Gold ist zu teuer

Seite 1 von 12
neuester Beitrag:  17.10.17 21:55
eröffnet am: 06.08.16 21:52 von: Saurier Anzahl Beiträge: 279
neuester Beitrag: 17.10.17 21:55 von: cousta Leser gesamt: 31450
davon Heute: 72
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
06.08.16 21:52 #1 Gold ist zu teuer
... ist meine Meinung. Damit will ich nicht die Qualitäten dieses Metalls in Abrede stellen und auch die die persönliche Wertschätzung Anderer kritisieren. Es geht nur darum das es auch für Gold nicht unerheblich ist wieviel man davon gekommt für sein Geld.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
253 Postings ausgeblendet.
04.10.17 00:35 #255 Gold in € - Kursziel
Saurier hatte 26€ auf dem Schirm und die b präzise getroffen:
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=0#jumppos24
Eine symmetrische Korrektur würde bei 24€ enden:
 

Angehängte Grafik:
gold18.jpg (verkleinert auf 73%) vergrößern
gold18.jpg
04.10.17 01:10 #256 WTI - Schwieriger Fall ...
... zurzeit, der Kurs hat sich in der Mitte eines über zweieinhalb Jahre alten Tradingbereiches eingependelt, vermutlich ein Wohlfühlbereich der meisten Produzenten und Abnehmer. Irgendwas zwischen 40 und 60 wäre jederzeit drin und eigentlich nichts besonders Bemerkenswertes.  

Angehängte Grafik:
wti17.jpg (verkleinert auf 32%) vergrößern
wti17.jpg
05.10.17 09:54 #257 Bitcoin Folgeanalyse
Hier wurden a- und b-Welle richtig erkannt ...
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=9#jumppos239
... allerdings auf der falschen Zeitebene, es fehlte noch eine c rauf.
Das große Bild allerdings bleibt bestehen. Gestern Shortsignal auf Tagesbasis, wenn heute noch der MA50 durchschlagen wird müsste die Richtung eigenlich klar sein.  

Angehängte Grafik:
btc05.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
btc05.jpg
06.10.17 13:53 #258 Aktien und Edelmetalle (in $)
Am lautesten rufen zurzeit diejenigen, welche eine maßlose Übertreibung der (US-) Aktienmärkte erkennen zu glauben und diejenigen, welche Edelmetalle als fundamental unterbewertet ansehen. Der Ratiochart unten zeigt etwas anderes. Verweise zur Doku;
http://www.ariva.de/forum/silver-407209?page=5430#jumppos135759
http://www.ariva.de/forum/silver-407209?page=5430#jumppos135760
http://www.ariva.de/forum/silver-407209?page=5430#jumppos135762
 

Angehängte Grafik:
dogo.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
dogo.jpg
06.10.17 14:18 #259 Gold - Analyse-Nachprüfung

Angehängte Grafik:
slw.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
slw.jpg
06.10.17 15:35 #260 WTI - Folgeanalyse
siehe  http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=10#jumppos256
Jetzt gerade steht der Kurs auf dem MA200 im Tageschart und dem MA50 im Wochenchart (Die vermeintliche Trump-Aufwärtswelle bei den US-Indices begann übrigens genau an so einer Stelle, der arme mann konnte nichts dafür - es war Charttechnik). WTI wird dort nach oben abprallen (ggf. bestätigt durch ein Longsignal auf Tagesbasis) oder nach unten durchschlagen (ggf. bestätigt durch ein Momentum<0-Signal im Wochenchart, mit Wochenschlusskurs natürlich). Ich werde vielleicht sogar das nächste Longsignal auf Stundenbasis handeln. Wer analytisch unsicher ist aber unbedingt handeln möchte kann sich ja die Heikin-Ashi-Kerzen ansehen.
 

Angehängte Grafik:
wti18.jpg (verkleinert auf 32%) vergrößern
wti18.jpg
06.10.17 19:48 #261 EURUSD LONG, starker Trend: Zielzone 1,21 .

Seit Ende Juli läuft diese Idee.
Der Trader is seit 1,1475 long (siehe seine comments).
Was meint ihr, bildet der EURUSD einen Doppel-Top? Und vielleicht ergibt sich doch noch die Chance auf 1,21? Bin mir da etwa unsicher.

 

Angehängte Grafik:
h8nwvuc.jpg (verkleinert auf 23%) vergrößern
h8nwvuc.jpg
07.10.17 00:24 #262 #261 - 1,21 erwartet?
... der Kurs war bereits bei 1,2094 . Siehe auch:
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=9#jumppos229
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=9#jumppos250
Abprall am MA50 im Wochenchart nach oben möglich --> https://invst.ly/5db2x
... allerdings gab es heute auf dieser Zeitebene ein Shortsignal.
Im Monatschart gab es bis jetzt ein zurückweichen vom MA50 bei divergierendem CCI ->
https://invst.ly/5db52
Im Summe sieht es nach Short aus.  
07.10.17 00:36 #263 Silber mal als Telegramm
+ Heute Longsignal Tageschart
+ 61,8 Fibo als mögliches Kursziel nur sehr knapp verpasst = gültig
+ Heikin Ashi-Tageskerze typisch für Trendwechsel-Situation
+ Preis nahe dem langfristigen Aufwärtstrend
??? Fragezeichen wegen FED-Gesülze am Abend und Gold bisher kein Korrekturziel erreicht.
... und die Vollmond-Nummer scheint auch mal wieder akut zu sein. Anscheinend wird da immer mehr Silber gebraucht um die ganzen Werwölfe nachhaltig zu erschießen.
 
