Gerry Weber, Ungebrochene Wachstumsdynamik

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  22.03.10 13:05
eröffnet am: 14.12.06 12:03 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 29
neuester Beitrag: 22.03.10 13:05 von: plus2101 Leser gesamt: 19412
davon Heute: 4
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
14.12.06 12:03 #1 Gerry Weber, Ungebrochene Wachstumsdynamik
News - 14.12.06 11:57
DGAP-News: Gerry Weber International AG (deutsch)

GERRY WEBER INTERNATIONAL AG: Ungebrochene Wachstumsdynamik im Geschäftsjahr 2005/2006

Gerry Weber International AG / Vorläufiges Ergebnis

14.12.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

GERRY WEBER International AG Halle/Westfalen, 14. Dezember 2006

- Ungebrochene Wachstumsdynamik im Geschäftsjahr 2005/2006 - Orderplus von 28,5 Prozent beim 3. Programm Frühjahr/Sommer 2007

Die GERRY WEBER International AG konnte im Geschäftsjahr 2005/2006 (Stichtag 31. Oktober) nach vorläufigen Zahlen die Umsatzerlöse von 393,1 Mio. Euro im Vorjahr auf 440,5 Mio. Euro und damit um 12,1 Prozent steigern. Der internationale Modekonzern erreichte damit die selbst gesteckten Ziele. Auch beim Ertrag konnte die GERRY WEBER International AG weiter wachsen und das EBIT von 35,8 Mio. Euro (HGB) auf rund 40 Mio. Euro (IFRS) ausbauen. Die Zahlen des Geschäftsjahres 2005/2006 wurden erstmals nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) bilanziert. Die GERRY WEBER International AG lag bei der Rendite nach IFRS unter dem prognostizierten Ergebnisziel. Gründe waren unter anderem höhere einmalige Vorlaufkosten im Retail-Bereich sowie höhere Kosten im Bereich Transport und Logistik im vierten Quartal. Für das laufende Jahr 2006/2007 ist ein Umsatz nahe 500 Mio. Euro und eine weitere Ergebnisverbesserung hin zu einer zweistelligen EBIT-Marge geplant. Die Strategie, sich vom reinen Bekleidungshersteller zum internationalen Fashion- und Lifestyle-Konzern und zum Systemanbieter zu entwickeln, verfolgt die GERRY WEBER Gruppe zielstrebig weiter.

Der enorme Umsatzanstieg in einem eher stagnierenden Marktumfeld resultierte aus den guten Abverkaufszahlen auf den bestehenden Flächen und der Expansion im Ausland. Mit der Eröffnung einer Vielzahl von HOUSES OF GERRY WEBER und Monolabel Stores der Marken TAIFUN COLLECTION, SAMOON COLLECTION und GERRY WEBER EDITION verbreiterte das Unternehmen die bestehende Umsatzbasis. Die Zahl der HOUSES OF GERRY WEBER stieg im Geschäftsjahr von 102 auf 129 Standorte, darunter große Flagship Stores an exklusiven Standorten wie London und Wien. Das HOUSE OF GERRY WEBER in Wien entwickelte sich von Anfang an mit Umsätzen pro Quadratmeter von rund 12.000 Euro auf einer Fläche von 510m² zu einem der erfolgreichsten Standorte.

Von den neuen Häusern werden 20 in Eigenregie betrieben und die restlichen 7 durch Franchisepartner. Die Retail-Umsätze, in denen die Erlöse der eigenen Stores in Deutschland, England, Österreich und Spanien zusammengefasst werden, erhöhten sich im Geschäftsjahr um 60 Prozent von 30 Mio. Euro im Vorjahr auf mehr als 50 Mio. Euro. Damit tragen die Retail-Umsätze bereits rund 11 Prozent zum Konzernumsatz bei, ein Anteil, der sich in den nächsten Jahren durch Expansion im Ausland (z.B. Russland und Fernost) auf 25 bis 30 Prozent erhöhen soll.

