Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Seite 1 von 3415
neuester Beitrag:  06.10.22 15:27
eröffnet am: 19.09.20 14:47 von: Linda40 Anzahl Beiträge: 85354
neuester Beitrag: 06.10.22 15:27 von: Lionell Leser gesamt: 13709039
davon Heute: 22292
bewertet mit 112 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  3415    von   3415     
19.09.20 14:47 #1 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art. 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art  5.html

So die offizielle Version des Grundgesetzes.

Doch wie in jedem Gesetz gibt es auch Einschränkungen bei der Auslegung bzw. Anwendung.

Wir sollten uns auf eine sachliche Kritik in diesem Thread einigen.
Kritikwürdig ist die gesamte politische Palette, sofern diese Kritik sachlich ohne Hetze, Diskriminierung einzelner Personen oder rassistische Äußerungen vorgetragen/geschrieben wird.

Zur Thread-Eröffnung möchte ich darauf hinweisen, dass ich auch User sperren werde, bei denen ich das Gefühl habe, dass sie diesem Thread mutwillig schaden wollen, indem sie unsachliche und unbegründete Posting schreiben.
Bei kritischen Postings wäre eine verlinkte Quellenangabe nicht nur hilfreich, sondern auch eine Notwendigkeit, um einer evtl. Moderation vorzubeugen.

Mir ist bewusst, hier das Richtige zu schreiben, wird immer mehr und mehr zur Kunst.

Ich selber werde auf gewisse Foto-Anhänge in Zukunft verzichten. Auch Ananas werde ich bitten, sich mit Anhängen, die immer wieder als Anlass genommen wurden seine Postings zu melden, zurück zu halten.

Kritik darf nicht zum Luxusgut elitärer Einzelpersonen oder Gruppen werden.
Auch wir Stammuser von Ariva haben das Recht dazu - sofern wir uns an die Regeln halten.

Ich werde bei Sperrungen genauso handeln wie in meinem alten Thread.

Zum Schluß möchte ich noch auf 2 Threads hinweisen, die trotz aller kritischen Postings noch nicht moderiert wurden.
Das sollte jetzt auch unser Ziel sein.

https://www.ariva.de/forum/...old-redet-dann-schweigt-die-welt-357283
https://www.ariva.de/forum/nationalismus-stoppen-544795

In diesem Sinne
Grüße aus Aachen
Linda
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Seite:  Zurück   1  |  2    |  3415    von   3415     
85328 Postings ausgeblendet.
06.10.22 13:19 #85330 charly503...
Der Smartmeter wurde von ,,Netze BW" eingebaut von dort bekam
ich auch nach ca. 14 Tagen den Freischaltcode per Post zugeschickt.
Bei Stromausfall muß der Code immer wieder neu eingegeben
werden mit einer Starken Taschenlampe per Lichtimpuls.
Ich denke mit dem Stromanbieter hat das nichts zu tun.  
06.10.22 13:24 #85331 Letzter Ausweg Ölheizungen? Nein.
Letzter Ausweg Ölheizungen? Von wegen – auch hier werden die Preise in die Höhe getrieben

All zu sehr mit Gas heizen wird bald als Verbrechen angesehen, Pellets und Kohle vergiften die Umwelt, Heizlüfter sind doof – den Bürgern wird gerade durch die ideologisch begründete Haltung der Bundesregierung das Leben zur Hölle gemacht. Einige wollen nun wieder auf Altbewertes umsteigen. Sozusagen als letzter Ausweg:

Ölheizungen erleben in Deutschland derzeit ein kleines Comeback. „Von Anfang Januar bis Ende Juli wurden zwölf Prozent mehr Ölheizungen im Vergleich zum Vorjahr von den Herstellern ausgeliefert“, sagte ein Sprecher des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). Zwar liege dem Plus eine relativ niedrige Basis zugrunde, der Trend sei aber eindeutig.

