Gold und weitere interessante Anlagemöglichkeiten.

Seite 1 von 306
neuester Beitrag:  26.04.18 16:30
eröffnet am: 16.02.16 07:06 von: spgre Anzahl Beiträge: 7638
neuester Beitrag: 26.04.18 16:30 von: Jupiter11 Leser gesamt: 632467
davon Heute: 31
bewertet mit 22 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  306    von   306     
16.02.16 07:06 #1 Gold und weitere interessante Anlagemöglichkeite.
"Charttechnik neu" wagt sich als bestehende Gruppe an die Öffentlichkeit und
Versucht klassische Techniken(auch Fibonacci etc) anzuwenden, miteinander zu verbinden und neu zu entwickeln. Bei der Anwendung können Erkenntnisse und Entscheidungen durch Kommentare und auch durch astrologische Hinweise bestärkt werden. Ziel ist nicht Selbstbestätigung(schon gar nicht in Wut und Hetze)  sondern ein freudiges und dankbares Wir-Gefühl im Erfolg und in gegenseitiger Hilfe.
Anwendungsgebiete sind Dax, Dow, EM s , Öl  oder auch besondere Aktien.
 

Bewertung:
22

Seite:  Zurück   1  |  2    |  306    von   306     
7612 Postings ausgeblendet.
21.04.18 12:29 #7614 Vor dem 7. Mai
Bzw 10.5. ?   Sollte man Calls besser nicht anfassen. Ein wichtiger Weg zum Erfolg ist Geduld.  

Bewertung:
2

22.04.18 07:50 #7615 Astrodata
Gleiche Richtung. Wichtig.lesen.  

Bewertung:

22.04.18 08:18 #7616 Interessant Robbi,
also wird ein Einbruch am Markt nur kurzfristig sein und dann Bankaktien kaufen. Vor dem grossen Crash wird es wohl die exzessive Rallye geben.  
22.04.18 10:59 #7617 Ein herzliches Dankeschön an Robbi11
Ein fixes, aber herzliches Dankeschön an den, wie mir scheint einzigen Sternendeuter hier an Board. Bin selbst vor ein paar Wochen auf diesen Thread hier gestoßen und fragte mich damals selbst, ob es den überhaupt möglich sei aus den Sternen irgendetwas finanztechnisches herauszulesen. Nach googlen der Schlagwörter "Börse Horoskop" fanden sich dann aber tatsächlich ein paar Enthusiasten, die auf Basis von Sternenkonstellationen Chartanalyse von Dax, Dow, Gold und Eur/Usd betreiben. Erwähnens- und lesenswert wären da neben den hervorragenden Analysen von Robbi11, die Astrobörse von Frank Felber und das wöchentliche Finanzhoroskop Raymond Merriman von Astrodata. Mit erstaunlichem Erfolg - wie ich bei meinen Recherchen feststellen durfte - werden kosmische Veränderungen treffsich zur Kursvorhersage an den Börsen genutzt. Offenbar scheinen die Wechsel von Saturn, Jupiter und anderen Langsamläufern im doch so fernen Weltall, tiefgreifende Veränderungen im Verhalten und Tun des Winzlings Mensch zu bewirken.
Leider Gottes - nachstehendes bitte nicht als Kritik verstehen, sondern als Plädoyer für ein mehr an Lesbarkeit - sind die Analysen der Börseastrologen für interessierte Laien, zu denen auch ich mich zähle, ähnlich wie bei den Eliott Wavern nur sehr schwer lesbar. Man läuft ständig Gefahr etwas selbst hinein interpretieren zu wollen, oder aber man verliert - im schlechtesten Fall - gar die Quintessenz, also die reine Kursanalyse aus den Augen. Da kann es schon mal vorkommen, dass man als Anfänger von der Fülle an Fachausdrücken förmlich erschlagen wird und sich resignierende Gedanken, ob den ein weiterlesen überhaupt sinnvoll wäre, breitmachen. Wem den so ist, den kann ich nur sagen, es lohnt sich weiterzulesen. Den es ist nicht unwahrscheinlich Wochen später von einer punktgenau eintreffenden Analyse überrascht zu werden.
Ich persönlich nutzte nun die von Robbi11 und den anderen beiden - oben bereits erwähnten -  ebenfalls hervorragenden Astrologen bereitgestellten gratis Börsenhoroskope; und eben weil "for free", aber sicherlich nicht umsonst, möchte ich mein eingangs erwähntes Dankeschön an die wenigen Profis wiederholen, die sich bereit erklären uns den Kosmos etwas näher zu bringen. Speziellen Dank nochmals an Robbi11, der es mit unermüdlichem Eifer geschafft hat mich und einige andere sicherlich auch, für diese alternative Form der Chartanalyse zu begeistern. Mögen die Gestirne für ihn immer richtig stehen.