Das erfolgreiche Store-Konzept konnte durch die Markteinführung der Herrenkollektion GERRY WEBER Men im Geschäftsjahr weiter flexibilisiert werden. Durch die Erweiterung der Produktrange können verschiedene Flächen- und Objektgrößen betrieben und so die standortspezifischen Marktpotenziale optimal ausgeschöpft werden. Die Bandbreite reicht vom rund 900m² großen Flagship Store, zum Beispiel im CentrO Oberhausen, bis zum Monolabel Store mit 100m². Das Konzept der Monolabel Stores wurde im Geschäftsjahr erfolgreich mit Eröffnungen von TAIFUN COLLECTION-, SAMOON COLLECTION- und GERRY WEBER MEN-Läden umgesetzt. An einem der exklusivsten Hochfrequenz-Standorte in Deutschland, dem Lehrter Bahnhof in Berlin, wurde außerdem der erste GERRY WEBER EDITION-Store durch einen Franchisepartner eingerichtet und damit das Monolabel-Konzept auch auf die erfolgreichen Sublabels ausgedehnt.

Die umgebauten HOUSES OF GERRY WEBER in Hamburg, Berlin und Oberhausen stellten als erste Häuser eigene Flächen für GERRY WEBER Men bereit. Die Männerkollektion, die von einem Lizenznehmer in enger Abstimmung mit der GERRY WEBER International AG produziert und vermarktet wird, wurde vom Markt sehr erfolgreich angenommen. Rund 200 nationale und internationale Händler nahmen die Kollektion bereits in ihr Programm.

Günstige Beschaffungs- und Logistikstrukturen und die Verschlankung interner Prozesse bildeten im Geschäftsjahr die Grundlage für weitere Ergebnissteigerungen. Durch den Wechsel innerhalb der asiatischen Beschaffungsmärkte und die Produktion in osteuropäischen Niedriglohnländern konnten die Kosten weiter gesenkt und die Deckungsbeiträge erhöht werden. Auch die Verlagerung von produktionsnahen Aufgaben in die Zulieferländer verhalf zu Einsparungen und zu Spielräumen in der Kalkulation der Kollektionsteile. Auf diese Weise konnte die GERRY WEBER International AG die Einkaufspreise für die Einzelhandelspartner senken und damit bei stabilen Verkaufspreisen am Point of Sale gleich hohe Renditen für den Einzelhandel sicher stellen. 'Wir kompensieren die höhere Mehrwertsteuer vollständig, um den Rohertrag für den Handel nachhaltig zu sichern. Das geht nicht zu Lasten unserer eigenen Rendite, die wir durch die Optimierung unserer Strukturen weiter erhöhen werden', so Gerhard Weber, Gründer und Vorstandsvorsitzender der GERRY WEBER International AG.

Die hohen Auftragseingänge für die Frühjahr-/Sommerkollektion 2007 sprechen für den Erfolg dieser Strategie. Beim dritten und letzten Programm der Saison, das in den vergangenen Tagen geordert wurde, konnten alle Marken zusammen ein Plus von insgesamt 28,5 Prozent verzeichnen. Unabhängig von der Entwicklung des Marktes und der Konjunktur wird die GERRY WEBER International AG im laufenden Geschäftsjahr das Umsatz- und Ergebniswachstum weiter vorantreiben und die eigene ausgezeichnete Firmenkonjunktur fortsetzen. Ziel beim Ergebnis ist eine zweistellige EBIT-Marge. Das Ergebnis 2006/2007, das nicht mehr durch ähnliche einmalige Effekte belastet sein wird wie das vierte Quartal und damit das Gesamtjahr 2005/2006, wird sowohl absolut steigen als auch bereinigt um die Einmaleffekte deutlich zulegen. Die Eröffnung von zahlreichen weiteren HOUSES OF GERRY WEBER, sowohl in eigener Regie als auch gemeinsam mit Franchise-Partnern, neuen Monolabel Stores im In- und Ausland und jährlich rund 100 zusätzlichen Shop-in-Shop-Flächen im Handel werden die gute Entwicklung fördern. Dadurch und durch die Expansion beispielsweise in Osteuropa, Skandinavien, Kanada und Fernost wird das Wachstumstempo in den nächsten Jahren hoch gehalten.