In absoluten Zahlen handele es sich um 29.000 Anlagen, die zwischen Januar und Juli in den Verkehr gebracht worden seien, so der BDH. Im gesamten Vorjahr waren es den Angaben zufolge 45.500 Ölheizungen gewesen. Der Gesamtmarkt für Wärmeerzeuger liegt bei etwa 930.000 ausgelieferten Einheiten pro Jahr. Zwar ist auch Heizöl im Zuge der Energiekrise deutlich teurer geworden, die Preisanstiege sind aber nicht ansatzweise so hoch wie beim Gas.

Laut Berechnungen eines Vergleichsportals hat sich Gas innerhalb eines Jahres um rund 235 Prozent verteuert, Heizöl ist dagegen „nur“ um 114 Prozent teurer geworden. Aktuell spare eine durchschnittliche Familie aufs Jahr gerechnet mit einer Ölheizung etwa 1.000 Euro im Vergleich zu einer Gasheizung bei vergleichbaren Baujahren der Anlage. Ölheizungen gelten allerdings als politisch gewolltes Auslaufmodell.

Denn ab 2024 will die Bundesregierung den Einbau reiner Ölheizungen nur noch in ganz wenigen Ausnahmefällen erlauben. Hybrid-Anlagen, die etwa durch die Kombinationen eines fossilen Brenners mit Sonnenenergie oder Wärmepumpen 65 Prozent des Wärmebedarfs mit erneuerbaren Technologien abdecken, bleiben aber erlaubt. Der BDH geht davon aus, dass auch im Jahr 2045 noch 1,36 Millionen „Öl- und Bioölheizungen“ in Deutschland installiert sein werden.

Man sieht, diese Bundesregierung geht es lediglich darum, relativ preiswertes Heizen unmöglich zu machen, wenn der Verdacht aufkommt, dass die Bürger hier etwas sparen könnten, ohne Energie zu sparen.

Es geht also rein um Erziehungsmaßnahmen – angeblich zu Gunsten des Klimas, tatsächlich aber zu Ungunsten des Lebens. Alles andere – wie zum Beispiel der Krieg in der Ukraine – ist dann nur vorgeschoben, um den Bürgern Sand in die Augen zu streuen.

Und das sagt die Börse dazu: Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich. Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 93,54 US-Dollar, das waren 1,9 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. jw.
 
06.10.22 13:25 #85332 Verschwundenes Video
Da wird es mir körperlich schlecht, wenn ich diese unterlassene Hilfeleistung sehe.

Da fehlen einem echt die Worte.

Hoffentlich müssen diese Subjekte eines Tages dafür buessen, was sie den Menschen dort angetan haben.  
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
06.10.22 13:28 #85333 PIS-Polen will
368 Hektar Nachkriegsland aus der Tschechischen Republik zurückhaben. Reparationszahlung aus gut alt Germoney reichen nicht.


Polen will Nachkriegsland von Tschechien zurückgewinnen

Law and Justice will über 368 Hektar Nachkriegsland aus der Tschechischen Republik zurückgewinnen, schreibt Rzeczpospolita. Die Machthaber verweisen auf die für Polen ungünstige Teilung der polnisch-tschechoslowakischen Grenze in den 1950er Jahren, dies sind die nächsten Forderungen der polnischen Behörden gegenüber den Nachbarländern. In den letzten Tagen ist die Diskussion über Kriegsreparationen aus Deutschland zurückgekehrt.

Polska chce odzyskać powojenne grunty od Czech - Money.pl - hjttps://wjww.money.pl/gospodarka/reparacje-od-niemiec-a-teraz-gr­unty-od-czech-pis-przypomina-podzial-granicy-z-lat-50-68101065834­93248a.html  
06.10.22 13:31 #85334 Die
Vereinigten Staaten erklären Russland, Deutschland, den Niederlanden und Frankreich den Krieg

Während die internationale Presse die Sabotage der Nord Stream-Gaspipelines wie eine Lokalnachricht behandelt, analysieren wir sie als Kriegshandlung gegen Deutschland, die Niederlande und Frankreich. Tatsächlich wurden die drei Gasversorgungsleitungen für Westeuropäer gerade gleichzeitig gekappt, während, auch im gleichen Zug, eine neue Gaspipeline für Polen eingeweiht wurde.
So wie Michail Gorbatschow die Katastrophe von Tschernobyl als den unvermeidlichen Zerfall der UdSSR angesehen hatte, so glauben wir ebenfalls, dass die Sabotage der Nord-Stream-Gaspipelines den Beginn des wirtschaftlichen Niedergangs der Union markiert.