 

Angehängte Grafik:
sternenkarte.jpg
sternenkarte.jpg
22.04.18 18:36 #7618 Ballantine,
vielen Dank für Deine warmherzigen Worte. War richtig gerührt.
Leider bin ich kein Profi, auch es fehlen mir schon archivierte Vergleiche. Mir ist es wichtig zu vermitteln, daß wir etwas bewußter in unserem Sonnensystem leben. In unseren Städten bekommen ja Leute kaum noch mit, ob die Sonne scheint, ob es Frühling wird , und die Nächte werden auch zum Tag gemacht. ( und Kinder werden nicht mehr Zuhause sondern ,wenn es nach Feministen geht, in einer künstlichen Gebärmutter. ) Trotzdem leben wir alle in gegenseitiger Abhöngigkeit und Beeinflussung ,  ob wir wollen oder nicht. AStrologie fängt damit an, daß jeder Bauer aus Erfahrung seine Kartoffeln nicht im Winter pflanzt. Astronomie fing auch mit der Beobachtung des Nilhochwassers an, so wie allen anderen Kulturen( Römer ausgenommen. Sie haben alle Nahrungsmittel eingeführt. Um diese zu bezahlen, müßten sie das Gold der Kelten und Germanen haben, was natürlich eine Vereinfachung der Geschichte ist)  . Die Jahreszeiten und Monate werden mit Naturgeschehen charakterisiert. Nach Lorenz ist das Wichtigste für jedes Tier, was es zuerst sieht, wenn es auf die Welt kommt. Auch bei den Menschen ist es so. Deswegen halten wir den Geburtstag als wichtigstes Ereignis fest, also den Sonnenstand. Der MonD durchwandert aller zwei einhalb Tage einen Monat. Die dadurch stattfindende Einfärbung gilt es nächstes zu entdecken. Dann die anderen Planeten. AStrologie ist also eine geozentrische empirische Wissenschaft. Psychoanalyse ist ja auch keine Spinnerei.  : ich würde gerne sehen, wenn viele Menschen ihre Aufmerksamkeit der Natur schenken würden. Die Trennung von ihr provoziert eine geistig seelische Verarmung, deren Folgen nicht absehbar sind. Nur ein Beispiel : echte afrikanische Kunst vermittelt eine gewisse Magie, welche Naturerfahrungen voraussetzt. Den Begriff Kunst gab es nicht. Dieser Begriff entwickelt sich erst mit der Bildung der modernen Welt . Er ist ein Demonstrativpronomen, afrikanische Kunst ein Gebrauchsgegenstand. Das war Radio Robbi 11 . Es folgen Nachrichten. Nochmals vielen Dank !  

Bewertung:
2

22.04.18 18:38 #7619 Leider
Sind da viele Fehler in meinem Text. Ich bitte um Nachsicht. Und Verzeihung.  

Bewertung:

22.04.18 20:47 #7620 Mo
7h32 MonD Trigon Merkur,  vielleicht noch gute Eröffnung. Aber nicht vergessen,wir laufen auf das Quadrat Merkurs zu Saturn zu. Di MonD Quadrat JUPiter 5h44. Ist schlecht, 7 h13 steht Mars im Sextil zu JUPiter ?,  20 h MonD Trigon Uranus, 23 h Mond Quadrat VENUS steht für fallend .  Ich denke, gute Mondstellungen täuschen eine Abwärtssucht . Mi ebenso: MonD Trugon SonnE um 7h17 und 14h30 Trigon SaTurn. Ja dann der 26. siehe oben. Fr : 8h48 MonD Trugon VENUS  freundliche Eröffnung ! Und Schluß.: 19h 21 MonD Quadrat Saturn und 22h OPposition zu Merkur.
Für Tagtrader: hier vielleicht einen Call für MONTAG , den 30. 5. ?  