Ansprechpartner für Investor Relations: Hans-Dieter Kley Tel.: +49 (0)521 185-0 E-Mail: b.uhlenbusch@gerryweber.de www.gerryweber-ag.de

DGAP 14.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Gerry Weber International AG Neulehenstraße 8 33790 Halle/Westfalen Deutschland Telefon: +49 (0)5201 185-0 Fax: +49 (0)5201 5857 E-mail: h.kley@gerryweber.de WWW: www.gerryweber.de ISIN: DE0003304101 WKN: 330410 Indizes: SDAX Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Gerry Weber International AG Inhaber-Aktien o.N. 17,64 +0,23% XETRA
 

Bewertung:
2

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
3 Postings ausgeblendet.
27.03.07 08:40 #5 sag ich ja ... o. T.
 

Bewertung:

29.03.07 22:17 #6 17,71 Euro
Und weiter geht´s!!

 

Bewertung:

04.04.07 17:01 #7 Gerry Weber: Kaufen, Ziel 23,00 (Ind.Res.)
04.04.2007 16:55
GERRY WEBER International AG: kaufen (Independent Research)
Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Lars Lusebrink, Analyst von Independent Research, empfiehlt die Aktie von GERRY WEBER (ISIN DE0003304101 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 330410) zu kaufen.

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2006/07 (31.01.) habe das Unternehmen ein Umsatzplus von 10,5% auf 106,4 Mio. Euro verzeichnet. Die Kernmarke GERRY WEBER habe sich um 12,1% auf 63,2 Mio. Euro verbessert. Das EBIT habe um 13,4% auf 7,6 Mio. Euro zugelegt und die EBIT-Marge habe sich entsprechend auf 7,15% erhöht. Beim EBT sei eine Verbesserung um 13,8% auf 6,6 Mio. Euro verzeichnet worden. Der Periodenüberschuss sei um 15,6% auf 3,7 Mio. Euro bzw. 0,16 Euro je Anteilsschein gestiegen.

GERRY WEBER gehe für das gesamte Geschäftsjahr 2006/07 von einem Umsatzanstieg auf annähernd 500 Mio. Euro sowie dem Erreichen einer zweistelligen EBIT-Marge aus. Die Analysten würden die Prognosen mit Blick auf den deutlichen Anstieg des Auftragseingangs im ersten Quartal für realisierbar halten. Sie würden mit einem Umsatzanstieg in 2006/07 von 12,7% auf 499 Mio. Euro und einer Verbesserung der EBIT-Marge auf 10,3% rechnen. Für 2007/08 würden erneut ein zweistelliges Umsatzwachstum sowie eine weitere Verbesserung der EBIT-Marge in Aussicht gestellt. Die Analysten würden für das laufende Geschäftsjahr nach wie vor ein EpS von 1,37 und für 2007/08 von 1,65 Euro erwarten.

Die Analysten von Independent Research heben ihr Kursziel für die GERRY WEBER-Aktie von 20 Euro auf 23 Euro an und raten nach wie vor den Titel zu kaufen. (Analyse vom 04.04.2007) (04.04.2007/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 04.04.2007  
10.12.07 11:31 #8 Nicht ganz 1 Jahr und nicht ganz + 30 % späte.
    ACAd   GERRY WEBER günstig bewertet -.  18.10.07  
    ACNd   GERRY WEBER: Ralf Weber stock.  17.10.07  
    ACAd   GERRY WEBER akkumulieren - AC.  26.09.07  
    ACAd   GERRY WEBER kaufen - Bankhaus.  24.09.07
 
07.01.08 16:31 #9 GERRY WEBER durchbricht die 500 Mio. Euro-U.
News - 07.01.08 08:58
DGAP-News: Gerry Weber International AG (deutsch)

GERRY WEBER durchbricht die 500 Mio. Euro-Umsatzgrenze

Gerry Weber International AG / Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis

07.01.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2006/2007 bringen zweistellige Zuwächse und Rekordergebnisse bei Umsatz und Ertrag Deutliche Dividendenerhöhung auf 0,50 Euro geplant Umsatzziel von 575 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2007/2008

