Graphitgesellschaft mit entscheidenden Vorteilen!

Seite 1 von 172
neuester Beitrag:  17.10.19 14:37
eröffnet am: 11.03.14 17:47 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 4286
neuester Beitrag: 17.10.19 14:37 von: macSteve0702 Leser gesamt: 607478
davon Heute: 530
bewertet mit 20 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  172    von   172     
11.03.14 17:47 #1 Graphitgesellschaft mit entscheidenden Vorteilen!
Im Fokus der breiten Anlegerschaft stehen im Rohstoffsektor nach wie vor Gold, Silber und vielleicht noch Kupfer. Doch es gibt auch andere Märkte, die vielleicht sogar noch interessanter sind. Dazu gehört der Markt für Graphit. Der ist (noch) vergleichsweise klein, doch werden dem Sektor hohe Wachstumsraten prognostiziert. Aber auch hier gilt es, sich die besten Unternehmen herauszusuchen. Dazu könnte unserer Ansicht nach die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX) gehören. Wir sprachen mit Kibarans Executive Director Andrew Spinks, um uns detailliertere Informationen zu verschaffen.



http://www.goldinvest.de/index.php/...-entscheidenden-vorteilen-30550

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ran-Resources-Ltd-3352260  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  172    von   172     
4260 Postings ausgeblendet.
03.10.19 14:13 #4262 Barrick...
Ich nehme an es geht um das Exportverbot...."and the shipping of concentrates is expected to resume shortly".
In der KNL Nachricht war ja nur die Rede vom 17.09 - dieser Termin hat aber nur die offizielle Übernahme betroffen. An was es weiter "hackt" weiss man ja aus der Nachricht mal wieder nicht....
Habe AS darauf angesprochen, aber leider noch keine Antwort erhalten...  
03.10.19 22:23 #4263 Schuldige
und Ausreden warum man bei KNL keinen Schritt weiter kommt gehen jetzt langsam aus. Mittlerweile wird es doch immer offensichtlicher, dass es wohl mehr an der Unfähigkeit, Selbstgefälligkeit und Trägheit des KNL Managements liegt, dass man die letzten 3-4 Jahre keinen Schritt weiter gekommen ist.

Die vielen schönen Präsentationen und Ankündigungen in denen man "soon", "very soon" und "on the edge" zum viel beschworenen Durchbruch bei der Finanzierung von Epanko und diversen EcoGraf Hubs kommen sollte, haben sich dann doch "Nebelkerzen" erwiesen.

Jetzt wo die Ausreden ausgehen wird das sonst so redselige KNL Management sehr wortkarg und geht in Deckung. Bleibt zu hoffen, dass man jetzt den Ernst der Lage erkannt hat und sich mal der eigentlichen Arbeit widmet, alle Unterlagen für die KfW lückenlos und wahrheitsgemäß zusammen zu stellen. Dort hocken nämlich akribische Pennypinscher, die man nicht mit irgendwelchen Floskeln oder nicht auffindbaren Patenten davon überzeugen kann mal die Schatulle zu öffnen und eine Bürgschaft für 60 Mio über den Tisch zu schieben.

Ich vermute dass in den nächsten Tagen eine Ankündigung kommt, dass man sich jetzt mit hoher Priorität auf die EcoGraf Anlage in Australien konzentriert. Wenn das so kommen sollte, kann man Epanko und die KfW Finanzierung erst mal abschreiben. Dann bleibt zu hoffen, dass man für EcoGraf Australien einen Finanzier findet und diese verbleibende Chance nicht auch wieder "verdaddelt".

AS und seine Management Freunde machen wohl erst mal den wohlverdienten Urlaub. War schließlich ein hartes Stück Arbeit die KE unter Dach und Fach zu bringen um die Gehälter für ein weiteres Jahr zu sichern um dann wahrscheinlich wieder nix auf die Rolle zu bringen als eine nächste KE.

Selbst den beiden HC Daueroptimisten benspurgin und unicrumba fällt nix mehr ein was man noch positives zum KNL Dilemma vermelden kann.

Ich verabschiede mich mit dickem Hals in einen Kurzurlaub und hoffe, dass meine Stimmung und der KNL bei der Rückkehr besser ist als heute Abend !

 
03.10.19 22:43 #4264 @exit
"Ich vermute dass in den nächsten Tagen eine Ankündigung kommt, dass man sich jetzt mit hoher Priorität auf die EcoGraf Anlage in Australien konzentriert."

