Guten Start katjuscha !

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  12.10.18 17:15
eröffnet am: 14.02.14 09:30 von: Trendscout Anzahl Beiträge: 37
neuester Beitrag: 12.10.18 17:15 von: Katjuscha Leser gesamt: 20051
davon Heute: 31
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
14.02.14 09:30 #1 Guten Start katjuscha !
... und allen investierten viel Glück und Erfolg !  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
11 Postings ausgeblendet.
05.03.14 22:05 #13 Bin dabei, kann gerne weiter so vorangehen!
 
14.05.14 08:50 #16 #
 

Angehängte Grafik:
hg.jpg
hg.jpg
14.05.14 10:25 #17 Ich glaube, ich verkaufe
mein anderes Wikifolio und schichte auf Katjuscha um :-).
Da muss mein Geld dann richtig arbeiten (zurzeit schiebt es eher eine ruhige Kugel).  
15.07.14 21:32 #18 4 !
 

Angehängte Grafik:
df.jpg
df.jpg
25.11.14 22:16 #19 25.11.2014
 

Angehängte Grafik:
ghf.jpg
ghf.jpg
22.03.16 21:46 #20 also ...

das "spekulative" http://www.ariva.de/LS9CZX?utp=1 ISIN: DE000LS9CZX0 https://www.wikifolio.com/de/de/wikifolio/...scha-research-spekulativ lief im 1 und 3 Monats-Vergleich besser !

Gut so ....

Weiterhin Viel Erfolg !

 

Angehängte Grafik:
ddwseeeee.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
ddwseeeee.jpg
11.05.17 22:52 #21 6 Mio ! Respekt ... !
 

Angehängte Grafik:
gvfv.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
gvfv.jpg
02.06.17 21:32 #22 über 7 Mio AUM !
 

Angehängte Grafik:
ffcv.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
ffcv.jpg
04.06.17 19:45 #23 wie hier alle verarscht werden
und ihr merkt es nicht einmal .....

https://youtu.be/L7G0OfJUON8?t=6190  
05.06.17 16:32 #24 @uwe3: den Link find ich ganz interessant, das
kann man sich mal anhören ... und was da gesagt wird und geschrieben steht zum großen Umfeld in dem wir Kleinanleger uns letzten Endes ja auch bewegen und versuchen Gewinne zu erzielen, das orientiert mich doch ein wenig und hilft etwas dabei sich zu verorten. Deinen Kommentar selbst den find ich nicht so treffend.    
18.06.17 17:26 #25 fragt doch mal Katjuscha ob er nen
IB Agreement mit wikifolio hat ... .  
29.06.17 22:29 #26 bin grad auf das Video in #23 gestoßen
Der Herr mag in seinem Video ja recht haben, aber eben nur was bestimmte social trading Plattformen angeht. Er spricht ja über ganz andere Geschäftsmodelle als wikifolio. Er redet von Tradern, deren Trades von Anlegern nachgebildet werden, also sowas wie Ayondo. Zudem redet er von Plattfirmen, die auf Zypern oder Malta angemeldet sind, und wo 80% nur Fakeprofile sind, weil das den Zweck haben soll, die Unternehmen dann mit fadenscheinigen Fakeumsätzen weiterzuverkaufen. Ich weiß ja nicht was es in England so für fragwürdige social trading Plattformen gibt, von denen er da spricht, aber wikifolio scheint er schlichtweg nicht zu kennen, wikifolio ist sehr transparent, sowhl was die Investitionssummen als auch die Traderprofile und die Trades angeht. Daher nicht mit dem vergleichbar, was er da beschreibt.
-----------
the harder we fight the higher the wall
29.06.17 23:47 #27 Aus der Erinnerung rezitiert vom Ende des Vid.
"...and now get the fuck out of here, we see us in the pub!"  
12.07.18 21:32 #28 Heute war es dann soweit ! 30€ !
13.07.18 10:02 #29 starkes Interview :)
Die Rocket-Beteiligungen haben sich seitdem an der Börse besser entwickelt als ich dachte.

Daher sehe ich weiteres Kurspotenzial bis vorläufig (auch charttechnisch abgeleitet) bis 33,5 €. Da mein Zwischenziel von 30 € erreicht wurde, habe ich RI dennoch von über 12% Gewichtung auf 7% Gewichtung abgebaut. Bei Kursen von 27-28 € würde ich aber wohl wieder aufstocken.