07.10.17 11:02 #264 Korrektur zu #262
Der erste Link sollte dieser sein:
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=9#jumppos249
Im Wochenchart ist der MA200 Lila) an dem ein Abprall erfolgen könnte -> https://invst.ly/5db2x . Der MA50 (blau) weiter unten wurde aller dings auch noch nicht getestet. Dort bei ca. 1,12 liegt auch der MA200 im Tageschart.  
07.10.17 11:20 #265 COT Daten im Silber sind weiter überoptimistis.

Das spricht IMO mittelfristig, unabhängig von einer kurzfristigen Gegenbewegung, für fallende EM- Kurse.

Gold steht an sehr kritischer Marke!

Wie ich schon erklärte steht das Gold eventuell knapp vor einer Bestätigung des langen Bärenmarktes.
Siehe: http://www.ariva.de/forum/barrick-gold-2-0-549509?page=24#jumppos602

 
07.10.17 11:46 #266 Muss mir mal was vornehmen ...
Statt ständig irgendwas in chaotischer Reihenfolge zu posten  und in anderen Threads zu nerven sollte ich mich beschränken auf
- die Basiswerte WTI, Gold/Silber, EUR/USD, DAX, Euro Bund Future
- die Anlässe Kaufsignal (für mögliche Einstiege) und Deinvestment (bei SL oder Kursziel erreicht)
- Alle Informationen werden in die Bilder geschrieben
- Zeitpunkt 21:45 ... 22:15
Morgen fange ich damit an.
Man könnte natürlich auch ein entsprechendes Musterdepot machen, aber das ist zu mühsam wenn man gleichzeitig noch real handelt.  
07.10.17 16:21 #267 #265 - Kursziel?
07.10.17 22:08 #268 Silber - Longsignal
 

Angehängte Grafik:
silber_171006.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
silber_171006.jpg
08.10.17 01:59 #269 #266 - Habe noch mal nachgedacht
Eigentlich ist es für mich einfacher Analyseergebnisse lokal zu speichern. Man hat die Möglichkeit die Daten zu strukturieren, braucht nicht aufwendig zu erklären, man kann die Bilder mit IrfanView in voller Größe eins nach dem anderen aufrufen, braucht sich nirgends einzuloggen und wird auch nicht abgelenkt. Bei investing.com kann man auch seine Trades in den Chart malen und dauerhaft speichern, so hat man eine zusammenhängende Historie, so wie hier:
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=8#jumppos217
... das verstehen andere dann wahrscheinlich so und so nicht mehr.
Ich habe auch nicht den Eindruck das man irgendjemanden der den Heilsversprechen irgendwelcher "Experten" nachhängt mal zun Nachdenken bringen kann. Angst und Gier finden eben nicht im Frontallappen statt sondern ganz tief in den unteren Schichten des Gehirns. Und darum gebeten hat ja niemend. Überhaupt, weshalb soll man jemandem seiner schönen Zukunftsvisionen berauben?  
08.10.17 12:59 #270 Hallo Cousta

Schade, daß Du das Forum verlässt :-/

Interessante Analysen, leg Dir einen neuen Nickname zu und komm wieder. ;-)  
08.10.17 15:08 #271 Nur noch ein paar kleine Bemerkungen ...
... da mal wieder die staatlichen Goldreserven und der "Goldstandard" von Währung im Gespräch ist ...
https://deutsch.rt.com/russland/...land-erhoeht-seine-goldreserven-in
Der Präsident der Russischen Förderation muss sehr kräftig sein, er hält da einen 50kg-Barren in der Hand (oder mit Kreml-Blattgold überzogenes Aluminium).
- Der aktuelle Preis der deutschen Goldreserve ist 120 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Der Exportüberschuss der deutschen Wirtschaft ist ca. 240 Milliarden peo Jahr. Für diesen Betrag liefern wir hochwertige Waren ins Ausland und bekommen dafür Geldforderungen an ausländische Schuldner - welch ein Missverhältnis.
- Der aktuelle Preis der USA-Goldreserve ist 338 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Die US-Militärausgaben betragen 611 Milliarden Dollar pro Jahr - welch ein Missverhältnis.
- Einen Goldstandard wie bis 1971 gehabt wird es nicht mehr geben können. Das zeigen die vorstehenden Zahlen und die Tatsache das der alte nicht funktioniert hat - sonst gäbe es ihn noch.
- Wenn es irgendeine Abart von Goldstandard doch gäbe, vielleicht eine Teil-Einlösungsverpflichtung - ähnlich wie es die Chinesen wohl im Öl-Futurehandel in Yuan vorhaben -, dann würde der AKTUELLE! Goldpreis zum Beispiel am Dollar festgenagelt und Gold würde jedes Dollar-Bewertungsauf- und ab mitmachen - der Inflationsschutz wäre dahin.


