Grammer günstig bewertet

Seite 1 von 7
neuester Beitrag:  12.02.13 20:02
eröffnet am: 18.08.07 16:46 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 164
neuester Beitrag: 12.02.13 20:02 von: wakunia Leser gesamt: 31217
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
18.08.07 16:46 #1 Grammer günstig bewertet
das schreibt zumindest EURO am Sonntag in seiner Kaufempfehlung morgen in der Ausgabe !



Aktientipp

19.08.2007 Ausgabe 33/07
Anleger sollten jetzt aufsitzen

....

Kursziel: 25,00 Euro, Stopp-Kurs: 16,00 Euro

 

Bewertung:
4

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
138 Postings ausgeblendet.
23.06.10 12:24 #140 KGV-Prognose
nach unseren Berechnungen beträgt das KGV auf dem akt. Kursniveau 7,5-auch wenn die Aktie von 2,7 kommt sind da die 10,50 E noch nicht das Ende der Fahnenstange-C. Mudunga  

Bewertung:

08.07.10 14:51 #141 über 11 EURs
*unglaublicher Ausbruch*
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

Bewertung:

13.07.10 11:03 #142 heute die 12 EUR - Marke erreicht
Experten haben Kurzziele zwischen 13,50 und 15,00 EUs..

Im März war Grammer noch mit 6 EUs je Aktie bewertet, eine Verdopplung innerhalb von 4 Monaten..

-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

Bewertung:

14.07.10 09:21 #143 ab winter ...

werden wir wieder alte höhen (grammer: kursziel 20 euronen) sehen ... auch: leoni, elringklinger etc. ... 

 

Bewertung:

22.07.10 11:55 #144 1.HJ: Umsatz: 444,5 Mio; EBIT: 15Mio
[..]Vorläufiger Konzernumsatz 1-6 2010 von 444,5 Mio. EUR
Vorläufiges Konzern-EBIT 1-6 2010 von +15,0 Mio. EUR
Erhöhung der Guidance für das Gesamtjahr 2010

Amberg, 22. Juli 2010 - Die GRAMMER AG, Automobilzulieferer und Hersteller
von Sitzsystemen, hat vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2010
vorgelegt. Aufgrund der positiven Marktentwicklung und der steigenden
Exporttätigkeit der deutschen Automobilhersteller konnte der GRAMMER
Konzern in den ersten sechs Monaten des aktuellen Geschäftsjahres den
Umsatz um 30,1 Prozent auf 444,5 Mio. EUR (Vj. 341,7) steigern. Beide
Unternehmensbereiche profitierten dabei gleichermaßen von der positiven
Auftragslage im ersten Halbjahr 2010. Der Unternehmensbereich Automotive
erzielte mit 295,9 Mio. EUR (Vj. 221,5) ein Umsatzwachstum von 33,6
Prozent. Im Bereich Seating Systems konnte der Umsatz auf 159,6 Mio. EUR
(Vj. 125,9) mit 26,8 Prozent ebenfalls deutlich gesteigert werden.

Aufgrund der positiven Umsatzentwicklung und der verbesserten
Kostenstruktur nach den Anpassungsmaßnahmen im letzten Jahr,
erwirtschaftete der GRAMMER Konzern im ersten Halbjahr 2010 ein Ergebnis
vor Zinsen und Steuern (EBIT) von +15,0 Mio. EUR (Vj. -19,4). Gegenüber dem
vergleichbaren Vorjahreszeitraum bedeutet dies eine Ergebnisverbesserung
von fast 35 Mio. EUR.[..]

http://www.ariva.de/news/...ng-der-Guidance-fuer-2010-deutsch-3485098
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

Bewertung:

22.07.10 12:48 #145 15 Mio Gewinn in 6 Mon

aufs Jahr erwartet Wakunia 30 Mio Gewinn-das ergibt bei einer Marktkap. von unter 150 Mio ein KGV v. 5

 

Bewertung:

23.07.10 16:44 #146 Bankhaus Lampe: kaufen - KZ: 18,00 EUR
[..]Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Grammer nach Zahlen von 13,50 auf 18,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die vorgelegten vorläufigen Zahlen seien exzellent ausgefallen, schrieb Analyst Christian Ludwig in einer Studie vom Freitag. Der gleichzeitig angehobene Ausblick erscheine ihm allerdings etwas zu konservativ, da dieser im zweiten Halbjahr rückläufige Umsätze impliziere. Dafür gebe es aktuell aber keinerlei Anzeichen. Er sei für die zweite Jahreshälfte deutlich zuversichtlicher als der Autozulieferer und habe daher seine Gewinnschätzungen für das Jahr 2010 und die Folgejahre erhöht.[..]

http://www.finanznachrichten.de/...grammer-auf-18-euro-kaufen-322.htm
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

Bewertung:
1

29.07.10 17:45 #147 nicht schlecht...