Der Gedanke ging mir heute auch schon durch den Kopf!

Tristesse, wohin man blickt.

Und das gesamte politische und wirtschaftliche Umfeld verschlechtert sich zusehends!  
08.10.19 11:35 #4265 Hi Orion
Laune ist nach dem Kurztrip etwas besser, aber bei Kibaran siehtes immer noch düster aus. Im HC Forum hat nur noch Lumia seinem Unmut Luft gemacht
https://hotcopper.com.au/threads/....4955374/page-62?post_id=40735943
und dafür 8 likes erhalten. Früher wäre er dafür von den Daueroptimisten wie Wilma und Unicrumba gesteinigt worden. Aber die sind auch verstummt. So langsam hat Andrew selbst die treuesten Aktionäre so verärgert, dass keiner mehr die Fahne für ihn hoch hält.
Ich bin mal auf die nächste Ausrede gespannt, wenn er dieses Jahr keine Finanzierung mehr unter Dach und Fach bringt.
Aber etwas Hoffnung habe ich noch, dass wenigstens die EcoGraf Anlage in Australien in Betrieb geht. Eventuell könnte man dann bei fehlender Epanko Finanzierung einen Partner mit ins Boot holen, der für 50-60% Minen Beteiligung die Finanzierung alleine stemmt und dann auch gleich die restlichen 30 kTA Graphit selbst vermarktet/verarbeitet.
Ich versuche AS im November mal wieder zu kontaktieren um zu fragen, ob er mir nächstes Jahr auch mal einen Urlaub spendiert oder ob man dazu im Kibaran Managment sein muss.  ;-))


 
08.10.19 11:46 #4266 Abschied
Liebe Leute!

Nach 4 Jahren habe ich jetzt (Verlust in Summe 135k) meine Position geschlossen. Es wurde mir zwar gesagt, dass die kfw kurz vor Genehmigung sei (hier ist noch eine Gesetzes Erweiterung seitens Tanzania notwendig). Lt. Tanzania "Online", finden hier im November die nächsten Tagungen statt.

Auch das EcoGraf Projekt für Australien (es soll gerade ein großer Investor prüfen) soll gut aussehen.

Nur diese schönen Worte können mich nicht mehr motivieren.

Ich bin müde geworden, mit zwischenzeitlich 2,3 Mio Aktien war ich doch ein größerer Investor. 2016 bei 34 Cent sah es wirklich gut aus. Immer knapp davor und dann doch nichts....

Wünsche auch den Durchbruch von Herzen! Bye...  
08.10.19 12:07 #4267 Steve...
Sehr schade für Deinen Verlust für uns Alle - wie immer vielen Dank für deine Informationen.
Tja, das kurz vor dem Durchbruch hören wir schon lange....
Ich hoffe es wird doch noch was und du bist in ein paar Monaten vielleicht wieder dabei!

Ich wünsche Dir alles alles Gute für Deine Projekte!!  
08.10.19 12:44 #4268 @macSteve702
Schade für Deinen Verlust und Danke für Deine immer hilfreichen Informationen.
Viel Glück bei Deinen neuen Investitionen.
Ich bleibe weiterhin an Bord und hoffe mal, dass der seit Jahren angesagte Durchbruch in den nächsten Monaten dann wirklich erfolgt.  
08.10.19 13:17 #4269 Kann mich den Vorrednern nur anschliessen.
Verkaufen ist leider immer das größte und schwierigste Problem für Privatinvestoren.
Leider kommt dieser Schritt fast immer viel zu spät.

Deine Informationen und Beiträge werden hier fehlen.
Alles Gute für Dich und die, die weiter kämpfen und hoffen!  
08.10.19 13:55 #4270 Schade
Aber verständlich das du, Steve, nun nicht mehr dabei bist. Wünsche dir für die Zukunft alles Gute.  
08.10.19 14:14 #4271 Steve
Steve, auch von mir alles Gute für die Zukunft und deine anderen Investments.

Deine Beiträge und Nachrichten waren über die Jahre eine der wichtigsten Informationsquellen für mein Investment bei Kibaran und habe es sehr geschätzt. Leider konnten wir bisher keine Erfolge feiern, aber ich hoffe für den Rest von uns, dass es ein gutes Ende nimmt und du dann vielleicht wieder an Board bist, sollten deine Kontakte der KfW positive Anzeichen geben.