 
08.10.17 19:10 #272 Die glauben einfach alles ...
... keiner rechnet mal nach - auch wenn die Zahlen noch so unglaublich aussehen.
Peinlicher Rechenfehler in
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=10#jumppos258
So ist es richtig:
 

Angehängte Grafik:
wd2.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
wd2.jpg
08.10.17 23:40 #273 Naja, dieses noch, weil es so gut funktioniert .
Ich hatte beim Bund Future immer Probleme mit den Signalen die bei Rohstoffen so gut funktionieren. Habe es heute abend einfach mal mit nur Heikin-Ashi-Kerzen und CCI im Tageschart probiert. Das Backtest-Ergebnis zeigt Handelssystemqualität. Muss mich selber nur daran halten (da bin ich oft sehr undiszipliniert). Dicke schwarze Linien sind Gewinntrades, dicke lia Verlusttrades. Im Bereich der Kontraktwechsel sieht das komisch aus ist aber richtig.
 

Angehängte Grafik:
bufu_trad_ha_cci.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
bufu_trad_ha_cci.jpg
09.10.17 04:19 #274 #271
Ist wohl eher ein 400 Unzen Barren , also 12,5 Kg  
11.10.17 00:38 #275 Silber - Angenommenes Korrekturziel erreicht
siehe  http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=10#jumppos268
Aber wir hatten eine kräftige Aufwärtsbewegung und es fehlt nicht viel ...
 

Angehängte Grafik:
mwt.jpg
mwt.jpg
11.10.17 21:28 #276 @cousta: Thread
Du hast recht.
Die meisten können Gedankengängen nicht folgen, weil sie einfach die Erfahrung nicht haben und weil man in einem Thread nicht ausführlich genug all die eigene Erfahrung rüberbringen kann.

Was meist zählt ist. dass es zum Thread Thema passt, also im Gold und Silber z.B. dass es aufwärts gehen muss und wie man das begründet. Da kann auch die Begründung noch so irrelevant sein, man wird viele grüne Sterne bekommen.

Kritische Stimmen will man da meist nicht hören. Ist auch meine Erfahrung.
Dabei wäre es so wichtig, dass man die kritischen Argumente ernsthaft in Erwägung zieht, auch und besonders wenn sie der eigenen Meinung entgegenstehen.

Ich werde oft kritisiert, dass ich keine "Prognose" abgebe wie es kommen WIRD, sondern maximal wie es eventuell kommen könnte. Wobei ich schon meist dazusage wo ich die höhere Wahrscheinlichkeit sehe. Aber natürlich verändert sich das auch je nachdem wie sich der Markt entwickelt. Es macht ja keinen Sinn an etwas festzuhalten, wenn der Markt eine andere Richtung einschlägt.

Es gibt Wahrscheinlichkeiten und es gibt einen Ausgang. Das muss nicht immer zusammenpassen, denn es gibt auch den Zufall, der mitbestimmt wie die Zukunft aussieht.

Deshalb weiß man ja eigentlich auch im Nachhinein niemals ob man nur Glück hatte mit einer Prognose obwohl man schlecht, also entgegen den Wahrscheinlichkeiten, prognostiziert hatte oder ob man wirklich eine Prognose mit guter Wahrscheinlichkeit abgegeben hat, die dann auch eingetreten ist...

Letzten Endes weiß man nur ob man gut "spielt" wenn man sehr langfristig Gewinne macht.


 
12.10.17 16:41 #277 Gold
Es gibt charttechnisch auch eine sehr bullische Sicht.
 

Angehängte Grafik:
gold_171012.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
gold_171012.png
13.10.17 03:00 #278 Interessant, der Eindruck bleibt trotzdem:
Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt, wie es ist ;-)
 
17.10.17 21:55 #279 Silber
Siehe  http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=10#jumppos268  
... das erkannte Longsignal hat sich als richtig herausgestellt. Das erwartet Kursziel wurde allerdings etwas übertroffen, der Kurs lief bis zum 0,681-Retracement der der letzten Abwärtswelle (im Bild unten dargestellt). Der Kurs ist jetzt wieder unter allen MA50 / MA200, vergleiche  
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=10#jumppos275  
Heute gab es ein Shortsignal, Kursziel für eine symmetrische abc-Korrektur wäre knapp unter 16, dort ist auch der mehrfachfach erwähnte langfristige Aufwärtstrend. In diesem Zusammenhang könnte man sich das Folgende noch mal ansehen (die Prognosepfeile ganz rechts):
http://www.ariva.de/forum/gold-ist-zu-teuer-540309?page=7#jumppos178  
Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Was mittelfristig passiert kann man anhand üblicher Situationsanalysen versuchen vorauszusehen, aber es muss NIE unbedingt so kommen.

 

Angehängte Grafik:
silber_171017.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
silber_171017.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...