Grand City Properties S.A.

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  19.11.17 18:02
eröffnet am: 18.03.14 09:25 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 44
neuester Beitrag: 19.11.17 18:02 von: buckweiser Leser gesamt: 14260
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück  
1
2    von   2   Weiter  
18.03.14 09:25 #1 Grand City Properties S.A.
GPC versteht sich als Turnaround-Spezialist im Immobilien-Bereich
und investiert in sanierungsbedürftige und teilweise leerstehende
Immobilien in Ballungsgebieten .
Die Einnahmen kommen zu etwa 60% aus dem operativen Geschäft
durch Mieteinnahmen aus Immobilien im Besitz . 40% durch Veräus-
serungen von Immobilien .
GPC hat hochinteressante Zahlen für 2013 abgeliefert . Das operative
Wachstum lag im 3-stelligen Bereich . Und auch wenn das KGV von 3  
aufgrund des Geschäftsmodells vielleicht etwas relativiert werden
muss , so hat der Kurs aufgrund des weiteren Ausblicks noch erheb-
liches Potenzial .

http://www.comdirect.de/inf/news/...;SORT=DATE&SORTDIR=DESCENDING

( wie immer nur meine persönliche Meinung )

 
18.03.14 10:00 #2 Ausblick
Der Umsatz ist 2013 von 60.4 Mio. auf 169.6 Mio. €
angewachsen und setzte sich zu 100 Mio. € aus
Mieteinnahmen und knapp 70 Mio. aus dem Verkauf
von Immobilien zusammen .

Der Ausblick für 2014 prognosiziert alleine aus dem
Bereich Mieteinnahmen bereits 170 Mio. € , also eine
weitere Steigerung von 70% . Diese Hochrechnung
basiert auf dem Portfolio von Januar 2014 und setzt
voraus , dass keine weitere Zukäufe hinzukommen -
also Tendenz Richtung 200 Mio. € Mieteinnahmen .

Darüber hinaus wird auch 2014 wieder Umsätz aus
der Veräusserung aus Immobilien erzielt . Alleine im
Januar wurde Objekte von 14.5 Mio. € erzielt .

Auf der Einkaufseite wurden Anfang 2014 bereits
wieder Objekte im Wert von 42 Millionen akquiriert .
Das heisst das Geschäftsmodell verläuft weiterhin
ungebremst dynamisch und das Wachstum in 2014
dürfte wiederum äusserst stark sein .

Natürlich ist auf der Gegenseite die Finanzierung im
Immobilienbereich ein Punkt . Dazu aber später mehr .


( wie immer: Nur meine persönliche Meinung )  
18.03.14 10:56 #3 Hallo!
Schön das du einen Thread für diesen Wert eröffnet hast. Der Wert ist mir schon im Oktober 2013 aufgefallen und habe ihn mir dann zu ca.6E in mein Depot gelegt. Gehe mit dir Konform das er nach diesen Zahlen und Ausblick noch erhebliches Potential besitzt. Was mich stört, dass GPC  im Entry gelistet ist.
Hier sollte das MM mal über einen Wechsel zumindest in den Prime und später in den SDAX
nachdenken. Kann das sein, das du in einigen Werten investiert bist, die sich auch bei mir im Depot befinden-z.B Softing, Catalis, LS Telcom, Drillisch, Freenet, GFT usw. um nur einige zu nennen.
Ich hoffe, dass nun durch deine Threaderöffnung die Aufmerksamkeit für diesen Wert geweckt hast Jedenfalls von mir mal schönen dank dafür.
Grüsse  
18.03.14 16:37 #4 Sell on good news?
Und was hat jetzt zu dem Einbruch von 8,58 nach 8,11 geführt?  
20.03.14 09:20 #5 Mietpreisbremse ...
... unser Justizminister hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt. Nur stellt sich für mich die Frage, wie - vorausgesetzt, das Gesetz kommt - sich diese Maßnahme auf die Mieteinnahmen von GC und damit auf den künftigen Gewinn auswirkt.  
20.03.14 17:14 #6 Mietpreisbremse
Das Geschäftsmodell von GPC besteht ja nicht
in erster Linie daraus , die Mieten zu steigern .
GPC ist auf den "Turnaround" von Immobilien
focussiert d.h. sanierungsbedürftige und dadurch
teilweise leerstehende Wohnkomplexe zu kaufen,
sanieren und vermieten oder wiederzuverkaufen .
Von daher trifft die Mietpreisbremse GPC nicht
wirklich .