Ansonsten gibt es ja, wie exit anmerkt, selbst bei Hotcopper keine Postings mehr und die Stimmung könnte nicht schlechter sein...  
08.10.19 15:10 #4272 @steve, keine leichte entscheidung, aber
Wie ich meine richtig.
good luck.

Silly  
08.10.19 23:12 #4273 Steve
Lieber Steve, ich wünsche Dir bei Deinen anderen Investments viel Erfolg. Deine Infos waren stets enorm hilfreich und kamen gefühlt immer zur rechten Zeit. Sehr schade für uns restlichen Anleger, denen nun eine wichtige Nachrichtenquelle fehlt.
Ich bin weiter dabei, wenngleich selbst bei mir als chronischer Optimist die Zuversicht schwindet. Ich klammere mich noch an solchen Aussagen wie high risk multi fun und an dem Glauben, dass die Nachfrage wegen der zwingend erweiterten Batterieproduktion steigen wird. Letzteres wird noch durch die deutsche/europäische Afrikapolitik unterstützt.  
10.10.19 21:37 #4274 Na, was ist?
Noch immer nicht von dem Schock erholt?
Die Welt dreht sich weiter, wenn auch das Klima Sorgen bereitet.
Aber, genau das ist der Punkt, die Klimaentwicklung. Und damit die Veränderungen in der Mobilität.
Altmayer will jetzt die schwimmenden Hotels von exit dazu bewegen, wenn sie im Hafen liegen, Windstrom anstatt Strom aus Schweröl zu verbrauchen. Da dass dann sehr viel gesünder, aber auch teurer ist, soll der private Stromverbraucher mal wieder die Zeche zahlen. Warum werden die Reeder nicht dazu gezwungen? Du darfst doch auch nicht dein Auto im Winter warmlaufen lassen, genau so wenig wie auf dem Parkplatz, um Musik zu hören, oder Heizung/Klimaanlage zu betreiben.
Der Markt für KNL wird sich auftuen. Es ist zwar ärgerlich, weiterhin in den Roten zu dümpeln, dafür wird es später umso interessanter.
P.s.: Laut Knl ist der Preis für Flusssäure schon sehr stark gestiegen. Wenn die Nachfrage nach Batteriegrafit explodiert, wie wird sich dieser dann entwickeln? Macht dann die Schere zu EcoGraf weiter auf?

Nur mal angedacht:
Steve sprach davon, dass Tansania noch eine weitere Forderung frühestens im November abarbeiten wollte. Damit wird die Finanzierung wohl Richtung Februar 2020 verschoben.

Es wird also noch dauern. Wie exit meinte, kann EcoGraf AU also durchaus vor Epanko kommen. Dies könnte tatsächlich auch einen Ausschlag in die Finanzierung zu Epanko geben.

GLTA und guten Rutsch 2020  
10.10.19 22:14 #4275 der link dazu
Schiffe sollen künftig in Häfen nicht mehr fossile Kraftstoffe für die Energieversorgung verbrennen, sondern erneuerbaren Strom vom Land nutzen.
 
11.10.19 09:37 #4276 @Orion
geschockt ist man nur wenn es krass anders kommt als man etwas erwartet hat.
Andrew und seine Kumpane hätten mich nur positiv schocken können, aber solche Schocks nehme ich gerne in Kauf.  ;-)

Leider war es erkennbar wohin die Reise geht und ich hatte Kurse um die 5 Cent bzw 8 AUD Cent erwartet.
Ich wurde zwar oft als Naysayer und Schwarzmaler hier angegriffen, aber letztendlich ist es bis jetzt immer so gekommen wie ich es vermutet und hier geschrieben habe. Die Entaüschung und den Zorn über den schlechten Kursverlauf hätte man aber besser früher an Andrew adressiert anstatt mich an den Pranger zu stellen und mir zu unterstellen ich wollte den Kurs "schlecht schreiben" um tiefer einsteigen zu können. So was ist Schwachsinn, denn der Kurs wird weder bei ariva und auch nicht bei HC gemacht sondern vom Unternehmen an der Börse. Jetzt ist sogar der Super KNL Daueroptimist benspurgin auf den Zug der Managment Kritiker aufgesprungen.  

Leider hat man Andrew der ja auch HC liest mit der Diskussion über eine notwendige Gesetzesänderung in Tansania wieder ein neues "Schlupfloch" geöffnet mit dem er den Verzug der Finanzierung erklären kann. Bis jetzt war in keiner der KNL Meldungen etwas darüber zu lesen, aber ich wette im nächsten Update nutzt er das um zu erklären warum auch im 1. Quartal 2020 keine Finanzierung abgeschlossen werden konnte.