Bewertung:
1

22.04.18 23:57 #7621 @Robbi
Wie immer, eine klasse Analyse, ob und wie es so kommt, werden wir sehen. Aber ich könnte es mir auch so vorstellen. Wir sind ja alle mehr in unserer G+-Gruppe unterwegs und versuchen dort, den Stein der Weisen zu finden.

Noch eine #Korrektur, Du meintest sicherlich den 30.4.  

Bewertung:
1

23.04.18 13:48 #7622 Robbi11
langzeitprognosen werden immer schwieriger, denn mit Fiatgeld kann man die Kurse leichter manipulieren als mit Gold gedeckter Währung und da können wir mit unseren Sternenprognosen nicht mithalten, denke ich, daher verlasse ich mich jetzt mehr auf die tägl.MO Konstellationen
denn wäre es nach den Pla gegangen, dann hätten wir im April wesentlich tiefere Kurse sehen müssen, so kann es sein, dass ein Crash über Jahre hinaus prolongiert werden kann ohne dass jemand dafür gerade stehen muß, wenn unser Geld schön langsam durch Inflation entwertet wird, ist es ja auch eine Form von Crash, nur merkt mans nicht, nach dem Motto "was man nicht weiß, das macht einen nicht heiß"  
23.04.18 13:57 #7623 7620
Wenn es denn so kommt. Da hat Analyse keinen Sinn.
Vielleicht passiert nämlich gar nichts. Der 26. und die  ganze Woche könnte auch positiv verlaufen oder nicht so negativ . Für Individualisten ist Mars über PLuto positiv zu sehen. Und bis jetzt ist von Merkur Quadrat Saturn noch nicht viel zu sehen . Für mich ist wichtig, kein Geld zu verlieren !  Deswegen lieber abwarten, bis die Plutonischen Konstellationen vorbei sind. Vor allem bis VENUS Quadrat NEptun vorbei ist,was in jedem Fall mit Enttäuschung verbunden ist. ( natürlich 30.4. ! Danke !) Kaufen kann man jeden Tag. Möglichst ohne Risiko.  

Bewertung:
2

23.04.18 20:12 #7624 Wenn es nicht
Sofort so läuft,wie ich meine, werde ich hibbelig. Das ist für einen Trader die schlechteste aller Voraussetzungen. Was macht der Do ?  Daß Mars über Pluto langweilig ist, ist ausgeschlossen. Der Mond steht im Trigon dazu in der Jungfrau.Am 29. 3., MonD auch in der Jungfrau, ging es auf 11750 ,um auf 12100 zu schließen. Das wiederholte sich dann Anfang April. Morgen um 22h40 wechselt der MonD in die Jungfrau. 23h03 Mond VENUS Quadrat . Das ist etwas spät aber vielleicht geht es gegen Abend doch abwärts. In die Waage wechselt der Mond erst Freitag 3h13. Also ist noch Zeit für Heckmeck.  Leider ist mir da Mm nicht präzise genug. Denn daß Gold fallen würde, war wegen der Versteigerung der Bonds vorhersehbar. China braucht keine Anstrengung zu machen, um die Zinsen steigen zu lassen.
 Im Übrigen habe ich trotz oder wegen meiner Hibbeligkeit ein bäuerliches Gemüt und Veränderungen sind nicht so meine Sache. Und wenn ich dann noch Lob bekomme,
Heißt das nun Aufhören oder Weitermachen ?  

Bewertung:
1

23.04.18 21:02 #7625 @Robbi, ganz klar weiter machen
Ich lese Eure Analysen sehr gerne und sehe dadurch auch, ob ich richtig oder falsch liege. @Ju, ganz so falsch habt Ihr beide doch nicht gelegen, wie Du schon angemerkt hattest, ist aber die Gravitation nicht so stark, wie es die Himmelskörper vermuten lassen. 10 Jahre Manipulation, das hätte ich mir früher auch nicht träumen lassen.
Die EU will ja die Möglichkeit zu Sammelklage einräumen, da ist dann bestimmt so etwas ausgeschlossen.

Hat jemand von Euch beiden Astrologen denn den Kometenstaub gesehen, der die letzten Tage auf die Erde nieder prasselt?

