jahren um hochgelobte Unternehmen handelte!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
06.12.08 10:32 #40 Heidelberger - gewagtes Investment?
mir ist nicht ganz klar, weshalb so ein Optimismus herrscht. Heidelberger hat wie viele andere Unternehmen auch  massive Probleme und konjunkturell ist für Heidelberger alles andere als rosig. Für mich sind Engagements hier noch viel zu früh, weil für diese Branche sich erst der Anfang abzeichnet. Nicht weil etwas günstig ist, ist es gut.  
06.12.08 12:38 #41 niespu
schaue nur vorbei^^
Ich glaube es gibt interessantere Unternehmen als die Zementhersteller.
Also ein paar Reserven hat HZ sicherlich noch, sie haben ja auch etwas neues Kapital aufgenommen in 2008.
Kursprognosen sind immer schwierig, aber ich gebe mal einfach ein "underperform" :D  
06.12.08 13:07 #42 Risiken überwiegen einfach!
Ein Engagement bei HZ drängt sich nicht auf!
Wie wär's denn mit konjunkturunabhängigen AG's?
bspw. Generikahersteller
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
06.12.08 18:18 #43 bauwi
Ratiopharm soll ja zu haben sein. :D  
06.12.08 18:30 #44 @kirmet24 - Richtig
ist jedoch nicht das einzige Unternehmen diesbezüglich.
Übers Wochenende besteht ja genügend Zeit zum recherchieren.
Ratiopharm wird wohl ein Notverkauf?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
06.12.08 19:49 #45 44
sieht stark danach aus. Oder die Banken lassen sich das als Sicherheit geben.  
06.12.08 20:13 #46 @kirmet24 korrekt!
Weltklima ist wieder als Thema im kommen! Trotz Finanzmarktkrise!!
Die Politiker benutzen das Thema jedoch lediglich als Vehikel für die eigene Popularität! (>Frankreich)
Wenn weltweit soviel Geld in den Markt geschleust werden soll, um die jeweiligen Binnenmärkte anzukurbeln, dürfte dies zumindest deflationäre Tendenzen in den westlichen Märkten zurück drängen.
H. Cement dürfte hiervon nicht gesondert im Kurs profitieren. (Um beim Kernthema dieses Threads zu verweilen)

Nice weekend!!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
07.12.08 23:52 #47 @42 bauwi
Deine Meinung zu H. Z. teile ich, was Generikahersteller betrifft,
haben die in letzter Zeit ebenfalls ne Klatsche bekommen, siehe Stada usw.
Wie wäre es mit Q-Sells, die gehen doch immer mal gut, und langfristig sowieso.  
08.12.08 02:52 #48 HC
HeidelbergCement ist im Grunde ein gesundes Unternehmen, auch wenn die Baukonjuktur eine ziemliche Delle bekommen wird, die Preise runtergehen werden, und auch wohl die Umsätze.
Aber auch die Energiepreise gehen runter, die gerade bei der Zementproduktion ein hoher Kostenpunkt sind.

Aber ich stelle mir die Frage: wieviel davon MUSS Merkle verkaufen, um seinen Hals,bzw. anderen Firmen zu retten?
Im Moment findet er keine Käufer, weder für HC noch für seine anderen Firmen, die sowohl den entspr.Cash in der Brieftasche haben (bei den Banken ist ja erstmal nicht viel zu holen), als auch interessiert sind.

Aber mittelfristig könnte es sein, dass eine Holcim, oder Lafarge, oder andere Gruppe mal den Rechenschieber rausholt,...
Eine bessere Gelegenheit bekommen die so schnell nicht wieder einen Konkurrenten loszuwerden, und ihre Marktanteile in vielen Ländern zu verstärken.

Sollte eine dieser Gruppen, oder andere Interessenten, ernsthaftes Interesse haben, und auch das dazugehörige Kleingeld, würde ich an deren Stelle den Merkle aber noch ein wenig zappeln lassen.

Aber was hat der Kleinaktionär davon, wenn die das "unter sich" mauscheln?
Solange das Paket vom Merkle noch so gross ist, wahrscheinlich gar nichts.  Interessant wird's aber, wenn Merkle anderswo 20-30 abgestossen hat, und ein evtl. Interessent dann auch über die Börse kaufen müsste.

Einsteigen würde ich im Moment nicht, aber man sollte ein Auge drauf behalten.  
08.12.08 08:21 #49 Heute ist es dick grün

Heute mache ich mir keine Sorgen. Der Kursabschlag war am Freitag einfach riesig. Ich denke heute machen wir auf jeden Fall die 29.

Ich denke auch wenn die Banken weiter stillhalten, sollte die Stabilisierung bringen. Es nutzt den Banken wenig jmd so in die Enge zu treiben. Die wollen doch auch bestimmt in Zukunft Geschäfte mit Merkle machen. Da wird im Hintergrund bestimmt eine Lösung gefunden werden und danach sollte die Aktie eine Menge Potential haben.

 
08.12.08 19:23 #50 Da hier offensichtlich nicht viel los ist

ERZÄHLE ich noch das Ende vom Lied.Sie ging heute sogar noch auf 30, ging ist das richtige Wort, im Moment 28,60. Habe bei 28,92 verkauft und komme von 27,19 war doch mal ein guter Trade von Freitag abend auf Montag früh, kann öfter so laufen

Ich halte HC aber im Auge, da ich glaube dass dem Dow nach 700 P Plus auch mal die Luft ausgehen muss, greife ich morgen vielleicht wieder bei 27,xx zu.

 
Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   43     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...