HEIDELB. DRUCK (731400): Heute noch Euro 18?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  16.08.04 09:58
eröffnet am: 04.06.03 12:31 von: Robin Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 16.08.04 09:58 von: bauwi Leser gesamt: 5043
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

04.06.03 12:31 #1 HEIDELB. DRUCK (731400): Heute noch Euro 18.
Liegen auf Xetra nur 3.600 Stück bis auf 18 Euro und HELABA TRUST mit Empfehlung: ÜBERGEWICHTEN  
14.07.03 19:29 #2 Marschieren schon auf die 24 zu! Über 5 Prozen.
Da geb ich mir heute 'nen Hochprozenter "Obstler"!

Zuletzt > Heraufstufungen!"

MfG bauwi  
21.07.03 22:36 #3 DB: Kaufen!

FRANKFURT (dpa-AFX) - Erste Anzeichen einer Konjunkturerholung sowie wieder erstarkende Unternehmensaktivitäten haben die Deutsche Bank zu einer Heraufstufung des europäischen Produktionsgütersektors von "Neutral" auf "Buy" bewogen.

Dabei sei die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen AG  mit "Buy" bestätigt worden, heißt es in der am Montag in London veröffentlichten Studie. ABB Ltd   sei von "Sell" auf "Hold" hochgenommen worden, während Alstom SA   mit "Sell" bestätigt worden sei.


MfG
bauwi  
21.07.03 23:06 #4 Da sieht man mal wieder wie pervers

die Börse ist. Musst nen Gewinneinbruch und miese Aussichten bringen und schon läuft das Ding.

DAS IST BÖRSE LIVE ariva.de

s.o.

 
01.09.03 12:24 #5 Heidelberger Druck = heute : MDax-Winner
Zyklische Werte wie Heide springen jetzt an!

MfG
bauwi  
01.09.03 21:54 #6 Gewinne ausgebaut! Klasse! o. T.
22.06.04 09:55 #7 Vertrag mit ActivCard Corp.
ActivCard Corp. (NASDAQ: ACTI), ein globaler Anbieter für Lösungen zur
starken Authentifizierung und digitaler Indentität, gab heute bekannt, dass
die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ActivCard ausgewählt hat, um
den Remote Access Zugang zu wichtigen technischen Informationen und
Verkaufsinformationen für Ihre mobile Belegschaft zu sichern. Die Lösung, die
aus dem ActivCard AAA Server, ActivCard Tokens und ActivCard Gold für
Smartcards besteht, sichert den Netzwerkzugang für 8500 Angestellte in 170
Ländern. Sie verbessert den Kundenservice und die Reaktionszeit, indem
überall und jederzeit ein gesicherter Netzwerkzugang gewährleistet wird.


"Nicht nur Heidelberg, sondern auch unsere Kunden profitieren von den
Neuerungen in der IT-Sicherheit," sagte Michael Neff, CIO bei Heidelberg.,.
"Mit dem Einsatz des Tokens lässt sich die Effizienz im Service deutlich
erhöhen, da die Servicetechniker in Zukunft schnelle Verbindungen auch beim
Kunden vor Ort sicher nutzen können."


In seiner 150-jährigen Geschichte hat sich Heidelberg von einem
traditionellem Druckmaschinenhersteller zum weltweit führende Lösungsanbieter
für die gesamte Printmedien Industrie entwickelt. Die weltweit 240000 Kunden
von Heidelberg arbeiten unter ständigem Zeitdruck und es ist daher äusserst
wichtig, dass sie sich auf zeitgerechten Service verlassen können.


"Die Lösung von ActivCard bot ganz klar einen höheren Wert und die
zukünftige Leistungsfähigkeit war ausschlaggebend, da es uns nun möglich ist,
bei Bedarf zu einem Firmenausweis zu migrieren," so Neff weiter . "Durch die
Nutzung des Internets als Übertragungsmedium anstelle von langsamen und
teuren Wählverbindungen wird sich die Investition innerhalb von einem Jahr
amortisieren."



Heidelberg entschied sich aus folgenden Gründen für ActivCards Lösung:


- Die Lösung ist zukunftssicher: Möglichkeit, bei Bedarf problemlos zu
PK (Public Key Infrastructure), Single Sign-On Anwendung und
Firmenausweis zu migrieren
- Bedienungskomfort und erhöhte Sicherheit durch Zwei-Faktoren-
Authentifizierung: ActivCard Tokens benötigen eine PIN Nummer, um ein
einmal gültiges Passwort anzuzeigen
- TCO (Total Cost of Ownership): Zentrales Management durch Integration
mit LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) spart die Kosten für
eine zusätzliche Datenbank und deren Management.
- Breites Angebot von praktischen und langlebigen PSDs (Personal Security
Device): Von Tokens bis hin zu Smartcards gibt es verschiedene PSDs um
sich den Bedürfnissen des einzelnen Angestellten anzupassen
- Smartcards ermöglichen bereits jetzt Single Sign-On für andere
Applikationen, wie z.B. SAP Unternehmenssoftware


"Die Entscheidung Heidelbergs beweist, dass unsere Lösung einen
attraktiven Mehrwert hat, mit einem klaren TCO- und Flexibilitätsvorteil,"
sagte Marc Hudavert, Geschäftsführer und Vizepräsident von ActivCard Europa.
"Darüberhinaus zeigt Heidelbergs Wahl der extern verwalteten
Authentifizierung durch unseren Partner Integralis, dass Systemhäuser ihren
Kunden noch mehr Wert anbieten können."


Die Implementierung und das Management des mobilen Zugangs wird von dem
Integralis Managed Security Services Team ausgeführt, welches eine komplette
Fernverwaltung ohne die Intervention durch Heidelbergs Mitarbeiter
ermöglicht. Vom Security Management Center (SMC) der Integralis in Ismaning
bei München werden die in Rochester USA und in Wiesloch bei Heidelberg
stehenden redundanten Authentication Server überwacht und gewartet. Das
komplette Benutzermanagement sowie die Unterstützung des Rollouts und des
Help-Desks werden ebenfalls vom SMC zweisprachig bereitgestellt.





MfG bauwi  
01.07.04 17:12 #8 Erstaunlich stabil! Ich glaube , wir sehen bald
die 30 Oironen. Kapiere nicht , warum König und Bauer auf der Stelle treten.
Naja , die hab ich auch nicht im Depot.
Klasse die Nebenwertetips hier im Board:
Gildemeister (super die letzten Tage!)
SGL (manche hier machten guten Kurspflege - bin leider nicht eingestiegen.
MPC , usw.
Aixtron ist jetzt schon ein bißchen zu heiß gelaufen. Da geht bald wieder alles in den Keller.

MfG bauwi
 
05.07.04 14:48 #9 ! o. T.
16.08.04 09:58 #10 Luft raus? o. T.
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...