Die GERRY WEBER International AG konnte mit neuen Rekordwerten in der Unternehmensgeschichte ihre für das Geschäftsjahr 2006/2007 selbst gesetzten Ziele bei Umsatz und Ertrag übertreffen und die Wachstumsdynamik der letzten Jahre eindrucksvoll fortsetzen. Mit rund 505,0 Mio. Euro lagen die Gesamtumsätze nach vorläufigen Zahlen um 14,0 Prozent über dem Vorjahreswert von 442,8 Mio. Euro und außerdem deutlich über den anvisierten 500,0 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg überproportional um 25,9 Prozent auf 51,6 Mio. Euro (Vorjahr: 41,0 Mio. Euro). Die EBIT-Marge verbesserte sich um knapp einen Prozentpunkt von 9,3 Prozent im Vorjahr auf 10,2 Prozent im Geschäftsjahr 2006/2007. 'Mit diesen Rekordergebnissen haben wir ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte aufgeschlagen', erklärte der Vorstandsvorsitzende Gerhard Weber. 'Wir haben die magische Grenze einer halben Milliarde Euro Umsatz durchbrochen und erstmals eine zweistellige EBIT-Marge erzielt. Unsere Expansionsstrategie der letzten Jahre ist daher aufgegangen - und wir werden auch weiterhin ganz auf Wachstum setzen!'

Die deutliche Umsatzsteigerung ist vor allem auf den Zuwachs bei der Kernmarke GERRY WEBER und die sehr gute Entwicklung des Retail-Bereichs zurückzuführen. Das am schnellsten wachsende Segment der GERRY WEBER-Gruppe, das die Erlöse der 66 in Eigenregie betriebenen HOUSES OF GERRY WEBER zusammenfasst, konnte sowohl durch die Neueröffnung von 15 eigenen HOUSES OF GERRY WEBER im Geschäftsjahr 2006/2007 als auch durch das Wachstum auf bereits vorhandenen Flächen zulegen. Aktuell werden insgesamt 177 HOUSES OF GERRY WEBER in Eigenregie oder durch Franchisepartner betrieben.

Auch die Monomarken-Stores des jüngeren Labels TAIFUN-Collection, der Marke für Anschlussgrößen SAMOON-Collection und des erfolgreichen Sublabels GERRY WEBER EDITION entwickelten sich weiterhin sehr positiv. Die 1.198 Shop-in-Shop-Flächen trugen ebenfalls zum Umsatzwachstum bei.

Die signifikante Umsatzerhöhung im Geschäftsjahr 2006/2007 ging einher mit einer deutlich überproportionalen Ertragsverbesserung, die vor allem auf die Ausnahmestellung der GERRY WEBER-Gruppe am Markt zurückzuführen ist. Auch die optimierten Betriebsabläufe und die kosteneffizienten Beschaffungsstrukturen wirkten sich maßgeblich auf die Rendite aus. 'Dass wir sowohl bei den Umsätzen als auch auf der Ertragsseite so stark zulegen konnten, zeigt, dass wir uns strategisch optimal positioniert haben', so Gerhard Weber weiter. 'Wir haben uns nicht nur zum Lifestyle-Konzern weiterentwickelt, sondern mit unserem Retail-Konzept auch auf das richtige Pferd gesetzt und uns erfolgreich gegen unsere Wettbewerber abgegrenzt. Außerdem zahlen sich die internen Umstrukturierungen der letzten Jahre jetzt nachhaltig für uns aus.'

Die sehr gute Ertragssituation veranlasst den Vorstand, der Hauptversammlung am 04. Juni 2008 eine Gewinnausschüttung in Höhe von 11,5 Mio. Euro oder 0,50 Euro je Aktie vorzuschlagen. Dies sind 0,10 Euro je Aktie beziehungsweise 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit der höchsten regulären Dividende der Unternehmensgeschichte sollen die Aktionäre angemessen an der hervorragenden Unternehmensentwicklung beteiligt werden.