Die Vereinigten Staaten erklären Russland, Deutschland, den Niederlanden und Frankreich den Krieg, von Thierry Meyssan - httgps://wwgw.voltairenet.org/article218171.html  
06.10.22 13:37 #85335 Linda40: Verschwundenes Video
06.10.22 13:40 #85336 Neus aus dem Supermarkt
Sprühsahne ( mag unsere Katze sehr...) Normalpreis:
0,99€ dann erhöht auf  1,19€

jetzt

1,89€

das sind doch die 10% Inflation.. von der alle reden..

oder???

Tja Mietze....müssen wir was anderes finden mit dem wir dich verwöhnen!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::­::::::

Fahren am ab WE nach Schweden....
bin gespannt..ob´s da auch so teuer ist..und die Regale so leer sind...
wie hier !
 
06.10.22 13:46 #85337 klappt bald alles zusammen
wie ein Kartenhaus?

Stromversorgung in Europa immer kritischer

Oktober 6, 2022
Im klassisches Atom-Land Frankreich ist die Stromversorgung nicht mehr gesichert. Präsident Macron hat jetzt Bundeskanzler Scholz um Hilfe bei der Stromversorgung gebeten (t-online: 04.10.22). Dabei müssen wir selbst Kohlekraftwerke aus der Reserve holen, um einen Blackout zu vermeiden.


Deutschland will Frankreich mit Strom aushelfen
Ausgerechnet das Atom-Aussteigerland Deutschland soll nun die Atomnation Frankreich mit Strom versorgen. In Frankreich ist nicht einmal die Hälfte der 56 Atomreaktoren in Betrieb. Der Rest musste, teils wegen Wartungsarbeiten, teils wegen technischer Probleme vom Netz genommen werden. Deshalb haben sich Bundeskanzler Olaf Scholz und Frankreichs Präsident Macron bereits Anfang September darauf verständigt, sich im Winter gegenseitig bei der Energieversorgung zu unterstützen. Frankreich soll nach der Vereinbarung Deutschland mit Gas aushelfen und im Gegenzug wird Deutschland Strom nach Frankreich exportieren.

Stromversorgung in Europa immer kritischer - Blackout News - blackout-news.de/aktuelles/stromversorgung-in-europa-immer-kritis­cher/

@An dieser ganzen Sache sieht man doch, dass das eine konzertierte Aktion ist, um zuvorderst erst einmal den Motor der EU vollkommen abzustellen und die anderen 26 Staaten wie ein Domino ebenso fallen. Das kann doch alles kein Zufall mehr sein, dass 28. Atomkraftwerke Frankreichs außer Kraft gesetzt werden und die ganz "plötzlich unerwartet" gewartet werden sollen. Wer glaubt denen den noch was? Was hier passiert, ist reinste Sabotage. Ein krimineller Akt auf Deutschland.  
06.10.22 13:52 #85338 13:40 wir haben
nicht nur die höchsten Steuern und Abgaben in Europa nach Belgien, sondern wir haben demnächst hier die höchsten Lebensmittelpreise von ganz Europa. Schweden steht zum Beispiel auf dem vierten Platz. Aber das wird Germany schnell aufholen, so rasant schreitet es mit großen Schritten voran, schließlich wollen sie Weltmeister werden. Wenn das so weiter geht, wahrscheinlich auch Weltmeister bei und in der Euthanasie.  
06.10.22 13:55 #85339 wer glaubt das?
Vlt.der Esel von Habeck?

