Gilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

Seite 1 von 53
neuester Beitrag:  19.10.17 23:59
eröffnet am: 22.07.09 11:02 von: vin4vin Anzahl Beiträge: 1301
neuester Beitrag: 19.10.17 23:59 von: KleinerInvestor Leser gesamt: 340233
davon Heute: 31
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
22.07.09 11:02 #1 Gilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885.
http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...en_id_201__dId_10670389_.htm

885823
-----------
Nichts ist spannender als Wirtschaft !

Angehängte Grafik:
die_biotechperle.jpg
die_biotechperle.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
1275 Postings ausgeblendet.
18.09.17 01:36 #1277 Mutig
@Porter mein Tip 5 x 20.  niemals 2/3 meines Geldes in eine einzige Aktie investieren. Sollte man genau wissen was man tut und ist die Aktie stark unterbewertet tritt Regel eins in Kraft... ;-)  
18.09.17 05:38 #1278 @dci
Fast jeder erzählt, dass man die Investments streuen muss. Selbst bin ich seit 1997 dabei und habe den ganzen Zeitraum wirklich nie mehr als 3 Titel im Depot gehabt. Viel wichtiger als Streuung ist die Auswahl der Titel und der Anlagehorizont. Der ist bei mir Monate bzw. Jahre. Der größte Fehler des Börsenpublikums ist nicht eine geringe Streuung, sondern anstatt zu investieren, versuchen sie den Markt zu timen und traden, was das Zeug hält. Das Wichtigste an der Börse sind Überzeugungen, z.B. hier, dass dieser Titel völlig unterbewertet ist, erkennt das der Markt nicht, kaufe ich immer weiter nach. Diese Strategie würde ich jedoch nicht auf twc dax Werte übertragen, sondern nur auf grosse Unternehmen, die bislang erfolgreich waren und eine Pleite absolut unwahrscheinlich erscheint. Jedenfalls kann ich über die letzten Jahre auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken. Gruß Porter  
18.09.17 06:58 #1279 @Porter70

GILD = buy and hold

und zum Traden :)

ariva.de  
18.09.17 14:39 #1280 @Porter70
Bin genauso zuversichtlich wie du was Gilead angeht und hier jetzt auch schon seit Dezember 2016 investiert (ebenfalls stark gewichtet, mein Depot ist hier auf Ariva abgebildet)

Mich würde interessieren: arbeitest du hier mit einem Dollar Konto? Denn ich nehme an die Dividende wird auch von dir jedesmal sofort reinvestiert vor der nächsten Ausschüttung?! So mach ich es zumindest und ich hab momentan noch kein Dollar Konto bin aber stark am überlegen eines zu eröffnen, da es nur 18€ im Jahr kostet und es doch jedes Mal ein paar € sind die durch das hin und her wechseln verloren gehen, Tendenz natürlich steigend umso höher die Beträge werden.

Ein weiterer Vorteil wäre, dass man auch wirklich mal Kassa machen könnte (falls der Wunsch mal bestehen sollte) und den Kursgewinn zumindest in Dollar mitnehmen kann. Denn momentan schaut es bei mir z.b so aus: Kurs zirka 16.000€ im plus, aber ein Währungsminus von zirka 10000€. Da wäre es natürlich ein Wahnsinn sich das jetzt in Euro auszahlen zu lassen und die meisten % vom Kursgewinn wieder zu verlieren. In Dollar jedoch könnte man die vollen % mitnehmen und zu einem späteren x-beliebigem Zeitpunkt auf einen besseren Währungskurs hoffen.

Grundsätzlich möchte ich viele Jahre in Gilead investiert bleiben und so gesehen ist der starke Dollar momentan ja ideal um weiterhin "günstige" Stück zu kaufen. Nichtsdestotrotz weiß man nie was das Leben bringt und ich find das Thema des Dollar Kontos schon spannend wenn man in US Werten investiert ist. Sollte wer anderer als Porter70 Meinungen/Erfahrungen diesbezüglich haben, kann er sie natürlich auch gerne mit mir teilen.
 
18.09.17 17:20 #1281 Dollarkonto?
Besitze selbst kein Dollarkonto. Ehrlich gesagt habe ich darüber bisher auch nicht nachgedacht. Habe mal vor Jahren überlegt, ob ich ein Konto in nor. Krone eröffnen soll, so zur Absicherung, aber wieder verworfen. Jeder weiss ja, wenn er ausländische Titel kauft, dass er auch einem Währungsrisiko/Chance unterworfen ist. Da der Euro wohl genauso eine Weichkanne wie der Dollar wird, wird sich das über die Jahre ausgleichen. Haste deinen erzielten Gewinne in Dollars auf dem Konto, warteste wieder auf einen günstigen Zeitpunkt zum Tausch. Wäre wieder eine Spekulation, auf die ich gerne verzichte.Man stelle sich vor, man möchte einen anderen Wert kaufen und geht nicht, weil Dollar gerade abschmiert. Wenn die Amis den blonden Kasper beiseite räumen, geht's wieder aufwärts, spätestens in 3,5 Jahren. Gruß Porter  
19.09.17 16:58 #1282 @indiahotel
Wenn ich nachrechne kommst du bei den von dir angegebenen Werten auf einen Einsatz von mindestens 100.000 Euro hier. Und das bei so einem Titel und bei einem fallenden Messer.