Im Geschäftsjahr 2007/2008 will die GERRY WEBER-Gruppe ihr hohes Wachstumstempo fortsetzen. Mit einem Umsatzziel von 575 Mio. Euro strebt das Unternehmen erneut eine zweistellige Steigerung seiner Gesamterlöse an. Der Anstieg der Auftragseingänge für die dritte Kollektion zur Frühjahr-/Sommer-Saison 2008 um 14 Prozent zeigt, dass die GERRY WEBER-Gruppe bestens aufgestellt ist, um dieses Ziel zu erreichen. Zur Forcierung der Retail-Aktivitäten sollen im laufenden Geschäftsjahr weitere 60 HOUSES OF GERRY WEBER eröffnet werden. Außerdem sind für 2007/2008 zahlreiche neue Monomarken-Stores und 250 zusätzliche Shop-in-Shop-Flächen geplant. Auch bei der Rendite will die GERRY WEBER-Gruppe weiter zulegen und ihre EBIT-Marge auf 11,0 Prozent steigern. In den kommenden fünf Jahren sollen sich die Umsätze auf 1 Mrd. Euro verdoppeln. Die EBIT-Marge soll dann bei 15,0 Prozent liegen.

Hans-Dieter Kley Tel.: +49 (0) 52 01 18 5-0 Fax: +49 (0) 52 01 58 57 E-Mail: b.uhlenbusch@gerryweber.de www.gerryweber-ag.de



07.01.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Gerry Weber International AG Neulehenstraße 8 33790 Halle/Westfalen Deutschland Telefon: +49 (0)5201 185-0 Fax: +49 (0)5201 5857 E-mail: h.kley@gerryweber.de Internet: www.gerryweber-ag.de ISIN: DE0003304101 WKN: 330410 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Gerry Weber International AG Inhaber-Aktien o.N. 20,72 -1,33% XETRA
 

Bewertung:
1

07.01.08 16:51 #10 Nach Rekordjahr erh. Gerry W. die Dividende u.
News - 07.01.08 11:41
Nach Rekordjahr erhöht Gerry Weber die Dividende um 25 Prozent

Das Modeunternehmen hat im Geschäftsjahr 2006/07 Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn erzielt. Für die Aktionäre macht sich das Wachstum in einer höheren Ausschüttung bemerkbar.


"Unsere Expansionsstrategie der letzten Jahre ist aufgegangen", sagte Vorstandschef Gerhard Weber am Montag. Als Folge soll die Dividende um 10 Cent auf 50 Cent je Aktie erhöht werden. Der Umsatz des im Oktober 2007 abgelaufenen Geschäftsjahrs sei um 14 Prozent auf 505 Mio. Euro gestiegen. Damit habe das Unternehmen das Ziel um rund 5 Mio. Euro übertroffen. Der operative Gewinn (Ebit) legte noch stärker zu: Er stieg um 26 Prozent auf 51,6 Mio. Euro. Damit erreichte Gerry Weber erstmals eine zweistellige Ebit-Marge von 10,2 Prozent (Vorjahr: 9,3).

Für das laufende Geschäftsjahr 2007/08 prognostizierte der Vorstand einen Umsatzanstieg auf 575 Mio. Euro und eine Ebit-Marge von elf Prozent. Anlass zum Optimismus gäben die um 14 Prozent gestiegenen Auftragseingänge für die dritte Kollektion der Frühjahr/Sommer-Saison, hieß es. Die im Kleinwerteindex Sdax notierte Aktie stieg um knapp zwei Prozent auf 21,40 Euro.





Quelle: Financial Times Deutschland

News drucken  
18.04.08 17:22 #11 Wächst langsam , aber Solide

Sollte man mal riskieren, Wachstumsaussichten sind Ok.

1 Jahr+15,11%
5 Jahre+280,18%

Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2007/08 rechnet der Konzern mit Umsätzen von 575 Millionen Euro. 2008/09 will Gerry Weber Umsatz und Rendite zweistellig steigern. In vier Jahren solle der Umsatz dann bei einer Milliarde Euro liegen.
Dividendenrendite3,03%!
 
07.08.08 18:17 #12 was ist denn mit diesem gerhard weber los???
der kauft doch jetzt schon seit wochen wie verrückt aktien...

unglaublich, was der für ein vertrauen in das unternehmen hat...  

