HeidelbergCement 2018 mit Potential

Seite 1 von 9
neuester Beitrag:  03.06.20 10:16
eröffnet am: 13.07.18 14:21 von: bayern88 Anzahl Beiträge: 221
neuester Beitrag: 03.06.20 10:16 von: OGfox Leser gesamt: 69408
davon Heute: 34
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
13.07.18 14:21 #1 HeidelbergCement 2018 mit Potential
Q1/2018 war ein etwas schwaches Ergebnis, aber HeidelbergCement hat seine Prognose fürs Gesamtjahr nicht gesenkt. Ein positives Zeichen ist auch immer, wenn nach dem Ergebnis und dem Kursfall, Vorstände des Unternehmens nach mehreren Jahren das erste mal wieder Insiderkäufe tätigen.
Alle beiden mit Gesamtkauf im 6stelligen Bereich:
  26.06.18§Gurdal, Hakan, 1.500 Stck. 71,94
  05.06.18§Morrish, Jonathan, 3.700 Stck. 77,0
  28.05.18§Gurdal, Hakan, 1.000 Stck. 78,88

Die Vorstände wissen meist am besten, wie es um die Auftragseingänge und Stand des Unternehmens steht.


Wachstum generiert das Unternehmen nicht nur organisch sondern gehört durch die Übernahme von Italcementi im Jahre 2016 weltweit zur Nummer Zwei im Bereich Zement und hat damit eine Marktmacht aufgebaut.  Der Bauboom wird auch weiterhin hohe Wachstumsraten durch niedrige Zinsen und stetiger Anstieg der Weltbevölkerung haben. Das aktuelle KGV ist durch den übertriebenen Kursverfall auf inzwischen 10,9 gefallen und damit weit vom Durchschnitt entfernt.

Q-2 Zahlen kommen am 31.07.2018 und da kann man sehen, ob die Prognose fürs Gesamtjahr tatsächlich realistisch eingeschätzt worden ist. In diesem Fall, könnte das Januar-Hoch von knapp 96 € wieder angepeilt werden. Ich bin ein antizyklischer Investor, der stark unterbewertete Aktien beobachtet und heute 1. Position im Unternehmen aufgebaut hat.
 

Angehängte Grafik:
hc-einjahr.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
hc-einjahr.png
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
195 Postings ausgeblendet.
28.02.20 11:26 #197 Bei
53,28 Fuss reingestellt. Mal sehen  
02.03.20 13:26 #198 wow
was für ein desaster diese aktie  
04.03.20 13:46 #199 steigen will die aktie
kursziele werden weiter nach unten korrigiert..  
10.03.20 17:41 #200 Unsicher
Die Frage ist bloss, wird sich die Aktie nach dem ganzen Corona Zirkus wider erholen? Oder denkt ihr der tiefe Fall hat einen anderen grund?

Sitze jeden Tag am PC mit zittrige Hände und warte auf den Perfekten einstieg, jedoch zweifle ich langsam ob es doch andere gründe hat.  
10.03.20 18:25 #201 Der andere
Grund das einige Vermögensverwalter wegen dem hohen CO2 Ausstoss bzw der schlechten Klimabilanz der Zementherstellung verkaufen, bzw die Angst besteht das die Politik hier in Zukunft stärker eingreift.
Aber da sie in ganz Europa/Welt unterwegs sind, sehe ich das noch gelassen.
Ist halt hauptsächlich der Gesamtmarkt, wie bei hochtief, fresenius etc.  
10.03.20 20:43 #202 @Mugen
das corona-virus ist meines erachtens temporär. in deutschland steht ja wohnungsnotstand, früher oder später müssen die ja bauen. und trump will wiedergewählt werden, früher oder später macht der an der mauer weiter... da sollte heidelbergcement schon wieder zum zug kommen. meinst du nicht? geduld muss man hier denk ich haben, wie im moment bei allen aktien...  
19.03.20 09:09 #203 HeidelbergCement erhöht Dividende
wer jetzt noch eine erhöhung der dividende ankündigt muss auf einer absolut sauberen bilanz sitzen.

dass die dividende nur um 10 cent erhöht wurde schreibe ich dem zu dass man möglichst viel im konzern lass will damit man nächstes jahr nicht kürzen muss.

ich habe anfang der woche bei 33 zugekauft und fühle mich weiter sehr wohl mit dem unternehmen  
19.03.20 15:10 #204 Genauso ist es
Für mich gilt die Heidelberger als ein Unternehmen was ich auch als Basisinvest sehen würde.
Daher muss man sich hier keine Gedanken machen ...bei dem aktuellen Kurs kann man einsteigen.  
20.03.20 16:39 #205 heidelberger
als Selfmadekursstabilisierer, Hut ab  
21.03.20 17:25 #206 jo
dividende soll steigen, wenn auch weniger wie angenommen: http://newsletter.gevestor.de/...p;bmmailid=3TS79SP4-3TS6QKDO-133YSTQ  
25.03.20 21:55 #207 Wirklich mega konservativ
https://www.ariva.de/heidelbergcement-aktie/bilanz-guv
Buchwert über 80 €
Verdienen „reduziert“ 6-7€
und haben Sparmaßnahmen angekündigt und begonnen
hinzu Insiderkäufe

 
26.03.20 11:58 #208 springen auf
11.04.20 17:29 #209 doppelter schub
rekordniedrige oelpreise und weltweite konjunkturprogramme könnten den zementherstellern hohe margen und gewinne bringen.