Das weitere Potenzial für GPC dürfte im Übrigen
gerade wegen der hohen Mietpreise in Ballungs-
zentren weiter dynamisch bleiben , denn durch
Wohnraumerweiterung bietet sich ja erst die
Alternativ zu den (über)teuer(t)en Mieten .

Im Übrigen wird durch die Unternehmens-Akquise
von GPC die weitere Geschäftsentwicklung zukünftig
zusätzlich an Dynamik gewinnen :

"... Christian Windfuhr betont: "Die Akquisition beinhaltet bedeutende Vorteile durch Synergien und Skaleneffekte, bezogen auf Maßnahmen zur Kosteneinsparung und erhöht die Übernahmekapazitäten. Zudem eröffnet sie eine zusätzliche Ertragsquelle für die Gesellschaft." ..."


( meine persönliche Meinung )

 
21.03.14 06:27 #7 Mietpreisbremse ...
Verstanden, danke!

Gleichwohl ist es m.E. doch so, dass Eingriffe der Politik, hier Mietsteigerungen zu bremsen, dazu führen wird, dass Investitionen in Immobilien zurückgehen könnten. Wenn das so wäre, dann wird ggfs. ein Wiederverkauf von Immobilien schwieriger bzw. nicht mehr so lukrativ werden, was dann Auswirkungen auf den Profit von GC haben könnte.

Viele Konjuktive, aber ...  
21.03.14 08:40 #8 Faktenlage
Ich halte mich da besser an die Faktenlage
vom Bundesverband - und die prognostiziert
weiteres Wachstum .


http://www.ad-hoc-news.de/...-gute-umsaetze-hoffen--/de/News/35826967


13.03.14 | 12:49 Uhr |

"MÜNCHEN - DIE BAUWIRTSCHAFT RECHNET IM LAUFENDEN JAHR ..."  Bild: © Fotolia.com / weim Neubau-Boom lässt Bauwirtschaft auf gute Umsätze hoffen

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Bauwirtschaft rechnet im laufenden Jahr dank Hunderttausender Neubau-Wohnungen mit einem kräftigen Umsatzzuwachs. "Die gute Auftragslage ermöglicht es uns, direkt mit den Arbeiten loszulegen", sagte der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Karl-Heinz Schneider, am Donnerstag bei der Handwerksmesse in München. Für die Baubetriebe sei der milde Winter ein Segen gewesen. Insgesamt rechnet der Verband mit einem Umsatzplus von 2,8 Prozent auf 220 Milliarden Euro. Für das Wachstum sei vor allem der dynamische Wohnungsneubau verantwortlich. "In 2014 rechnen wir mit der Fertigstellung von 225 000 neuen Wohnungen."  
26.03.14 17:32 #9 Chartanalyse?
Hat schon wer eine gesichtet?  
05.04.14 07:29 #10 Kurszielerhöhung von First Berlin
15.04.14 11:21 #11 Jetzt muss erst mal ...
... die Schuldenerhöhung verdaut werden. Die Gefahr einer Kapitalerhöhung sehe ich auch  
02.05.14 07:56 #12 Preisentwicklung ...
soeben Jandaya: FAZ: Knappes Angebot und steigende Nachfrage sorgen dafür, dass deutsche Wohnimmobilien immer teurer werden. Nach Einschätzung von S&P werden die Preise für deutsche Wohnimmobilien 2014 um 4,5% und 2015 um weitere 4% steigen – ein Spitzenwert in der Eurozone.  
02.05.14 14:25 #13 Nach Sichtung des Geschäftsmodells und ...
... der an Board befindlichen Führungsmannschaft, gehe ich davon aus, dass wir im Herbst die 10 sehen werden. Nur meine Meinung - keine Empfehlung!  
02.05.14 15:05 #14 Ziemlich einsam hier :-((((
19.05.14 08:23 #15 News


DGAP-News: Grand City Properties S.A.,: setzt seinen Wachstumskurs im 1. Quartal 2014 fort: weiterhin hohe Profitabilität, ausgewogene Finanzierungstruktur und signifikante Verbesserung aller Kennzahlen (deutsch)





zurück
.
.