Bewertung:

10.05.09 11:20 #13 Gehen die Lampen an ?
Bankhaus Lampe hat am 30.04.09 ein Kursziel von 21,50 € veranschlagt. Da dies das Bankhaus meines Vertrauens ist kann es ja nun los gehen, erstmal Richtung 19,00 und wer weiss was dann noch kommt.

Ein Einstieg ist meineserachtens noch nicht zu spät, gerade weil der Kurs in den letzten Tagen leicht zurücksetzte und zur Zeit ganz leicht unter meinem EK liegt.

Also, auf gehts GERRY !!  
19.06.09 17:10 #14 Gerry :)
schön anzusehen wie unsere Aktie seit gestern stetig steigt.

Wenn wir heute über 18 schließen geht es am Montag weiter  

Bewertung:
1

22.06.09 18:19 #15 Gerry Weber
Du bist heute der hellste Stern am tiefroten  Börsenhimmel.  
13.07.09 12:15 #16 luftiges OB
Xetra-Orderbuch GWI1 / DE0003304101   Stand: 13.07.2009 11:59  
10.07.:  09:00  | 10:00  | 11:00  | 12:00  | 13:00  | 14:00  | 15:00  | 16:00  | 17:00  
13.07.:  09:00  | 10:00  | 11:00  | 12:00  | 13:00  | 14:00  | 15:00  | 16:00  | 17:00  
Aktueller Aktienkurs + Xetra-Orderbuch von GERRY WEBER INTERNAT.O.N.
Stück    Geld  Kurs Brief     Stück  
           18,08       300  
           18,00       3  
           17,95       729  
           17,92       900  
           17,90       200  
           17,73       127  
           17,72       440  
           17,71       240  
           17,70       219  
           17,69       52  
 
Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/GWI1.aspx [/URL]  
 
100        17,61    
1.390        17,50    
900        17,40    
999        17,26    
100        17,20    
200        17,10    
400        17,01    
300        17,00    
300        16,90    
75        16,70    
 
Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
4.764                   1:0,67          3.210  
04.09.09 12:12 #17 Der Aufwärtstrend ist leider erstmal gebrochen.
Schade, aber der Ausstieg war einfach nicht mehr zu verhindern. Die kriegt man später auch noch billiger.  
04.09.09 12:16 #18 Schön das auch dieser Wert wieder im Plus ist.
Schöne Entwicklung 2009.

Und nun?
-----------
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.
09.09.09 15:44 #19 wimpelbildung
jetzt hat sich in den letzten tagen ein wimpel gebildet, der morgen die spitze erreicht. spitze liegt bei 19,55...dann dürfte es mal wieder zu stärkeren bewegungen kommen. gehe davon aus, dass es dann erstmal zum widerstand bei 19,80 geht, dann auf den bei 20 zu und dann wirds wieder interesanter :)  

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
gerry_weber.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
gerry_weber.png
09.09.09 22:54 #20 hier nochmal in schön :D
 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
gerry_weber_2.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
gerry_weber_2.png
14.09.09 13:51 #21 Multipelkontraktion seit 2006
Die Multipelkontraktion (laufendes KGV, R12) seit 2006/2007 wird im Chart dargestellt. Wenn der Markt wieder die Gerry Weber-Aktie entdeckt und "Ungebrochene Wachstumsdynamik" im Fokus kommt, werden wir wieder Multipelexpansion sehen. Vielleicht Richtung KGV 20...  

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
090914_kgv_r12.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
090914_kgv_r12.jpg
25.09.09 10:21 #22 Ungebrochenes Wachstum,sieht gut aus.
Gewinn steigt erneut.