Respekt!

Oder sind wir hier am Flunkern und haben zwei Nullen zu viel angegeben?  
20.09.17 13:42 #1283 @Chaecka
Deine Rechnung Stimmt! Mein reales Depot wird auch hier bei Ariva von mir nachgebildet und immer am aktuellen Stand gehalten, auch bei negativer Entwicklung. Bin nicht jemand der "flunkert", aber das werde ich dir hier im Forum wahrscheinlich schwer beweisen können.

Zu Gilead: Ich bin überzeugt von diesem Unternehmen! Ich sehe Gilead als ein "Investment fürs Leben" (bin jetzt 28 Jahre alt). Ich möchte hier wirklicher ANLEGER sein und kein Zocker, Trader, wie auch immer man das kurzfristige nennen möchte. Sowas mache ich schon auch aber nicht bei Gilead. Hier soll das Geld über viele Jahre arbeiten, Dividenden werden alle 3 Monate von mir reinvestiert, um irgendwann wirklich eine große Stückzahl an Aktien zu besitzen, die mir später als zusätzliches Standbein im Leben dienen.

So wäre zumindest der Plan, wenn nichts unvorhergesehenes passiert. Ob ich mir das richtige Unternehmen ausgesucht habe für so ein Langzeit Investment wird sich zeigen...  
20.09.17 18:17 #1284 @India
Genauso halte ich's auch. Bei mir ist die Rente nur noch 20 Jahre weg. Bis dahin will ich soviele Aktien, welchen Unternehmens auch immer, dass ich meinen monatlichen Unterhalt davon bestreiten kann. Würde hier weiter bis 100 Dollar nachkaufen. Sollte die Krebstherapie erfolgreich sein, sind in den nächsten Jahren deutlich höhere Kurse drin. Zu diesen Spottpreisen wird jeder Euro hier reingesteckt. Lediglich, wenn die Aktie massiv anspringen würde, würde ich mir eben einen anderen Dividenden esel suchen, d.h. Teilverkauf gilead und monatlicher Nachkauf vielleicht in IBM, Veolia, Umicore, alles was Potential hat und sich keiner kümmert. Gruß Porter  
25.09.17 09:27 #1285 etwas Ruhe an der 85$ Marke, denke aber, d.
bald gebrochen werden...  
28.09.17 19:47 #1286 Erklärung?
Hat irgendwer eine Erklärung für den heutigen Kursrutsch auf zurzeit 80,70 Dollar (-3,7 Prozent)?

Die Meldung, dass der COO im ersten Quartal 2018 in Rente geht, wird´s wohl nicht sein.
 
28.09.17 19:54 #1287 Nicht
verrückt machen lassen, Dividende nehmen, Tei des Gehaltes dazupacken und nachkaufen. Gruß Porter  
28.09.17 20:19 #1288 übernahme geplatzt
kite übernahme ist geplatzt  
28.09.17 20:34 #1289 @altere go
fake news solange keine Quelle dies belegt!

Besser mal die ABBV-News hervorheben und den Abgang des GILD Coo anführen.

Danke  
28.09.17 20:40 #1290 der kurs korrespondiert nicht mit der china ne.
dass solvadi in china zugelassen wurde. das hätte eher einen kurssprung geben müssen. komisch.  
28.09.17 20:41 #1291 vieeleicht musdte aus charttechnischen gründe.
nochal die 80er marke tangiert werden...  
28.09.17 22:06 #1292 kleiner crash
gegen gilead ist ein verfahren wiedereröffnet worden, welches GILD vorwirft, falsche angaben über die herkunft von inhaltstoffen gemacht zu haben, um sich mittels falscher angaben für staatliche gesundheitsprogramme zu sichern.

das verfahren war bereits beendet, wurde aber nun, warum auch immer, wieder aufgenommen. ich sehe jetzt nicht all zu grosse risiken. GILD hat sich bereits dagegen gewehrt, wird dies nochmal (hoffentlich erfolgreich) tun.

die aufkommende unsicherheit hat wohl einige veranlasst, erstmal gewinne mitzunehmen. sollte es wirklich zum schuldspruch kommen, seh ich ne 1-3 mrd. strafe (vgl. ähnliche fälle), das zahlt gilead aus der portokasse.
vllt mischt sich auch noch der abgang des coo und gute abbvie nachrichten hier ein.....keine ahnung. sehe das aber (bisher) nicht dramatisch.