zementherstellung ist sehr energieintensiv, die kosten hoch. mit dem aktuellen supertiefen oelpreisen können die glatt zum halben preis produzieren....  
17.04.20 09:47 #210 ,,,,,,.....
Nicht zu vergessen ist, dass der Bauboom trotz Corona weiterhin anhält. Habe mich mal eingedeckt und die Spohn Insiderkäufe sprechen auch für sich...  
21.04.20 05:18 #211 Löschung

Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 22.04.20 14:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 
28.04.20 06:55 #212 ,..........
Interesant finde ich den Buchwert. Der sollte selbst in Krisenzeiten relativ stabil sein, da Baumaschinen und die Werke immer gebraucht werden, außer es werden auf einmal nichts mehr gebaut. Das sehe ich allerdings nicht.:

...Die Substanz ist ebenfalls gegeben. Der aktuelle Buchwert beträgt aktuell rund 85 € je Aktie. Ergo notiert die HeidelbergCement Aktie aktuell bei rund 0,51 fachen des Buchwerts....
https://capstigma.de/2020/04/...dem-halben-buchwert-verdopplerchance/  
07.05.20 11:31 #213 Dividendenkürzung

persönlich hatte ich nach der über 60 %tigen Dividendenkürzung eine stärke marktreatkion erwartet. Immerhin haben sich die wichtigen Kennzahlen im Vergleich zu anderen Unternehmen deutlich weniger schlecht entwickelt, weshalb ich schon erwartet hätte das der Markt überrascht ist.

bereut habe ich meinen Nachkauf bei 33 € nicht kombiniert mit meinen altbeständen habe ich nun einen einstiegskurs von 45 €.

HeidelbergCement hat auch in der Vergangenheit gezeigt, dass man durchaus zu ordentlichen Dividendenerhöhungen bereit ist, wenn "keine grauen Wolken" zusehen sind.

Daher denke ich, dass wir nächstes Jahr wieder einen deutlichen Anstieg sehen.

Sollte die Aktie in den nächsten Woche nochmal deutlich unter Buchwert zu haben sein, dann kaufe ich gerne auch nochmal ein ordentliches Stück nach.

-------------
Mein ganzes Depot im Überblick.

 
07.05.20 13:20 #214 ich bin heute eingestiegen...
.. und hoffe dass sich der kurs bald beruhigt ;-)

Ich bin zuversichtlich, dass HeidelbergCement aus der Corona-Krise profitieren wird und ich begrüße auch die Kürzung der Dividende.  
07.05.20 17:18 #215 Div. Kürzung
liegt im Rahmen der meisten Dax. Dividendenkönige.
Daimler hat auch von 3,25 auf  0,90 reduziert und wird bis zum Jahreshoch länger brauchen als HeidelC.  
08.05.20 17:15 #216 Sehr witzig..
Meine App zeigt an: Heute Handel exDiv...
HV am 04.06.....  
11.05.20 15:24 #217 Was
ist denn da passiert?

11.5.2020 / 13:21:00 / 42,49 EUR
                   13:22:00 / 85,03 EUR
                   13:24:00 / 42,58 EUR          
11.05.20 17:26 #218 Anzeigefehler
Vermute nen Anzeigefehler. Bei mir ist alles normal. Hatte vor paar Wochen bei Ariva mal so einen Anzeigefehler bei jeder Aktie, dachte auch kurz hoppla, aber ist zu unrealistisch um wahr zu sein.  
27.05.20 14:09 #219 Endlich
Widerstand überwunden  
02.06.20 20:56 #220 Nachbörslich bei Tradegate
Jemand ne Erklärung dafür?
Insbesondere der Spike um 19:18:31  
03.06.20 10:16 #221 nachbörslich

ist eig wenig interessant weil das große Volumen fehlt.

Aussagekräftiger finde ich, dass wir seit Tagen hohen Kaufdruck haben und das kurz vor der HV. Denke das spekulieren einige darauf, dass der Ausblick von HeidelbergCement wesentlich besser als Anfangs vermutet. Zumindest in vielen größeren Europäischen Stätten gehen die Bauprojekte mit Hochdruck weiter.

Zuletzt konnte man zusätzlich eine alte Anleihe über 750 Mio, welche einen Zinssatz von 7,5 % hatte verlängern.

Die neue Anleihe hat dabei ein Volumen von 650 Mio und einen Zinssatz von ca 2,5 %. Alleine diese einfach Umschuldung spart ab jetzt jedes Jahr  30 Millionen. Um zu verdeutlichen wie viel 30 Mio mehr in der Kasse für Heidelberg sind folgender Vergleich ursprünglich sollten etwas über 400 Mio an uns Aktionäre ausgeschüttet werden. Jetzt werden es noch etwas über 100 Mio. Alleine durch die Zinsersparnis hätte man also die Möglichkeit die Dividende vom ursprünglichen geplanten Level von 2,20 € um knapp 7 % anzuheben, ohne dass sich der Umsatz erhöht.

Mein persönlicher Wunsch wäre dass man auf der morgigen HV ein ARP über 50 bis 150 Mio beschließt, ähnlich wie es bei Aroundtown gemacht wurde. Dieses kann das Management jederzeit stoppen, falls sich die Auftragslage ändert.

-------------
Mein Dividendendepot

 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...