So, 18.05.14 20:49



Grand City Properties S.A.,: setzt seinen Wachstumskurs im 1. Quartal 2014 fort: weiterhin hohe Profitabilität, ausgewogene Finanzierungstruktur und signifikante Verbesserung aller Kennzahlen
DGAP-News: Grand City Properties S.A., / Schlagwort(e):
Quartalsergebnis/Immobilien
Grand City Properties S.A.,: setzt seinen Wachstumskurs im 1. Quartal
2014 fort: weiterhin hohe Profitabilität, ausgewogene
Finanzierungstruktur und signifikante Verbesserung aller Kennzahlen

18.05.2014 / 20:48

--------------------------------------------------

DIESE MITTEILUNG DARF WEDER DIREKT NOCH INDIREKT IN DEN VEREINIGTEN STAATEN
VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN, JAPAN, SÜDAFRIKA ODER ANDEREN
JURISDIKTIONEN VERTEILT ODER PUBLIZIERT WERDEN, IN DENEN DIE VERBREITUNG
ODER DIE PUBLIKATION RECHTSWIDRIG IST

Grand City Properties S.A. setzt seinen Wachstumskurs im 1. Quartal 2014
fort: weiterhin hohe Profitabilität, ausgewogene Finanzierungstruktur und
signifikante Verbesserung aller Kennzahlen

 - Umsatz steigt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 280 % auf 60,2 Mio.
   Euro

 - Mieteinahmen und Betriebsergebnis legen um 188 % auf 45,7 Mio. Euro zu

 - Nettoergebnis beläuft sich auf 70,3 Mio. Euro, was einem Zuwachs von
   419 % und einem Gewinn je Aktie von 0,53 Euro entspricht

 - Funds from Operations (FFO) mit 16,4 Mio. Euro um 761 % gegenüber
   Vorjahr gestiegen; FFO je Aktie mit 0,14 Euro (+ 342 %)

 - EBITDA steigt um 313 % auf 81 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA erhöht
   sich um 260 % auf 23 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr

 - EPRA NAV verbessert sich gegenüber Ende 2013 um 10 % auf 941 Mio. Euro

 - Loan to Value (LTV) mit 38,9 % deutlich unter der Obergrenze des Board
   of Directors von 50%, was die konservative Finanzierungsstruktur des
   Unternehmens widerspiegelt

 - Hohe finanzielle Flexibilität für die anstehenden Wachstumspläne:
   Barreserven und liquide Aktiva in Höhe von 202 Mio. Euro zum 31. März
   2014, wovon über 40 % (650 Mio. Euro) unbelastet waren (hier stimmt
   etwas nicht)

 - Markus Leininger verstärkt das Advisory Board

Luxemburg, 18. Mai 2014 - Grand City Properties S.A. (WKN: A1JXCV  / ISIN:
LU0775917882) hat seinen Wachstumskurs in 2014 erfolgreich fortgeführt und
mit einem Umsatzwachstum von 280 % und einer Erhöhung des FFO je Aktie um
342 %das erste Quartal mit positiven Resultaten abgeschlossen.

Das Immobilienportfolio der Gesellschaft wuchs in den ersten drei Monaten
2014 um weitere 4.000 Einheiten auf insgesamt 30.000 Einheiten (Stand Mai
2014: 31.000).