viel entscheidender ist die nachricht bzgl. des chinamarktes. hier stehen 10-15mill. potienzielle kunden bereit. bei therapieerlösen von sagen wir 20k$ zukünftig und 10% therapierate in den nächsten 5 Jahren für GILD könnten 5Mrd. $ Umsatzplus entstehen, knapp 20% des aktuellen Umsatzes. Bei ner Nettomarge von konservativ 40% wären das 2Mrd. $ oder knapp $ 1,6 pro Aktie. Dann kratzen wir spätestens 2020 wieder bei 10$/Aktie, damit KGV von ca. 7,xx derzeit. Wenn man dann die Fantasie aus dem Bereich CAR bzw. TCR miteinpreist müsste die Aktie doppelt so hoch stehen.




nur meine Meinung  
28.09.17 22:44 #1293 Wem die Erklärungen oben noch nicht reichen.
schaue doch mal auf den Chart. Wichtig: auf den NASDAQ Chart. GILD hat in USD seit Juni eine Rallye hingelegt, kein Wunder, wenn hier bei schlechten Nachrichten mal ein paar Leute Gewinne mitnehmen und das zu Übertreibungen führt. Aus EUR-Sicht wurden leider große Teile der Gewinne durch die EUR/USD-Entwicklung aufgefressen...  
29.09.17 17:40 #1294 Gewinnmitnahmen?
Dass mit den Gewinnmitnahmen als Grund für den Kursrückgang kann ich so nicht nachvollziehen.

Wie IndiaHotel in seinem Posting 1266 sehr gut zusammengefasst und erklärt hat, gibt am 29.11. die FDA bekannt, ob ein potenzieller CAR-T Blockbuster von Kite Pharma die Zulassung erhält, oder nicht.

Warum sollte nun ein Investor von Gilead zum jetzigen Zeitpunkt Gewinne mitnehmen? Als Zocker eventuell ja, als Investor, der von der Kite-Übernahme überzeugt ist, wäre ein Verkauf vor dem 29.11. völlig unsinnig.
 
29.09.17 22:25 #1295 @wittgenstein
Den Kurs machen ja aber alle Marktteilnehmer, nicht nur die langfristig denkenden Anleger. Und dass hier mal ein paar Trader mit kurzfristigeren Absichten nervös werden, wenn ein Whistleblower-Verfahren wieder aufgenommen wird, kann man bei 30% in 3.5 Monaten doch niemandem verübeln.  
30.09.17 11:07 #1296 neue Einstiegsgelegenheit?
Aktuell könnte man den Kursrückgang nach der COO Nachricht für ein Aufstocken nutzen. So langsam zeichnet sich wieder eine konkrete Zukunftsvision ab. Ob sich die Kite Forschung wie gewünscht entwickelt bleibt natürlich ein Risiko, aber die Unsicherheit wie es weitergeht ist nun beseitigt. Möglicherweise kommt noch ein Zukauf mittelfristig.

Die niedrige Bewertung ist m.E. nun nicht mehr gerechtfertigt.

 
16.10.17 18:29 #1297 HIV nun auch bald geheilt?
Es scheint so, als wolle GILD kein Geld mehr verdienen. Die Menschheit wird sich freuen, die Depots eher weniger...

https://finance.yahoo.com/news/...d-awards-7-5-million-120000201.html

The HIV cure grants program, initially announced in February 2016, underscores Gilead’s commitment to cure and ultimately eradicate HIV and AIDS through its research and development and philanthropic leadership.

Bin am überlegen aus GILD raus zu gehen. Philanthropie ist ja schön und gut, aber den Gewinn wirds früher oder später schmälern. Und nach dem HCV-Debakel wäre das schon fast ein Todesstoß wenn das HIV-Geschäft quasi nicht mehr existent ist. Heilung ist, so hart es klingt, für ein börsennotiertes Unternehmen suboptimal.

 
19.10.17 01:14 #1298 Gilead Gets FDA Approval for New Cancer .
19.10.17 08:52 #1299 altere
Naja, wenn sie es wirklich bald komplett heilen können, dann gibt's auf jeden Fall die nächste 1000 USD Pille von Gilead. Das würden Sie sehr gut bezahlt bekommen. Also erstmal wärs sicher positiv für den Kurs.  
19.10.17 09:38 #1300 FDA Zulassung
Gut, dass die KITE Übernahme schon durch ist. Sonst wärs ab heute vermutlich teurer geworden :-)
Die 3% Kursplus aktuell sind aber eher etwas mager. Hätte mir etwas mehr erhofft. Aber vielleicht kommt das nachher wenn die USA eröffnet.  
19.10.17 23:59 #1301 Ich denke
Gilead hatt bestimmt ein Rücktrittsrecht vom Kauf, falls die FDA Zulassung negativ ausgefallen wäre, alles andere wäre ja reinste Zockerei.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  53    von   53     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...