So gut wie alles fällt heute ....

Grammer steigt gegen den TREND ...

nicht schlecht !!!

 

 

Bewertung:
1

12.08.10 09:23 #148 Polytec senkt Anteil auf unter 5%
http://www.ariva.de/news/...-europaweiten-Verbreitung-deutsch-3501495
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

Bewertung:

12.08.10 10:25 #149 und der Vollständigkeit halber (1. HJ)
[..]Der Automobilzulieferer Grammer AG konnte im ersten Halbjahr einen deutlichen Ergebnisanstieg ausweisen.

Wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, verbesserten sich die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr auf 444,5 Mio. Euro, nach 341,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Konzerngewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte im ersten Halbjahr 15,0 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: -19,4 Mio. Euro). Neben der starken Umsatzentwicklung habe auch die verbesserte Kostenstruktur nach den Anpassungsmaßnahmen im letzten Jahr beigetragen. Die EBIT-Rendite lag bei +3,4 Prozent (Vorjahreszeitraum: -5,7 Prozent). Unter dem Strich wurde beim Nettoergebnis ein Gewinn von 7,9 Mio. Euro verbucht, nachdem man im Vorjahreszeitraum hier noch einen Verlust von 22,8 Mio. Euro verzeichnet hatte.[..]

http://www.ariva.de/news/...kann-Ergebnis-deutlich-verbessern-3500186
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

Bewertung:
1

17.05.11 00:58 #150 Grammer ein "strong buy"
Grammer macht heuer über 1 Mrd. Euro Umsatz, das Geschäft brummt in allen Sparten und die Marktkapitalisierung ist unter 200 Mio. (KUV < 0,2 !!!)

Ich frage mich, wie lang sich diese Seitwärtsbewegung noch halten kann, bis der Ausbruch über die 20 erfolgt...  
19.05.11 00:35 #151 Trimalchio
Was meinst du:

..wie weit kann die Aktie steigen?

..wird Grammer wieder Dividende zahlen? Bin gespannt wie dies auf der kommenden HV angesprochen wird.

Svedek  
27.05.11 09:53 #152 Euro 17 war ein
klarer Kaufkurs mit einem KGV von nur 7,5. Ein Witz.  

Bewertung:

27.05.11 15:12 #153 @Svedek1966
Das Schöne bei Grammer ist momentan, dass alle Geschäftssparten brummen.

Mein persönliches Kursziel ist 30 plus X; der Einstieg war bei 7,88. Nach dem Turnaround im letzten Jahr ist es auch o.k. wenn der Kurs seitwärts konsolidiert.

Umso schöner wird es dann sein, wenn der Ausbruch nach oben erfolgt, das wäre von der fundamentalen Seite her absolut gerechtfertigt, geht aber wohl nur bei positivem Gesamtmarkt, und da hapert´s noch. Geduld ist angesagt.

Ich gehe davon aus, dass für 2010 auch wieder Dividende gezahlt wird.  
01.07.11 14:40 #154 Aufholbedarf
Den starken Anstieg und die höheren Umsätze in den letzten Tagen deute ich mal so, dass ein sehr gutes 1.HJ. zu erwarten ist.

Den fairen Preis sehe ich ohnehin weiter bei 30 plus X  
01.07.11 16:14 #155 crash
nach oben geht auch. die letzten 3 tage den rückgang der letzten 3 monate aufgeholt. was für eine kaufpanik.  

Angehängte Grafik:
crash.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
crash.jpg
01.07.11 16:54 #156 auf der Watchlist von NoggerT
02.08.11 12:04 #157 Test der
Euro 15,00 ?  

Bewertung:

31.08.11 11:22 #158 Wakunia-Ziel 50 %

Wakunia erwartet fast 2 Euro Gewinn pro Aktie-d.h. auch nach Anstieg v. 10 auf 13,75 besteht noch ca 50 % Kurspotential- 1 Eur Dividende werden v. Wak.erwartet.

 

Bewertung:
1

15.09.11 14:30 #159 Wo bleibt das Volumen? 75.000 Stück!
Was ist los...? SDAX Wedrt?  
16.09.11 22:24 #160 Grammer Ziel: 17,50€
Grammer gewinnt Marktanteile im Sitzbereich

16.09.11 12:20
Montega AG

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Hendrik Emrich, Analyst der Montega AG, bewertet die Grammer-Aktie (ISIN DE0005895403 / WKN 589540) mit dem Rating "kaufen".

Am Mittwoch seien die Analysten mit dem CFO von Grammer auf der Roadshow gewesen, die ihre positive Einschätzung zur Aktie noch unterstrichen habe.