Anzahl der Suizide steigt 2020 um 1,8%

WELTTAG DER SUIZIDPRÄVENTION

04.11.2021
9.206 Menschen haben sich laut Statistischem Bundesamt im vergangenen Jahr das Leben genommen - davon waren 75 Prozent Männer. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Wachstum von 1,8 Prozent. Damit haben sich Befürchtungen, dass Corona die Zahl der Todesfälle in Folge von "vorsätzlicher Selbstbeschädigung" deutlich erhöhen würde, nicht bewahrheitet. Im Vergleich mit dem Ende des 20. Jahrhunderts sind die Zahlen zurückgegangen, wie der Blick auf die Grafik zeigt. Allerdings stagnieren die Todesfälle durch Suizid seit geraumer Zeit.

Auch weltweit sind Selbsttötungen ein großes Problem. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) nimmt sich alle 40 Sekunde ein Mensch das Leben das entspricht über 700.000 Todesfällen pro Jahr. Darum hat die WHO 2003 erstmals den 10. September als Welttag der Suizidprävention ausgerufen. Das Motto 2021 heißt "Hoffnung schaffen durch Handeln". Wer an Suizid denkt oder glaubt, jemanden zu kennen, sollte schnell handeln und sich Hilfe holen, zum Beispiel bei der Telefonseelsorge unter den Telefonnummern 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222.

Infografik: Anzahl der Suizide steigt 2020 um 1,8% | Statista - htt+ps://de.statista.com/infografik/25737/anzahl-der-todesfaelle-­durch-vorsaetzliche-selbstbeschaedigung-in-deutschland/  
06.10.22 14:05 #85340 Auseinandersetzung unter Jugendlichen eskal.
POL-MA: Mannheim-Neckarstadt: Auseinandersetzung unter Jugendlichen eskaliert
Mannheim (ots)

Am Dienstag gegen 18.30 Uhr kam es in einer Parkanlage im Bereich der Schafweide zu einem Übergriff auf zwei 14-jährige Freunde. Die Beiden hielten sich gemeinsam im Bereich der Parkanlage auf und trafen dort auf eine dreiköpfige Gruppe. Diese warfen Glasflaschen auf den Boden, weshalb die beiden Freunde sie ansprachen und diese baten, dies zu unterlassen. Zwei ca. 16-jährige Maedchen gingen auf die beiden Jugendlichen zu und bedrohten diese mit einem Messer. Im weiteren Verlauf zogen sie einen der beiden Freunde an den Haaren und zerstörten mutwillig seine Brille, indem sie diese zu Boden warfen und darauf herumtraten. Die beiden Freunde wurden immer wieder am Weggehen gehindert. Der Begleiter der beiden Maedchen bat diese nun endlich die Parkanlage zu verlassen, sodass die Gruppe sich fußläufig in Richtung der Haltestelle Universitätsklinikum entfernte und hier in die Bahn der Linie 4 in Richtung Waldfriedhof einstieg.

Die beiden Täterinnen werden wie folgt beschrieben:

Täterin 1: 15 - 16 Jahre alt, möglicherweise afrikanischer Herkunft, ca. 170 - 175m groß, schwarze Kopfbedeckung, graue Jogginghose, bauchfreies schwarzes Oberteil mit Reißverschluss, Bauchnabelpiercing und Nasenpiercing links.

Täterin 2: 15 - 16 Jahre alt, möglicherweise afrikanischer Herkunft, grau-braune Umhängetasche, dunkle Jacke.

Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Täterinnen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt in Verbindung zu setzen unter: 0621-33010.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Nicole Silberzahn
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
httpj://wjww.polizei-bw.de/

POL-MA: Mannheim-Neckarstadt: Auseinandersetzung unter Jugendlichen eskaliert | Presseportal - w.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5337288


@Maedchen geändert  
06.10.22 14:08 #85341 13:40
und uns machen die Politkomiker u d die regierungschmeichelnde Medien weis
die Inflation sei bei ca 8%
Die Wahrscheinlichkeit ist  eher bei ca.20% und weiterhin steigend
Scholz/Habeck/Lindner
fahren unser Land voll an die Wand
Merz muckte mal kurz auf mit der Wahrheit ,
entschuldigte sich aber gleich wieder
Dank der unnötigen Loyalität zu einem.hochkorrupten Land
machen wir uns sehendes Auges fertig  
06.10.22 14:08 #85342 Alles Lüge bei der aktuellen Stunde
Warum die Abschiebepläne kaum einzuhalten sind

Stand: 04.10.2022 15:48 Uhr

Die Koalition will reguläre Migration nach Deutschland erleichtern und zugleich eine "Rückführungsoffensive" starten. Vor allem Gefährder sollen das Land verlassen. Doch immer weniger kommen für eine Abschiebung infrage.

Horst Seehofer ist an dem Vorhaben gescheitert. Als Bundesinnenminister wollte der CSU-Politiker einläuten, dass mehr abgelehnte Asylbewerber die Bundesrepublik verlassen. Das Gesetz, das er dafür präsentierte, hieß "Geordnete-Rückkehr-Gesetz". Der Effekt? Kaum bemerkbar. Die Zahlen blieben auf niedrigem Niveau. Seit einem Jahr ist Seehofer nun kein Minister mehr. Doch die Idee lebt weiter. Die Ampel-Regierung spricht im Koalitionsvertrag zwar von einem "Neuanfang" der Migrations- und Integrationspolitik. Man will mehr "reguläre Migration" ermöglichen. SPD, Grüne und FDP versprechen aber gleichzeitig eine "Rückführungsoffensive": Insbesondere Gefährder und Straftäter sollen abgeschoben werden, heißt es im Koalitionsvertrag. Tatsache aber ist: Es wird für die Regierung schwierig, ihre Abschiebe-Pläne einzuhalten. Nach Informationen von WDR und NDR sieht man auch in Regierungskreisen auf absehbare Zeit kaum Chancen für eine erfolgreiche Umsetzung der "Rückführungsoffensive". Der Grund: Viele Gefährder oder relevante Personen sind Staatsangehörige von Ländern, mit denen es aktuell kaum oder gar keinen diplomatischen  Austausch gibt und deshalb auch nicht zum Thema Rückführungen.  

Gefährder: Warum die Abschiebepläne kaum einzuhalten sind | tagesschau.de - https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/...gefaehrder-101.html  

Angehängte Grafik:
maxresdefault.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
maxresdefault.jpg
06.10.22 14:11 #85343 14:05
Afrika in Germany

Laut dem Hosenanzug
"Nun sind sie halt mal da"
Klaro
weiter so  
06.10.22 14:14 #85344 14:08
Dann frage ich mich
Warum.lässt man solche Leute überhaupt zu uns  rein?  
06.10.22 14:16 #85345 bitte ausfüllen
 

Angehängte Grafik:
selbstanzeige_easy-resize.jpg
selbstanzeige_easy-resize.jpg
06.10.22 14:20 #85346 Lionell: 14:08
warum?

Wegen der blühenden Landschaften, hatte doch Birne Kohl versprochen. D wird Agrarstaat. Zudem wird es heiss, heißt Bananenwirtschaft in der Bananenrepublik, dazwischen Spargelanbau...  
06.10.22 14:24 #85347 Meinst du die Birne aus Oggersheim
Noch Schlimmer
war sein Mäder
der Hosenanzug  
06.10.22 14:30 #85348 Lionell: Meinst du die Birne aus Oggersheim
ja, Hosenanzug bereitet vor, legte den Grundstein und die Hampel's machen den Rest.