Dass die Welt um "grüner" zu werden "schwarzes Graphit" braucht ist unbestritten, nur leider kann Andrew keins verkaufen weil er unfähig ist welches aus dem Boden zu holen. Nur zu wissen wo Gold liegt macht Dich nicht zum Millionär, Du musst halt mal die Schaufel in die Hand nehmen um das Gold auszugraben.

Gott sei Dank habe ich meine KNL Anteile schon letztes Jahr "ausgebucht" wodurch meine Rendite 2019 nicht mehr belastet wird. Die 2019 Dividende habe ich schon in 2 Kreuzfahrten (Island und Mittelmeer) investiert und für einen ausgedehnten "Landurlaub" ist auch noch was übrig. Ab Juli 2020 bin ich ja dann wie Du immer Urlaub und genügend Zeit für Reisen.  
11.10.19 13:34 #4277 @
Nach den vielen total netten persönlichen Nachrichten, schalte ich mich nochmals kurz ein.

Es geht am Ende der kfw um das Thema "Offshore Banking bzw. dem Offshore Finanzplatz. Hier bedarf es einer Änderung/Erweiterung eines bestehenden Gesetzes in Tanzania. Dies steht im November bei einer Parlamentssitzung auf der Agende. Sollte diese wie geplant funktionieren, soll das angeblich (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) die letzte Hürde (?????????????????????????????) sein.

Man setzt auch weiter auf Eco Graf und das australische Großprojekt wie zuletzt erwähnt. Hier soll es weitgehende (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) Gespräche geben.

Ja, ich habe hier viel Geld verloren. Nur meine anderen Investments waren extrem erfreulich, daher ist das in Ordnung. Ich musste das Thema für mich persönlich einfach abschließen. Wie Exit richtig formuliert, Spinks hat mich so oft bei der Stange gehalten und mich sogar zum Nachkauf animiert, dass ist schon grenzwertig. Aber Ende ist man aber stets selbst für sein Tun verantwortlich.

Ich wünsche euch von Herzen, dass es dieses mal wirklich funktioniert!!!  
11.10.19 15:20 #4278 @steve
schade dass Du nicht mehr mit an Bord bist. Aber ich verstehe natürlich, dass Du das Warten auf verwertbare und kurssteigernde Neuigkeit satt hast. Leider waren in den vergangenen 2 Jahren die Ankündigungen von Andrew nur Luftblasen und es wurde kein Versprechen und kein Termin gehalten.
Schuld waren im andere, aber nie das so gut bezahlte KNL Management. Wenn die Anstand hätten, dann würden sie ihre Gratisaktien für ihre Erfolge die nie eingetreten sind zurückgeben.

Auch wenn Tansania wirklich ein Gesetzt bezüglich der Finanzierung im November verabschiedet, so sehe ich keine Finanzierung durch die KfW in 2019 und auch nicht Anfang 2020. Ich hoffe Andrew hat mit der australischen Regierung mehr Glück und bekommt wenigstens noch EcoGraf Australien ans Laufen. Im europäischichen Markt hat er nur verbrannte Erde hinterlassen, da er auch hier viel versprochen hat und nix messbares geliefert. Da steigt die Automobilindustrie doch lieber mit den ungeliebten Chinesen ins Bett, denn die halten ihre (Liefer-)Termine ein und können auch liefern was an Graphit benötigt wird.