Abonnieren Sie den "Capital-Manager", denn in jeder Woche, die Sie verstreichen lassen, könnten Sie hohe Gewinne verpassen! Lassen Sie das Geld nicht auf der Straße liegen. Nutzen Sie Ihre Chance!
    E-Mail          
           
§

Capital-Manager: Die Jahrhundert-Chance!
Aktuell gewinne das Unternehmen insbesondere bei den LKW-Sitzen stetig Marktanteile. Nicht zuletzt aufgrund der führenden Expertise im Bereich Federung und der Akquisition eines Auftrags für die neue Sitz- und Kabinengeneration eines bedeutenden Truckherstellers solle der Umsatz in diesem profitablen Bereich künftig von ca. 110 Mio. Euro verdoppelt werden. Hierbei handle es sich aufgrund der Lifetime Contracts im Truck-Bereich (zehn bis 15 Jahre gg. sieben bis zehn im PKW-Bereich) um "Booked Business" mit hoher Visibilität. Insgesamt solle der Umsatzanteil des hochmargigen Seating Systems-Segment (7 bis 8% EBIT-Marge) von aktuell 35% bis 2015 auf 45% ausgeweitet werden, was auch die Free Cash Flows stärken werde.

Neben dem Sitzsegment komme Grammer im Automotive-Segment traditionell aus dem Bereich Kopfstützen. Trotz mancher Innovation in den letzten Jahren (z.B. crashaktive Kopfstützen) handle es sich hierbei eher um ein ausentwickeltes, kaum profitables Commodity-Produkt, dessen Umsatzanteil insofern weiter reduziert werden solle. Dagegen solle das Umsatzvolumen des weniger preissensitiven Mittelkonsolengeschäfts deutlich angehoben werden (auf über 150 Mio. Euro Umsatz). Gegenüber Kopfstützen und Armlehnen würden Mittelkonsolen durch die Einbindung von i-drive-Systemen, Cup-Holdern und weiteren Funktionen als technologisch anspruchsvoller gelten.

Bereits im letzten Update hätten die Analysten auf die unverändert gute Auftragslage bis in den Dezember hinein hingewiesen. Spannend würden die Entwicklung der Abrufvolumina 2012 und die Länge der Weihnachtsferien, welche die OEMs im Oktober bekannt geben würden.

Aufgrund der regen Nachfrage aus Asien und anderen Emerging Markets und der gegenüber der Krise 2009 deutlich niedrigeren Lagerbestände und ausgewogeneren strategischen Positionierung Grammers würden die Analysten in einem Worst Case-Szenario für 2012 von einem Top Line-Rückgang von max. 10 bis 15% ausgehen (weniger drastisch als der Rückgang von 28% in 2009). Dies setze den unwahrscheinlichen Fall einer zeitgleichen Rezession in USA und Europa voraus. Bei einem daraus resultierenden Umsatzniveau von rund 900 Mio. Euro wäre Grammer aufgrund des reduzierten Break-Even-Niveaus von rund 800 Mio. Euro noch immer profitabel.

Trotz des Kursanstiegs der Grammer-Aktie in den letzten Tagen werde der Titel bei einem KGV von rund 5 noch immer mit deutlichen Abschlägen zur Peer Group bewertet. Auch eine mögliche Dividendenzahlung für 2011, die die Analysten in ihren Schätzungen noch nicht berücksichtigt hätten, sowie die Akquisition eines Sitzauftrags im Bereich Railway könnten Trigger für die Aktie darstellen.

Die Analysten der Montega AG stufen die Grammer-Aktie mit "kaufen" ein. Das Kursziel werde bei 17,50 EUR gesehen. (Analyse vom 16.09.2011)
(16.09.2011/ac/a/nw)  
17.09.11 18:58 #161 Hier mal eine Liste der Hersteller, die Gramme.
die Mittelkonsole verwenden:

1) VW Passat
2) VW Touareg
3) VW Jetta
4) VW Tiguan

5) Audi A6

6) Mercedes A/B Klasse

7) Buick E... (!)

Sofern Ihr noch mehr kennt....bitte melden!  
22.09.11 13:08 #162 Jetzt ist volumen da...
Große Käufe heute und gestern...vll kommt es ja doch bald zu einer übernahme...wer weiß...Bisher auf jeden Fall guter Kurs heute :) News waren ja durchwegs positiv...sind wir gespannt...  

Bewertung:

11.10.11 08:04 #163 Chartsignal
Widerstand zwar gebrochen,aber ob das jetzt nachhaltig ist beim momentanen aktienmarkt. Ich vermute eher nicht. Wird bestimmt Gewinnmitnahmen geben.---  

Bewertung:

12.02.13 20:02 #164 tenbugger

 Wakunia erwartet trotz des mittlerweile massiven Anstieges weiter steigende Kurse die Verzehnfachung seit dem Tief  ist nicht mehr fern.

Dr. C. Mudunga, Wakunia

 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   7     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...