In knapp zwei Wochen beginnt mit den Zahlen von Covestro die Berichtsaison meiner Depotwerte. Ich hoffe, dass meine wikifolios im August davon deutlich profitieren können. Insbesondere die Werte, die aus meiner Sicht zu unrecht in den letzten Wochen gefallen sind, sollten von guten Quartalszahlen profitieren. Ich denke da vor allem an Covestro, Corestate und Cegedim. Die DRAG hat sich ja vergleichswese gut gehalten, aber sollte durch die Zahlen Mitte August auch nochmal einen Schub erfahren.
-----------
the harder we fight the higher the wall
27.08.18 11:02 #30 Aktien
Hallo, was sind so eure aktuellen Aktien Lieblinge und sollte man eher in den US Markt oder europäischer Markt investieren
Was haltet ihr von kryptowährungen ?  
27.08.18 17:54 #31 schwer zu sagen. Wi üblich ist der
europäische Markt weit günstiger. Dafür ist der amerikanische Markt aktienfreundlicher, was das politische Umfeld anbetrifft. Wobei sich Trumps Politik natürlich auch wirtschaftlich rächen kann.

Selektiv in Aktien mit geringer Verschuldung, guter Marktstellung und vertretbarer Bewertung zu gehen, ist immer gut, unabhängig aus welchem Land. Wobei es aktuell wirklich sehr schwierig geworden ist, herauszufinden, auf welche Aktien der Markt steht und auf welche Zahlen er positiv reagiert.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
24.09.18 14:02 #32 Hallo Katjuscha,
Du baust derzeit Corestate massiv in Deinem WIKI ab.
Was sind Deine Beweggründe? Der Abbau passt nicht mit Deinen Aussagen in den Foren zusammen. Irgendwas scheint Dich doch zu stören...

Bitte nicht falsch verstehen: Keine Kritik an Dir, ich bin nur neugierig, da ich selber investiert bin.  
24.09.18 17:05 #33 hi
kann ich ehrlicherweise selbst noch nicht so richtig sagen.

aktuell ist es ne Mischung aus 2-3 Dingen, wieso ich abbaue, wobei das nicht heißt, dass ich komplett oder dauerhaft abbaue.

1. Ich hab mir nach den Fehlschlägen mit ein paar Aktien in den letzten 12-15 Monaten geschworen, dass ich keine großen Risiken im großen wikifolio mehr eingehe. Sprich, Aktien, bei denen ich mich nicht komplett wohlfühle, weil ich die Zahlen (selbst wenn es nur ein kleines bißchen ist) nicht komplett beurteilen kann oder es andere Gründe gibt, werde ich zumindest auf eine geringe Gewichtung abbauen oder gar ganz raus schmeißen. Corestate ist so ein Wert, wo ich mich nie so recht wohl gefühlt habe, auch wenn die Zahlen (KGV, DIV-Rendite, Wachstum) erstmal oberflächlich gut aussehen. Ein bißchen was dazu hatte ich ja auch schon nach dem Geschäftsbericht im März/April) geschrieben.

2. Man befindet sich klar im Abwärtstrendanal. Es kann sein, dass ich darin trade aber der Abwärtstrend ist erstmal das Wesentliche. Technisch betrachtet wird es im Oktober auf Kursen zwischen 38,0 und 43,5 hinaus laufen. Das ist auch kurzfristig für mich nicht attraktiv genug, wenn man es rein technisch betrachtet.

3. Die steigende Shortquote ist im Gegensatz zu den Usern bei w:o für mich kein positives Signal, nach dem Motto, die müssen sich ja wieder eindecken. Ich warte erstmal ab, wie sich das Thema weiter entwickelt.