Birne, Hosenanzug und die Hampel's, the best off aller Zeiten=  BRDigung.  
06.10.22 15:00 #85349 Die Grünen sind eine religiöse Sekte
Gut analysiert von Professor Norbert Bolz:  

Angehängte Grafik:
bolz12.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
bolz12.jpg
06.10.22 15:10 #85350 Tja
 

Angehängte Grafik:
8f865faf4bfe7adbea66b3fe9456601f.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
8f865faf4bfe7adbea66b3fe9456601f.jpg
06.10.22 15:11 #85351 Serien-Grapscher in Heidelberg mit
mit "sonnengebräunter Hautfarbe" (siehe auch unten in der Beschreibung) treibt sein Unwesen.


Serien-Grapscher in Heidelberg: Mann belästigt und küsst mehrere Frauen

Bestellt, geliefert und erstellt am: 05.10.2022, 07:30 Uhr

Heidelberg - Seit September soll ein Mann mehrere Frauen begrapscht und geküsst haben. Nach einem erneuten Vorfall wird der 34-Jährige verhaftet.

Der Polizei Heidelberg ist ein Mann ins Netz gegangen, der wohl seit September mehrere Frauen sexuell belästigt haben soll. Dabei soll er seine Opfer gegen ihren Willen begrapscht und sogar geküsst haben. Mindestens eine der Betroffenen ist zum Tatzeitpunkt noch minderjährig. Unklar ist, ob es noch mehr solcher widerlicher Verbrechen gegeben hat.

Serien-Grapscher in Heidelberg: Mann küsst und belästigt mehrere Frauen
Der Serien-Grapscher ist am Samstagabend (1. Oktober) im Bereich Bismarckstraße in Heidelberg festgenommen worden. Zuvor hat der 34-Jährige gegen 18:30 Uhr eine Teenagerin an einer Ampel „unsittlich“ berührt. Wie die 16-Jährige der Polizei erklärt, sei ihr der Mann bereits in einem Drogeriemarkt aufgefallen, wo er sie angestarrt habe.

Nachdem der Grapscher die Jugendliche „unsittlich“ berührt hat, setzt sich diese lautstark zur Wehr. Der 34-Jährige läuft allerdings nur lachend davon. Das Lachen vergeht ihm jedoch, als er kurz darauf von Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Mitte festgenommen wird. Auch im Juni ist ein Mann festgenommen worden, nachdem er in einer Straßenbahn in Mannheim Frauen belästigt hat.

Perverser soll noch mehr Frauen in Heidelberg sexuell belästigt haben
Doch der Perversling hat nicht nur die Teenagerin begrapscht. Auch eine 19-Jährige gibt an, an diesem Tag von ihm belästigt worden zu sein. Der 34-Jährige soll die junge Frau gegen ihren Willen auf offener Straße geküsst haben! Weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei zeigen sogar ein noch schlimmeres Bild.

So soll der Serien-Grapscher seit Ende September 2021 noch an zwei weiteren sexuellen Belästigungen im Bereich der Innenstadt von Heidelberg beteiligt gewesen sein. Die Ermittler suchen nun nach Frauen, die ebenfalls von dem 34-Jährigen belästigt worden sind.

So wird der Serien-Grapscher von Heidelberg beschrieben
Etwa 1,80 Meter
schlank
braune, glatte Haare
Vollbart
sonnengebräunte Hautfarbe
ungepflegtes Erscheinungsbild (dreckige Schuhe)
rot-weiße Jacke
Nach seiner Verhaftung ist der 34-Jährige in eine psychiatrische Klinik gebracht worden. Wer ebenfalls von dem Mann belästigt worden ist, soll sich unter der Nummer 0621/1744444 beim Kriminaldauerdienst melden. (pol/dh)

Serien-Grapscher in Heidelberg: Mann belästigt und küsst mehrere Frauen - https://www.heidelberg24.de/heidelberg/...ei-verhaftung-91829354.html  
06.10.22 15:15 #85352 Nachtrag Islam
Katar
Millionen für deutsche Moscheevereine?