Außerdem wurde Markus Leininger in das Advisory Board der Gesellschaft
berufen. Als ehemaliger Head of Operations der Eurohypo AG und der Rheinhyp
AG (Commerzbank) verfügt er über umfangreiche Erfahrung in den Gebieten
Finanzierung, Private Equity und Immobilien. Der Dreimonatsbericht 2014 der
Grand City Properties S.A. ist auf der Webseite des Unternehmens unter
http://grandcityproperties.com/de/downloads.html ab sofort in englischer
Sprache abrufbar und wird in Kürze auch in deutscher Sprache zur Verfügung
stehen.

Über Grand City Properties:
Grand City Properties S.A. ist ein Immobilienspezialist mit Fokus auf
Investitionen in Immobilien mit hohem Optimierungspotenzial in Deutschland,
vor allem in Ballungsgebieten. Die einzigartige Strategie der Gesellschaft
besteht in der Aufwertung von Immobilien durch gezielte Modernisierung,
intensivem Mieter- und Kostenmanagement und anschließender Wertsteigerung
durch Erhöhung des Vermietungsstands und des Mietpreisniveaus. Grand City
Properties ist eine nach luxemburgischem Recht eingetragene
Aktiengesellschaft (société anonyme) mit Geschäftssitz in 24, Avenue Victor
Hugo, L-1750 Luxembourg, registriert im Handels- und Gesellschaftsregister
Luxemburg (Registre de Commerce et des Sociétés Luxembourg) unter der
Nummer B 165560. Seit Mai 2012 ist die Grand City Properties S.A. im Entry
Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN: LU0775917882).
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.grandcityproperties.com.

Pressekontakt:
Katrin Petersen
Grand City Properties S.A.
T: +352 287 752 55E: info@grandcity.lu
www.grandcityproperties.com


Ende der Corporate News

--------------------------------------------------

18.05.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

--------------------------------------------------


269143 18.05.2014


Quelle: dpa-AFX  
27.05.14 05:34 #16 Hilft nicht's, der ...
... Chart sieht nicht mehr gut aus  
28.05.14 12:19 #17 Kaufempfehlung
mit Kursziel 15,00E. Warum nicht.  
30.05.14 15:32 #18 Interessantes Interview
30.05.14 19:27 #19 Hmm

Dann lieber in Waffenschmieden investieren. Ist auch nicht unmoralischer.
 
30.05.14 19:33 #20 BTW

Sofern unsere Bundesregierung doch irgendwann mal "balls" bekommt und die Lücke bei der Grunderwerbsteuer beim Kauf von Beteiligungsanteilen <95% schließt, dann hat sich das Geschäftsmodell recht schnell erledigt. Für die betroffenen Mieter kann ich nur hoffen, dass die in Berlin irgendwann mal aufwachen.
 
13.06.14 17:45 #21 Kaufempfehlung
Grand City Properties-Aktie: Beeindruckendes Wachstum fortgesetzt - Kaufempfehlung! Aktienanalyse
28.05.14 10:30

Berlin (www.aktiencheck.de) - Grand City Properties-Aktienanalyse von Aktienanalyst Jens Hasselmeier von First Berlin:

Der Aktienanalyst von First Berlin, Jens Hasselmeier, bestätigt seine Kaufempfehlung für die Aktie Grand City Properties (ISIN: LU0775917882, WKN: A1JXCV, Ticker-Symbol: GYC).

Grand City Properties S.A. habe am 18. Mai die Q1 2014-Zahlen veröffentlicht. Das Unternehmen  habe sein beeindruckendes Wachstum erwartungsgemäß fortgesetzt. Vor allem infolge des Wachstums des Immobilienportfolios auf 31.000 Einheiten (+5.000 Einheiten seit Jahresbeginn) seien die Umsatzerlöse um 280% J/J und der Periodenüberschuss um 419% J/J geklettert. Der Wert des Immobilienportfolios von Grand City Properties sei per Ende März um EUR 237 Mio. Q/Q auf EUR 1.605 Mio. angestiegen. Das aktuelle Portfolio (Stand Mai) generiere auf annualisierter Basis ein Top-Line-Ergebnis von mehr als EUR 190 Mio. Für das laufende Geschäftsjahr betrage die Deal-Pipeline des Unternehmens (Übernahmen und unterzeichnete Transaktionen) rund EUR 350 Mio. Bis Ende März habe Grand City Properties davon bereits etwa EUR 180 Mio. erfolgreich abgeschlossen. Auf Basis überarbeiteter Prognosen ergebe das Bewertungsmodell ein neues Kursziel von EUR 15,00 (zuvor: EUR 14,90).