AIMHO  

Bewertung:
1

24.04.18 08:33 #7626 Robbi
Der Dax wird spätestens morgen fallen. Lasse dich nicht verunsichern.
 
24.04.18 14:30 #7627 Morgen ?
7h17 MonD Trigon SonnE,14h30 MonD Trigon SaTurn, Wenn der Dax nicht heute Abend zurückkommt, ist das bis obigem Trigon unwahrscheinlich. Sollte Do das auch postiv wirken, dann mag ich auch ein Kratzen an 13 nicht ausschließen. In diesem Fall ist ein Fallen erst am 27.4. nach 8h48 MonD Trigon VENUS  oder ab Nachmittag wahrscheinlich. Mit 19h21 MonD Quadrat Saturn ( und Sa 17h19 zu PLuto) .
Heute auch MonD über seinen Mondknoten, was auch für mich nicht berechenbar ist. Für Gold oft wichtig, aber auch nicht berechenbar.  

Bewertung:

24.04.18 19:18 #7628 Dow und Dax hat das gleiche bild
Nur draghi spricht Donnerstag noch..
Was beim Dow passiert, sieht man jetzt. Ich war short;-)  
24.04.18 19:29 #7629 Und bist noch !
Endlich machen die Sterne doch noch ,was sie sollen. Komme gerade zurück, und glucke wie ein Huhn und warte auf unser Abendessen.  

Bewertung:

24.04.18 19:33 #7630 Ist
Wolle mit seinen Kreuzchen ein Fliegenteppich ? Soll natürlich nicht beleidigend sein,
Ich habe oft dumme Sprüche drauf.  

Bewertung:

24.04.18 19:50 #7631 Schicke dir eine mail
24.04.18 23:57 #7632 @Robbi
Na hoffentlich gab’s kein Hühnchen ;-). Kann mich nur @Old Bandito anschließen, Du machst das schon richtig, lass Dich nicht verunsichern, sonst hätten sie ihr Ziel erreicht. Und wir alle profitieren von Deinen genialen Analysen.  

Bewertung:

25.04.18 08:12 #7633 Nichts als ein Versuch,
14h30 MonD Trigon /SaTurn, sollte sich halten.Aber 23h28 ist Merkur Quadrat Saturn geradgenau. Das läßt für den Nachmittag wohl keine Freude aufkommen. 2h04 morgen früh MonD in OPposition zu NEptun . Bis dahin also Kopf im Nebelsumpf. 9h28 MonD Sextil JUPiter ist gut ! Nicht so gut wie ein Trigon,aber immerhin. 11h47 MonD Trigon Mars läßt normalerweise keine Anstrengung aufkommen. Deswegen wird dieser Aspekt von vielen Astros positiv gesehen., weil die Kräfte harmonisch wirken. Aber an der Börse bedeutet das fallende Kurse, weil die Kaufunwilligen überwiegen,weil kein Anlaß zu sehen ist. Nun steht Mars über Pluto ! Siehe obige Formulierung oder im Internet nachlesen. Ich mache nichts anderes als die Beziehungen aufzuzählen, die auch jeder andere nachvollziehen könnte. Also do vormittag ist für mich spannend. Fr Eröffnung fest ! Nicht vergessen.  

Bewertung:

25.04.18 11:59 #7634 Lese gerade,
Daß morgen Draghi spricht. 13hMars über Pluto . Es wird also doch morgen danach einen Rebound geben. Bis Freitag 8h48 MonD Trugon VENUS !   Bis, also nachmittags wieder schwächer. MONTAG Mondwechsel trotz guter Mondkonstellationen gefährlich.
Wie gesagt. Vor dem 7. keine Positionscalls siehe oben .  

Bewertung:

25.04.18 17:36 #7635 Robbi
Bitte sei vorsichtig mit Short. Es könnte sein, dass die obere weiche pink/blau noch angegangen wird. Wir sind genau unter der weiche..

https://screenshots.firefox.com/UHV5Jh7mu2llzmkQ/go.guidants.com  
25.04.18 21:59 #7636 Das wären 12700 ?
 

Bewertung:

26.04.18 07:22 #7637 Wahrscheinlich meinst Du 520
 

Bewertung:

26.04.18 16:30 #7638 bis morgen früh 8h45
long und dann je nach Chartverkauf eher gegen abend hin in PUT  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  306    von   306     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...