Stand: 22.09.2022 06:12 Uhr

Dokumente aus Datenleaks von katarischen Wohltätigkeitsorganisationen deuten darauf hin, dass aus Katar Millionen Euro an teils problematische Moscheevereine in Deutschland geflossen sind.

Bislang unbekannte Dokumente zweier Wohltätigkeitsorganisationen aus Katar weisen Bezüge zu Deutschland auf. Ein Investigativ-Team der ARD-Politikmagazine Kontraste und report München sowie der Wochenzeitung "Die Zeit" konnten sie erstmals auswerten. In den Dokumenten finden sich Zahlungspläne, Bitt- und Dankschreiben zwischen den Vereinen und den Wohltätigkeitsorganisationen mit Sitz in Doha.Die Wohltätigkeitsorganisationen, eine davon mit dem Namen Qatar Charity, werden von Mitgliedern der katarischen Herrscherfamilie kontrolliert und spenden weltweit Gelder für karitative und religiöse Zwecke. In den Dokumenten finden sich auch Hinweise auf Moscheevereine in Hamburg, Bielefeld, Bonn, Essen, Frankfurt (Main), Offenbach, Heidelberg, Ulm und München. Bei allen Vereinen bleibt allerdings unklar, ob am Ende tatsächlich Geld aus Katar geflossen ist.Mehrere Millionen für Berliner Vereine?Laut den Dokumenten könnte ein Verein aus Berlin möglicherweise der größte Nutznießer in Deutschland gewesen sein: das "Interkulturelle Zentrum für Dialog und Bildung", abgekürzt IZDB. Das IZDB könnte demnach mit umgerechnet rund sechs Millionen Euro bedacht worden sein.Unter den Dokumenten findet sich ein Brief von Qatar Charity, adressiert an das IZDB. Er enthält als Anhang einen Überweisungsplan für das Jahr 2012. Laut diesem Plan sollte das IZDB 2012 mehr als eine Million Euro erhalten, in den Jahren 2013 bis 2016 sogar fünf Millionen Euro. Ob das Geld tatsächlich floss, beweisen die Dokumente allerdings nicht. Eine Anfrage hierzu ließ das IZDB unbeantwortet. Auch Qatar Charity reagierte nicht.Beste Verbindungen in die Berliner LandespolitikEin zweiter Fall betrifft einen anderen Berliner Moscheeverein: die "Neuköllner Begegnungsstätte" (NBS), auch bekannt als "Dar-as-Salam-Moschee". Imam Mohamed Taha Sabri gehört zu den bedeutendsten muslimischen Persönlichkeiten der Hauptstadt mit besten Beziehungen in die Berliner Landespolitik.Aus den Händen des damaligen Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) erhielt er 2015 den Landesverdienstorden Berlins. Ein Foto zeigt die heutige Senatorin Bettina Jarasch von den Grünen 2019 bei einer Umarmung mit Sabri.Bereits 2017 fragte der rbb Sabri, ob die Neuköllner Begegnungsstätte Spenden von Geldgebern aus dem Ausland erhalten habe. Die Antwort fiel klar aus: "Nein, haben wir nicht."

Katar: Millionen für deutsche Moscheevereine? | tagesschau.de - https://www.tagesschau.de/investigativ/kontraste/...tschland-101.html  
06.10.22 15:23 #85353 nach 418 Jahren in die Pleite
05.10.2022 18:58 |


418 Jahre alte Bäckerei schlittert jetzt in Pleite

Sie ist eine der ältesten Bäckereien in ganz Österreich. Doch jetzt schlitterte die Bäckerei Weinhäupl in Altheim in Oberösterreich in die Insolvenz. Die Gründe sind vielfältig.


Steigende Kosten - 418 Jahre alte Bäckerei schlittert jetzt in Pleite | krone.at - https://www.krone.at/2824279  
06.10.22 15:27 #85354 15:11
"Nun ist erhalt mal da"?
Eher ein Einzelfall
Bitte keinen Aufriss machen  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  3415    von   3415     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...