Ich wünsch Dir viel Glück bei Deinen anderen Invests und hoffe, dass Du eventuell wieder einsteigen kannst wenn Andrew das Schiff doch noch mal auf Kurs bringt.  
14.10.19 17:26 #4279 @Exit
Ich danke dir. Nun die KFW würde sich niemals mit einem Projekt derart ernsthaft befassen, wenn man nicht wirklich an einer Finanzierung interessiert ist. Nur der häufige Ministerwechsel in Tanzania macht die Kommunikation schwer. Hoffe es bleibt bei der geplanten Sitzung im November!  
15.10.19 19:36 #4280 @Steve
es gibt aber doch Projekte in Tansania die von der KfW unterstützt und finanziert werden. Ich denke nicht dass es an Gesetzesänderungen oder anderen Formalien der Regierung hängt. Ich vermute eher, dass KNL noch nicht alle Dokumente form- und fristgerecht geliefert hat. Ich hatte Andrew in Frankfurt direkt auf dieses Thema angesprochen und ihn gefragt ob KNL alles geliefert hat. Er hat dann zwar viel gesagt aber eine klare Antwort ist er schuldig geblieben.
Ich hoffe nur, dass sich hier keine Resignation im Forum breit macht und die Kollegen AS und sein Team regelmäßig anschreiben. Im HC Forum haben mittlerweile auch wilma, benspurgin und unicrumba die Seiten gewechselt und halten mit Unmutsäußerungen nicht mehr hinter dem Berg. Nur spid hält die Fahne noch hoch und verweißt auf den Jahresbericht.
Ich hoffe ich bekomme die nächsten Tage Andrew mal an die Strippe, dann frag ich ihn mal warum er das aufbereitete Graphit aus der Testanlage in Deutschland nicht einfach verscherbelt, da müssten mittlerweile über 100 Tonnen verarbeitet worden sein. Bei mindestens 1000 Dollar Differenz zwischen Rohmaterial und aufbereitetem Graphit könnte er dann ja mal 100.000 USD Gewinn ausweisen.
Da nach seinen Angaben die Anlage ja ohne Probleme läuft müssten eigentlich noch einige Tonnen mehr verfügbar sein. Aber 100.000 USD wäre schon mal ein guter Start. Ich hoffe nicht, dass er die gesamte Produktion als gratis Samples verteilt hat. Wenn doch soll er mir auch mal ein bis zwei Tonnen schenken, dann heiz ich im Winter den Ofen damit.
 
16.10.19 09:00 #4281 interessanter Beitrag auf HC von Farmdownso.
In einem kürzlich geführten Gespräch mit AS teilte er mir mit, dass Epanko und Ecograf Lithium Valley nicht gleichzeitig entwickelt werden. Darüber hinaus äußerte er die Meinung, dass Ecograf Lithium Valley als erstes in die Wege geleitet wird. Dies bedeutet, dass der Kibaran-Vorstand nicht der Ansicht ist, dass es möglich oder sinnvoll wäre, zwei Projekte gleichzeitig durchzuführen, selbst wenn jedes finanziert würde.

AS teilte mir mit, dass die kfw in der Tat auf ein klares Signal des tansanischen Parlaments warte, dass die Verabschiedung von Gesetzesänderungen in Bezug auf die Verwendung ausländischer Bankkonten unmittelbar bevorstehe. Darüber hinaus sagte er, dass die Beilegung der offenen Fragen zwischen Barick und der Regierung geschehen muss, um der Investmentgemeinde zu signalisieren, dass das Ereignis des schwarzen Schwans wirklich in der Vergangenheit liegt.

Meiner Meinung nach ist die einzige Neuigkeit, die zu einer Erholung des Aktienkurses führen wird, die Finanzierung von Epanko oder Ecograf. AS äußerte für mich die Hoffnung, dass der Kreditantrag für kfw finance noch vor Weihnachten vollständig ist. IMO wird es wahrscheinlich noch einige Monate dauern, bis der Ministerausschuss den Kreditantrag genehmigt und das Geld dann erst zur Verfügung steht, wenn die Eigenkapitalkomponente fertiggestellt ist. Daher werden die 89 Millionen Dollar für Epanko wahrscheinlich erst im zweiten Quartal des nächsten Jahres verfügbar sein.

Ich bin verärgert über die Verzögerungen in Tansania, aber mir ist klar, dass dies zum großen Teil nicht in der Hand des Kibaran-Managements liegt. Für die Kfw-Finanzierung ist AS jedoch zu optimistisch in Bezug auf den Zeitrahmen. Ich hoffe aufrichtig, dass er mit Ecograf Lithium Valley nicht denselben Fehler machen wird. AS muss Ecograf Lithium Valley bis zum 1. Quartal 2020 vollständig finanzieren, da seine Position sonst unhaltbar wird.  
16.10.19 12:24 #4282 @Orion
bitte frag Frey doch mal wieviel batteriefähiges Graphit die Testanlage pro Tag produziert. Der ist ja der Chef der Anlage. Da bekommt man mal ein Gefühl ob das EcoGraf Verfahren so gut funktioniert wie es uns versprochen wurde.