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=30258
-----------
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.
08.10.09 07:50 #23 Gerry Weber,ungebr. Wachstumsdynamik...
Gerry Weber: Günstige Bewertung 29.09.09
GERRY WEBER kaufen - Bankhaus Lampe 29.09.09
GERRY WEBER kaufen - Nord LB 29.09.09
GERRY WEBER Stopp-Buy-Limit 21,20 EUR - Fran. 25.09.09
Gerry Weber: Gewinn steigt deutlich 24.09.09
-----------
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.
12.11.09 10:15 #24 Gerry Webers Rohmarge steigt
*Berechnet als
Bruttomarge = 1 - ( Materialkosten / (Umsatz + Bestandsveränderung) )

R12: Kumulierte Zahlen für die letzten 4 Quartalen  

Bewertung:


Angehängte Grafik:
bruttomarger12.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
bruttomarger12.jpg
21.01.10 09:09 #25 GERRY WEBER plant Rekorddividende nach erf.
Gerry Weber International AG: GERRY WEBER plant Rekorddividende nach erfolgreichstem Jahr der Unternehmensgeschichte

Gerry Weber International AG / Vorläufiges Ergebnis/Dividende

21.01.2010

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-------------------------------------------------- -------

- Deutliche Umsatz- und Ertragssteigerung im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz internationaler Wirtschaftskrise - Wachstumskurs soll sich im Geschäftsjahr 2009/2010 fortsetzen

(Halle/Westf., 21. Januar 2010) Trotz der globalen Wirtschaftkrise erzielte die GERRY WEBER International AG im Geschäftsjahr 2008/2009 neue Höchstwerte bei Umsatz und Ertrag und setzte ihren langjährigen Erfolgskurs auch unter ungünstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und gegen den allgemeinen Branchentrend eindrucksvoll fort. Nach vorläufigen Zahlen verbesserte sich der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreswert von 570,0 Mio. Euro um 4,2 Prozent auf 594,1 Mio. Euro. Die erfolgreiche Entscheidung, Ertrag vor Umsatz zu stellen, zeigt sich - bedingt durch ein restriktives Forderungsmanagement - nicht nur an der nach wie vor hervorragenden Forderungsausfallquote von rd. 0,1 Prozent, sondern auch an dem überproportional gestiegenen operativen Ergebnis (EBIT), welches sich um 13,6 Prozent von 62,7 Mio. Euro im Vorjahr auf 71,2 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2008/2009 erhöhte. Die EBIT-Marge legte von 11,0 Prozent auf 12,0 Prozent zu.

Die stärksten Wachstumsimpulse lieferten die in Fremd- und Eigenregie geführten 334 Retail-Stores, von denen derzeit 195 in Fremdregie geführt werden. Aber auch im Wholesale-Geschäft konnte die Anzahl der Shop-in Shop-Flächen auf 1803 gesteigert werden. Hiermit wird einmal mehr bewiesen, dass GERRY WEBER als ein verlässlicher Handelspartner gesehen wird, der daran interessiert ist, dass seine Kunden gute Umsätze und beste Renditen erzielen. 'Die Informationen, die wir am Point of Sale gewinnen, fließen sofort in unsere Kollektionen ein. Alle Prozesse unseres Unternehmens richten wir konsequent an den Anforderungen der Endverbraucherin aus. Da alle Marken unter einem Dach angesiedelt sind, können wir hieraus Synergien generieren und die Marken stärken ', erklärte der Vorstandsvorsitzende Gerhard Weber. Für ihre Einzelhandelskunden ist die GERRY WEBER-Gruppe ein Erfolgsgarant. Mit attraktivem Design und moderaten Preisen hat sich das Unternehmen in den letzten Jahren in der gehobenen Mitte etabliert, und ist lt. Aussage der Fachzeitschrift 'Textilwirtschaft' zu einem 'Leuchtturm' in diesem Marktsegment geworden.

Die ausgezeichnete Renditesituation des Unternehmens veranlasst den Vorstand, der Hauptversammlung am 1. Juni 2010 eine Dividende in Höhe von 0,85 Euro je stimmberechtigter Aktie vorzuschlagen. Dies sind gut 13 Prozent bzw. 0,10 Euro je Aktie mehr als im Vorjahr. Die kontinuierliche Erhöhung der Dividende in den letzten Jahren zeigt, dass die Aktionäre angemessen am nachhaltigen Erfolg der GERRY WEBER-Gruppe beteiligt werden.

Das Unternehmen geht auch im laufenden Geschäftsjahr nicht von einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in Großbritannien, Spanien, Griechenland und Osteuropa aus und wird deshalb sein restriktives Vorgehen auf den Auslandsmärkten zur Sicherung der Rendite beibehalten. Der Vorstand rechnet für das Geschäftsjahr 2009/2010 mit einem Konzernumsatz zwischen 615 - 620 Mio. Euro. Die EBIT-Marge soll auf 13 Prozent steigen.