Der Aktienanalyst von First Berlin, Jens Hasselmeier, bestätigt seine "buy"-Empfehlung für die Grand City Properties-Aktie. (Analyse vom 28.05.2014)
Grand City Properties S.A. (ISIN: LU0775917882, WKN: A1JXCV, Ticker-Symbol: GYC) ist eine nach luxemburgischem Recht eingetragene Aktiengesellschaft (société anonyme) mit Geschäftssitz in L-1430 Luxembourg, Boulevard Pierre Dupong 6, registriert im Handels- und Gesellschaftsregister Luxemburg (Registre de Commerce et des Sociétés Luxembourg) unter der Nummer B 165560.

Grand City Properties S.A. ist ein Immobilienspezialist mit Fokus auf Investitionen  in Immobilien mit hohem Optimierungspotenzial in Deutschland, vor allem in Ballungsgebieten. Die Strategie der Gesellschaft besteht in der Aufwertung von Immobilien durch gezielte Modernisierung, intensivem Mieter- und Kostenmanagement und anschließender Wertsteigerung durch Erhöhung des Vermietungsstands und des Mietpreisniveaus.

Im Geschäftsjahr 2013 erzielte die Gesellschaft ein EBITDA von EUR 306,2 Mio. (150% über dem vergleichbaren Vorjahreswert) und einen Gewinn von EUR 266 Mio. (186% über dem vergleichbaren Vorjahreswert). Der Net Asset Value (EPRA NAV) beläuft sich auf EUR 859,4 Mio. Seit Mai 2012 ist die Grand City Properties S.A. im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Die Gesellschaft verfügt über ein Rating von BB+ (stabiler Ausblick) von Standard & Poors. Weitere Informationen finden Sie unter: www.grandcityproperties.com. (28.05.2014/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 
14.08.14 07:52 #22 Wenn es schon keine News von GC ...
... gibt, dann vielleicht eine Nachricht von soeben auf Jandaya, die ggfs. dafür sorgen könnte, dass sich der Kurs mal wieder bewegt ... Richtung Norden versteht sich

Deutsche Wohnen erhöht Jahresprognose und rechnet nun mit einem FFO von mindestens €220 Mio (bisher: mindestens €210 Mio).  
14.08.14 15:59 #23 Der ganze Sektor
berichtet positiv . Permanent .

Ein - wenn auch "uninteressanter" - Wachstumsmarkt .
Übergewichtung seit Monaten angesagt . Growth sowie
Momentum sind an dieser Stelle weiterhin gegeben  
( sowie u.a. unverändert auch bei HELMA )


( wie immer nur meine persönliche Meinung )  
18.08.14 09:39 #25 Ausblick: ungebrochenens enormes Potenzial
"... Christian Windfuhr, CEO of Grand City Properties, comments: "I am pleased with our accelerated external growth in the second quarter of 2014 which is a result of our successful sourcing and deal making ability resulting in highly accretive acquisitions. In addition to this we create significant value for our shareholders through our unique turnaround process. Notable organic growth potential exists because a large portion of our portfolio is still in the early  turnaround stage. In addition, the integration of the real estate management company we acquired in 2014 can already be seen in the results and synergies are starting to materialize  which we expect to be further realized next year.

Given this we believe we have the potential to increase the FFO significantly in the coming years without additional external Portfolio growth. Additionally, the current high cash and liquid assets provide us with fire power for further external portfolio growth if opportunities
present themselves. GCP will continue to keep strong financial discipline with the strategic aim to reach investment grade rating." ..."
 
Seite:  Zurück  
1
2    von   2   Weiter  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...