Danke im Voraus !  
16.10.19 13:07 #4283 @exit
Tut mir leid, aber in dieser Frage kann ich keinen Sinn erkennen.
Das ist erstens eine Versuchsanlage und steht zweitens mitten in einem Wohngebiet.
Alleine daraus folgert, dass die Masse niemals eine Zielvorgabe war, sonst wären die Anwohner auf die Barickade gegangen.
Sollte sich #4281 bestätigen, kommen auf die EcoGraf-Zweifler sehr harte Zeiten zu. Eine mögliche Produktionsaufnahme auf Epanko wird damit weit ins nächste Jahrzehnt geschoben.
Der Vorteil: Die Regierung in Tansania bekommt endlich genügend Zeit, mit den Medizinmännern in großem TamTam die Regularien festzulegen, bis dann die nachfolgende Regierung alles wieder über den Haufen wirft. Die haben halt an Arbeitsplätzen wenig Interesse und ausserdem gar keine Zeit zum Arbeiten. Die machen lieber Kinder....macht auch mehr Spass.  ;-)))  
17.10.19 08:15 #4284 Der Beitrag auf HC von Farmdownsouth
sorgt für mächtig Wirbel und Verkaufsdruck.
Steve, hatte AS im Telefonat Dir gegenüber auch davon berichtet, dass es keine parallele Installation von Epanko und EcoGraf geben wird?  
17.10.19 09:19 #4285 @Orion
ohne die Antwort von Steve zu kennen kann ich Dir sagen, dass das KNL Managment mit einem Projekt schon überfordert ist, wie sollen die denn dann zwei Projekte gleichzeitig ans Laufen bringen.
Andrew ist ein guter Geologe und sollte sich eigentlich hauptsächlich vor Ort in Tansania um die Mine kümmern, denn da hat er Ahnung. Frey ist ein guter Materialwissenschaftler und kann gute Verfahren entwickeln. Für die Umsetzung in großen Anlagen ist er aber auch nicht der richtige Mann. Prett hat ein passables Handicp beim Golf was KNL aber derzeit gar nix nützt, da weder die Regierungsmitglieder von Tansania noch die KfW-ler regelmäßig in Tansania auf dem Golfplatz anzutreffen sind.

DIe Epanko Finanzierung verschiebt sich mit schöner Regelmäßigkeit um 3-6 Monate und die EcoGraf Finanziers in Europa und Asien haben alle den Rückzug angetreten. Der letzte Strohhalm bleibt die australische Regierung und wenn Andrew und seine Mitstreiter hier auch versagen, dann bleibt mir mein KNL Invesment nur noch als Verrechnungsposition mit anderen Gewinnen um weniger Steuern zu zahlen.

Ich hatte eigentlich erwartet, dass wir die 0,08 AUD anlaufen, aber dass der Kurs ohne Gegenwehr und halbwegs kursstützender Mitteilung mit hohem Volu durch diese Marke durchrauscht hätte sogar ich nicht erwartet.

Dass mir Andrew keinen Urlaub spendiert, damit hab ich mich mittlerweile abgefunden, aber am Graphit aus der Versuchsanlage hätte immer noch Interesse. Wenn es das für Umme gibt hol ich mir alles was die abgeben. So reiner Kohlenstoff ohne Verunreinigungen brennt bestimmt super im Kachelofen.  
17.10.19 14:37 #4286 Boardmail
Ihr lasst mich nicht los ;) Um nicht jede Boardmail einzeln zu beantworten.

Nun die Meldung auf "HC" deckt sich mit den Infos welche ich euch vermittelt habe.

Exit und ich haben ja Spinks und Frey persönlich befragt und leider mussten wir beide feststellen, dass beide "Leichtgewichte" sind. Brave Experten in ihren Feldern, Sicherheit und Souveränität strahlen sie nicht aus.

Das muss noch nichts bedeuten, denke man hat akribisch alle Unterlagen und Studien aufbereitet. Am Ende braucht es aber einen CEO der der "kfw" vermittelt, Freunde es ist nun wirklich gut - Deal oder NO Deal....

Nun mir gegenüber hat man eingeschätzt, dass man EcoGraf und dessen Einbindung in dem australischen Großprojekt Prio einräumt. Man ist auch kurz vor Einigung (tja....) mit einem Investor.

Im November wie berichtet wartet man auf die Parlament Sitzung bezüglich Erweiterung des "off-shore Paragraphen". Dies soll definitiv die letzte Forderung der kfw (Zitat Frey) sein.

Zwei Projekte parallel sind eine Frage der Ressourcen und ob es "nur" um eine Lizenz für EcoGraf geht oder man eine operative Rolle einnimmt.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  172    von   172     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...