Kann sein, dass ich da jetzt zum dümmsten Zeitpunkt verkaufe, aber ich muss ich endlich wieder mehr Sicherheit gewinnen, sowohl beim Traden als auch langfristigen Investieren. Und Corestate macht mich nicht wirklich sicherer.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
12.10.18 14:51 #34 Derzeitige Lage
Hallo Katjuscha, ich beobachte seit August bis jetzt einen Abfall des Kurses von 240 auf knapp 215 Euro. Ich bin selbst klein investiert und versuche die Gründe für mich zu fassen. Kannst du die Entwicklung etwas erklären?
LG  
12.10.18 14:59 #35 Derzeitige Lage
Die Frage bezieht sich natürlich auch losgelöst vom Gesamtmarkt, der ja bekanntlich auch gut nachgegeben hat...  
12.10.18 15:05 #36 kann ich machen.
Ich habe eine etwas andere, konservativere Strategie gewählt als andere Anleger, die schon frühzeitig einen Wechsel auf Value-Aktien bedeutete. Ich habe also Aktien gesucht, die deutlich unter ihrem Substanzwert liegen oder aufgrund von Sondersituationen enormes Ertragspotenzial haben. Dazu gehören die beiden Franzosen SBM und Cegedim, aber auch Rocket Internet. Die drei Werte machen bei mir zusammen fast 40% der Gewichtung aus. Hinzu kommt ein DAX-Wert mit Covestro, der mit KGV von 6-7 notiert und stark eigene Aktien zurück kauft. Dazu eine Einhell, die trotz gutem Wachstum und starker Bilanz nur bei KGV von 10-11 notiert, und eine Corestate, die trotz gutem Wachstum hoher DIV-Rendite mit KGV von 7 notiert.
Kurz gesagt, ich habe frühzeitig auf Aktien gesetzt, die sehr günstig bewertet sind, aber die leider vom Markt links liegen gelassen wurden (außer Rocket), jetzt aber in der Korrektur trotzdem erstmal verlieren. Ich fühle mich mit diesen Aktien jedoch sehr wohl, weil ich glaube, dass sie den Markt gerade in etwas wackligen Märkten (kein Crash, den ich nicht erwarte) stark outperformen werden. Das ist aktuell mangels Trend noch nicht der Fall, aber ich bin guter Hoffnung, dass sich das ab Q1 ändert.
Wenn du in andere Wikifolios guckst, dann haben die oftmals stärker verloren, weil sie spekulativer unterwegs sind. Und ich glaube das wird dort anhalten. Meine Performence in diesem Jahr ist wirklich nicht gut, aber sie entspricht eben den aktuellen Marktturbulenzen. Bei den beiden französischen Aktien passte sicherlich das Einstiegstiming auch nicht, aber ich erwarte dort deutliche Kursgewinne in den nächsten Monaten.
Insgesamt kann ich mich nur wiederholen. Ich habe bilanziell sehr solide Unternehmen ausgewählt, die in ihren Branchen auch Wachstumspotenzial haben, und die vor allem mit niedrigen Ertragsmultiplen und teils unter Substanzwerten notieren. Mehr kann ich letztlich nicht tun. Was der Markt draus macht, kann man kurzfristig nie wissen. Ich hab mich aber schon lange nicht mehr so gut aufgestellt gefühlt wie derzeit. Wenn es keinen Dax-Crash unter 10k gibt, geh ich davon aus, dass 2019 endlich mal wieder mein Jahr wird, hoffentlich auch schon die nächsten zwei Monate, aber letzteres lässt sich nicht seriös prognostizieren.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
12.10.18 17:15 #37 ps: noch was Grundsätzliches
Ich habe immer gesagt, dass mein großes Wikifolio eine Strategie beinhaltet, die langfristig ausgerichtet ist. Sprich, ich bin da eher nach dem Buffet-Prinzip unterwegs, mir günstige Aktien zu suchen, die es unter ihrem inneren Wert und/oder guten mittel/langfristigen Ertragsperspektiven gibt. Es kann aber bei solchen Aktien ganz natürlich dazu kommen, dass sie eine ganze Weile unter dem Radar eines kurzfristig ausgelegten Marktes fliegen. Genau deshalb bekommt man sie ja häufig sehr günstig.

Mein großes Wikifolio ist für Leute gedacht, die langfristig ein Vermögensaufbau (vielleicht sogar Altersvorsorge) betreiben wollen und dabei eine Überrendite erzielen wollen. Aktuell erreiche ich diese Überrendite seit Ende 2017 sicherlich nicht, aber nach wie vor glaube ich an meine Zielstellung 15% pro Jahr im Durchschnitt über 10-20 Jahre hinweg erreichen zu können. Aktuell liege ich auch ziemlich genau auf dieser 15% Schwelle pro Jahr seit Anfang 2014. Das aktuell sehe ich als normale Schwankung innerhalb des langfristigen Bildes, auch wenn es aktuell heftiger ist als mir lieb ist.

Wer eher kurzfristig orientiert ist, sollte lieber mein kleines Wikifolio nehmen. Das ist zwar auch deutlich zurückgekommen, aber dort kümmere ich mich seit 1-2 Jahren auch intensiv darum und trade dort mehr, so dass ich mir durchaus vorstellen könnte, auch sogar noch bis Januar ein neues Allzeithoch zu erreichen, so offensiv das jetzt klingen mag. Aber wenn ich da mal in den nächsten Tagen gute Einstiegskurse mit der schnellen Handlungsweise verbinden kann, sind da durchaus auch mal schnell 20% plus im wikifolio drin. Hat aber eben auch höhere Risiken.
-----------
the harder we fight the higher the wall
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...