Die Retail-Aktivitäten mit eigenen und fremden Stores sollen weiter ausgebaut werden. Für das Gesamtjahr 2009/2010 plant die GERRY WEBER-Gruppe etwa 70 - 80 Neueröffnungen von HOUSES OF GERRY WEBER in Eigen- und Fremdregie, davon circa 45 außerhalb Deutschlands. 'Die Konzentration am Markt wird sich fortsetzen, und das Ausscheiden weiterer Wettbewerber bietet uns sehr gute Wachstumsperspektiven', kommentierte der Vorstandsvorsitzende abschließend. 'Wir decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Kollektionserstellung bis zum Point of Sale ab. Damit haben wir eine Alleinstellung am Markt erreicht und sind optimal aufgestellt, um unseren Expansionskurs fortzusetzen.'

Seit April 2009 betreibt die GERRY WEBER-Gruppe sehr erfolgreich Concessions-Flächen bei der größten spanischen Kaufhauskette El Corte Inglés. Die Anzahl dieser Flächen beläuft sich aktuell auf 13. In den nächsten Jahren wird Gerry Weber auf allen 60 El Corte Inglés Flächen präsent sein.

Auch die Kooperation mit den Wholesale-Kunden wird intensiviert. Innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre will die GERRY WEBER-Gruppe mit zwei Dritteln ihrer Kunden auf Basis von Vertrauenslimits zusammenarbeiten. Die Zahl der Shop-in-Shops wird außerdem im laufenden Geschäftsjahr um rund 180 auf insgesamt 1983 steigen.

Ansprechpartner für Investor Relations: GERRY WEBER International AG Sandra Steltenkamp Neulehenstraße 8 D-33790 Halle/Westfalen Tel. 05201 - 185 0, Fax 05201 - 162 19 Email: s.steltenkamp@gerryweber.de

21.01.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de  
22.01.10 09:29 #26 Lob von Analystenseite
Stock-World Redaktion – Der Modekonzern Gerry Weber bekommt für die heute vorgelegten Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr, wir berichteten, Lob von Analystenseite.
So bestätigt das Bankhaus Sal. Oppenheim die Kaufempfehlung für die Aktie des Konzerns. Der faire Wert für das Papier wird bei 27,30 Euro gesehen. Zuvor lag dieser bei 24 Euro. Die Anhebung begründen die Analysten mit den höheren Margen, die der Modekonzern erzielt. Je Aktie von Gerry Weber wird für das laufende Jahr ein Überschuss von 2,35 Euro verzeichnet.

Noch optimistischer ist man beim Bankhaus Lampe, was das Kursziel angeht. Dort hat man das erwartete Aufwärtspotenzial vergrößert, sieht die Zielmarke nun bei 32,00 Euro statt wie zuvor bei 27,50 Euro. Auch hier gibt es die Bestätigung der Kaufempfehlung. Für das laufende Geschäftsjahr erwarten die Experten einen Überschuss von 2,24 Euro je Aktie, der 2010/2011 auf 2,40 Euro steigen soll. Die vorläufigen Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres 2008/2009 hätten die Experten positiv überrascht und begründen nach ihren Angaben die Anhebung der Zielmarke.

Quelle:http://www.stock-world.de/nachrichten/stwexklusiv/...w.stock-world.de  
22.01.10 09:56 #27 HSBC Kurszielanhebung
HSBC hat das Kursziel für Gerry Weber von 24,00 auf 28,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen.  
26.01.10 13:57 #28 elNacho
ja ja Kursempfehlungen ohne Ende, die Märkte gehen gerade enorm hoch und Gerry Weber Aktie immernoch 5,5% im minus. Komisch, das sind diese scheiß Maschinen am Markt  

Bewertung:
1

22.03.10 13:05 #29 trotz krise und börsencrashs
schaut euch mal den kursverlauf dieser aktie an. er ist einfach wunderschön.und es macht spass in diesem wert investiert zu sein.  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...